+++EILT+++Aus einer Email eines DHL Mitarbeiters- Wichtig, bitte verbreiten

das Erwachen der Valkyrjar

Hallo Tanja,
 
zunächst einmal hoffe ich, dass es Euch allen gut geht.
 

Wir leben in spannenden Zeiten. Bei uns auf dem Hof vom Verteilzentrum haben wir neuerdings reichlich viele Mietfahrzeuge stehen, fast genauso viele wie wir vorher an regulären gelben Zustellautos hatten. Ich habe schon am Donnerstag gegenüber Kollegen gefrotzelt, dass es so aussieht, als ob Firma Europcar unser neuer Untermieter wäre. Dennoch haben wir immer noch unsere ursprünglichen gelben Autos.

 
Gestern hat mich meine Chefin mit einem Kollegen zusammen auf eine Kontrollfahrt zu den Packstationen geschickt. Es kam da in letzter Zeit zu seltsamen Vorgängen. Mehrmals ließen sich eingelegte Pakete nicht nachweisen, und zweimal öffneten sich alle Packfächer auf einmal, so dass der Kollege alle Pakete einsammeln und zur Zustellbasis zurückbringen musste. Unsere Fahrt verlief auch seltsam, von 22 Paketen konnten wir 16 einlegen. Unsere Scanner, die wir unabhängig voneinander einsetzten, zeigten bei meinem Kollegen gar…

Ursprünglichen Post anzeigen 351 weitere Wörter

Russland drängt auf Einheitsfront gegen den IS

800px-Pechmerga_2003

Erneut verdeutlicht Russland die Notwendigkeit zum Schulterschluss gegen den islamischen Terror. Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy greift den Ball auf und drängt auf die Zusammenarbeit mit Russland. Der irakische Geheimdienst warnt Europa vor neuen Anschlägen, Amerika und Deutschland mauern noch.

 

Langsam scheint man die russische Vorgehensweise gegen den „Islamischen Staat“ auch international gutzuheißen. Nach den verheerenden Anschlägen in Paris am Freitag Abend meldete sich der französische Ex-Präsident Nicolas Sarkozy wieder einmal zu Wort. „Ich habe Präsident Hollande gesagt, dass es notwendig ist, die Akzente unserer Außenpolitik zu ändern“, wird der Amtsinhaber zwischen 2007 und 2012 zitiert.

„Eine breite Koalition“, sagt er, sei notwendig. „Unter anderem natürlich mit den Russen“. Den IS vernichten will er, da die französische Luftwaffe seit 2013 eh schon gegen die Dschihadisten anflöge. Allerdings noch unter der Führung der USA. Das solle sich nun ändern, da inzwischen Russland ins Geschehen eingegriffen hat und in seinen Augen wesentlich deutlichere Ergebnisse erzielt habe.

Russland fordert entschlossenes Handeln

Auch Russlands Außenminister Sergej Lawrow vertritt die Ansicht, dass nur eine vereinte Front gegen den islamistisch motivierten Terrorismus effizient zu einem Erfolg führen könne. „Zum wiederholten Mal haben wir die Bereitschaft Russlands bekräftigt, mit der US-geführten Koalition unsere Handlungen im Kampf gegen den Islamischen Staat und andere Terroristen zu koordinieren“, zitierte er den russischen Präsidenten Putin, der gegenwärtig auf der Syrien-Konferenz in Wien, sowie bei dem G20-Gipfel in der Türkei versucht, eine Koalition in dieser Angelegenheit zu bilden.

Zudem sei Russland sogar bereit, seine Aktivitäten gegen die Terroreinheiten unter der Führung der USA zu koordinieren, so Lawrow weiter. Wie der libanesische Außenminister Gebran Bassil in Wien mitteilte, seien der IS und die Al-Nusra-Front als Hauptdrahtzieher des gegenwärtigen Terrors ausgemacht worden. Zudem hob er die Notwendigkeit hervor, den internationalen Terrorismus gemeinsam zu bekämpfen. Die Antwort der Vereinigten Staaten klang jedoch noch sehr verhalten. Man möchte den Eindruck gewinnen, dass es nicht schmeckt, wenn den USA jemand in die Suppe spuckt.

Vielmehr setzt Hillary Clinton, als Kandidatin für die US-Präsidentschaft, noch einen Deckel obendrauf, indem sie in einer TV-Debatte betonte, Russland sei „eine große militärische Herausforderung“ für die USA. „Auf kluge Entscheidungen und einer sanften und konzentrierten Herangehensweise“ verwies sie eindringlich. Wie sie sich diese Herausforderungen vorstellt und vor allem anstreben will, ließ sie indes offen.

