energetische Chiropraktik / Wirbelsäulenaufrichtung… Heilung über die WIRBELSÄULE


Heilung und Reconvaleszenz durch energetische Chiropraktik

Bildnachweis: Bilder entstammen der Seite www.biokurs.de

Das Wort Chiropraktik leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet soviel wie „mit der Hand tun“.
Die Kunst, nur mit Einsatz der Hände Störungen des Bewegungsapparates zu beseitigen, ist wohl so alt wie die Menschheit. Schon im alten China, Ägypten und Griechenland finden sich Dokumentation derartiger Techniken.

Daniel David Palmer

Die Entwicklung der modernen amerikanischen Chiropraktik als eigenständige Heilmethode begann 1895 durch Dr. Daniel David Palmer in Davenport. Er legte den Grundstein für dieses hochpräzise und dabei sanfte System der Therapie, das seitdem ständig weiterentwickelt und verfeinert wurde. Ab 1906 führte der Sohn des Begründers Dr. Bartlett Joshua Palmer die Geschicke der Chiropraktik. Im Lauf der Jahre wurden zahlreiche Colleges in den USA gegründet, in denen ausschließlich die amerikanische Chiropraktik gelehrt wurde.
Seit ihren Anfängen hat sich die amerikanische Chiropraktik in hohem Tempo entwickelt und es wurden zahlreiche Spezialanwendungen und Techniken geschaffen. Auch heute noch entwickelt sie sich durch Forschung zahlreicher Chiropraktoren und vor allem durch die täglichen Erfahrungen in der Praxis fortwährend weiter. In den USA hat der Doctor of Chiropractic eine über hundertjährige Tradition. In den meisten europäischen Ländern hingegen ist die amerikanische Chiropraktik noch weitgehend unbekannt.
Aufgabe der energetischen Chiropraktik ist es auf schonende und hochpräzise Weise Fehlstellungen der Wirbelsäule (Verschiebungen/Blockierungen), Fehlstellungen von Gelenken, die zu Nervenstörungen, Beschwerden und Funktionseinschränkungen im ganzen Körper führen können, wieder herzustellen und durch die gleichzeitige energetische Behandlung die Reizleitung des Rückenmarks und der davon ausgehenden Spinalnerven wiederzuerlangen.

Ziel ist es immer dem Patienten wieder zu voller Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen, nicht einfach Symptome zu unterdrücken.

Die Wirbelsäule schützt das Hauptnervensystem des gesamten Körpers. Das Rückenmark versorgt als Hauptnervenstrang, in Verbindung mit den durch die Spinalkanäle verlaufenden Nerven, sämtliche Organe, Muskeln, die Blutgefäße und im Besonderen durch die im Bereich C1 bis C7 angesiedelten Haupt – Hirnnerven.

WS

Bild 1 zeigt den Aufbau der Wirbelsäule

Das Rückenmark verläuft in der gesamten Länge der Wirbelsäule im Wirbelkanal. Der Wirbelkanal ist somit das Schutzschild des Nervensystems.

Kommt es in diesem Bereich zu Verengungen, sind in allererster Linie die kleinen Spinalnerven in ihrer Leitfähigkeit beeinflußt. Das bedeutet die Organe, Muskeln und Blutgefäße werden nicht mehr ordnungsgemäß mit den vom Hirn gesteuerten Botenstoffen ( Hormonen, Mineralstoffen und Spurenelementen ) versorgt.

Die Folge sind Schäden an den Organen, den Muskeln im Bereich der HWS im Kopfbereich, der BWS in den Atmungsorganen, den Verdauungsorganen und den Entgiftungsorganen ( Leber, Niere, Milz ) im Bereich der LWS in den unteren Extremitäten, welche sich nicht nur in Schmerzen äußern sondern auch zu Einschränkungen in der Beweglichkeit führen können

