1 Million chinesische Kunden können nicht auf Bankeinlagen zugreifen

Fast eine Million Bankkunden sind in der zentralchinesischen Provinz Henan auf ein Problem gestoßen. Sie können nicht auf ihre Einzahlungen zugreifen.

Das Problem besteht seit mehr als einem Monat in vier ländlichen Banken.

Chinas Bankenaufsichtsbehörde ging auf das Problem ein und erklärte das Zurückbehalten von Geldern.

Deutsche Untertitel einstellen
Airbnb zieht sich aus China zurück, das Geschäft lief rückläufig.
Die neue Mode: Menschen den Zugriff zum Konto verweigern?
Manche bemühen sich, die Logistik-Probleme ANDERS zu lösen.
Die Bank-Kunden wissen nicht, ob ihr Geld WEG ist, oder ob es noch DA ist!
Die Leute wollen ihr Sparguthaben wieder haben!

Autor: mengenlehre

- Witze, Satire, Fundsachen aus dem Netz passend zum Zeitgeist zur Unterhaltung

%d Bloggern gefällt das: