Experten: Ukraine-Konflikt kann Krieg in EU auslösen

Thema: Entwicklung in Ostukraine

Experten: Ukraine-Konflikt kann Krieg in EU auslösen

19:23 15/07/2014
MOSKAU, 15. Juli (RIA Novosti).

Ein Konflikt kann sich nach Expertenansicht nie nur innerhalb der Grenzen des betroffenen Landes abspielen. „In jeden Konflikt wird normalerweise eine große Zahl der Teilnehmer der Kampfhandlungen verwickelt“, sagte Dmitri Danilow, Leiter des Departements Europäische Sicherheit des Europa-Instituts der Russischen Akademie der Wissenschaften, am Dienstag in Moskau.

„Die polnische Regierung befürchtet bereits, dass der ‚russisch-ukrainische Konflikt‘ bald die Grenzen Polens erreichen könnte, was tatsächlich nicht ausgeschlossen ist“, sagte der Experte in der Videokonferenz „Krieg im Zentrum Europas: Wie der Weg zum Frieden in der Ukraine zu finden ist? Blick aus Moskau und Berlin“.

Ukraine-Konflikt kann Krieg in EU provozieren

„Wenn der Konflikt im Südosten der Ukraine bis Jahresende nicht ins Stadium friedlicher Verhandlungen übergeht, könnte er in drei bis fünf Jahren einen ‚Bruderkrieg‘ in der Europäischen Union auslösen“, meinte der ukrainische Politologe Rostislaw Ischtschenko. „Wenn die Etappe der politischen Beilegung dieses Konflikts nicht zum Januar kommenden Jahres beginnt, werden wir in drei bis fünf Jahren an diesem Tisch besprechen, ob sich Russland einmischen sollte, um den Brudermord in der Europäischen Union zu stoppen“, sagte er.

© RIA Novosti.

 

„Ich würde nicht behaupten, dass zwischen Bayern und Preußen eine Grenze gezogen wird. Aber ich bin mir nicht sicher, dass Deutschland in der Lage sein wird, seine territoriale Integrität zu erhalten“, betonte der Ukrainer.

Entwaffnung der Volksmilizen wäre zu früh

Der stellvertretende Dekan der Fakultät für Weltwirtschaft und internationale Beziehungen der Moskauer Wirtschaftshochschule, Andrej Susdalzew, äußerte sich skeptisch zur Idee der Entwaffnung der Volkswehr im Osten der Ukraine und eines „weichen“ demokratischen Szenarios der Beilegung des Konflikts in nächster Zeit. „Demokratische Prozesse bedeuten, dass Kämpfer und Aufständische in der Ostukraine in das örtliche Parlament gewählt werden. Sie (Aufständische und die Kiewer Behörden) wollen nicht zusammen leben, weil sie einander hassen. Darüber sollte man sich klar werden“, sagte Susdalzew.

© RIA Novosti. Evgeny Biyatov

Die Krim an allem „schuld“

Der Konflikt habe mit der Einverleibung der Krim durch Russland begonnen, meinte der Experte Wolfgang Richter von der deutschen Stiftung Wissenschaft und Politik. Zuvor hätten sich alle Parlamentarier und alle politischen Gruppierungen (in der Ukraine) dazu äußern sollen. Es sei ein langer Prozess, was es auf der Krim nicht gegeben habe: Man hätte wenigstens die Meinung der ukrainischen Behörden dazu erfahren können. Es habe Stellungnahmen von OSZE-Vertretern gegeben, dass alles quasi in Ordnung gewesen sei. Aber der eigentliche Beitrittsprozess sei falsch verlaufen, betonte der deutsche Experte.

Die Videokonferenz hatte zum Ziel, die Öffentlichkeit auf die humanitäre Katastrophe im Südosten der Ukraine aufmerksam zu machen. Bislang haben rund 300 000 Bürger der Ukraine in Russland einen Flüchtlingsstatus beantragt. Darüber hinaus droht der Konflikt im Osten des Landes, sich über die Grenzen der Ukraine auszubreiten.

2 Gedanken zu „Experten: Ukraine-Konflikt kann Krieg in EU auslösen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s