Impfungen töten ! – Lügenpresse verschweigt Gerichtsurteil: Plötzlicher Kindstod (SIDS) von Impfungen verursacht!

 

Lügenpresse verschweigt Gerichtsurteil: Plötzlicher Kindstod (SIDS) von Impfungen verursacht!

Diese wichtige Fallentscheidung bestätigt, dass Impfstoffe zu SIDS-Todesfällen bei Säuglingen beitragen und diese verursachen können. Es gibt keine Worte, um die Wichtigkeit dieser Entscheidung zu beschreiben. Die Gerichte, die FDA und unabhängige Wissenschaftler haben alle bestätigt, dass Impfstoffe zum Tod von Säuglingen beitragen. In öffentlichen Kampagnen werden jedoch Schlafpositionen und das gemeinsame Schlafen als Hauptursachen für den Tod von Säuglingen propagiert.

Gerichtsurteil: 13-611V Boatmon gegen HHS

In diesem Fall bin ich nach Durchsicht der Beweise zu dem Schluss gekommen, dass es wahrscheinlicher ist, dass die Impfstoffe eine wesentliche kausale Rolle für den Tod von J. B. spielten, ohne deren Folgen er nicht gestorben wäre. Die Rolle der Modulatoren im Säuglingsmark sind gut beschrieben worden und sind wahrscheinlich der Grund für eine signifikante Anzahl von SIDS-Todesfällen, die im Zusammenhang mit einer milden Infektion auftreten. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die durch den Impfstoff stimulierten Zytokine bei diesem anfälligen Säugling wahrscheinlich die gleiche Wirkung im Schlaf hatten.

Das Mordprotokoll

Knapp fünf Monate nach der Geburt hatte J. B. seine Routineuntersuchung: Er war fast fünf Monate nach der Entbindung. Der Vater bestätigte, dass J. B. während des Besuchs „lächelte und wie normal gurrte“. Den Gerichtsakten zufolge wurde er vom Kinderarzt mit medizinischen Unterlagen als „gesund und kooperativ… gut ernährt und gut entwickelt“ beschrieben. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass J. B. zahlreiche Entwicklungsmeilensteine erreicht hatte. Während der Kontrolle erhielt er DTaP-, IPV-, PCV-, Rotavirus- und Hep B-Impfungen. Zeugnisse seiner Eltern zeigen, dass er bereits am selben Tag „nicht mehr so lachte oder gurrte, wie er es normalerweise tat, er bewegte sich nicht so viel und er wirkte ruhig und zurückgezogen.“ In dieser Nacht hatte er Fieber und einen schlechten Schlaf, wonach er binnen 24 Stunden verstarb.

Die Frage, ob die massive Zunahme der proinflammatorischen Zytokinen, die durch die Reaktion auf die Impfstoffe stimuliert wurde, der Auslöser für den Tod von J. B. gewesen sein könnte, war der zentrale Faktor des Gutachtens. Ein wichtiger Punkt in diesem Fall war die gut dokumentierte medizinische Beurteilung am Tag der Impfung, die vor der Impfung und dem SIDS-Ereignis einen sauberen Gesundheitszustand belegte. Die verschiedenen Studien zu SIDS, die von der Harvard-Neuropathologin Hannah C. Kinney und ihren Kollegen durchgeführt wurden, wurden zusammen mit vielen anderen Studien und Artikeln dem Impfgericht vorgelegt. Die Rolle von proinflammatorischen Zytokinen bei der Beeinflussung des molekularen Gleichgewichts im Hirnstamm von Säuglingen wird von mehreren Experten als ein potenziell kritischer Faktor für die Pathologie von SIDS angesehen.

Es steht sogar auf der Packungsbeilage!

Bildquelle: impfen-nein-danke.de
Bildquelle: impfen-nein-danke.de

Fazit: Wenn der angebliche Nutzen von Impfungen, das gesundheitliche Risiko rechtfertigen würde, könnten die Mainstream Medien und die Behörden ehrlich informieren. Es gibt schliesslich keinen Grund, zu lügen, wenn man nichts zu verbergen hat. Besonders aufschlussreich ist die folgende CDC-Studie aus dem Jahr 2015, die gemeldete Todesfälle zwischen 1997 und 2013 in Zusammenhang mit Impfungen untersuchte: 79,4 Prozent der Kinder erhielten tatsächlich am selben Tag, an dem sie gestorben sind, eine oder mehr Impfungen!

Quelle: https://www.legitim.ch/post/l%C3%BCgenpresse-verschweigt-gerichtsurteil-pl%C3%B6tzlicher-kindstod-sids-von-impfungen-verursacht?fbclid=IwAR2oURkgrYTNtgC78gW7IVk0TdJd6GOe3kwJYyDZP17c2SWD_D57DYu8i8c

Autor: rsvarshan

Rechtssachverständiger , der gelernt hat seinen Kopf zu benutzen.

3 Kommentare zu „Impfungen töten ! – Lügenpresse verschweigt Gerichtsurteil: Plötzlicher Kindstod (SIDS) von Impfungen verursacht!“

  1. Der Richter betont in seiner Begründung ganz ausdrücklich, dass er die Ursache des Kindstodes NICHT in der Impfung sieht.
    Es ist laut Dokument NICHT ein irgendwie giftiger oder schädlicher Impfstoff, der Schaden anrichtet. Im Gegenteil, der Impfstoff habe exakt die Wirkweise gezeitigt, die ihn zu einem guten Impfstoff mache. Die gewünschte Wirkweise beinhaltet eine Abwehrreaktion mit Ausschüttung von Zytokinen, genauso wie sie bei einer Grippe oder einer Erkältung erfolgt. Daß nun Kinder unter gewissen Umständen mit schwerer Erkrankung oder Tod auf die Zytokinausschüttung reagieren sei kein Fehler des Impfstoffes, sondern eine Schwachstelle des menschlichen Organismus. Ich habe weiterhin das Urteil so verstanden, daß aber trotzdem das Pharmaunternehmen eine -vom Impfstoff unabhängige- Kompesation zahlen muß, weil das Unternehmen mit der Impfung die natürliche Körperreaktion ausgelöst hat und irgendwie hätte erkennen müssen, daß diese natürliche Reaktion auf den gesetzten Reiz in diesem Fall ein Risiko trug. Anders ausgedrückt: wenn man einem hungerden Menschen mit Glutenunverträglichkeit Brot zu essen gibt und er krank wird, liegt es ja nicht an dem guten und gesunden Brot, sondern am Zustand der hungernden Person, dass sie krank wird auf glutenhaltiges Brot. Der Bäcker darf weiterhin sein Brot an alle anderen verkaufen, wird aber wegen der individuellen Abgabe des Brotes an den Geschädigten zu Kompensation verurteilt.

    Liken

    1. Weshalb wird überhaupt ein gesunder Organismus mit „Krankheitserregern“ und erwiesenen Giftstoffen verunreinigt?
      Ein gesundes Immunsystem wehrt vieles von allein ab. Ich wurde nie gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft, ich habe sie als Kind bekommen und bin seitdem immun dagegen.
      Es sind die Giftstoffe wie Aluminium, Quecksilber und andere Bestandteile im „Impfstoff“ , welche den Organismus schädigen und sogar zum Tod führen.
      Frag Dich mal weshalb kein Arzt eine Risikofreiheit oder Nebenwirkungsfreiheit einer Impfung unterschreibt.
      Fakt ist : Impfzwang ist vorsätzliche Körperverletzung

      Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.