BKA Richtigstellung „Einzelfall“: Alarmierende Gefahr!

Brisantes BKA-Papier ENTHÜLLT: Deutsche immer häufiger OPFER von Gewalttaten von Zuwanderern! Politik & Medien beschönigen!

Langsam setzt sich gegen die Beschönigungspolitik von Innenminister Horst Seehofer und vieler Medien die Erkenntnis durch: die Sicherheitslage in Deutschland hat sich weiter verschlechtert. (…)
Der in Australien tätige Wissenschaftler Jochen Renz ist diesem Vorgang nachgegangen.
Sein Befund zeigt eine erschreckend hohe Zahl von Vergehen, wobei die ausländerrechtlichen Besonderheiten gar nicht berücksichtigt wurden, um die Vergleichbarkeit herzustellen. Sein Fazit: Asylbewerber sind also mehr als 80-mal so kriminell wie der Rest der Bevölkerung. 18,6% der tatverdächtigen Asylbewerber begingen dabei Gewaltverbrechen (PKS Schlüssel 892000), beim Rest der Bevölkerung sind es 8,6%. Also begehen Asylbewerber mehr als 180-mal so häufig Gewaltverbrechen wie der Rest der Bevölkerung. 355 tatverdächtige Asylbewerber gab es im Bereich Mord und Totschlag, also fast jeden Tag einen. (…)

Bei Tichys Einblick ist dazu zu lesen:

Deutsche werden deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde als umgekehrt. Etwa jedes zehnte Opfer, zu denen ein Verdächtiger ermittelt werden konnte, wurde der Kategorie „Zuwanderer“ zugeordnet, kommentierte die WELT.

Zurück zu Mord und Totschlag, den bedrohlichsten Verbrechen. Auffällig in der Statistik aber völlig ungeklärt: Bei angegriffenen Schutzsuchenden sterben nur 8% der Opfer, bei Deutschen sterben 25%. Woran das liegt – darüber kann nur spekuliert werden: Ist es das Durchschnittsalter der Opfer, oder sind die Deutschen generell weniger widerstandsfähig? Ist die Aggression der Angreifer gegen Deutsche höher? Wissen die sich nicht zu wehren? Liegt es daran, dass der Polizei bei der Zuordnung in die Statistik Fehler unterlaufen? Wir wissen es nicht.
(Daten sind erst fertig, zur Veröffentlichung, wenn sie abgenickt wurden.
Viele Daten erfüllen die Kriterien zur Veröffentlichung nicht. )

Was allerdings trotz der Entwicklung auffällt, ist die fortlaufende Beschönigung in vielen Medien. Dazu ist fast jedes Mittel recht. (…)

Angaben zu Opfern werden ausschließlich für die Kriminalitätsfelder Straftaten gegen das Leben (Mord und Tötungsdelikte), die sexuelle Selbstbestimmung, die persönliche Freiheit und Rohheitsdelikte (vor allem Körperverletzung und Raub) erfasst. 1,025 Millionen Opfer solcher Straftaten wurden 2018 registriert.

Darunter waren 102.000 Opfer von Straftaten, bei denen mindestens ein Zuwanderer tatverdächtig war – ein Anstieg um sieben Prozent im Vergleich zu 2017. Das heißt: Etwa jedes zehnte Opfer einer der oben genannten Straftaten, zu denen 2018 ein Verdächtiger ermittelt werden konnte, wurde der Täterkategorie „Zuwanderer“ zugeordnet. (…)

Viele Ladendiebstähle werden nicht angezeigt,
da die Gemeinde den Fehlbestand bezahlt.

Wer frei rumläuft – nach Tat – tut weiter,
was sich bewährt hat.

Messer sind in diesem Bericht (k)ein Thema, Vorbeugen, Waffen-Detektor, Warnungen an die Bevölkerung wegen Lebensgefahr auch nicht!

Hier werden die meisten EINZELfälle nie erfasst.
Die Frauenärzte dürften mehr wissen,
dito die Beratungsstellen.

Vergewaltigungen gehören zu den Taktiken
einer Kriegsführung.

( Die Vergewaltigungen werden spät oder nie angezeigt, weil die Prozedur der Anzeige immer noch unmenschlich und traumatisierend ist. RECHT-HABEN nützt in diesem Fall dem Opfer sehr wenig, da der Prozeß bis zu einer evtl.
Verurteilung in der Regel 1 Jahr dauert, ein quälendes Jahr.
Geld als Schadensersatz ist keins zu erwarten.  )

Dieser „Handels“ Bereich läuft unter Kriegsführung, ein direkter Angriff auf die Jugend.

Autor: mengenlehre

- Witze, Satire, Fundsachen aus dem Netz passend zum Zeitgeist

Ein Gedanke zu „BKA Richtigstellung „Einzelfall“: Alarmierende Gefahr!“

  1. Das Schiff läuft aus dem Ruder

    Zuerst wachsen dem Schiff viele Füße.
    Die rennen dann so lange links um die Ruderschraube herum,
    bis nur noch das Ruder da steht.
    Das Schiff ist dann sozusagen ruderlos.
    So kann das Schiff endlich dahin kommen,
    wohin es will, da die Lenkung ja die
    eigenen Füsse übernommen haben.
    Darin liegt auch der Logik Sinn, dass
    Abgedrehte gut bei Fuss sein müssen.
    Und wenn versteinerte Ruder gefunden werden,
    so laufen die Schiffe noch heute.

    „Anders als bei der Gorch Fock braucht die Bundeswehr aber die Orion-Flieger,
    um ihren Nato-Verpflichtungen im Rahmen von Einsätzen nachkommen zu können.“
    https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/der-nächste-problemfall/ar-BBVNBUx?ocid=spartandhp

    Weltraum-Armee und –Technik haben Priorität
    Ein Physiker sagte, dass Hochgeschossenes letztlich nach 40 Jahren
    herunterkomme und im Glücksfall verglühe.
    Demnach dürfte sich der Weltraum irgendwann selbst gesäubert haben.
    „Schon unter der Regierung von Barack Obama schoss die US-Luftwaffe
    das Weltraumshuttle X-37B ins All und führte geheime Experimente durch.“
    https://www.tagesschau.de/ausland/space-force-103.html
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-06/weltraumarmee-space-force-trump-usa

    Wein in alten Flaschen

    Reil liebt Russland. Klar, seine Frau kommt aus Russland.
    Und Gabriel stand, bezogen auf seine Exfrau und dem gemeinsamen Kind,
    auch der Türkei nahe, wobei ein dreifacher Scheideausspruch Gabriels da wohl nicht
    gereicht hatte.
    Die Befangenheit zwischen zwei Stühlen bleibt heutzutage bezeichnend.
    Andere sammeln Geld ein, verkaufen Investments und stärken damit sich selbst
    sowie an sich Leute, die andere Ziele verfolgen, aber nicht die eigenen.
    Daraus entstehen dann die Doppelten für beide Seiten:
    Wenn gespielt Nationales der Vaterländer propagiert wird, nennt man das
    eine Revolution von oben, wo die Macht gleichfalls global zentralisiert wird.
    Ein Show-Mann redet sich warm für den gutbezahlten Job, wie Farage zur späteren Übernahme:
    http://www.pi-news.net/2019/04/guido-reil-ein-mann-staunt-sich-durch-deutschland-bitter-herrlich/

    Liken

Kommentare sind geschlossen.