Asylindustrie pervers – Wenn Islam-Terroristen und Flüchtilanten dem Umsatz dienlich sind

Migranten: Die Geldreservepolitik der Neuen Weltordnung

Migranten auf dem Weg … Jetzt wissen wir auch, dass volksfeindliche Links-Ideologen Hand in Hand mit Politik und Wirtschaft arbeiten und Millionen von Asylbewerbern nur benutzen, und das zum Schaden von Deutschland und darüber hinaus.
BILD brüstet sich: „Seit zwei Tagen ist der abgeschobene Ex-Leibwächter von Osama bin Laden in Tunesien raus aus dem Gefängnis. Allerdings darf er das Land nicht verlassen, sein Pass wurde eingezogen.

BILD traf in Tunesien den Anwalt Seifeldin Makhlouf. Er vertritt Sami A., sein Büro liegt im zweiten Stock einer weißen Villa im Stadtteil Tunis-Manar. Der Jurist erhebt einen schweren Vorwurf gegen die tunesischen Behörden: Sie hätten seinen Mandanten während der Haft gefoltert!

Lesen Sie, ABER ZAHLEN SIE, FÜR BILDplus, so wie der Anwalt den Fall sieht, wie es für Sami A. weitergehen soll und warum er sich bei Facebook mit Innenminister Seehofer misst.“ (Mehr Infos über mögliche Terror-Anschläge bei Rückkehr von Sami S., gibt’s nur bei BILD im Abo.)

Nicht nur“ Bild“: Auch Potsdam jetzt heiß, über die Asylindustrie das Stadtsäckel zu füllen.

Nach Bonn, Düsseldorf und Köln, greift jetzt auch das nicht minder rote Potsdam zu:

„Der Brief an die Bundeskanzlerin, in dem die Oberbürgermeister auf die schreckliche Situation im und am Mittelmeer aufmerksam machen, ist eine sehr gute Initiative unserer Partnerstadt Bonn sowie von den Städten Köln und Düsseldorf“, erklärte Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am Sonntag.

Potsdam weise in diesem Jahr ein Defizit an „Geflüchteten“ auf, verglichen mit den Vorjahren und müsse gar eine Gemeinschaftsunterkunft schließen. Die berüchtigte Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (Sie wissen schon, die“Armlänge“) und Thomas Geisel (SPD), sowie Migrant Ashok Sridharan (CDU) bettelten in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel erfolgreich, ihre Städte könnten und wollten „in Not geratene Flüchtlinge“ aufnehmen. Bis es mit der gewünschten europäische Lösung für eine Aufnahme oder Rückführung weiterer Migranten komme, lässt sich schnell noch Geld verdienen , die Seeschlepperei im Mittelmeer weiter am laufen zu halten. Dabei über Board gespülte Migranten müsse man als Kollateralschäden verstehen, aber die Stadteinnahmen fordern ihren Tribut.

„Flüchtlingsrat“ lobt Initiative

Focus Online Auftragsschreiber bemerken:

Die Stadt Potsdam will sich einer Initiative nordrhein-westfälischer Städte zur Aufnahme geretteter Flüchtlinge aus Seenot anschließen.

„Der Flüchtlingsrat in Nordrhein-Westfalen sieht in dem Angebot der Städte Düsseldorf, Köln und Bonn ein „wichtiges Signal“. „Es zeigt, dass es mit der Abschottung nicht weitergehen muss, sondern auch ein anderer Kurs denkbar ist“, sagte Flüchtlingsrats-Geschäftsführerin Birgit Naujoks der Tageszeitung „Welt“.