Effizienz nur durch Gemeinsamkeit

Der ehemalige polnische Regierungschef Leszek Miller nahm sich, bei einem Gedenken in der französischen Botschaft Warschaus der Opfer des Blutbades in Paris, die deutsche Bundesregierung zur Brust. Er bezeichnet die Regierung Merkel als den größten Schadensverursacher Europas. Sie habe durch ihre Alleingänge eine Bedrohung für ganz Europa geschaffen und den Kontinent damit ins Unglück geführt. Als geneigter Beobachter muss man den Eindruck gewinnen, einzig Russland behält noch kühlen Kopf, um sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Dabei habe der irakische Geheimdienst laut Außenminister Ibrahim al-Dschafari Informationen, die darauf hinweisen, dass Frankreich, die USA und sogar der Iran zur Zielscheibe von Terroristen werden könnten, hieß es gestern aus Wien. Der Iran, das sei mit angemerkt, steht treu an Russlands Seite im Kampf gegen den IS in Syrien. Die potentiellen Ziele der Terroranschläge seien laut al-Dschafari darüber informiert worden.

Die Suppe auslöffeln darf im Moment sowieso der französische Präsident Francois Hollande. Er spricht wohlweislich bei den Pariser Anschlägen von einem „Kriegsakt“ auf seine Nation. Die französische Luftwaffe greift momentan Ölanlagen unter der Kontrolle des „Islamischen Staates“ in Syrien an, um den IS seiner finanziellen Grundlage zu berauben. Unterdessen riet der russische Außenpolitiker Alexej Puschkow an die Adresse Frankreichs gerichtet, sich auf den fünften Artikel des Nordatlantikvertrages zu berufen.

Der besagt nämlich, das Frankreich in dem Fall militärischen Beistand von der Nato verlangen könne. Außerdem ließ Puschkow auf seinem Twitter-Account verlauten: „Statt sich mit Russophobie zu befassen, sollte die Nato als Antwort auf den Angriff auf ein Mitglied der Allianz laut Artikel 5 des Nordatlantikpaktes dem IS den Krieg erklären“. Auch Sergej Rjabkow, der stellvertretende Außenminister Russlands, geht davon aus, dass die NATO nun ihre Prioritäten ändern werde.

Er hoffe, so hieß es beim G20-Gipfel, auf ein generelles Umdenken bei den NATO-Ländern. Den Preis für die US-Amerikanische Außenpolitik zahle ohnehin Europa. So makaber es klingt, aber da muss offenbar erst ein Massaker geschehen, bevor der Westen überhaupt geneigt ist, von seinem hohen Ross der Kalten Krieg-Rhetorik herabzusteigen, um sich die Vorschläge Russlands überhaupt erst einmal anzuhören. Die Zeit, sich wie eine verfeindete Affenherde, martialisch auf die Brust zu trommeln, dürfte nun endgültig vorbei sein.

[mb/russland.RU]

Quelle: http://www.russland.ru/russland-draengt-auf-einheitsfront-gegen-den-is/

Was Europa bevorsteht – Danke Merkel, Gauck und Co.

Dieses Video enthält schockierendes Bildmaterial, bitte halten Sie Kinder und gefährdete Personen ab diese Bilder zu sehen !

https://vimeo.com/145660872

 

 

Wann beginnt das große Morden?

Ein Artikel von  http://www.pi-news.net:

Dank Merkels „Flüchtlingen“ wird der IS zum Jahresende 2016 in Deutschland über etwa 200.000 Kämpfer verfügen. Selbst mit einfachen Handfeuerwaffen könnten diese Männer innerhalb von 24 Stunden 4-5 Millionen Deutsche töten – bevor die Bundeswehr überhaupt reagieren würde.

IS-KaempferDie Völkerwanderung nach Deutschland ermöglicht einen Völkermord an den Deutschen – sofern das Massenmorden durch den IS oder eine ähnliche Organisation frühzeitig vorbereitet und koordiniert wird. Technisch und taktisch ist das große Morden an deutschen Ungläubigen mit bis zu zehn Millionen Toten jedenfalls ab dem Frühjahr 2017 machbar. Die flächendeckende Einquartierung potenzieller IS-Krieger in dezentralen Flüchtlingskasernen bietet dem IS vor allem im ländlichen Raum eine ideale Ausgangslage, um weitgehend ungestört zu töten, zu plündern und zu brandschatzen. Die Bundeswehr wird hilflos zusehen. Für all diese Kernthesen seiner zweiteiligen Serie über das „große Morden“ (Teil 1 und Teil 2) erntete unser Autor M. Sattler heftigen Widerspruch. In einem Nachwort soll ihm Gelegenheit gegeben werden, seinen Kritikern zu antworten.

