Orientierung

Mein Leben gehört mir.
Habe ich es, mit allen dazugehörigen Elementen, schon in Besitz genommen?
Oder liegen meine Rechte brach und meine Gebrauchsanweisung im Staub?
Lebe ich zu 20% oder zu 100%?

Eigendeklaration:
fff

Ich bin der Käptain auf meinem Lebensboot.
Ich allein setzte den Kurs in meinem Leben.
Nur was mir dient, darf mir weiterdienen,
alles, was mir schadet, egal aus welcher
noch so ‚gut gemeinten‘ Quelle,

muß mich jetzt verlassen.
Ich empfange nur das Beste, daß mir und meinem Lebensziel wahrhaftig dient.

s

lovegrt

Alles, was mir gegeben wurde, und täglich gegeben wird, steht mir voll zur Verfügung, also nehme ich es, nutze es und freue mich darüber.

Wenn ein Schaden entsteht, durch eigenes Verschulden oder durch Umstände, dann will ich wieder hergestellt werden, durch eigene Macht oder durch Hilfen.

Ich will ehrlich lernen, was ich brauche und wonach ich verlange,
im stillen Kämmerlein bin ich wahrhaftig und
dann auch mit Anderen.

k

 

 

 

 

 

Autor: mengenlehre

- ich lege Wert auf einfachste Sprache und Klarheit bei der Wiedergabe und falls irgendwas auf Resonanz beim Leser stößt, setze ich Selber-Lernen voraus. Heutzutage darf sich jeder selber alle Fragen stellen und kümmert sich um die Beantwortung auch selber. :-) - es geht nicht immer um irgendwelche 'Wahrheits-Erwartungen' sondern um individuelles lebenslanges Lernen und Erfahrungen sammeln.

Ein Gedanke zu „Orientierung“

Kommentare sind geschlossen.