Pflegefamilien: Flüchtlingskinder bringen viel mehr Geld als deutsche Kinder

Nach unserer Recherche bekommen Pflegeeltern weit mehr Geld, wenn sie minderjährige Flüchtlinge statt deutsche Kinder aus dem Jugendheimen aufnehmen.
So sind für die Aufnahme eines deutschen Kindes Mittel in Höhe von 900 Euro monatlich vorgesehen. Bei einem minderjährigen Flüchtling werden allerdings bis zu 3000/Monat bereitgestellt.

Aufgrund dieser Ungleichheit entscheiden sich immer mehr Pflegefamilien für einen sogenannten UMA. Deutsche Kinder warten also vergeblich auf eine Ersatzfamilie.

Kritiker bemängeln auch, dass die Vermittlung von minderjährigen Asylbewerbern über sogenannte Träger laufe, die an der Unterbringung von minderjährigen Flüchtlingen kräftig mitverdienten.
Da allerdings die Plätze für Pflegekinder begrenzt seien, ständen immer häufiger freie Träger und Jugendheime/Kinderheime in direkter Konkurrenz zueinander.

Fakt: Da die Unterbringung von minderjährigen Flüchtlingen lukrativer ist, können deutlich mehr Flüchtende als deutsche Kinder vermittelt werden. Auch die Träger verdienen an der Vermittlung kräftig mit.

 

gefunden bei: https://zeuropa.net/pflegefamilien-fluechtlingskinder-bringen-viel-mehr-geld-als-deutsche-kinder

Advertisements

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger des Deutschen Reiches, der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

8 Kommentare zu „Pflegefamilien: Flüchtlingskinder bringen viel mehr Geld als deutsche Kinder“

  1. wie schuetzen wir uns
    wie schuetzen wir unsere Familie
    wie schuetzen wir unser Haus

    wie segnen und schuetzen wir unsere Heimat?

    Was bewirken Gebete?

    Gefällt mir

  2. Übrigens einige historische Tatsachen verdrehen udn verschweigen die Amerikansichen Linksliberalen udn Black Live Matters Bewegung bis heute. Auf der Welt gab es nicht nur schwarze Sklaven. In Europa und auch in Russland gab es sehr viele weiße Sklaven. Man nannte es Leibeigentschaft.
    Bis ins späte 19 Jahrhundert hinein gab es in Europa eine große Anzahl von Leibeigenen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Leibeigenschaft
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bauernbefreiung

    Vor allem in Osteuropa wurde kein Unterschied gemacht zwischen Leibeigenen und Sklaven.Der rechtliche Status war bei diesen zwei Gruppen praktisch identisch.

    Im Islam gab es und gibt es bis heute noch Sklaven. DIe Araber hatten sogar noch viel mehr mit schwarzen Sklaven gehandelt als die weißen Amerikaner und die weißen Europäer
    https://themuslimissue.wordpress.com/2012/08/27/the-arab-slave-trade-and-200-million-non-muslim-slaves-of-all-skin-colors/
    http://www.welt.de/kultur/article6974349/Beim-Sklavenhandel-lernten-Christen-von-Muslimen.html

    Heute gibt es in einige arabischen Staaten noch immer einen exzessiven Menschenhandel. Viele arabische Eltern handeln zum Beispiel mit ihren Töchtern und geben sie zur Zwangsverheiratungen frei durch Bezahlung, egal ob ihre Kinder das wollen oder nicht. Mit Prostituierten und Ungläubigen wird auch im muslimischen Raum immer noch gehandelt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s