Kriminalstatistik: Sexualstraftaten durch Zuwanderer seit 2013 verneunfacht!

Lügen, Vertuschen und Beschönigen: So verspielt man das Vertrauen der Wähler

„Deutschland ist sicherer geworden“, behauptete Alters-Innenminister Horst Seehofer allen Ernstes bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2017 am 8.5. Die Zahlen seiner eigenen Behörde sprechen eine ganz andere Sprache.

von Collin McMahon

Presse und Poltik wunderten sich nur darüber, dass das „subjektive Sicherheitsgefühl“ der Bevölkerung abgenommen habe. Die Erklärung findet sich freilich nicht in der großen PKS, sondern in der Studie „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ .

„Zuwanderer“ sind für das BKA Asylbeweber, Asylbereichtigte, Flüchtlinge, Geduldete und noch nicht abgeschobene Abgelehnte. Es gibt keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele „Zuwanderer“ im Sinne des BKA es gibt. Experten gehen laut Focus von 1,6 Millionen aus, das entspräche einem Anteil von zwei Prozent an der deutschen Bevölkerung. Straftaten durch EU-Ausländer sowie Deutsche mit Migrationshintergrund sind in diesen Zahlen nicht berücksichtigt.

Laut PKS hat sich die Zahl der „Straftaten gegen das Leben“ durch Zuwanderer seit 2013 vervierfacht, von 113 auf 447. Die Zuwanderer stellen 15% der Mörder und Totschläger. Sie begehen also ca. 7,5 mal so oft Straftaten gegen das Leben wie die Gesamtbevölkerung.

Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ durch Zuwanderer verneunfacht, von 599 auf 5258. Bei den Sexualtätern stellen die Zuwanderer 11,9% der Täter, obwohl sie nur etwa 2% der Bevölkerung ausmachen. Sie begehen also ca. 6 mal so oft Sexualstraftaten wie die Gesamtbevölkerung.

 

Jeder achte Straftäter gegen die sexuelle Selbstbestimmung war ein also Zuwanderer. 2016 waren es jeder Elfte. Die Zahl der Sexualverbrechen durch Zuwanderer hat damit 2017 um 54% zum Vorjahr zugenommen (von 3404 auf 5258).

Die Zahl der Gruppenvergewaltigungen durch Zuwanderer wird in der Studie zum ersten mal nicht mehr ausgewiesen. Die Zahl der Mehrfachtäter unter den Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung  stieg unter den Zuwanderern von 254  im Jahr 2016 auf 491 im Jahr 2o17. 10,1% aller zugewanderten Sextäter sind also Wiederholungstäter (2016: 8%).

 

Lesen Sie auch:

Vera Lengsfeld: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Kriminalbeamte: Kriminalitätsstatistik erfasst nur Bruchteil – und warum so viele Straftäter frei herumlaufen dürfen

Kriminalität in Deutschland: Wenn Journalisten keine Fragen stellen wollen

„Welt“-Mann Ansgar Graw über die merkwürdige Kriminalitätsstatistik

 

Collin McMahon ist Autor und Übersetzer. Er schreibt ein Buch über Donald Trump und die konservative Revolution, das im Antaios Verlag erscheint. Der Autor distanziert sich ausdrücklich von allen rassistischen oder volksverhetzenden Kommentaren.

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/05/11/kriminalstatistik-sexualstraftaten-durch-zuwanderer-seit-2013-verneunfacht/

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

Ein Gedanke zu „Kriminalstatistik: Sexualstraftaten durch Zuwanderer seit 2013 verneunfacht!“

  1. immer werden nur WENIGE Taten gemeldet, nicht nur 2018!

    wenn absichtlich die wenigen gemeldeten Taten noch ausgeduennt werden,
    dann ist es um ein vielfaches schlimmer!

    ausserdem kann ich mir gut vorstellen, dass die extrem demuetigen Taten
    noch viel weniger „GERN“ gemeldet werden, die durch einen Auslaender verursacht wurden, das ist doch Schande-Scham-Demuetigung hoch 10!

    Man kann von GANZ anderen Zahlen ausgehen – mit hoechster Sicherheit!

    2018 ist es auch Selbstverschuldung, weil wir wissen 100% genau,
    dass DE nie wieder sicher sein wird und seit langem nicht mehr ist.

    Wer sich nicht sehr gut organisiert, spielt mit seinem Leben!
    Dass Risiko, dass etwas geschieht, wenn man die Sicherheitszonen verlaesst
    ist fast 60% Nachts, allein, betrunken, weiblich, geschminckt, falsche Schuhe, leichte Kleidung, ALLEIN, ohne Waffe, ohne Selbstschutz, ohne Taxi, ohne gutes Kampftraining, ohne nix!

    Jeder hier muss wirken und bewirken, dass wir alle nur geschuetzt leben und unsere WEGE vorab schuetzen und uns nur mit den 2018 noetigen Sicherheitsvorkehrungen in DE bewegen! DE ist praktisch ungeschuetzt und das muss aufhoeren!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.