Chiropraktik findet zum Beispiel Anwendung bei:
Problemen des Bewegungsapparates wie
• Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Blockierungen im Bereich der gesamten Wirbelsäule
• Nackenschmerzen und Verspannungen
• Schleudertraumata
• Fehlhaltungen
• Skoliosen
• Hexenschuss (Lumbago)
• Ischiasbeschwerden
• Bandscheibenbeschwerden wie Vorwölbungen und Vorfälle
• Beckenschiefstände
• Schulterbeschwerden und Bewegungseinschränkungen (Frozen Shoulder)
• Missempfindungen wie Kribbeln oder Taubheitsgefühle
• Muskelschwäche
• Muskelverspannungen
Beschwerden der Extremitäten wie
• Tennis oder Golferellenbogen
• Karpaltunnelsyndrom
• Beschwerden der Finger
• Beschwerden der Knie und Knöchel
• Fußschmerzen, Fußfehlstellungen, Halux Valgus etc.
• Hüftbeschwerden
Kopfschmerzen wie
• Spannungskopfschmerz
• Migränekopfschmerz
• Trigeminusneuralgie
• Kopfschmerzen nach Schädeltraumata
• und andere
Beschwerden der Nasennebenhöhlen
Ohrgeräusche
Schwindel
Kiefergelenksbeschwerden
Behandlung von Kindern und Babys beispielsweise bei Geburtstraumata wie
• Schädelasymmetrie (häufig bei sogenannten „Schreibabys“)
• Schiefhals/KISS-Syndrom (Kopfgelenks induzierte Symmetrie Störung)
• Skoliosen
Lern und Konzentrationsstörungen wie
• Fokussierungsstörungen
• Dyslexie (Schwierigkeiten beim Lesen, Erfassen von Texten oder auch beim Rechnen)
• ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivitätssyndrom)
Behandlung von Schwangeren zur Erleichterung einer natürlichen Geburt
Behandlung von Schwangeren, um das Baby
in die natürliche Geburtsposition zubewegen
Organbeschwerden
• Sodbrennen/Refluxkrankheit
• Menstruationsstörungen
• Funktionelle Magendarmbeschwerden
Fehlfunktionen z.B. in der Wirbelsäule können vielfältige Organbeschwerden bis hin zu Herzbeschwerden verursachen. In solchen Fällen ist aber immer auch eine internistische Abklärung nötig.
Asthmatische Beschwerden
Manche Allergieformen
Manche psychosomatische Beschwerden
Zur Leistungssteigerung bei Sportlern
und bei vielen andere Indikationen
Nicht angewendet wird die Chiropraktik bei

• frischen Knochenbrücken
• internistischen Notfällen (Chiropraktik ist keine Notfalltherapie)
• Tumoren im zu behandelnden Gelenksabschnitt
• akuten entzündlichen Prozessen im zu behandelnden Gebiet

 Wirbel Bild 2 zeigt den Aufbau der einzelnen Wirbel

normaler Spinalkanal verengter Spinalkanal

wk1 wk2

Bild 3 zeigt den Unterschied zwischen einem normalen und einem verengten Spinalkanal

Bereits kleinste Verschiebungen der Wirbelkörper ( die man im Normalfall nicht einmal bemerkt ) verursachen einen Druck auf die zwischen den Wirbelkörpern liegenden Bandscheiben.
Durch die daraus resultierende Verformung des Gallertkörpers der Bandscheiben wird hier bereits das Rückenmark in seiner „Leitfähigkeit“ eingeschränkt.

Im weiteren Verlauf wird eine Schonhaltung eingenommen, die den Druckschmerz zwar lindert, jedoch zu weiteren Schäden und schließlich zur Verengung der Spinalkanäle und letztendlich zum Bandscheibenvorfall mit erheblicher Einengung des Rückenmarks führt.
Damit verbunden sind dann starke Schmerzen, starke Bewegungseinschränkungen und nicht mehr ordnungsgemäß arbeitende innere Organe.

 SK1

 
Hier im Bild gezeigt die 31 Spinalnervenpaare, welche die 
einzelnen Organe innervieren (ansteuern).

 

Ein wichtiger Grundstoff zur Reizleitung der Nerven ist Magnesium.

Ist das Magnesiumdepot z. B. durch
falsche Ernährung aufgebraucht, kommt es vermehrt zu Muskelkrämpfen, welche, wenn sie die Zwischenrippenmuskulatur erreichen, tödlich enden können

Handelsübliche Magnesiumpräparate müssen in wesentlich höherer Dosierung eingenommen werden als angegeben, da der Zuckeraustauschstoff Stearat einen Großteil der Wirkung im Verdauungstrakt aufbraucht.

Eine wirksame Abhilfe schafft hier
Magnesiumchlorid, welches der Körper zu 100% verarbeitet.

 

 SWA

 

 
In dieser Abbildung sind diese Nerven und ihre Lage zu sehen 
(Seitenansicht der Wirbelsäule)



Cervicale Nerven versorgen u.a. Kopf, Arme und Hände,

Thorakale Nerven versorgen die Brust und Bauchmuskulatur

Lumbale Nerven sind u.a. für Darm und Blase zuständig.
Sacrale Nerven sind unter anderem für die
Blase, die Geschlechtsorgane, die Beine zuständig.

