Russische Antwort auf den US – Raketenschirm

S-500, eine wirksame Waffe gegen Marschflugkörper

S-500, eine wirksame Waffe gegen Marschflugkörper

STIMME RUSSLANDS Zu einer wirksamen Antwort auf das Näherrücken der amerikanischen Raketenabwehr an die Grenzen Russlands wird das Fla-Raketensystem S-500 werden. Russische Militärangehörige rechnen damit, dass bei den Truppen der Luft- und der Weltraumverteidigung mindestens fünf Komplexe S-500 im Rahmen des staatlichen Rüstungsprogramms bis 2020 ankommen werden.

Ihren Gefechtsmöglichkeiten nach wird dieses Fla-Raketensystem das in der Bewaffnung stehende System S-400 „Triumph“ und dessen ausländisches Analogon, das amerikanische THAAD-System, bedeutend übertreffen. Laut Informationen aus offenen Quellen wird die Zielortungsentfernung bei S-500 um 200 Kilometer größer sein als bei S-400, d.h. sie wird etwa 800 Kilometer betragen. Wie der Oberbefehlshaber der Luftstreitkräfte Russlands, Viktor Bindarjew, zuvor mitteilte, wird das System imstande sein, Aufgaben zur Bekämpfung von operativ-taktischen Raketen, Raketen mittlerer Reichweite sowie von Zielen im erdnahen Weltraum zu erfüllen. Experten äußern unterschiedliche Vermutungen darüber, über welche technischen Charakteristika dieser superleistungsfähige und geheimnisvolle Komplex verfügen werde. Doch alle sind sich dessen sicher, dass S-500 die Leistungskraft der Luft- und der Weltraumverteidigung Russlands drastisch verstärken werde. Das neueste Fla-Raketensystem werde es ermöglichen, sowohl Aufgaben der Raketenverteidigung als auch die der Flugzeugabwehr zu lösen, das heißt im Rahmen eines Systems werde die Lösung von zwei Aufgaben vereinigt, stellt Michail Chodarjonok, Chefredaktor der Zeitschrift „Wosduschno-kosmitscheskaja Oborona“ (Luft- und Weltraumverteidigung)fest:

„Das System wird es ermöglichen, ballistische Raketen mittlerer Reichweite und Gefechtsblöcke von interkontinentalen ballistischen Raketen an ihrem Endabschnitt mit einer recht hohen Wirksamkeit zu vernichten. Was das Erscheinen des Systems selbst in der Bewaffnung der Armee Russlands anbelangt, so sieht das Jahr 2017 als der optimistischste Termin aus. Ist S-500 imstande, die Raketenabwehrsysteme der nationalen Raketenabwehr der USA und deren Elemente zu vernichten, die auf dem europäischen Kontinent entfaltet worden sind? Diese Aufgabe dürfte sogar für S-500 ziemlich schwierig sein, denn die Rakete wird eine Antirakete des hypothetischen Gegners einholen müssen. Sowohl die eine als auch die andere absolvieren ihren Flug mit Geschwindigkeiten, die an der Geschwindigkeitsgrenze liegen.“

Daher muss sich das System, wenn es darauf ankommt, eine Abfangrakete einzuholen, in unmittelbarer Nähe von den Startplätzen des Raketenabwehrkomplexes befinden. In letzter Zeit wird in der Expertengemeinschaft viel von den Arbeiten zur Entwicklung von neuen Arten der Waffen, der Hyperschallwaffen und der kinetischen Waffen, gesprochen. Es ist bekannt, dass bestimmte Arbeiten in dieser Richtung von den Amerikanern betrieben werden. Viele Experten meinen, dass ein militärisches Programm für die Entwicklung neuer Arten von Rüstungen im Weltraum in den USA auf vollen Touren umgesetzt werde. In diesem Kontext wäre es wichtig, zu wissen, ob der Komplex S-500 imstande sein wird, neue Arten von Waffen zu bekämpfen. Er wird es imstande sein, und zwar recht wirksam, meint Michail Chodarjonok:

„S-500 ‚Triumphator-M’ kann unter anderem hyperschallschnelle Marschflugkörper, deren Reisegeschwindigkeit 5.500 Kilometer pro Stunde und mehr beträgt, bekämpfen. Eine solche Aufgabe wurde von den vorausgegangenen Generationen der Fla-Raketensysteme im Allgemeinen nicht gelöst, in diesem System aber wird sie umgesetzt werden. Dafür ist das Vorhandensein eines außerordentlich leistungsfähigen Funkmessgeräts und einer sehr gut entwickelten digitalen Rechentechnik erforderlich.“

Besonders wichtig ist dabei, dass die Entwickler des Systems das Eingreifen des Menschen, welcher es bedient, in allen Etappen der Ortung, der Arbeiten, welche dem Start vorausgehen, und im Prozess des Heranleitens maximal ausschließen. Das setzt das höchste Niveau der Automatisierung im Rahmen dieses Systems voraus.

Heute befinden sich im Kampfbestand der Truppen der Luft- und der Weltraumverteidigung Russlands Fla-Raketensysteme mittlerer Reichweite S-300PM, die perspektivischen Fla-Raketensysteme großer und mittlerer Reichweite S-400 „Triumph“ sowie die Fla-Raketen- und Kanonenkomplexe geringer Reichweite „Panzyr-S“. Die neuesten S-500, bei denen es sich um Systeme der fünften Generation handelt, werden Russland befähigen, die Gefahren eines Luft- und Weltraumangriffs des eventuellen Gegners effizient zu erwidern. Nach Ansicht von Experten wird gerade der Komplex S-500 eine sehr wichtige Rolle beim Schutz der strategischen Nuklearkräfte des Landes vor einem überraschenden Angriff ballistischer Raketen und Marschflugkörper des Gegners spielen können.

Die Truppen der Luft und der Weltraumverteidigung verbinden große Hoffnungen mit dem perspektivreichen Fla-Raketensystem. Wie zuvor im Entwicklungsbüro „Almaz-Antei“, dem Unternehmen, welches den Komplex entwickelt, mitgeteilt wurde, würden die Lieferungen von S-500 an die Armee Russlands 2017 – 2018 beginnen.


Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_01_27/S-500-eine-wirksame-Waffe-gegen-Marschflugkorper-0349/

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Russische Antwort auf den US – Raketenschirm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s