Kursänderung bei Autobauer Daimler: Keine Spenden mehr für Parteien

Daimler spendete pro Jahr Summen im sechsstelligen Bereich an Parteien. Damit soll nun Schluss sein. Der Autobauer will lieber Projekte in Bildung, Wissenschaft und Naturschutz unterstützen.

Der Autokonzern Daimler hat alle Parteispenden für dieses Jahr gestrichen. Diesen Beschluss fasste der Vorstand des Unternehmens, wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf einen Daimler-Sprecher schrieb.

Dieser sagte der Zeitung: „Wir haben beschlossen, in diesem Jahr den Schwerpunkt bei Projekten aus den Bereichen Bildung, Naturschutz, Wissenschaft, Kunst und Kultur zu setzen.“ Ein Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass Daimler in diesem Jahr keine Parteispenden tätigen werde.

Im Jahr 2018 hatte das Unternehmen insgesamt 320.000 Euro an Parteien gespendet. Davon erhielten CDU und SPD jeweils 100.000 Euro, an die Grünen, CSU und FDP gingen je 40.000 Euro. (dpa)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kursaenderung-bei-autobauer-daimler-keine-spenden-mehr-fuer-parteien-a2862657.html

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

4 Kommentare zu „Kursänderung bei Autobauer Daimler: Keine Spenden mehr für Parteien“

  1. Artikel aus 2016 – https://www.ohne-ruestung-leben.de/nachrichten/article/daimler-exportiert-militaerfahrzeuge-saudi-arabien-katar-tuerkei-56.html
    Für den 22.05.2019 – https://www.daimler.com/dokumente/investoren/hauptversammlung/daimler-ir-hv-tagesordnung-2019.pdf

    23.04.2019 – Saudi Arabien (SA) hat 37 Menschen wegen Terrorismus hingerichtet
    „Die Todesstrafen seien in der Hauptstadt Riad, den heiligen Städten Mekka und Medina,
    in der Provinz Kassim sowie in der Ost-Provinz vollstreckt worden. …
    11 Männer wegen Spionage für den Iran
    …weitere wegen ihrer Teilnahme an Anti-Regierungsprotesten im Osten Saudi-Arabiens
    in den Jahren 2011 und 2012. …
    Die häufigste Hinrichtungsmethode in Saudi-Arabien ist das Köpfen mit einem Säbel.
    Wie das Ministerium mitteilte, wurde einer der Verurteilten am Dienstag gekreuzigt;
    eine Hinrichtungsart, die nur für besonders schwere Verbrechen vorgesehen ist. …“
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/enthauptet-und-gekreuzigt-saudi-arabien-richtet-37-menschen-hin/ar-BBWezB6?MSCC=1556093008&ocid=spartandhp

    Liken

    1. CO2-Steuer als Luftsteuer für neue Fighter, Panzer und Sold

      Beteiligungen, Fusionen, Arbeitsplatzverlagerungen für Fighter und Panzer in DE und F
      für fortfolgende Kriegsgebiete gegen „Terrorismus“
      https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/waffenexporte-europäische-rüstungsprojekte-stellen-deutschland-und-frankreich-vor-neue-herausforderungen/ar-BBWdyzn?ocid=spartandhp

      Chauvi-Übertragung, Spenden- und / oder Söldnerlohn, nicht nur wie im alten Rom
      Keine Arbeitsplätze ? Es gibt auch noch „Netzarbeit“ mit „Joy-Stick“ und Generator.
      https://lupocattivoblog.com/2019/04/23/nordostpassage-russlands-schifffahrtsroute-bringt-mehr-als-elf-milliarden-us-dollar-an-investitionen-ein/#comment-261506

      Liken

  2. Daimler macht sein eigenes Netz – Keine Parteispenden für Fremdvergaben im Jahr 2019
    „…Entscheidung sei unabhängig von
    aktuellen politischen sowie wirtschaftlichen Ereignissen …
    Wir haben beschlossen, in diesem Jahr den Schwerpunkt bei Projekten
    aus den Bereichen Bildung, Naturschutz, Wissenschaft, Kunst und Kultur zu setzen. …“
    2018 erhielten CDU und SPD jeweils 100.000 Euro,
    die Grünen, CSU und FDP je 40.000 Euro.
    https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/daimler-streicht-dieses-jahr-alle-parteispenden/ar-BBW8VWd?ocid=spartandhp

    1200-Euronen-Anreiz bei Rückkehr wenig Sinn bei Al-Assad-Boden-Enteignung- und -Rache
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/kaum-erfolg-für-deutsches-ausreiseprogramm-syrer-kehren-nicht-nach-syrien-zurück/ar-BBWb7iu?MSCC=1555969431&ocid=spartandhp

    Das Haus verliert nichts
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/schwester-von-boris-johnson-kandidiert-für-pro-eu-partei/ar-BBWdtQD?MSCC=1556049157&ocid=spartandhp

    Liken

  3. Das wurde aber Zeit! Die Politiker zerschlagen die Autoindustrie, wissen nicht einmal warum. Wollen aber weiter für Ihren Staatsterror Spenden haben. Das zeigt: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht den Gärtner ärgern!
    Die Autokonzerne, Energiekonzerne, die Bahn, hatten jeden „Politiker“ aus Berlin, der von „IM Erika“ das Prädikat „Verfallsdatum überschritten“ aufgenommen damit sein Blick auf die Vergangenheit nicht geschärft wird. Dieser Ballast sollte auch abgestoßen werden.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.