Erste Bank macht Rückzieher vom bargeldlosen Schweden

Die schwedische Riksbank hat als erste Zentralbank konkrete Massnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass Bargeld nicht als Zahlungsmittel aus dem Finanzsystem verschwindet.

Seit Jahren drängen die Regierung und die Riksbank auf eine “bargeldlose Gesellschaft”. Urplötzlich schlägt die Riksbank jetzt in einem auf ihrer Webseite veröffentlichten Dokument vor, dass alle Banken und Finanzinstitute dazu verpflichtet werden müssen, Bargelddienstleistungen anzubieten.

Die Erklärung kommt als Antwort auf einen kürzlich vom Riksbank-Ausschuss gemachten Vorschlag, dass nur die sechs grössten Banken des Landes verpflichtet werden sollten, weiterhin Bargelddienstleistungen anzubieten.

Dies führte zu einer Gegenreaktion der schwedischen Wettbewerbshüter, die argumentierten, dass der Plan den Wettbewerb verfälschen würde, da er nur einige der Banken des Landes betreffen würde.

Als Antwort hat die Riksbank entschieden, die Regel auf “alle Banken und andere Kreditinstitute, die Zahlungskonten anbieten” anzuwenden.

 

Quelle: http://smopo.ch/erste-bank-macht-rueckzieher-vom-bargeldlosen-schweden/

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

Ein Gedanke zu „Erste Bank macht Rückzieher vom bargeldlosen Schweden“

  1. Wird Friedrich Merz der neue Steuerer ?
    BK Merkel rührt noch.
    Das (Ein-)Wanderer- oder Walker-Recht

    „…George Herbert Walker Bush, KBE, meist einfach George Bush (* 12. Juni 1924 in Milton, Massachusetts), ist ein ehemaliger US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten. …“
    https://de.wikipedia.org/wiki/George_H._W._Bush

    Addis Abeba-Äthiopien und der Global-Compact für Migration

    „…Die Universität wurde 1950 auf Bitten des damaligen Kaisers Haile Selassie
    an den kanadischen Jesuiten Dr. Lucien Matte gegründet. …“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Universität_Addis_Abeba,

    Der Global-Compact in Marrakesh
    über https://www.deepl.com/translator:
    Auszug:
    „…Unsere diesbezüglichen Kooperationsbemühungen werden mit der Agenda für nachhaltige Entwicklung von 2030 und der Aktionsagenda von Addis Abeba abgestimmt. …“
    ( https://refugeesmigrants.un.org/sites/default/files/180711_final_draft_0.pdf )

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/vereinte-nationen-globaler-migrationspakt-usa
    *
    Vorfahren starben für ihr Vaterland oder war dies nur ein Erbfolge-Vorwand;
    galt es doch stets zu viel Volk und Unruheherde mit Krieg zu beseitigen, um
    sich deren Vermögen anzueignen und ebenso an ihnen
    neue Waffen und Regierungsformen auszutesten.

    Christian Wulff musste gehen, da er den ESM nicht unterzeichnen wollte.
    Gauck setzte dann seine Unterschrift darunter.

    Wer wird den Marrakesh-Vertrag für DE im Dezember 2018 unterzeichnen ?

    Wehrt sich BK Merkel gegen den Marrakesh-Vertrag in dieser Form
    oder wirkt sie darauf ein, damit dieser unterzeichnet wird,
    um danach, wie es Ernie formulierte, die Reise nach Paraguay anzutreten ?

    Parteien schweigen sich dazu aus, wussten doch alle davon.
    Das Parlament ??? schweigt und setzt auf Kabarett und „offene Sicherheit“.

    Like

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: