Deklarieren und bestimmen …

(Selbst-Bestimmung meines freien Willens)

wohin sonst sollen wir gehen?

Himmlischer Vater, ich komme jetzt im Namen meines Königs und Retters Jesus Christus zu dir. Ich danke dir, dass das Gebet, das ich an dich richte, von dir erhört wird. Vater, ich danke dir, dass, wenn ich beschließe, etwas deklariere und verkünde; dass du es mir erfüllst und dein Licht wird auf meinen Wegen leuchten. · Ich erkläre und bestimme, dass mit Gott, die Schlacht schon gewonnen ist. Gott entfernt den Feind. · Ich erkläre und verordne, dass mein Gott für den Feind sorgen wird, der gegen das, was Gott für mich bestimmt hat, angeht. · Ich erkläre und verordne, dass mein Gott mich bewahrt für das, was er mir bestimmt hat. · Ich erkläre, dass wir den Sieg errungen haben! · Ich bin felsenfest überzeugt und beschließe, dass Gott sein Wort gesandt hat und es nicht leer zurückkehren wird.

Geh einen Schritt weiter, deklariere über dein Leben, wozu du berechtigt bist was dir zugesagt wurde! Teste deinen Gott, weil du brauchst Zuversicht aus guten Erfahrungen und Gebets-Erhörungen! BITTE SO WIRD DIR GEGEBEN! BITTE! … :-)

· Ich deklariere und bestimme, dass Gott uns ewiglich dazu gesalbt hat, seinen Willen zu tun. Wir leben zu Recht unter dem Gesetzt Gottes, das für mich gilt!
· Ich danke dafür, daß Christus über Lucifer siegte und Gericht gehalten hat.
· Ich deklariere und bestimme, dass Gottes Gunst und Segen heute auf mir sind.
· Ich erwarte heute Gottes Barmherzigkeit und Gnade für mich.
· Ich erwarte, dass Gott mir ein erfülltes Leben schenkt.
· Ich erkläre, dass Gott mir übernatürliches Wachstum geben wird 
· Ich werde leben und nicht sterben, sondern die Werke des Herrn
verkünden
· Ich erkläre, dass Gottes Gunst auf mir ist, dass Er mir Seine Stärke, Weisheit, und seinen Segen und Frieden gibt.
· Ich erwarte heute Gottes reichen Segen zu empfangen, in meinem Leben.
· Ich glaube, dass Gott mir ein Leben in Fülle gibt, so verhalte ich mich auch.  
· Ich deklariere und bestimme, daß mein himmlischer Vater mich vor dem Feind bewahrt und rettet.
· ich deklariere und bestimme, daß ich meine Krankheiten und Schwächen vor meinem himmlischen Vater bringe, denn sein Wille geschehe.
· Ich verkünde, verordne und erlasse meine Zuversicht und erwarte mit Gewissheit meine Heilung, da ich weiß, dass der Glaube wie ein Senfkorn Wunder wirken kann
· Ich deklariere und bestimme, dass Christus über mich als Geist-Seele-Körper herrscht und daß ich und meine Familie unter seinem Blut jetzt geschützt sind.

In Johannes 15:7-8 steht geschrieben, dass, wenn deine Worte in mir bleiben, Herr Jesus, und ich in dir bleibe, dann kann ich anfragen, was ich will, und es wird für mich getan, damit dein Vater im Himmel in Jesu Namen verherrlicht wird Ich bete! Und wie ich es hier erkläre, so ist es! (…)

Jede Erfahrung müssen wir selber machen, Gott ist bereit, prüfe das!

Wer hat was erlebt, was daran berührt uns?

Autor: mengenlehre

- Witze, Satire, Fundsachen aus dem Netz passend zum Zeitgeist zur Unterhaltung