Logistik und Adblue (Todes-Regelwerk)

Stinkender Auspuff
oder bohrender Hunger?

wie es bachab geht, immer schneller …

Kann man AdBlue® selber herstellen?

Fabriquer de l’AdBlue® soi-même

Veröffentlicht am31 März 2021. Letzte Ausgabe25 Juni 2021.

AdBlue® wird bei Fahrzeugen mit SCR-Technologie (selektive katalytische Reduktion) verwendet und ist eine wässrige Lösung, mit der die meisten Stickoxide in Wasserdampf und unschädlichen Stickstoff umgewandelt werden können. Ist es möglich, AdBlue® selber herzustellen?

AdBlue® selber herstellen: Normen, die unmöglich eingehalten werden können

AdBlue® ist eine hochreine, synthetisch hergestellte Lösung, welche den Spezifikationen und physikalisch-chemischen Eigenschaften entspricht, die in ISO 22241 beschrieben werden. Die ISO-Norm dient als Qualitätsgarantie. AdBlue® besteht zu 32,5 Prozent aus hochreiner Harnstofflösung und zu 67,5 Prozent aus demineralisiertem Wasser. Es wurde ausschließlich für die industrielle Herstellung konzipiert. AdBlue® selbst herzustellen, kann Folgen für Ihr Fahrzeug mit sich bringen.

Es gibt zwei Arten, AdBlue® herzustellen:

Bei der ersten wird Harnstoffgranulat, prills genannt, in demineralisiertem Wasser aufgelöst.
Die zweite besteht darin, synthetischen Harnstoff mit demineralisiertem Wasser zu vermischen. (…)

für die Adblue-Herstellung wird ein Apparat benutzt

Autor: mengenlehre

- Witze, Satire, Fundsachen aus dem Netz passend zum Zeitgeist zur Unterhaltung

%d Bloggern gefällt das: