Russland bereitet Reaktion auf US-Angriff vor!


1. Russland kündigt Memorandum (Vereinbarung) mit dem US-Militär zur Vermeidung von Zwischenfällen in Syrien auf.

2. Russische Kriegsschiffe kehren zurück nach Syrien, um Syrien vor US-Angriffen zu schützen. Soeben wird die Verlegung des russischen Raketenkreuzers „Admiral Grigorowitsch“ ins Mittelmeer gemeldet. Andere Kriegsschiffe sollen ihm unmittelbar folgen.

3. Russland: Syriens Luftabwehr wird verstärkt werden. Die Rede ist nicht mehr von „modernisiert“. Das könnte heißen, dass Syrien die modernsten russischen Luftabwehrsysteme erhält.

4. Noch nicht fest entschieden – jedoch erste Anzeichen dafür gibt es bereits, dass der Luftraum über Syrien für nicht-syrische und nicht-russischen Kampfjets komplett gesperrt werden könnte, so dass US-Truppen bei ar-Raqqa ohne Luftunterstützung bleiben.

Zur Info: Die modernisierte jedoch nicht moderne Luftabwehr Syriens konnte 36 Marschflugkörper der US-Aggression abschiessen. Nur 23 der 59 abgefeuerten US-Raketen erreichten ihr Ziel – trotzdessen, dass Syrien über keine hochmoderne Luftabwehr verfügt. Das zeigt auch die Unsicherheit der USA, die 59 teure Marschflugkörper nur für einen kleinen Luftstützpunkt einsetzten. Normalerweise wären unter 20 Raketen militärisch effektiv und vertretbar, nicht aber fast 60.

.

Hintergründe:

Video von der beschossenen Luftwaffenbasis in Syrien!

Nur 23 der 59 teuren US-Marschflugkörpern erreichten ihr Ziel, sprich nur 39%, obwohl Syrien über keine hochmoderne Luftabwehr verfügt. Laut Videos ist der Angriff eher ineffektiv gewesen, da nur wenig zerstört wurde. Leid tun einem nur die 6 von den USA getöteten syrischen Soldaten, und die 7 syrischen Verletzten.

Der technische und militärische Schaden mit den zerstörten 6 alten MiG-23, die zur Reparatur standen, sowie einige Schulungsjets und mehrere Hangars, ist eher minimal – in Relation zum Angriff, wie Videos des bekannten russischen Kriegsreporters Evgeny Poddubnyy zeigen.

Was vorallem von den USA zerstört wurde – ist das internationale Völkerrecht!

.

.

Was bekommen die Amis denn überhaupt noch hin ?

.

36 von 59 Tomahawk-Raketen durch die syrische Abwehr abgeschossen. 90 Millionen Dollar „ineffektiv“ verschossen. Anstatt den Flugplatz, treffen einige der 23 Raketen umliegende Dörfer und töten 9 Zivilisten, darunter mehrere Kinder.

Und jetzt Trump? Schäm dich, nicht nur wegen den Toten, nicht nur wegen dem verpulvertem Geld, sondern schäm dich, für dein unfähiges Millitär, die mit 59 Raketen es nicht schaffen, einen kleinen Flugplatz unbrauchbar zu schießen.

Die Kanzlerin des Kriegsteilnehmers gegen Syrien Angela Merkel und der französische Präsident François Hollande haben trotz fehlendem UN-Mandats die Raketenschläge der USA -Koalition gegen Zivilisten in Syrien nicht nur mit vorbereitet, sondern nun auch verteidigt. Sie begründeten die völkerrechtswidrigen Angriffe mit dem unbewiesenem Giftgas-Einsatz durch die syrischen Truppen.

Wir fügen hier weitere Neuigkeiten an , weswegen sich Trump weiter schämen kann. …

 

Als Beispiel: Bei der US-Angriffsoperation „Iraqi Freedom“ 2003 feuerte die USA 802 Tomahawks gegen Ziele im Irak ab. Und nun wurden 59 Tomahawks nur für eine kleine Luftwaffenbasis verfeuert, von denen auch nur 23 überhaupt fast am Ziel eintrafen.

Zum Vergleich hatte die NATO (inkl. USA) offiziellen Angaben nach etwas über 700 Marschflugköper auf Jugoslawien abgefeuert, nach inoffiziellen waren es 800. 2011 wurden 200 solcher „Tomahawks“ auf Libyen abgefeuert. Und hier 59 – auf eine kleine Basis.

.

Noch einmal über russische Luftabwehr in Syrien!

.

Die russische Luftabwehr schützt ausschließlich russische Stützpunkte, die ja nicht angegriffen wurden. So sehen die Vereinbarungen zwischen Russland und Syrien nun einmal aus. Syrien ist ein souveräner Staat und muss sich selbst schützen.

Dazu wird Russland der syrischen Armee wohl moderne Luftabwehrsysteme übergeben, und nicht mehr nur die bisherigen alten Systeme „modernisieren“, wobei selbst damit 36 der 59 US-Raketen abgeschossen wurden. Dazu werden nun erneut mehrere moderne russische Kriegsschiffe vor die syrische Küste verlegt, um der Luftabwehr Syriens zu helfen.

 

Gegen die Übergabe moderner Luftabwehrsysteme war bisher vor allem Israel. Doch nun hat Russland einen triftigen Grund. Bisher hat Syrien nur eine kleine Anzahl an modernen russischen S-300 Luftabwehrraketen – die nur die Hauptstadt Damaskus samt Regierungsviertel schützen.

PS: Zudem hatten russische Raketen- und Radarspezialisten nun wohl die aller beste Möglichkeit den massiven Raketenangriff der USA samt aller Flugparameter zu beobachten und auszuwerten, für künftige Waffen- und Abwehrsysteme, so traurig das klingen mag.

Video von der angegriffenen Basis in Syrien:

.

Quellen: Voicedonbass, Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

gefunden bei: http://k-networld.de/2017/04/07/russland-bereitet-reaktion-auf-us-angriff-vor/?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=facebook&utm_source=socialnetwork

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s