Tino Eisbrenner : Ich war gern DDR – Bürger

Für Tino Eisbrenner war die DDR Ort und Zeit seines Karriereaufschwungs. Mit seiner Band Jessica tourte er durch fast alle Ostblockstaaten und sagt heute, dass die Wende für ihn den Verlust seiner Heimat bedeutete.

Margarita Bityutski hat sich mit ihm darüber unterhalten, wie es mit der Angst vor den Herrschenden und der Redefreiheit in der DDR aussah, warum er heute mit Kunst Brücken nach Russland baut und was Menschsein für ihn bedeutet.

Einblicke in die Mitte Deutschlands, Leute die weder rechts noch links sind und vor allem keine NAZI´s.

Ein klasse Interview

Quelle: https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/93070-ich-war-gern-ddr-buerger-ddr-popstar-tino-eisbrenner-im-gespraech/?fbclid=IwAR1l8XFTg_kApkQhxIYDrM6m4gqdKr-lHVoJ63xFNMcEVaQLHFuAB3iQCJk#.XZYzX-kFCTg.facebook

Dieses Interview sollte sich Jeder ansehen und ein wenig nachdenken !

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

4 Kommentare zu „Tino Eisbrenner : Ich war gern DDR – Bürger“

  1. Der Reisekater – http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl

    Paul Manafort, Connecticut
    „…Manafort wuchs in der strukturell mehrheitlich demokratischen Stadt
    New Britain im Bundesstaat Connecticut auf.
    Sein Vater war dort über drei Amtszeiten republikanischer Bürgermeister,
    der neben seiner politischen Arbeit auch die Familienbaugesellschaft
    Manafort Brothers Inc. leitete, die von seinem aus Italien eingewanderten
    Vater gegründet worden war. …“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Manafort
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hapsburg_Group

    Connecticut, Absturz einer B-17 – Sieben Tote nach Rundflug
    am Bradley International Airport
    „Fünf Minuten nach dem Start hatte der Pilot Motorprobleme gemeldet
    Er wollte die Maschine auf dem Flughafen notlanden.
    Bei der Landung raste das Flugzeug in ein Gebäue und ging in Flammen auf.
    An Bord befanden sich 13 Passagiere, die an einem 30-minütigem Rundflug teilnahmen
    Sieben von ihnen wurden getötet, mindestens sieben weitere wurden verletzt.
    Bereits 1987 hatte dieselbe B-17 einen Unfall bei eine Flugshow in Pensylvania gehabt.“
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/historischer-weltkriegsbomber-in-connecticut-abgestürzt-sieben-tote/vi-AAIdkGv

    Liken

Kommentare sind geschlossen.