Die Menschen werden immer dümmer

momentan ist die Dummheit der meisten Deutschen zu offensichtlich, das römische Brot und Spiele Gehabe hat wieder vollen Erfolg , alle sitzen vor der Glotze, schreien Begeisterungsstürme für eine deutsche Mannschaft die zu 40% aus Ausländern besteht und alles Andere, was wirklich wichtig ist, das interessiert den dressierten Deutschen nicht

News Top-Aktuell

Diesen Artikel sollten Sie von Anfang bis Ende aufmerksam studieren. Sie werden dadurch alles andere als dümmer.

Gute Nachricht für sogenannte „Regierungen“ und sonstige Berufskriminelle: Die durchschnittliche Intelligenz der Menschen schwindet mehr und mehr.

Zu diesem Ergebnis kam nun ein amerikanischer Forscher.

Begründung: Vor Tausenden Jahren, als die Menschen noch in kleinen Gruppen durch die Wildnis streiften, waren intellektuelle Fähigkeiten entscheidend zum Überleben eines jeden Menschen.

Seit die Menschheit jedoch Ackerbau betreibt und in größeren Gemeinschaften zusammenlebt, ist die Intelligenz des Einzelnen weniger wichtig geworden, schreibt der Entwicklungsbiologe Gerald Crabtree von der kalifornischen Stanford University im Fachblatt «Trends in Genetics».

Die menschliche Intelligenz hängt von rund 2000 bis 5000 Genen ab. Diese Erbanlagen für das Gehirn seien Studien zufolge besonders anfällig für Mutationen, schreibt Crabtree.

Er vermutet, dass die Menschheit in den vergangenen 120 Generationen – also etwa 3000 Jahren – Schritt für Schritt an Intelligenz einbüßte.

Bekämen wir heutzutage Besuch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.976 weitere Wörter

2 Gedanken zu „Die Menschen werden immer dümmer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s