Es geht darum, Gesundheit und Balance langfristig zu sichern und zu erhalten.
Die meisten Menschen nehmen erst dann eine chiropraktische oder osteopathische Behandlung in Anspruch, wenn sie bereits deutliche Beschwerden haben. Bis ein Problem im Körper Schmerzen und Einschränkungen bereitet ist es aber meist ein langer Weg. Der Körper ist ein Meister darin, Fehlstellungen zu kompensieren. Oftmals laufen wir viele Jahre mit erheblichen Fehlstellungen und Dysfunktionen (Fehlfunktionen) in unserem Körper herum, und haben nur wenig oder gar keine Beschwerden. Die höchste Pflicht unseres Körpers ist zu versuchen, die Balance so aufrechtzuerhalten, daß wir weiterhin funktionieren können.

Wenn also z.B. ein Wirbel etwas aus seiner physiologischen Position verrutscht, wird der Körper Maßnahmen treffen, um den Druck von dieser Struktur fortzunehmen und ihn so zu verschieben, daß der Körper weiterhin arbeiten kann. Er wird also zum Beispiel ein paar andere Wirbel in andere Richtungen verschieben, ein paar Wirbel drehen und so versuchen den Druck so gut es geht zu verteilen. Das funktioniert oft recht lange. Werden diese Schäden aber nicht korrigiert, werden sie im Laufe der Zeit immer schlimmer, und irgendwann bricht die Kompensation zusammen.
Dann ist der Punkt erreicht an dem wir massive Beschwerden bekommen, zum Beispiel einen Bandscheibenvorfall oder Hexenschuss erleiden, dauerhafte Schmerzen bekommen oder sich eine Arthrose entwickelt.
Symptome entstehen meist nicht sofort, sondern erst dann, wenn der Körper seine Fähigkeit zur Kompensation verliert. Dann reicht oft schon eine kleine Bewegung, um eine schwere Symptomatik hervorzurufen.
Deshalb ist es so wichtig Fehlstellungen in unserem Körper festzustellen und zu beseitigen BEVOR sie symptomatisch werden.
Der Mensch wurde nicht geschaffen, um den ganzen Tag sitzend zu arbeiten, sich über eine Computertastatur zu beugen oder stundenlang Auto zu fahren.
All diese Tätigkeiten erzeugen Fehlstellungen im Körper, die irgendwann zu schwerwiegenden Problemen werden können. Auch eine verfehlte Treppenstufe, eine plötzliche Bewegung beim Heben oder beim Sport können Fehlstellungen erzeugen. Ebenso erleiden Kinder bereits während des Geburtsvorganges und dann besonders in den ersten 7 Lebensjahren zahlreiche Fehlstellungen im Körper, die sich oft erst viele Jahre später bemerkbar machen.

Optimal ist es also nicht erst dann zum Chiropraktiker zu gehen, wenn bereits deutliche Beschwerden bestehen, sondern seinen Körper regelmäßig auf Fehlstellungen untersuchen zu lassen, damit diese beseitigt werden können, bevor Symptome entstehen. Auf diesem Weg kann das gesunde Gleichgewicht von Körper und Nervensystem dauerhaft aufrechterhalten werden.

In 80 % der Fälle reicht eine Behandlung im halben Jahr aus.
Die anderen 20 % ( Schwerstverletzte, bei denen allerdings das Rückenmark nicht getrennt ist ) benötigen in der Regel 3 – 4 Behandlungen im Monat um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

Bei Menschen, denen das Rückenmark getrennt wurde ( Unfall oder Sonstiges ) wird diese Möglichkeit der Behandlung in Begleitung zweckgerichteter psychologischer Behandlung ( Kopfarbeit ) ebenfalls angewendet.
Hierbei ist eine tägliche Arbeit von mindestens 2 Stunden vorausgesetzt, welche dann durch einen REIKI-Meister oder Energieheiler sinnvoll unterstützt werden muß und ist hier lediglich als therapiebegleitend anzusehen!
Wie bei allen Behandlungen der Alternativmedizin gilt auch bei der energetischen Chiropraktik,  es gibt keinerlei Garantie und es werden keinerlei Heilversprechen abgegeben!
Für alle diejenigen, die Zweifel an dieser Art der Heilbehandlung haben, gilt nach wie vor, Fragen Sie Ihren Arzt.

 

hier einige Referenzen:

Enno

 

 

Aktuelle Beiträge

Keine Betten für kranke Kinder, Sonderbehandlung für Asylanten: Schockierende Zustände in Berliner Krankenhäusern


antibiotika-fluechtlinge_1

Ein einziger Zettel im Untersuchungsraum eines Krankenhauses verrät die Tragweite der Asylproblematik. Die Medikamente für nicht versicherte Zuwanderer werden vom Einzahler mitberappt.
Foto: privat/zVg

 

Eine unglaubliche Zuschrift erreichte die Unzensuriert.at-Redaktion von einem wütenden Vater aus Berlin. Weil seine 2-jährige Tochter stark fieberte und ins Krankenhaus musste, machte er sich gemeinsam mit seiner Frau noch in den Nachtstunden auf die Suche nach einer geeigneten medizinischen Betreuung.