Naujoks sieht bei der derzeitigen Dauer-Debatte um die Reduzierung von Migrantenzahlen durchaus differenzierte Ansichten. Die Meinungen seien geteilt. „Es gibt auch diejenigen, die sagen, man kann nicht alle aufnehmen – aber die Menschen ertrinken lassen, das geht auch nicht2, erklärte Naujoks. Die Bürgermeister hätten damit die Stimmung „großer Teile der Bevölkerung“ aufgenommen. Als PR-Aktion sehe sie die Initiative der drei Städte aber nicht. Naujoks: „Es ist ein gutes politisches Signal, wenn Städte sich dazu bekennen, für Seenotrettung und Flüchtlingsschutz einstehen zu wollen.“

Flüchtlingsunterbringung“ und „Rückkehrberatung für abgelehnte Asylbewerber“ kommentiert der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Carsten Hütter:

Carsten Hütter von der AfD meint: „Das Asylchaos ist für den Steuerzahler ein Fass ohne Boden und für die Asylindustrie eine Gelddruckmaschine.
Der Freistaat zahlte für den Kauf von 580 Wohncontainern über 12 Millionen Euro. Die Mietkosten belaufen sich auf fast 1 Million Euro.
Am Standort Dresden sind insgesamt 430 Wohncontainer nicht belegt, am Standort Leipzig sind es 86. Für die leerstehenden Wohncontainer fallen monatlich 47.000 Euro Mietkosten an sowie zusätzlich 30.000 Euro monatlich für den Objektschutz.

Um die Steuerkasse noch mehr zu plündern gibt es die ´mobile Rückkehrberatung´.
Das Ergebnis dieser 6 Mitarbeiter ist überschaubar, kostet den Steuerzahler aber auch jede Menge Geld.
Im zweiten Halbjahr entstanden 360.000 Euro Kosten, um 50 abgelehnte Asylbewerber zur Ausreise zu bewegen.

7200 Euro zahlt der Steuerzahler für jeden Wirtschaftsflüchtling, damit diese abgelehnten Personen das tun, was sie müssen – ausreisen!

Ein Ende des Asylchaos ist scheinbar gar nicht gewollt. Hier wird eine staatlich subventionierte Asylindustrie aufgebaut und mit Milliarden von Steuermitteln gefüttert. Dieser Betrug am deutschen Steuerzahler muss sofort enden.“

 

 

Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/07/29/asylindustrie-pervers-wenn-islam-terroristen-und-fluechtilanten-dem-umsatz-dienlich-sind/

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

5 Kommentare zu „Asylindustrie pervers – Wenn Islam-Terroristen und Flüchtilanten dem Umsatz dienlich sind“

  1. sehr guter Artikel!

    – wir haben/sind Besatzungsland. Alle Dekor-Show-Puppen des BRDGMBHKonstrukts sind zwar teuer und Medien-Geil, deshalb haben sie allerdings nie mehr Bedeutung als Null. (Bitte Mathematik als Grundlage der Logig immer IM Auge behalten) Trump sagte genau das (etwas blumiger) und lacht auch gerne, aber in DE herrscht eine Art General-Hypnose? Wer sorgt fuer General-DE-Programmierung?

    – die Realitaetsverweigerung in DE bezueglich des TATsaechlichen Commanders ueber DE mit allen Rechten und Pflichten und e-mail und allem – auch kurze Dienstwege – was das Herz begehrt, namentlich Christopher Cavoli, loest wohl nur muede Mindcontrol-Reaktionen aus, was den Tatsachen nichts anhaben kann. Nur der richtige Hebel, wird was bewirken!

    – Die Bild will ‚kritische‘ Daten nur aufgrund von Abo (heisst e-mail, Bankdaten) rausgeben
    ist ein klarer Fall: wer GEGEN alles ist, was uns Rassetechnisch durchfaerben soll, muss registriert werden.

    – die Vokabeln sind nach wie vor definitionsgemaess falsch: wir haben weder Asyl-Menschen, noch Migranten-Menschen und Ex-Soldaten oder aktive Soldaten aus fremden Laendern hier, sondern wir haben langjaehrig geplante – auch fremd finanzierte – professionell durchgefuehrte Abwerbung und absichtlich-vorsaetzlich eingeschleuste Neu-Buerger hier, die zwar auf diversen Wegen hier ankommen, aber wo bisher immer nachweislich System und Methode dahinter stand. Neben diesen Methoden, sind nachwie vor natuerlich Menschen unterwegs, die eigenmotiviert und nicht systemisch-getrieben hier ankommen und deren Fall individuell leicht zu erkennen ist.

    – was mit den eingeschleusten Neu-Buergern hier geschieht, ist gut bekannt.

    Da in DE nach wie vor viele Menschen mit realen kulturellen Erfahrungen (fernab vom Weltbild der Ghetto-Touristen) sehr arm bedarft sind, werden alle Fehler begannen, die ein Anfaenger machen kann, der zudem auch lerntraege oder lernunwillig ist. Wir koennen taeglich mit Schrecken feststellen, dass hier auf die haerteste Weise ‚gelernt‘ wird, die Menschen erleben koennen: durch den schlimmsten Schaden!

    Bitte lernt INSTANT und gebt alles weiter, jeder, der durch euch keinen Schaden erleben muss, ist euer Verdienst!

    Gefällt mir

  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Vk.com

    Die Investitionsgruppe United Capital Partners erwarb 48 % der Aktien des Sozialnetzwerk-Unternehmens v.com.

    Der russische Journalist Roman Dobrochotow bemängelte öffentlich, dass es seitens der russischen Ermittlungsbehörden (besonders des FSB), die auf das Netzwerk ungehinderten Zugriff hätten, keinerlei Anstrengungen gäbe, rechtsextremistische oder rassistische Strömungen auf der Plattform zu unterdrücken, während Regierungskritiker durchaus mit Sanktionierung rechnen müssten.

    Im Jahr 2003 hat die Deutsche Bank 40 Prozent der UFG übernommen mit der Option des kompletten Aufkaufs der Firma. Diese Option wurde im Jahr 2006 in Anspruch genommen. In der neu aufgebauten Struktur Deutsche UFG hat Sherbovich den Posten des Präsidenten behalten, gleichzeitig übernahm er das Anlagengeschäft der russischen Zweigstelle der Deutsche Bank.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ilja_Wiktorowitsch_Schtscherbowitsch

    Über den biometrischen Gesichtserkennungs-Dienst FindFace, welcher heraufgeladene Gesichtsportraits Profilbildern auf Vkontakte zuordnet, wurde die Identität von Porno-Darstellerinnen und mutmaßlichen Prostituierten aufgedeckt – aber auch anderen Persönlichkeiten.

    Gefällt mir

  3. Zu unserem System gehört der sichtbare und der geheime Bereich.
    Das trifft auf alle Ebene der Gesellschaft zu und ist Basis des gegenwärtig betriebenen Systems.
    Es geht lediglich um die „artgerechte Menschenhaltung“.
    Der sichtbare Bereich ist das Theater, daß auf dieser Basis Gewalt aus dem geheimen Bereich besteht.
    Wir haben weltweit BAR, UCC usw. Der Papst hat das Licht für die Firmen, die auf der Basis der toten Personen (tot mit 7 Jahren) arbeiten, ausgeknipst. Die Firmen werden jetzt privat haftend betrieben, damit sich der Vatikan und die „KRONE“ von dem System lösen können und die schuldig machen, die das System weiterbetreiben. Diese Leute sind dann immer dran, wenn es um das Tragen der Verantwortung geht. Der Zeitraum steht genau fest, wie in allen Projekten (bei 80 Prozent der Projekte im Projektmanagement gibt es immer Probleme mit Terminen, Geld oder Ressourcen).

    Der Papst hat damit die Lichter für die alte Weltordnung ausgeknipst und den Weg für die „Neue Weltordnung“ freigemacht.

