Seehofer – Die meisten Fake News werden in Deutschland produziert

Seehofer Fake News

,Journalisten überprüfen Nachrichten nicht mehr auf ihren Wahrheitsgehalt, daher gebe es immer mehr Falschmeldungen“ 

CSU-Chef Seehofer wie losgelöst. Im Asyl-Streit mit Angela Merkel scheint das Tischtuch endgültig zerschnitten. Er wirft den deutschen Massen-Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker von Merkels rechtsbrecherischer Politik fühlen sich bestätigt. Die Massenmedien berichten nicht nur unseriös, es werden Unwahrheiten zur Lage der Nation verbreitet und eine gezielte Desinformation ist eher die Regel, als die Ausnahme.

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den deutschen Medien „Fake News“vorgeworfen.In einem Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung, redete er sich in Rage. „Wir reden immer über die Gefahren russischer Einflussnahme über Fake News. Wir müssen nicht nach Russland schauen. Die meisten Fake News werden in Deutschland produziert, von Medien wie von Politikern.“

Journalisten würden Nachrichten nicht mehr auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen, deswegen gebe es immer mehr Falschmeldungen, kritisiert der CSU-Chef.

Seehofer pickte sich das von der „Welt“ verbreitete Statement, „er könne mit Kanzlerin Merkel nicht mehr zusammenarbeiten“, heraus. Das Zitat wurde am Wochenende von welt.de verbreitet. Die Rhein-Neckar-Zeitung hatte Seehofer auf diese Aussage hin angesprochen Satz, woraufhin vom CSU-Chef der Fake News Vorwurf folgte.

Schnappatmung beim deutschen Journalistenverband

Der Deutsche Journalistenverband (DJV) ist wie erwartet empört und kontert beleidigt und unüberlegt.

Donald Trump muss herhalten

„“Damit stellt er sich in eine Reihe mit Donald Trump und anderen Populisten“, klagte DJV-Chef Frank Überall dem Medienmagazin. Dies sei eines Bundesinnenministers unwürdig. Der DJV-Vorsitzende räumte dann doch noch ein, dass wie in jeder Berufsgruppe auch im Journalismus Fehler passieren würden. Journalisten würden jedoch nicht mit Vorsatz falsch berichten, wie Seehofer unterstelle. –

Mit seinem Vorwurf „würden nicht mit Vorsatz falsch berichten“, steht DJV-Chef auf einsamer Flur. Aus guten Gründen verzeichnen die etablierten Mainstream Medien seit vielen Jahren massive Umsatzeinbrüche. Die Leser sind nicht länger bereit linken und regierungsfreundlichen Journalismus zu akzeptieren. Angela Merkels Politik den Menschen mit Massenmigration und der daraus resultierenden Massenkriminalität ein X für ein U vorzumachen, Stichwort „Einzelfälle“, ist vorbei.Viele Auftragsschreiber in den bunten und etablierten Redaktionsstuben aber, wollen nicht begreifen und von ihren politisch motivierten Artikeln ablassen.

 

Quelle : https://schluesselkindblog.com/2018/06/23/seehofer-die-meisten-fake-news-werden-in-deutschland-produziert/

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

4 Kommentare zu „Seehofer – Die meisten Fake News werden in Deutschland produziert“

  1. der DE Menschenhandel mit den Gefaengnis-Insassen aus Marokko
    ======================================================

    DE Busse holen die Leute aus den Gefaengnissen in Marokko raus, und das seit einigen Jahren.
    https://www.journalistenwatch.com/2018/06/24/marokkanischer-kriminellen-export/

    Neben trainierten ISIS-Migranten (100%ige Soeldner der brutalsten Sorte) kommen hiermit endlich bekannt auch den langen Geruechten nach zu folgen, tatsaechlich Knastis nach DE, von DE Bussen, die sicherlich aufgrund von DE-Befehlen und DE Auftraegen arbeiten, und dann von DE Geldern hier ihre Verbrechen auf der Strasse und ueberall weiterverfolgen.

    Gefällt mir

  2. wunderbar, wer eh nur auf Befehl und Lizens der Besatzungsmacht arbeitet,
    muss sich auch nie um Details kuemmern und einfach loslegen!

    Es ist jetzt ueberall bekannt, dass wir noch nie „Nachrichten“ hatten, sondern immer nur Propaganda.

    Trainiert Euren Wahrheitssinn, man lernt nie aus ;-)
    ==============================================

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.