2 Kommentare zu „Focus – Propaganda zum Abschuß eines russischen Militärflugzeug in Syrien“

  1. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kam es zu Verwaltungsreformen, zur Militarisierung der Gesellschaft, zu großangelgeten Investitionen in den Grundbesitz und zur Entwicklung eines Bankensystems, aber auch zu einer Verschärfung des türkischen Nationalismus‘, der sich im Ersten Weltkrieg in Form von Völkermorden gegen Armenier, aber auch Assyrer und Aramäer richtete. Zugleich machten die Kolonialmächte Großbritannien und Frankreich den Arabern Zusagen für einen unabhängigen Staat, sagten aber zugleich einen solchen den jüdischen Siedlern zu. Am Ende des Krieges wurde Frankreich ein Mandat über Syrien durch Völkerbund zugesprochen.

    Brände in Damaskus nach den französischen Luftangriffen im Oktober 1925

    Das ist auch kompliziert, denn Russen sind auch mit den Franzosen verbunden, die sich wohl jetzt Syrien in ihr Frankenreich heimholen wollen. Und Israel ist nun mit den Franzosen verbunden.
    Die Franzosen sind strikt gegen einen Frieden in Syrien und haben offenbar damit begonnen Zivilisten in Syrien zu töten. Syrische Medien berichteten am Montagabend von einem Raketenangriff auf die Küstenstadt Latakia.

    http://smopo.ch/kriegstreiber-frankreich-greift-syrien-an/

    Gefällt mir

  2. Eine Minute ! Was man da alles machen kann, aber die Syrer sind viel zu langsam im Denken. Die Israelis sind da viel schneller oder darf man das heimtückisch nennen ?

    https://www.n-tv.de/politik/Moskau-beklagt-Abschuss-einer-Il-20-article20628995.html

    Israel weist Verantwortung von sich

    Eine Il-20 der russischen Streitkräfte: Die viermotorige Turboprop-Maschine kann als Aufklärer zur elektronischen See- und Luftraumüberwachung eingesetzt werden.
    Eine Il-20 der russischen Streitkräfte: Die viermotorige Turboprop-Maschine kann als Aufklärer zur elektronischen See- und Luftraumüberwachung eingesetzt werden.
    (Foto: © Dmitry Terekhov (CC BY-SA 2.0))
    Das russische Verteidigungsministerium erhebt dennoch schwere Vorwürfe gegen Israel: Das israelische Militär habe Russland erst eine Minute vor Beginn des Luftangriffs auf Ziele in Syrien über die bevorstehende Militäroperation in der Region unterrichtet. Die Zeit habe nicht ausgereicht, um das russische Aufklärungsflugzeug, das sich auf dem Rückflug von einem Einsatz über dem Mittelmeer befand, in Sicherheit zu bringen.
    Russland hatte zuvor mitgeteilt, den Kontakt zu der Aufklärungsmaschine gegen Mitternacht (Ortszeit) verloren zu haben. Die Besatzung der Il-20 war offenbar mitten in den mutmaßlich israelisch-französischen Überraschungsangriff auf syrische Einrichtungen nahe der syrischen Hafenstadt Latakia geraten. Unweit der Provinzhauptstadt Latakia liegt auch der russische Luftwaffenstützpunkt Hmeimim.

    Leere Drohungen:

    https://de.sputniknews.com/politik/20180918322355951-gegenmassnahmen-nach-il-abschuss-putin-verraet-details/

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: