Die Bundeswehr … Soldaten oder Söldner … im Kriegsfall ohne jegliche Rechte !

Von einem ehemaligen Soldaten erfuhr ich sehr Merkwürdiges :

Alle Soldaten, die sich zu einem Auslandseinsatz melden, sind verpflichtet eine private
Lebensversicherung zur Absicherung der Familie abzuschließen.

Noch einmal zum Überdenken :

Alle Soldaten, die sich zu einem Auslandseinsatz melden, sind verpflichtet eine private
Lebensversicherung zur Absicherung der Familie abzuschließen.

Das heißt ohne eine solche Absicherung, kann Der- oder Diejenige keinen Auslandseinsatz absolvieren !

Nun frage ich mich, wie sieht es dann im Kriegsfall aus, was ja in Afghanistan und anderswo der Fall ist, wo Deutsche „Soldaten“ eingesetzt sind ?

Welchen Rechtsstatus besitzen diese dann ?

Rein rechtlich gesehen die von Söldnern, es gelten keinerlei Gesetze des Krieges, sie sind de-facto Freiwild , sprich Partisanen.
Das bedeutet sie haben kein Recht als Kriegsgefangene behandelt zu werden, zumal sie nicht einmal in der Lage sind eine Staatsangehörigkeit nachzuweisen.

Der „Staat“ BRD, welcher keiner ist, sondern lediglich der Zusammenschluß zu einem Wirtschaftsgebiet ( andernfalls würde in der Staatenliste der UNO die BRD und nicht Germany geführt werden ), schickt seine Söldner die für ihn die Drecksarbeit verrichten in den Tod, den der „Soldat“ auch noch privat – aus seiner eigenen Tasche absichern muß. 
Wie jedoch verhält es sich im Kriegsfall ?
Die Versicherungsagenturen können keine Todesfälle im Krieg versichern !
Sind also nicht verpflichtet zu zahlen.

Das bisher Zahlungen geleistet wurden, steht außer Frage, handelt es sich um bedauerliche „Einzelfälle“ , doch wie sieht es aus wenn die Zahl der Toten sich drastisch erhöht ?
Zahlen die Agenturen dann immer noch, selbst wenn sie dabei Pleite gehen?

Nutzt bitte Euer Hirn zum Denken, Gier ist hier der falsche Ratgeber !
Das gilt für den einfachen „Soldaten“ genau so wie für den Offizier.

Euer Arshan

 

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger des Deutschen Reiches, der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

3 Kommentare zu „Die Bundeswehr … Soldaten oder Söldner … im Kriegsfall ohne jegliche Rechte !“

  1. Aus entsprechenden Gründen werde ich hier keine Namen und Dienstgrade veröffentlichen, die Sicherheit der Familie liegt mir am Herzen.
    Nur so viel dazu : Derjenige ist persönlich bekannt und war an verschiedenen Auslandseinsäten beteiligt.

    Gefällt mir

  2. Gibt es dazu auch mehr Quellen, als „von einem ehemaligen Soldaten erfuhr ich…“?
    Sein DG wäre auch sehr aufschlussreich.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.