+++WICHTIG+++An alle Haus,-und Grundstückseigentümer!+++WICHTIG+++

Bedenkt bitte, wenn Ihr Eure Grundrechte für Häuser und Grundstücke nicht beim Kataster Amt bis Ende des Jahres geltend macht, verliert Ihr Eure Häuser und Grundstücke am 1. 1. 2017 an die EU über das Gewohnheitsrecht.

Ihr müßt Euch die Grundbuch-Mutterrolle holen – egal was die sagen, besteht darauf und geht nicht bevor ihr sie habt – auch wenn sie die Polizei rufen – bleibt darauf bestehen, daß Ihr sie haben wollt- und zwar heute noch!

Ihr laßt Euch ein Siegel des Katasteramtes mit dem Siegel auf „12 Uhr“ (die wissen was das heißt!) geben und verlangt, daß sie keinen Siegelbruch begehen – sprich Siegel schräg darauf und ins Siegel geschrieben!

Danach verlangt Ihr, daß sie handschriftlich den Nachtrag :
“ Herr/Frau Sowieso ist Eigentümer und Besitzer dieser Flurstücke mit allem darauf befindlichen Gebäuden und sonstigen Dingen.“

Nun kommt darunter lesbar die Unterschrift des Bearbeitenden! Und zwar Vorname, Familienname! Achtet darauf und sagt es ihnen vorher, so daß die wissen, daß IHR wisst!

Sie müssen dann noch in das „REICHSKATASTERAMT“ in Krakau eingetragen werden, was praktisch ein jeder gute Anwalt, der an der Grenze zu Polen wohnt, auch machen kann…
(ja….es gibt das alte Reichskatasteramt noch, nur weiß es leider niemand mehr…!)

Bitte erkundigt Euch umgehend, das hat nichts mit „Reichsbürger oder Reichideologie“ zu tun, das ist bitterer Ernst!!! Am 01.01.2017 laufen die Bodenrechte für Deutschland aus!

Nun wisst Ihr auch, warum so einige „zugereisten Facharbeiter“ Fotos von  Häusern gemacht und frech gesagt haben, in ein paar Monaten gehört dein Haus mir…!

Und die EU wird Euch Eure Häuser wegnehmen – mit Polizei oder Notfalls mit der EUROGENFOR – die Privatarmee der EU, dazu gegründet…!

 

 

Von Dr. C (Coldwell) gepostet auf FB
https://www.facebook.com/dr.leonard.coldwell/?hc_ref=NEWSFEED&fref=nf

 

 

Gruß an die Häuslebauer und Grundstückseigentümer – und an die Mutigen!
Viele haben es schön gemacht und haben sich nicht abwimmeln lassen…zuletzt mit 200 Leuten ins Amt, da ging nichts mehr…  :-D  :-D  :-D

Kräutermume

Danke an Kräutermume

 

Advertisements

69 Gedanken zu „+++WICHTIG+++An alle Haus,-und Grundstückseigentümer!+++WICHTIG+++

  1. „REICHSKATASTERAMT“ in Krakau.
    Wer kann die genauer Anschrift, etc. der Gemeinschaft mitteilen?
    Ich habe keinen „Grenz-Anwalt“ gefunden, der das kann oder weis. Ansonsten hbe ich auch nirgendwo eine Antwort erhalten.

    Gefällt mir

  2. Wir haben den Auszug aus dem Liegenschaftskataster Flurstücks- und Eigentumsnachweis mit Bodenschätzung geholt. Mir dem Siegel kostet es 30 Euro. Mein Mann ist Besitzer des Staatangehörigkeitsausweises, aber wir hatten den nicht mit. Bekommt man mit dem Ausweis etwas anderes?

    Gefällt mir

    • Ich habe folgendes bei Honigmann gelesen:
      -Das Katasteramt kann auch bei der Eigentumssicherung nicht
      helfen, weil alle Eintragungen in den Grundbüchern ohne
      Bestandsschutz sind, weil es keine Gerichte gibt, die nach
      deutschem Recht Eintragungen in den Grundbüchern vornehmen
      dürfen.-

      Gefällt mir

  3. Pingback: WARNUNG VOR REICHSKATASTERAMT KRAKAU / REICHSBÜRGER ADRIAN URSACHE | Inside-Berlin.de

  4. Pingback: WARNUNG VOR REICHSKATASTERAMT KRAKAU / REICHSBÜRGER ADRIAN URSACHE | Terraherz

  5. Pingback: +++++ Wichtig +++++ – michaellanzblog

      • leute Krakau liegt nicht im ehemaligen kaisereich und wahr auch nicht zu adolfs zeiten ein teil des deutschen reichs da es auserhalb von schlesien liegt also zu weit südlich.
        versucht es mahl in ostpreusen in russisch besetzten teil.

        Gefällt mir

  6. Jetzt mal eine dumme Frage : wieso geht mein Eigentumsrecht an die EU ?
    Die EU hat doch mit der Firma BRD einen Vertrag , oder ? und die FIRMA BRD kann nicht veräussern, was sie nicht besitzt, tut sie ja aber …
    Rechtswirksam, kann die Firma BRD keine Verträge für Deutschland abschleissen —- denke ich
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

    • Dennoch tut sie es, da das Deutsche Reich nach wie vor keine gewählte Regierung besitzt und somit noch immer Handlungsunfähig ist.
      Die staatenlose Bevölkerung Deutschlands hat weder Besitz- noch Eigentumsrechte. Nachzulesen bei den Alliierten.
      Jeder Deutsche allerdings kann sich allerdings auf die Haare Landkriegsordnung berufen und mit den vorgegebenen Mitteln sein Eigentum sichern.
      Bedenke bitte die BRD ist nicht Deutschland.

      Gefällt mir

  7. so weit ich weiß laufen die bodenrechte erst am 27.10.2017 aus und nicht am 1.1.2017
    da 99 Jahre bodenrecht die der letzte keiser noch vergeben hat, ein tag später ist er weggeputscht worden aber sie konnten nicht and den grund und boden rann, was nächstes jahr aber so weit sein könnte nur deswegen holt die merkel soviele neue leute ins land die bekommen dann euer haus und euer auto und ihr habt dann das land innerhalb von 2 tagen zu verlassen..

    Gefällt mir

    • Viele meinen offensichtlich mangels besserem Wissen, das der Kaiser ein „echter“ Kaiser war. Unter anderem ist in der Reichsverfassung 1871 (welche keine Staatsverfassung ist) in Art. 11 folgendes zu lesen:
      „Das Präsidium des Bundes steht dem Könige von Preußen zu welcher den Namen „Deutscher Kaiser“ führt“. Der Titel Deutscher Kaiser (und zwar genau so geschrieben, beide Worte gehören zwingend zusammen und bilden diese jur. Person) selbst ist ein Präsident des Bundes, ein primus inter pares. Kein Kaiser wie man es vorher kannte, weder vom Papst noch sonst jemandem gekrönt, aber ausgerufen. Alle die noch glauben, das deutsche Reich von 1871-1918 ist ein Staat, sollte sich von diesem Gedanken verabschieden, es ist so etwas wie ein Verein. Die Souveränität liegt in den Bundesstaaten, damit auch Bodenrechte. „Deutscher Kaiser“ konnte niemals Bodenrechte des Reichs halten oder vergeben, da liegen diese nicht und genannter Titel des Königs von Preußen hätte dies allenfalls in seinem eigenen Königreich veranlassen können. Etwas besseres Geschichtswissen kann also nicht schaden, dann weiß man auch worüber man redet und muß nicht verbreiten was man irgendwo gelesen hat. Das ist der Unterschied zwischen Glauben und Wissen. Wer nix weiß, muß zwangsläufig alles glauben was er liest, sieht oder hört. Diese Leite die nichts wissen, müssen jetzt leider weiter an den Osterhasen und den Weihnachtsmann glauben, ach, dann nehmen wir doch gleich das Sandmännchen und sonstiges dazu das man „nicht“ weiß. ;-)

      Gefällt mir

      • Es geht auch nicht um die Bodenrechte der Kaiserverfrassung, sondern der Verfassungen der einzelnen Bundesstaaten des Kaiserreiches , darin wie Du richtig anmerktest sind die Bodenrechte verankert.
        Dennoch muß jetzt gehandelt werden, sonst isz jeglicher Besitz an die EU verschachert, dank den Berliner US – Vasallen

        Gefällt mir

      • Das ist unkorrekt!! Die internen Rechte des Grund und Boden für DEUTSCHE laufen definitiv am 31.12.2016 ab – nicht einen Tag später… das sogenannte Datum im Februar dient der Enteignung der Grundstücks,-und Hauseigentümer! Dann ist es offiziell schon in EU – Händen und kann NICHT mehr rückwirkend beantragt oder genehmigt werden!