(Ein Nachwort von M. Sattler)

1. Die Zahl der Täter

Der IS oder irgendeine andere Organisation, die sich die Säuberung Europas von Ungläubigen auf die Fahne geschrieben hat und dies auch oft genug im Internet deutlich sagt, wird auf drei Hauptgruppen von Tätern zurückgreifen können: 1. Die gezielt im Zuge des Zustroms sogenannter „Flüchtlinge“ eingeschmuggelten IS-Kader, vor denen ja gelegentlich sogar in der Presse und von Seiten des Innenministeriums dezent gewarnt wird. 2. Ein noch unorganisiertes, aber prinzipiell gewaltbereites Reservoir radikaler Potenzialtäter unter den sogenannten „Flüchtlingen“, für die der Autor die Erfahrungswerte aus libanesischen Lagern von zwei Prozent der Flüchtlingspopulation angenommen hat. 3. Das radikalisierte Gewaltpotenzial unter der bereits vor 2015 in Deutschland wohnenden muslimischen Gastarbeiterbevölkerung, das der Verfassungsschutz seit Jahren auf etwa 30-40.000 Personen einschätzt. Diese gewaltbereiten Gastarbeiter/ „Migranten“ sind in Deutschland ebenfalls noch nicht durch den IS organisiert, würden sich aber bei einem IS-gesteuerten Massaker an den Deutschen mit ziemlicher Sicherheit beteiligen. Bei rund 1,5 Millionen sogenannten „Flüchtlingen“ 2015 und – unter Annahme anhaltenden Zustroms – zu erwartenden 5-6 Millionen „Flüchtlingen“ 2016 errechnet sich somit ein Täterpotenzial von 200-250.000 Personen, die dem IS oder einer ähnlichen muslimischen Gewaltorganisation Ende 2016 für einen Völkermord an den deutschen Ungläubigen mobilisierbar zur Verfügung stehen.

weiterlesen…

Hintergrundinformationen […] zum Beginn des großen Mordens und zur Anzahl der IS-Kämpfer in Europa:

Keine Panik! – aber voraussichtlich wird es noch schlimmer kommen. Das Szenario, das dieser PI-Artikel beschreibt, ist nur ungefähr realistisch, ganz unabhängig davon, ob die geschätzten Zahlen der eingeschleusten IS-Kämpfer stimmen. Nur werden in diesem Artikel, wie in allen anderen Beiträgen der von Juden inszenierten Netzseite pi-news.net die wahren Hintergründe der Asylantenflut und all der politischen und gesellschaftlichen Mißstände unserer Zeit verschwiegen – sogar bewußt davon abgelenkt.

Wer die tatsächlichen Hintergründe und Zusammenhänge des weltpolitischen Geschehens kennt, weiß, daß sich erst noch gewisse machtpolitische Entwicklungen zur Solidarisierung großer Teile der islamischen Welt vollziehen müssen, bevor es zum großen Schlag des Islamismus gegen Europa kommen wird – was nicht ausschließt, daß es nicht schon zuvor hier und da in Deutschland und Europa zu vereinzelten islamistischen Terrorakten kommen kann.

Die Köpfe des Islamischen Staats sind jedenfalls nicht dumm und sie werden ihr Pulver nicht sinnlos verschießen, sondern höchst effizient einsetzen. Sie werden zwar möglichst viele Kämpfer nach Europa einschleusen, doch diese erst einmal als „Schläfer“ wirken lassen, um entsprechende Strukturen aufzubauen, um tatsächlich ausreichend schlagkräftig zu sein und zum idealen Zeitpunkt den Überraschungsmoment für sich nutzen zu können. Momentan sind die Köpfe des IS dabei ihre strategische Vorgehensweise zu ändern.

