„Wie leben Sie mit dieser Schande, Herr Bednarz?“

Journalismus aus der Gosse … DER SPIEGEL

Der Honigmann sagt...

Gastbeitrag:

Nicht etwa, dass unter den unlängst gefeuerten Chefredakteuren MASCOLO und BLUMENCRON  nicht geschwindelt wurde, dass sich die Balken der Lafette des Sturmgeschützes der Demokratie DER SPIEGEL zum Bersten bogen. Gott bewahre. Mit Chefredakteur BÜCHNER aber  wird die Sache hanebüchen:  Hetze, Hatz und Hinterlist soweit das Auge guckt.

Im Fokus des SPIEGEL 41/7.10.13 das Interview des syrischen Präsidenten Baschar  al-ASSAD. Damit auch der letzte Lese-Loser schnallt, was  von dem zu halten ist, wird der auf dem Titel erkennungsdienstlich abgelichtet: faltig, ungepflegt, unsympathisch, dämonisch, mit Überschriftsbalken „Wie leben Sie – mit dieser Schuld, – Herr Assad?“zweigeteilt. Untertitel: SPIEGEL-GESPRÄCH MIT DEM SYRISCHEN DIKTATOR.

Da ja einer auf die Idee kommen könnte, den als „Gespräch“  getarnten Versuch, das legitime Oberhaupt eines souveränen Staates vorzuführen, für sich sprechen zu lassen, werden Hausmitteilung und Einführung vorangestellt.  PROLOG:  „Baschar al-Assad ist der Feind Europas und Amerikas.“  Und: „ Wird man den Krieg in…

Ursprünglichen Post anzeigen 768 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s