        Gefällt mir

      • > Das ist unkorrekt!! Die internen Rechte des Grund und Boden für DEUTSCHE laufen definitiv am 31.12.2016 ab – nicht einen Tag später

        Das wiederum würde ich anders schreiben.
        Die Rechte an Grund und Boden laufen für DEUTSCH (siehe Personalausweis -> Staatsangehörigkeit) ab. Und die haben wenig Chancen daran was zu ändern.
        Für §5EGBGB(1)2:Ist die Person auch DeutschE, geht diese Rechtsstellung vor -> sieht das schon anders aus.
        Deutscher oder Deutsche (MP,MicroPrint, klein geschrieben, wie es die „Amtssprache“ vorgibt) haben Ihre Abstammung nachgewiesen (die Deutscheneigenschaft) und zwar vor 1913.
        Dazu gibt es sogar einen Ausweis, den der Bund (Vatikanbund durch u.a. das Konkordat) nicht mehr oder nur mit extrem viel Nachdruck ausstellt. Ich habe es noch nicht geschafft diesen zu bekommen, kenne auch noch keinen, der einen neu jetzt ausgestellt bekommen hat. Sehr sehr hohe, beurkundete Rechtsstellung eben.
        Das ist der Ausweis, schaut ihn Euch mal an:
        http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/pdf/BMI-V6125134.1-19910924-KF2-649-A008.pdf
        von dieser Seite:
        http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_18061975_V61241341.htm

        Gefällt 1 Person

      • Wenn Du Deutscher mit Migrationshintergrund bist, DANN brauchst Du die Rechtstellungs-Urkunde, die Dich als Deutscher nach RECHT-Stellung ausweist! Ansonsten gilt für Deutsche nach RuStAG 1913 der Staatsangehörigkeits-Ausweis, welcher Dich als DEUTSCHER NACH ABSTAMMUNG ausweist….(auch wenn er nur von dem Bundes-Verwaltungs-Behörde – hier als Oberste Verwaltungsstelle der Alliierten Besatzermacht- ausgestellt ist!) Der Ausweis gilt für 10 Jahre – wessen Ausweis schon älter ist – nachsehen und eine Verlängerung des Ausweises beantragen!

        Und die Rechte laufen für ALLE gleich ab…leider! Und auch DIESE Deutschen nach Abstammung müssen ihre Rechte daran einforden! Alles, was NACH dem 31.12.2016 eingeht – es gilt das Datum des Eingangsstempels – kann nicht mehr „genehmigt und bewilligt“ werden! Lieben Gruß

        Gefällt mir

      • Lieber rsvarshan
        Zu diesem Thema habe ich eine PowerPoint Präsentation von Nebukadnezzar, dem Besten Mann von Rainer Oberüber vom http://www.gelberschein.info
        Der sagt genau das Gegenteil.
        Den Staatsangehörigkeitsausweis will niemand, der wurde anfänglich sogar zurück gegeben.
        Wir wollen die Rechtsstellung als Deutsche (ja, wir haben einen Migrationshintergrund, wir sind Staatsangehörige in einem Bundesstaat Preußen/Baden/Bayer usw.). Wir wollen _keine_ Staatsangehörige der BRiD sein, dem Nachfolger des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, dem direkten Nachfolger von A.H. (NSDAP), der von Adenauer ins Amt gebracht wurde welcher wiederum mit Kennedy in Berlin auf der Bühne stand. Die Nürnberger Prozesse kann man vergessen, seit 1933 bis heute sind die Faschisten an der Re-GIER-ung.

        Der Staatsangehörigkeitsausweis, den ich habe, ist unbegrenzt gültig und bestätigt Dich als Reichsbürger(deutscher)/Hitlerdeutscher was gleichbedeutend ist mit dem Besitz eines Personalausweises. In den Grenzen von 1937.
        http://justitia-deutschland.org/R/RuStAG-1913.htm
        Der Satz auf dem Schein „Ist Deutscher Staatsangehöriger“ ist gleichbedeutend mit dem zweiten Halbsatz des RuStaG1913 „unmittelbare Reichsangehörigkeit“ -> Kolonieangehöriger (die haben auf jeden Fall Migrationshintergrund). Was Adolf Schröder nochmal gefestigt hat. Dazu habe ich sogar ein offizielles Schreiben vom Landratsamt, womit mein Verzicht auf die „Deutsche Staatsangehörigkeit“ abgelehnt wurde. Also mit dem Hinweis auf den 5.3.1934 UND Schröder.

