Trumps Antrittsrede: Geschockte deutsche Politiker im Jammertal

Donald Trumps Antrittsrede, solche Ansprache würde man sich auch von deutschen Politikern wünschen, dass sie hinter Deutschland stehen und es nicht der ganzen Welt recht machen wollen. Germany first! Und dann erst sehen, was man für andere tun kann. Ist es nicht die Aufgabe einer gewählten Regierung, die Interessen des Volkes und des Landes zu vertreten? Offenbar sitzt der Schock bei deutschen Politikern noch immer zu tief, sie zeigen sich irritiert über Trumps Antrittsrede, faseln von reaktionär, nationalistisch, populistisch  und ermahnen den neuen US-Präsidenten. Da stellt sich doch die Frage: Welche Interessen werden von deutschen Politikern vertreten, wenn sie sich darüber mokieren, dass ein gewähltes Staatsoberhaupt betont, dass es die Interessen des eigenen Landes vertreten will? Man kann es nicht anders als peinlich bezeichnen, was deutsche Politiker öffentlich von sich geben. Trump hat nicht im Entferntesten eine „nationalistische“ Rede gehalten, sondern eine „nationale“ oder im amerikanischen Sinn patriotische Rede. Vielleicht mal über die Begriffe reflektieren? Und gibt es Jemanden, der Sigmar Gabriel den Unterschied zwischen „national“ und „nationalistisch“ erklären kann?

[…] Gabriel hat Trumps Antrittsrede als reaktionär kritisiert. Der SPD-Vorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel hat die Antrittsrede des neuen US-Präsidenten Donald Trump kritisiert. „Das waren heute hoch nationalistische Töne“, sagte der SPD-Chef im ZDF. Es fehlte nur noch, das Parlament als Quasselbude zu bezeichnen und von Systemparteien zu sprechen, dann sei man in der politischen Rhetorik der Konservativen und der Reaktionären der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), bezeichnete die Rede als „Ankündigung der Trump-Restauration“. „Dieses war eine Rede, die das Land weiter und tiefer spalten wird“, sagte Röttgen der Rheinischen Post. Seiner Einschätzung nach beinhalte die Rede „den Rückzug Amerikas von internationaler Verantwortung und Solidarität und die offene Verkündung von Egoismus als Prinzip amerikanischer Außenpolitik“.

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt twitterte: „Rede eines Populisten. Grenzen dicht machen, Amerika zuerst und das Blut der Patrioten. Mir ist sehr kalt.“ […)

Und dann twitterte noch Heiko Maas eine unmissverständliche Botschaft:

gefunden bei: https://politikstube.com/trumps-antrittsrede-geschockte-deutsche-politiker-im-jammertal/

Advertisements

Ein Gedanke zu „Trumps Antrittsrede: Geschockte deutsche Politiker im Jammertal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s