Erwerbsminderungsrente: Hartz IV muss nicht zurückgezahlt werden

Norbertschulze1's Blog

Erwerbsminderungsrente: Hartz IV muss nicht zurückgezahlt werden

  1. Januar 2016

Das Sozialgericht Gießen hat entschieden: Ein Hartz IV Empfänger muss die vom Jobcenter bezogenen Leistungen nicht zurückzahlen, nachdem ihm die Deutsche Rentenversicherung Hessen nachträglich eine Erwerbsminderungsrente gewährt hat.
 

image

Jobcenter fordert 2.952 Euro

Insgesamt 2.952 Euro forderte das Jobcenter von einem Hartz IV Empfänger, der vom 01. Dezember 2012 bis zum 30. April 2013 Hartz IV im Leistungsbezug stand. Grund für die Forderung war, dass dem 31-Jährigen die Deutsche Rentenversicherung Hessen eine Rente wegen voller Erwerbsminderung ab dem 01. Dezember 2012 in Höhe von 615,82 Euro zugesprochen hatte. Die DRV Hessen zahlte ihm daraufhin noch 743,61 Eruo aus, also exakt der Differenzbetrag zwischen den bewilligten Hartz IV Leistungen und seinem Gesamtrentenanspruch in Höhe von 3.695,61 Euro. Sehr zum Missfallen des Jobcenters.

Verwirrspiel beginnt – Wer zahlt und wer zahlt nicht

Auf dem Rücken des Hartz IV Empfängers trugen die Leistungsträger nun ihren Bürokratie Wahnsinn…

Ursprünglichen Post anzeigen 204 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s