Unser Honigmann – Trauerjahr

Ein Jahr ist’s her

Am 24.02.2018 um 11 Uhr ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing, im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.     KLICK

Sein Lebenswerk, der Blog „derhonigmannsagt.org“, vorher „derhonigmannsagt.wordpress.com“, hat ihn zu einem der Großen in der Aufklärer-Szene werden lassen. Mit über 83 Millionen Aufrufen fand er auch im Ausland hohe Anerkennung und wurde in Deutschland der größte Blog – und somit den Herrschenden ein Dorn im Auge.

Zahlreiche Prozesse hielten ihn nicht von seiner Arbeit ab und führten schließlich zu seiner Inhaftierung Ende 2017. (…)

 

 

Autor: mengenlehre

- Witze, Satire, Fundsachen aus dem Netz passend zum Zeitgeist zur Unterhaltung

10 Kommentare zu „Unser Honigmann – Trauerjahr“

  1. Die umgeschriebene Geschichte

    Schon komisch, dass erst kürzlich in einer TV-Wahrheits-Doku anhand russischer Unterlagen
    mitgeteilt wurde, dass Hitlers Asche letztlich dem Meer übergeben wurde.
    Am Anfang, so wie jeder weiss, schwebte der Geist über dem Wasser.
    Wenige Tage darauf wurde die russische „Poseidon“ in den TV-Nachrichten herangezoomt.

    Im Bunker: ( https://www.youtube.com/watch?v=np2ymo0iMfk )

    Mit freundlicher Empfehlung von Moers ?

    Die Poseidon: https://twitter.com/CovertShores/status/1099622233918619648

    Liken

    1. Unstimmigkeiten
      Im Amtsblatt von 1945 steht Genossen und Genossinnen.
      Gewerkschaftsfunktionäre, die SPD und die Linke sprechen ihre Mitglieder genauso an.
      Die CSU und die CDU, also Richtung rechts ist das der Kamerad oder Kameradin,
      aber niemals Genosse.

      Liken

  2. Hallo Holger.
    Heut ist kein Tag zum Feiern, wir gedenken Ernie.
    Das waren schöne Jahre mit Ernie und auf den HM Treffen.
    Er hat uns viel gegeben.
    Gruß von uns an Ernie, er wird das hören.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.