Russland beschränkt Export von Raketentriebwerken

13. Mai 2014

  • Keine Verlängerung für ISS

Moskau – Als Reaktion auf die US-Sanktionen in der Ukraine-Krise schränkt Russland die Zusammenarbeit mit den USA in der Raumfahrt ein. Bislang haben es beide Staaten vermieden, ihre politischen Differenzen in die Raumforschung zu tragen. Die Internationale Raumstation ISS und andere gemeinsame Prestigeprojekte der Raumfahrt galten im Gegenteil als Paradebeispiele russisch-amerikanischer Zusammenarbeit und als Fels in der Brandung einer bewegten Weltpolitik.

Nun erklärte Russlands Vize-Ministerpräsident Dmitri Rogosin in Moskau, sein Land werde einer Bitte der USA nicht nachkommen, die ISS vier Jahre länger zu nutzen. Nach bisherigen Planungen soll sie 2020 ihren Dienst einstellen. Nach der Stilllegung ihrer Shuttle-Flotte 2012 sind die USA auf russische Raketen zum Transport von Astronauten zur ISS angewiesen.

Außerdem werde Russland Raketentriebwerke nur noch unter der Bedingung an die USA liefern, dass sie nicht für Militärsatelliten genutzt würden, sagte Rogosin am Dienstag. Auch das amerikanische Satelliten-Navigationssystem GPS gerät ins Visier der Moskauer Führung. Der Betrieb dafür notwendiger Einrichtungen in Russland werde ab Juni ausgesetzt, sagte Rogosin. Wenn die USA nicht bereit seien, über die Installation entsprechender Anlagen für das russische Navigationssystem Glonass in den USA zu verhandeln, könnten die GPS-Anlagen in Russland völlig stillgelegt werden.

Die USA haben Sanktionen gegen Russland verhängt, um es wegen seiner Politik in der Ukraine-Krise zu bestrafen. Dazu gehören auch Exportverbote für Hochtechnologie-Produkte, die dem russischen Militär nutzen könnten. (Reuters, 13.5.2014)

Original bei: http://derstandard.at/1399507434847/Russland-beschraenkt-Export-von-Raketentriebwerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s