        Der Eintrag im EStA-Register „erworben durch“ -> Abstammung. DAS ist das wichtige. Danach muss man aber unbedingt auf die Deutsche Staatsangehörigkeit verzichten und mindestens ein Aktenzeichen erhalten. Sonst hat man sich die Hitler-Kolonie-unmittelbare-Reichsbürger-angehörigkeit zementiert.

        Die Reichsbürger die aktuell in den Medien als schlimm und furchtbar dargestellt werden, das sind die Behörden selber. Diese Nachrichten sind alle Fake und werden vom Nachrichtendienst erzeugt (ähnlich NSU, NPD mit 12 V-Männern in der Führungsebene).
        Auch Adrian Ursache ist wahrscheinlich ein Medienfake (er ist Schauspieler).

        Wir wollen alle in Freiheit leben und durch einen Friedensvertrag den Feindstaatenstatus in der Nato beenden. Und noch so einiges.
        Ich kann mich irren, aber Nebu ist eine Überflieger, deshalb sitzt er wahrscheinlich schon seit kurz vor Weihnachten 2015 im Gefängnis.

        Gefällt mir

      • Der Staatsangehörigkeitsausweis in der heutigen Form durch das Bundesverwaltungsamt als alliierte Behörde bescheinigt Dir die mittelbare Reichsangehörigkeit.
        Die Rechtsstellung, so ist es korrekt, erhielten Angehörige aus den Kolonien. Wenn Du die Staatsangehörigkeit zurück gibst, was Oberbüber ja proklamiert, landest Du da wo Du jetzt bist nämlich in der Staatenlosigkeit.
        Und noch etwas eine sogenannte NAZI- Staatsangehörigkeit gehört ins Reich der Phantasie.
        Ausschlaggebend ist der Nachweis durch Abstammung vor 1913.

        Gefällt mir

      • > Der Staatsangehörigkeitsausweis in der heutigen Form durch das Bundesverwaltungsamt als alliierte Behörde bescheinigt Dir die mittelbare Reichsangehörigkeit.

        Vom RuStaG wurde zuerst der 1. Halbsatz „wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate“ gelöscht. Dann wurde der zweite Halbsatz von „numittelbare ReichsangehörigkeitEs gibt also noch einen anderen Sinn, eine andere Möglichkeit.
        in Verbindung mit (auch hier IM SINNE und die Daten 1933/1937)
        https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_116.html
        „(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt“
        ->Es gibt also >anderweitige gesetzliche Regelungen<.

        Lieber rsvarshan, lies Dir mal beispielsweise folgende 3 Links durch und be-kläre mir gerne den Fehler darin, bzw. lege Deine Sicht dazu ausführlich dar:

        Geschichtliche Entwicklung der Staatsangehörigkeit:
        http://friedensvertrag.org/index.php/lexikon-2/171-2-1-geschichtliche-entwicklung-der-reichsangehoerigkeit-von-1870-bis-1913

        Status der Zwangsangehörigkeit vom 05.02.1934 (unmittelbare Reichsangehörigkeit):
        http://www.folksvalue.de/deutsche-staatsangehoerigkeit.html

        An die Stelle der "Reichsangehörigkeit" ist gem. § 1 V v. 5.2.1934 102-2, Art. 116 Abs. 1 GG 100-1 die deutsche Staatsangehörigkeit getreten."
        http://www.deutsches-reich-heute.de/html/index2.php?http://www.deutsches-reich-heute.de/html/fua/rustag.htm

        Meine Meinung ist u.a. deshalb immer noch die, dass höchstens der EStA-Eintrag wichtig ist, da es dort dokumentiert ist und der GelbeSchein die BRiD Staatsangehörigkeit gerne besiegeln/festigen würde, nämlich genau die Staatenlosigkeit, da die Kolonien abgetreten sind.
        Ich war früher auch, wie die meisten, festgefahren in meinen langjährigen Glaubenssätzen.
        Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht wieder festfahren in neuen Glaubenssätzen, die teilweise nur ein paar Jahre neu aufgebaut sind. Ich meine es z.B. voll überzeugt so rum, und Du anders rum. Wer hat jetzt recht? Auf jeden Fall sollte das Wissen, das man weitergibt von Herzen kommen.

