so lange bis …

Erschaffene für die Ewigkeit,


wie kriegen die ihre Zeit rum?

Sind alle geschichtlichen Bücher „neuerfunden“? Oder sind sie selber erfahrene Erlebnisse?

Trauer ist eine „gestörte“ Energie. :-) Wir wissen, daß das Ableben nur den Körper ablegt, aber ALLEINE weiterleben, das paßt Wenigen! In DE bewirkt das Lebens-Ende eine Lawine von Bürokratie und Pflichten, die abgearbeitet sein wollen, die Trauer muß dann zunächste einer Schock-Starre und dem Weiterfunktionieren weichen. Die Körper-Befreiten wissen darum und wollen gerne ihre Hinterbliebenen trösten und mit der nötigen Energie versorgen, bloß wie?
Hier ein übersetzter Buch-Auszug (pdf)
Therapeutische Techniken der Seelen

Der Eröffnungsfall ist der einer fortgeschrittenen Seele namens Tammano, die sich in Berlin befindet.
Er hatte eine Ausbildung zum Studentenführer in dem Leben gemacht. Er sagte zu mir: „Ich habe mich wieder inkarniert und Ich bin seit Tausenden von Jahren mehrfach auf der Erde gestorben und nur in den letzten Jahrhunderten hab ich wirklich den Dreh raus bekommen, wie man negative Denkmuster ändern und die Menschen beruhigen kann.“
Dieser Fall beginnt an der Stelle, an der Tammano sich befindet als er beschreibt die Momente nach seinem plötzlichen Tod aus einem zurückgelegten Leben.
Fall l
S : Meine Frau (Witwe) spürt meine Anwesenheit nicht. Ich bekomme meine Signale einfach nicht zu ihr durch.
Dr * N: Was ist los?
S: Zu viel Trauer. Es ist so überwältigend. Alice ist in einem solchen Schockzustand
über meinen Tod, dass sie zu taub ist, um meine Energie zu fühlen.
Dr * N: Tammano, war das nach Ihrem Besuch ein wiederkehrendes Problem für Sie?
wie auch bei Ihren früheren Leben, oder ist es nur Alice?
S: Gleich nach dem Tod sind die Leute, die dich lieben, entweder sehr aufgeregt oder
völlig taub. In beiden Situationen können sie ihre Gedanken nicht abschalten. Meine Aufgabe ist es, einen Ausgleich zwischen Körper und Geist zu finden.
Dr * N: Wo ist Ihre Seele in diesem Moment?
S: An der Decke unseres Schlafzimmers.
Dr * N: Was möchten Sie tun?
S: Sie soll aufhören sinnlos zu weinen und soll ihre Gedanken konzentrieren. Sie kann nicht bemerken und glauben, daß ich noch lebe.
So lebendig sind alle ihre sinnlosen Energiemuster in einer schrecklichen, verworrenen Masse. Es ist so frustrierend für mich. Ich bin direkt neben ihr und sie weiß es nicht.
Dr * N: Werden sie für den Moment ihr Trostvorhaben aufgeben , weil die Alice in ihrem Körperdasein nichts bemerken kann? Der Geist dieser Frau ist verschlossen.
S: Das wäre der einfachste Weg für mich, aber nicht für sie. Ich interessiere mich zu sehr für sie. Ich will jetzt nicht aufgeben. Ich werde nicht gehen, bis sie zumindest merkt, dass jemand bei ihr im Zimmer ist.
Das ist mein erster Schritt. Danach kann ich noch mehr für sie tun.
Dr * N: Wie lange ist es her seit dem Tod?
S: Ein paar Tage. Die Beerdigung ist vorbei und dann lasse ich mich nieder, um es zu versuchen, und tröstet Alice.
Dr * N: Ich vermute, Ihr eigener Führer wartet darauf, Sie nach Hause in die geistige Welt zu bringen?
S: (lacht) Ich habe meinem Führer Eaan mitgeteilt, dass er noch eine Weile warten müsste … das war unnötig. Er weiß von all dem Bescheid, weil der Eaan,  hat mich das ja alles gelehrt!
Dieser Fall zeigt eine häufige Beschwerde, die ich aus dem kürzlich veröffentlichten Fall gehört habe, die Hinterbliebenen trauern krankhaft, sinnlos leidend.
Viele verstorbene Menschen, jetzt Seelen, sind nicht so kompetent oder entschlossen wie Tammano. Trotzdem: die meisten Seelen, die bestrebt sind, in die geistige Welt zu ziehen, werden die Erde nicht verlassen, bevor sie nicht eine Art von Maßnahme ergreifen, um diejenigen in Not zu trösten, die ihnen wichtig sind. Ich habe die Erzählung dieses Kunden, wie er Alice geholfen hat, abgekürzt.
Die Trauer von Alice erholte sich, um sich auf die beruhigenden Wirkungen der Seelenenergie von Tammano zu konzentrieren
So kann sie sich an eine konstruktive Trauer gewöhnen und im Lebensfluß  bleiben.

Trauer mit Erinnerungen, mit Musik, mit Ruhe, mit Spaziergang durch die Natur, Trauer und Dankbarkeit, Trauer als Erinnerung, daß man sich bald wiedersehen wird. Trauer-Tagebuch der gemeinsamen, kostbaren Momente.
Im Gedanken weiterhin mit dem Abgeschiedenen reden, ihn einbeziehen, sein Foto betrachten.

Trauer mit ALLEN Sinnen, vor allem den nicht-körperlichen. Trauer mit dem Herzen, das weiterhin empfänglich bleibt.

Autor: mengenlehre

- Witze, Satire, Fundsachen aus dem Netz passend zum Zeitgeist zur Unterhaltung

%d Bloggern gefällt das: