Nach verstärkter NATO-Aktivität: Russland kündigt Gegenschritte an

Die Flagge der NATO

23:15 16/04/2014
BRÜSSEL, 16. April (RIA Novosti).

Nach dem Beschluss der nordatlantischen Allianz zur verstärkten Verteidigung seiner Verbündeten hat Russlands NATO-Botschafter Alexander Gruschko Gegenschritte Moskaus angekündigt.

Nach dem Beschluss der nordatlantischen Allianz zur verstärkten Verteidigung seiner Verbündeten hat Russlands NATO-Botschafter Alexander Gruschko Gegenschritte Moskaus angekündigt.

„Wir werden die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um einer Bedrohung für die Sicherheit Russlands vorzubeugen“, erklärte Gruschko am Mittwoch in Brüssel. „Wir werden noch klarstellen, in welchem Maße die (von der NATO) angekündigten Pläne und ihre Verwirklichung die Interessen der militärischen Sicherheit Russlands und unserer Verbündeten tangieren werden. Aber in jedem Fall werden ausreichende Schritte unternommen, um eine Unterhöhlung der Stabilität und der Sicherheit nicht zuzulassen“, sagte der russische Diplomat. Zum Inhalt der geplanten Schritte machte er aber keine Angaben.

Am Mittwoch waren in einer Sitzung des NATO-Rates in Brüssel angesichts der Krise in der Ukraine zusätzliche Schritte zur Verstärkung der Sicherheit beschlossen. Die Allianz schicke Flugzeuge und Soldaten in mehrere ihrer östlichen Bündnisstaaten. Die verstärkte Präsenz von Militärs aus anderen NATO-Staaten solle die Sicherheitsgarantie der Allianz bekräftigen. „Falls nötig, werden in den kommenden Wochen und Monaten weitere Maßnahmen folgen“, erklärte der scheidende NATO-Generalsekretär, Anders Fogh Rasmussen.

© RIA Novosti.

 

Schiffe würden „in die Ostsee, in das östliche Mittelmeer und nötigenfalls anderswohin“ in Marsch gesetzt. Die Verteidigungspläne der NATO würden „überarbeitet und gestärkt“. „Wir werden mehr Flugzeuge in der Luft haben, mehr Schiffe im Wasser und wir werden auf dem Land eine erhöhte Bereitschaft haben“, sagte Rasmussen.

Vor Journalisten machte er aber keine Angaben zur Zahl der Soldaten, die in die östlichen NATO-Länder verlegt werden: „Es werden genug sein, um unsere Bereitschaft zu verbessern und um nötigenfalls für mehr vorzubereiten.“ Der NATO-Rat reagierte mit der demonstrativen Entsendung von Militärs auf Bitten der drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sowie Polens und Rumäniens.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Nach verstärkter NATO-Aktivität: Russland kündigt Gegenschritte an

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Die USA vergessen, wer Nordpol, Südpol und die Menschheit an Massen vorrangig beliefert! Es sind Russen und Chinesen, sowie der asiatische Teil der Welt, der die russische Freundschaft, wie auch die der Deutschen schätzt! Verräter am menschlichen Leben, wie auch an der Zerstörung des Lebensraumes werden, siehe deren Denke an Geld und durch Zinsen erwirtschaftet, keinen Erfolg an deren Gelüsten zur Sklaverei finden! Ein Hoch, endlich, Wladimir Putin, das es noch eine Reaktion aus dem Sonnenaufgang gibt! Glück Auf meine Heimat und allen friedliebenden Menschen meine Grüße zum Wochenanfang!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s