        Wir werden sehen, wer auf dem richtigen Weg ist, wünschenswert wäre, wenn alle Deutschen zusammen den richtigen Weg einschlagen könnten, aber wir wurden ja absichtlich desinformiert.
        Ansonsten folgt jetzt die x-te Umfolkung der Deutschen. Nach meinen letzten Informationen hat Seehofer mit seiner vorsichtigen Rechnung uns schon Millionen Neumigranten in Deutschland vorgerechnet. Seine Berater sagten, er könne auch mit dem Faktor 2 rechnen, er hat mit 0,5 gerechnet.

        Gefällt mir

  8. Dr. Coldwell halte ich auch für einen möglichen BND-Agent, ebenso Ursache vom Staat UR mit der angeblichen Zwangsräumung -> Angstmache. Um aber auch etwas richtig handfestest Euch zu liefern hier drei der wichtigsten Links die man zur Zeit kennen, durchgeschafft, kapiert und umgesetzt haben sollte. Und zwar MIT Beispielschreiben in Masse. Hier ist wirklich mal Butter bei die Fische:
    Kurzform 24 Seiten in lockerer Form geschrieben:
    https://bewusstscout.files.wordpress.com/2016/09/die-10-gebote-das-rechtssystem-und-ich.doc
    Langform:
    http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2015/06/Hintergrundwissen-hans-Meier.pdf

    Danach dann die komplette Sammlung aller Formschreiben, Beispielschreiben an Banken wegen Kredit, Behörden, GEZ, Selbstermächtigung, Copyright des eigenen Namens usw.:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2016/09/05/dokumente-zu-den-3-maerchenbuechern-des-rechtssystems
    Das ganze gibt es aktuell bei Frank Willy im Kanal https://www.youtube.com/user/sigreich
    Dort das Video „Grundlagen des Rechtssystems“

    Frank Willy ist aktuell einer der am weitesten von Reichsbürgertum, Rechtsradikalismus des BND/Kripo/V-Männer, und einer faschistischen Regierung unter A.M. in Berlin, entfernt ist.
    Das sage ich deshalb, weil der gesamte Kanal von ihm sehr empfehlenswert ist. Da geht es überwiegend um die Umsetzung der Anastasia-Bücher, das Autark-Werden von Geist, Familie und letztendlich dem ganzen Stamm, was wiederum zum Großstamm usw. führt. Der Entledigung unseres Betreuungssystems für Behinderte Geister, hin zu Selbstständigem Denken.

    Auch die Kritik eines Teilnehmers von Alexander W. (Zusammensein) findet sich in seinem Kanal (Weltenbetrug XXL).

    Gefällt mir

    • Wichtig, meiner Meinung nach ist noch folgendes:
      Man sollte die Abstammung seiner PERSON bis VOR 1913 nachweisen können, per beglaubigten Geburts-Urkunden. Die Vaterslinie durchgehend MIT EHE-Urkunden, am Besten auch noch mit Registerauszügen.
      Das kann man alles online erledigen. Ob man danach einen Antrag auf Feststellung der Staatsangehörigkeit stellt, bleibt jedem selbst überlassen.
      Ich habe beides gemacht. Ich kann meine Abstammung nachweisen, dass ich rechtmäßig meine fiktive, PapierBasierte PERSON im „Staat“ vor 1913 MIT dem damit verbundenen Bodenrecht besitze UND habe zusätzlich das OPPT durchgezogen. Ich habe das ESTATE meiner juristischen PERSON an meine natürliche Person per UCC-Financing Statement als übertragen. Die natürliche Person ist Sicherungsnehmer von allem damit.
      Damit bin ich (der klein geschriebene Max Mustermann) sozusagen auf Platz 1 VOR jeglichem anderen Gläubiger gerutscht. Eine Zwangshypothek ist damit meiner Meinung nach unmöglich geworden.
      Siehe die obigen Links zur ER-Klärung.

      Aufs Katasteramt zu latschen, ohne dass man den Nachweis einer Staatsangehörigkeit besitzt, kann man sich sparen.
      Man muss Deutscher sein, §5 EGBGB (1)Satz 2 muss gültig sein!
      Diese Rechtsstellung ist dann die Verfassung von 1871 und nur dann hat man ein Anrecht auf das fiktive Bodenrechtsgeraffel des fiktiven Staates.
      Fiktiv: Siehe Köbler, juristisches Wörterbuch, Vahlen.
      Grund ist unter Wasser! Seerecht. Im Seerecht ist alles möglich, das ist sozusagen Freibeuterrecht, das Recht des Stärkeren.
      Landstück muss es werden -> Landsitz!