    Die Geldschöpfung aus dem Nichts mit dem Geldverleih gegen Zinsen ist der Weg zur totalen materiellen Übernahme der Welt. Das dürfte jetzt beinahe erledigt sein. Was jetzt kommt, möchte ich nicht ausmalen. das wird sowieso gestrichen.

    Bücher beziehen sich meist auf die sichtbare Fiktion. Die beziehen polare Positionen. Dabei geht es immer nur um die Beherrschung der Menschen.
    Ich würde mir einmal das Buch „Praktischer Idealismus“ (Pan-Europa-Verlag, Wien, 1925) vom Hochgradfreimaurer und Ur-Logengründer „Pan Europa“ Coudenhove-Kalergi zu Gemüte führen. Da spricht eigentlich die Elite mit der Elite.

    Er schreibt:

    „Heute ist die Demokratie Fassade der Plutokratie, weil die Völker die nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird Ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktischen Macht in den Händen der Plutokraten ruht.
    In den republikanischen wie in monarchistischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher ; sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister (…) Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern; denn niemand steht über ihr als Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“ Coudenhove-Kalergi

    Genau die Ecken, in die wir nicht schauen sollen, verdienen unsere Aufmerksamkeit.
    Wenn ich das in den Mainstream-Medien schreiben würde, wäre es in der ängstlichen Presse hier wohl schon gestrichen worden.

    Das Aufzeigen der Probleme bei der Zuwanderung entspricht der Verdummungsstrategie:

    Das langweilige Standardpaket der Herrscher:

    1. These: Masseneinwanderung
    2. Antithese: Hochspielen von Verbrechen der Ausländer und hochspielen von Ausländerfeindlichkeit, Kosten der Asylindustrie, der Integration etc.
    3. Synthese: Multikulturelle Gesellschaft zur einfacheren Beherrschung mit „Clash of Civilisations“ Bevölkerungsreduktion um ca. 50 Millionen (Deagel.com) für Deutschland (Name durch Besatzer vergeben).

    Übliches „Ordo ab Chao“-Programm der Weltregierung
    Es geht immer nur um die artgerechte Menschenverdummung.

    Gefällt mir

    1. Nach der Unterwerfung der materiellen Ressourcen dürfte jetzt die Unterwerfung der Menschen, seines Denkens und Glaubens in der „Neuen Weltordnung“ kommen – zumindest werden die das im Projekt „artgerechte Menschenhaltung“ versuchen.

      Gefällt mir

    2. und wenn sie nicht gestorben sind, dann sterben sie weiter … :-)

      ja, auch die liebe Elite langweilt sich oder holt sich „Vorschriftsmaessig“ ihre Kicks …
      hier ein Buch wo von dreien die 2. Geschichte interessant sein koennte,
      weil eine Region im Sueden ziemlich unter das Scheinwerferlicht geraet.

      Domenico (alles ent-personalisiert) ab Seite 50 (suche 50 / oder Domenico)
      waechst in Bayern auf, in Elite-Schulen DE/US und ist TOP-Leistungssportler und bald auch TOP-Callboy
      mit diversen Nebenjobs, alles auf Kosten seiner Haendler. Er lernt Bayern gut kennen,
      den Strich, die Snuff-Filmer, die reichen kids-Kunden und was man sonst noch so braucht um bei Stimmung zu bleiben.
      Was sich wirklich in alten Braukellern ereignet und wo man seine Nachfolger findet oder bucht und wer auf den Parliaments-Mitglieds-Fotos zu sehen ist, liest sich hier:

      https://archive.org/stream/DerHimmelBleibtOffenKinderschaendung/Der%20Himmel%20bleibt%20offen_Kinderschaendung_djvu.txt

      Ergaenzend kommen Details hier zusammen:

      mit Grundlagen der Dunkelprogrammierung

      https://i0.wp.com/traumabasedmindcontrol.com/wp-content/uploads/2016/10/10.png?resize=722%2C543

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.