Zwar steht in der deutschen Bundeshauptstadt eine Vielzahl an Krankenhäusern zur Auswahl, aber auch auf Nachfrage der behandelnden und einweisenden Kinderärztin hatte keines davon ein freies Bett für ein krankes Kind. Das Gesetz jedoch sieht vor, dass kein Patient abgewiesen werden darf, wenn er in die Notaufnahme kommt.

„Seh ich aus wie ein Arzt?“

So machte sich die Familie gegen Mitternacht auf den Weg in das nächstgelegene Uni-Klinikum. Trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit war der Wartesaal übervoll mit ausschließlich ausländischen Patienten. Eine afrikanische Mutter versuchte ihr erst wenige Monate altes am Boden tobendes Kind mit den Worten „Hör auf zu brüllen oder seh ich aus wie ein Arzt?“ zu beruhigen. Die meisten der Wartenden wurden noch in der Ambulanz behandelt, eine Versicherungskarte hätten jedoch die wenigsten dabei, bestätigte auch der Empfangsmitarbeiter.

Kein Krankenbett in Berlin für krankes Kind

Zwar wurde die Krankheit der Tochter ebenso als gefährlich eingestuft wie zuvor bereits von der Kinderärztin, ein freies Bett gab es jedoch immer noch nicht. Nach zweistündigen Telefonanrufen in allen Krankenhäusern mit Kinderabteilung im Stadtgebiet von Berlin die ernüchternde Botschaft: Das Paar muss mit seinem Kind auf eine im angrenzenden Bundesland Brandenburg liegende Klinik ausweichen.

Sonderbehandlung für „Flüchtlinge“

Dort angekommen, wurde das kleine Mädchen zwar versorgt, die teuer bezahlte Zusatzversicherung für chefärztliche Behandlung und ein Einzelzimmer aber mit einem milden Lächeln und Verweis auf die Belegzahl ignoriert. Mit welchen Patienten die Zimmer dort größtenteils belegt sind, bestätigte auch das Untersuchungszimmer, wo für die behandelnden Ärzte ein netter Hinweis angebracht ist: nämlich, dass die Medikamente für „Flüchtlinge“, also nicht versicherte und einzahlende Personen, einfach aus dem gleichen Schrank zu entnehmen seien wie jene für regulär im Gesundheitssystem erfasste Personen.

Migranten lassen Kinder in Spitälern zurück

Zu kämpfen haben mit der schief gegangenen Zuwanderungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel aber nicht nur die einheimischen Berliner, wenn es um Gesundheitsfragen geht, sondern auch das behandelnde Personal. Nicht selten komme es, so erzählten die nahezu ausschließlich einheimischen Krankenschwestern auf Nachfrage, vor, dass ausländische Kinder ihre Eltern regelrecht dominieren und der Spitalsalltag unter einem einzigen Schreikonzert von beiden Seiten leidet.

 

 

Quelle : https://www.unzensuriert.at/content/0023182-Keine-Betten-fuer-kranke-Kinder-Sonderbehandlung-fuer-Asylanten-Schockierende

 

  1. Die Kanzlerakte Kommentar verfassen
  2. Frankreichs Unruhen: Der Aufstand des radikalen Islam hat begonnen – Wer es sagt, wird verklagt Kommentar verfassen
  3. BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen Kommentar verfassen
  4. Versklavung: Über die Bedeutung der Taufe, den gelb/weißen Schein, warum wir keine Menschen mehr sein sollten, die Feder mächtiger ist als das Schwert und die Intelligenz immer siegt! Kommentar verfassen
  5. Gemeindeaktivierung, Versklavung „Gelbe Scheine“ in Bolsterlang beworben Kommentar verfassen
  6. „Große gemeinsame europäische Rückführungsaktivität“: 57 Flüchtlinge per Charterflug abgeschoben Kommentar verfassen
  7. Potsdam: 1.500 Euro für jedes Freitagsgebet – Jetzt zahlt der Steuerbürger auch für das Beten der Muslime Kommentar verfassen
  8. Ein Blick auf Italien und eine drohende Pleite – Deutschland bürgt in Höhe seines Bundeshaushaltes 2 Kommentare
  9. Wladimir Putin räumt weltweit auf und spricht Klartext 1 Kommentar