      Gefällt mir

  9. Hallo,
    gibt es dazu ‚offizielle‘ Seiten zum Nachlesen oder sich darauf Berufen?
    Ich wäre dankbar über jeden Hinweis, den ich bekomme – zeitnah.
    Danke!
    Christiana

    Gefällt mir

      • Wer sich Notar nennt, von dem darf man getrost ausgehen das diese sehr genau Bescheid wissen im Vergleich zur verdummten „Gemeindebürotippse“ die noch nicht mal von den einfachsten Gesetzesgrundlagen Kenntnis hat. An solchen unteren Rängen können die auch keine denkenden Wesen brauchen, vielmehr gut funktionierende Bioroboter die alles machen was ihnen aufgetrangen wird und nichts hinterfragen. Das ist die Grundvoraussetzung, damit deren Vorgesetzte sich die Hände sauberhalten können, da das Dummchen ohne es wissen zu wollen die volle Verantwortung für ihr tun trägt.
        Also, ab einer bestimmten Position wissen es alle, mindestens ab einer leitenden Stelle. Mittlerweile darf man auch davon ausgehen, das es die meisten „Polizisten“ wissen, aber es ist auch bekannt, das dort lieber auf das erhaltene Blutgeld Wert gelegt wird um zu überleben. Nur sollten diese auch bedenken was ihnen mehr wert ist, Das Scheingeld oder ihr Kopf der daran hängt.

        Gefällt mir

      • Redeverbot gibt es schon sehr lange. Siehe das Märchen von Rotkäppchen des Users AugenAuf:

        Wo Adler drauf ist, ist römisches Recht drinne

        Gefällt mir

  10. Was passiert wenn die entsprechende Eintragung nicht gemacht wird ? Schmeißt uns die Euro-Polizei von unserem Haus raus ?
    An welches Amt muss ich mich den wenden ?
    Danke für die Hilfe !

    Gefällt mir

  11. Es dürfte auch für die meisten unmöglich sein, die oben genannten 200 Leute oder überhaupt genug zusammen zu bekommen. Die meisten werden, wenn überhaupt, froh sein können, wenn sie wenigstens 2 Zeugen auftreiben können. Das ist auch das generelle Problem, die Zusammenarbeit unter den deutschen, das läßt sehr zu wünschen übrig. Zu oft wird generell erlebt, egal um was es jetzt geht, das man Zusagen bekommt, letztendlich aber dennoch alleine dasteht weil dann plötzlich die Lust dazu verschwunden ist oder der Schwanz eingezogen wird. Verdammt traurig was dem Feind gelungen ist, eine Nation von Weicheiern heranzuzüchten. Entschlossene und handelnde hier mal ausgenommen appeliere ich an den Rest der deutschen:
    Bessint euch wer ihr seid und ehrt eure Ahnen, beschmutzt bitte nicht alles was sie mit ihrem Blut seit Jahrhunderten verteidigem mussten um die Heimat zu schützen, das ist die letzte Chance. Wird sie verspielt, wird es danach definitiv keine deutschstämmigen mehr geben. Dann wird ein weiteres tausende Jahre altes, großes Kulturvolk mit seinen sämtlichen Stämmen verschwunden sein. Seht euch nur die Eingeborenen Amerikas an, die Indianer, was ist denen widerfahren. Wer es sich genau anschaut wird feststellen, wir haben genau dieses Problem, unsere Vorfahren waren alle ebenso Naturvölker.

    Gefällt 1 Person

  12. Grundbuchmutterrolle gibt es leider nicht überall, es kann auch anders heißen. In Preußen z.B. ja, aber für Baden, wie in unserem Fall, ist das etwas anderes was man sich besorgen müsste, aber da habe ich auch keine richtige Info, es wird ja alles Wissen darüber unterschlagen und wenn man fragt wird es hartnäckig geleugnet und man bekommt erfahrungsgemäß generell frech ins Gesicht gelogen oder es wird einfach etwas behauptet durch Unwissen, pure Dummheit und/oder schlechte Ausbildung. Nicht ohne Grund werden auch gerne dumme und unfähige Leute für Aufgaben eingesetzt denen sie eigentlich gar nicht gewachsen sind. Das sind dann auch meistens jene, die dann auch oft laut werden und dummes Zeug reden, geschweige denn die einfachsten juristischen Notwendigkeiten verstehen. Eben solche, die noch nicht mal wissen was internationales Recht, Völkerrecht, HLKO, Genfer Konvention, deutschenrechte/jedermannsrechte etc. ist, nicht gültiges von geltendem Recht unterscheiden können, oft nicht mal wissen das es sowas auch noch gibt und in der Regel nur nach Anweisung oder schlicht Handlungsempfehlungen gehen und dabei höherrangiges Recht völlig außer acht lassen. Die dummen sind eine noch größere Gefahr als jene die genau wissen was sie tun, denn sie sind davon überzeugt das sie das richtig machen, das ist das fatale, Dazu meist noch völlig aufklärungsresistent.

    Gefällt mir

  13. Zitat: „..Bedenkt bitte, wenn Ihr Eure Grundrechte für Häuser und Grundstücke nicht beim Kataster Amt bis Ende des Jahres geltend macht, verliert Ihr Eure Häuser und Grundstücke am 1. 1. 2017 an die EU über das Gewohnheitsrecht…“

    Sorry, aber ich halte diesen Satz für absoluten Blödsinn, da es kein Gewohnheitsrecht der EU gibt, weil gar kein europ. Bundesstaat existiert und beide EU-Institutionen überhaupt gar keine demokratische Legitimation verfügen (siehe Bundes-Grundgesetzgericht vom 30.06.2009 und 09.11.2011), um über Grundstücke von SOUVERÄNEN EU-Ländern zu verfügen !

    Da der europ. Bundesstaat bereits 2005 mit Hilfe von 3 Bevölkerungen (Irland, Frankreich und Niederlande) gescheitert ist, gibt es mit dem Vertrag von Lissabon NUR souveräne Mitgliedsstaaten in der EU, sprich NUR Nationalstaaten, weshalb keine der beiden EU-Institutionen irgendeine demokratische Legitimation hat, um z.B. über mein Miteigentum zu verfügen ! Da keinerlei gesetzlichen Rechtsgrundlagen zum Nachweis der o.g. Behauptung genanntb werden, ist es für mich reine Angstmacherei bzw. ein bewusster Fake !

    Gefällt mir

    • Das sind alles Verträge zu Lasten Dritter, schon deswegen alles ungültig ohne des Dritten sein Einverständnis. (Handelsrecht) Es klingt zwar so erst einmal alles plausibel, aber nur wenn es sich um diese jenige Institution als Staat handeln würde. Ein anderer ist dazu überhaupt gar nicht berechtigt so etwas auszuführen :-)

      Gefällt mir

  14. Hallo,

    vielen Dank für diesen Artikel.

    Sie befürchten den Verlust von Häusern und Grundstücken. Das ist schwer zu glauben und ich würde es gerne nachvollziehen können, dass die EU uns unsere Häuser wegnehmen wird. Können Sie mir die gesetzliche Grundlage dafür nennen? Worauf basiert ihre Empfehlung?

    Vielen Dank!

    Gefällt mir

    • Das läuft nach meinen Informationen über das Gewohnheitsrecht in Verbindung mit der fragwürdigen Rechtsstellung und Personenstand eines gewöhnlichen BRD Zugehörigen. Interessanterweise muß man seine Abstammung nachweisen bis möglichst vor 1914 (siehe auch Merkblatt dazu vom BVA), und das in der zuständigen Ausländerbehörde. Wer noch einen alten Ausweis von vor 1990 hat, kann diesen gerne mal mit den nachgefolgten vergleichen. Es bestehen erhebliche Unterschiede die sich juristisch gesehen fatal auswirken. Der Familienname ist als solcher in Sperrschrift gehalten und somit als solcher kenntlich, ebenso war man da noch deutscher. Da wurde im Zuge der nur scheinbaren Wiederbereinigung ganz offensichtlich eine groß angelegte Personenstandsfälschung vorgenommen. Die Person die in den neuen Papieren ausgewiesen ist lautet zwar gleich, ist aber eine juristische Person. Die alten Ausweise zeigen noch eine natürliche Person die für einen lebendigen Menschen steht. Bitte näher mit dem Thema befassen, und zwar eigenständig, so lernt man es am besten. Das ist ein dermaßen verzwickter und vielschichtiger Betrug an uns, das kann man nicht in 5 Minuten erklären. Es gibt genug Leute die sich damit schon Jahre befassen und immer wieder auf neues stoßen. Kein Wunder, es wird alles was man nicht wissen soll gut verborgen. Beachtenswert auch die vielen geheimen Sitzungen, Verträge und Abkommen die hinter unserem Rücken veranstaltet werden.

      Gefällt 1 Person

  15. Das ist absoluter Blödsinn, von dem man in letzter Zeit leider immer häufiger hört!
    1. Lagen die Bodenrechte zu KEINEM Zeitpunkt jemals beim Deutschen Reich, sondern bei den souveränen Bundesstaaten. Da die Rechtspflege am 28. Juli 1914 vorerst beendet wurde und seitdem mangels Handlungsfähigkeit der Völkerrechtssubjekte (Bundesstaaten) auch nicht wieder aufgenommen werden konnte, haben die souveränen Bundesstaaten daher zu keinem Zeitpunkt rechtswirksam diese Souveränitätsrechte an das Reich übertragen können.
    2. Hat es aus diesem Grund zu KEINEM Zeitpunkt jemals ein „Reichskatasteramt“ gegeben, schon gar nicht in Krakau, welches bis 1918 zur K. u. K. Monarchie Österreich-Ungarn gehört (ergo niemals auf dem Gebiet des Deutschen Reiches lag!).

    Das ist wieder mal so ein Blindgänger von irgendeiner ominösen „Kommissarischen“ oder „Exil-“ Reichsregierung (aka BRD-Verfassungsschutz), die NULL Entscheidungsbefugnisse in dieser Sache haben.
    Lasst euch nicht kirre machen! Es reicht, wenn ihr ganz normal eure Eigentumsnachweise über den Auszug aus dem Liegenschaftskataster besorgt, wo ihr als Eigentümer eingetragen seid. Und vor allem: schließt euch zusammen! Denn selbst der Katasterauszug wird euch nichts bringen, denn die BRD-Schergen interessieren sich, wenn es hart auf hart kommt, nicht für irgendwelche Papiere. Nur geschlossener Widerstand durch eine große Anzahl an Menschen kann dann noch etwas bewirken!

    Gefällt mir

    • …. vernünftige Ansage hier, danke.
      Allerdings: Es klappt eher, 100 Leute für die Rettung des dreibeinigen Stieglitz in drei Tagen zu bekommen, als drei Leute für die Sache von 100 gleichsam betroffenen Leuten zu finden.
      Einfach zum Kotzen.
      Aber : ich habe mich trotzdem hingestellt,
      ganz allein vor die Tür der HWK in Neubrandenburg
      mit einer Pappe “ Gegen Zwangsmitgliedschaft“
      Also:
      Geht weg da,
      Ihr Feiglinge,
      lasst mich hinter den Baum!

      Gefällt mir

    • Da gebe ich dir recht. ich habe 4 Flure auf zwei Urkunden verteilt wo ich als Eigentümer betitelt bin. Demnach bin ich der absoluten Meinung das dieses als Eigentumsnachweis reichen tut. Nix mit Mutterrolle und solch Zeugs, wie soll denn eine sogenannte Mutterrolle aussehen? ich hab noch nie eine hier zu Gesicht bekommen. Jeder schwätzt nur irgend etwas nach was er irgendwo mal gelesen hat. Eine Urkunde kostet 11,80 € und viele haben ja schon die 25€ für den nutzlosen Gelben Schein berappt. Außerdem kann eine Bundesrepublik Deutschland nix vor 1949 also vor ihrer „Gründung“ bescheinigen geschweige beurkunden. (Mal drüber nachdenken) Also gebt das Geld diesmal vernüftig und bewußt aus *sfg*

      Gefällt mir

    • Ich würde eine Stiftung gründen und diese „Reichskatasteramt“ nennen. Diese in Krakau anmelden.
      Dann würde ich gut überlegte Schreiben aufsetzen, mit denen Menschen ihre Ländereien in diese Stiftung hinein stiften, natürlich ohne dass sie es merken. Die Schreiben würden so aussehen, als ob es ein Antrag wäre um die Ländereien bei meinem Reichskatasteramt (eben meiner Stiftung) zu sichern etc. pp.
      Sprich: Ich würde mich kaum wundern, wenn das Reichskatasteramt tatsächlich so eine Stiftung ist.

      Gefällt mir

  16. was ist dran. stimmt das, ich hatte
    mal was vor einiger zeit was drüber gelesen aber als Stuss abgelegt.

    Original Message processed by david®
    [Neuer Beitrag] +++WICHTIG+++An alle Haus,-und Grundstückseigentümer!+++WICHTIG+++ (14-Okt-2016 1:49)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s