Bemerkung: Das die IS(IS) ihre Strategie ändert, zeigt auch die Rückgewinnung Syriens durch den Eingriff der Russen. Ob das ein Segen ist, läßt sich zur Zeit noch nicht abschätzen. Fakt ist, daß durch das militärische Eingreifen der Russen wurde ein Plan, vielleicht ein äußerst wichtiger, zum scheitern gebracht. Fakt ist auch, daß der IS massive Verluste in Nahost hinnehmen mußte. Inwiefern sich das auch noch auf Rußland auswirken kann, steht in den Sternen. Solange Assad in Syrien an der Macht ist, wird es dem Machtstreben des IS, inklusive der israelischen territorialen Ausweitung für jüdische Siedlungen, entgegen wirken. Verschwindet Assad, könnte das aufgezeigte Szenario ungehindert umgesetzt werden. Wie wird sich der Iran verhalten?

Der IS wird seine entschlossenen Kämpfer nicht in einem aussichtslosen, zweitrangigen Wüstenkrieg gegen Rußland und andere militärische Kräfte verheizen, sondern wird nun sein Hauptaugenmerk darauf legen, der Reihe nach Saudiarabien, die Golfstaaten, Pakistan und Ägypten unter seine Kontrolle zu bekommen – und ganz zuletzt, kurz vor dem großen Schlag gegen Europa wird der IS auch die Erdogan-Türkei auf seine Seite bekommen, was allerdings im geheimen und überraschend geschehen wird. In gewisser Weise ist der machtsüchtige türkische Präsident Erdogan schon von Anbeginn ein großer Unterstützer und sogar ein Kopf des IS!

Bemerkung: Ja, einverstanden! Aber wie werden sich die Juden verhalten, wenn “ihr Schwert”, der Islam, Länder übernehmen will, die im Interessensgebiet der Juden liegen? Wenn die Waffe gegen die Völker stärker wird, als der Waffenbesitzer, könnte es nicht nach dem Plan laufen. Daher denke ich, daß es zu keiner Vereinnahmung von Sinai durch den IS kommen wird. Politisch wäre das vielleicht von den Juden gerade noch lenkbar, aber nicht von der Gesinnung, dem Glauben und der Mentalität der Islamisten!

In diesem Zusammenhang gilt es zu bedenken, daß das jüdisch-freimaurerische Eine-Welt-Establishment mit weltpolitischer Raffinesse bei den muslimischen Führern die Illusion erweckt hat, sich das total dekadent gewordene Europa einheimsen und zu einem Teil der islamischen Welt machen zu können. Dabei verfolgen die Juden die Strategie, daß sich die beiden Hauptfeinde des Judentums auf europäischen Boden gegenseitig abschlachten, um danach die sich nach Ruhe, Frieden und Ordnung sehnenden Völker unter der Eine-Welt-Regierung versklaven zu können.

Bemerkung: Der Islam ist nicht der Hauptfeind der Juden! Der Islam ist das Schwert der Juden! Beide Religionen fußen auf der gleichen Doktrin, Ungläubige auszunutzen und zu beseitigen – wie auch immer! Beide Religionen sind despotisch! Und die Auffassung, nur ein Diktator könnte einen anderen Diktator beseitigen, oder einen Despot den anderen, kann man nicht wirklich als Beweis anführen, weil es schlicht weg nicht stimmt. Das sich diese zwei Religionen jedoch bekämpfen werden, steht außer Zweifel, wenn der Nutzen der einen Religion – also dem Islam – erbracht wurde. Ich halte eine Eskalation der Gewalt gegenüber Rußland in Syrien für möglich, um in diesem Falle die Bündnispolitik aktivieren zu können. Nicht umsonst sagt Merkel immer wieder: Die Sicherheit Israels ist für sie Staatsräson! Und damit werden die Islamisten im deutschen Lande aktiviert! Über eine Bündnispolitik mit Israel. Eher so, als anders!

Die Zukunftsforschungen […] haben eindeutig ergeben, daß ganz unabhängig davon, wie viele Kämpfer der IS nach Deutschland und Europa eingeschleust hat, bei Zuspitzung der Krise und erst recht im unausweichlich bevorstehenden akuten Weltkriegs- und Bürgerkriegsfall nahezu sämtliche muslimischen Asylanten und zudem der Großteil der schon seit längerer Zeit in Deutschland und Europa seßhaft gewordenen Muslime, einschließlich der meisten Türken, auf der Seite des IS kämpfen werden.

Bemerkung: Wie wir bereits erleben konnten, sind die Türken, welche schon lange in Deutschland leben, radikaler und islamistischer, als jene in der Türkei. Gibt es ein offizielles Statement der türkischen Regierung zum Anschluß an den IS, oder eine Befürwortung zum Kampf und Morden, dann werden wir das immer wieder erwähnte Blutbad hier in Deutschland und Europa erleben können. Noch sollten wir das verhindern können, in dem die Grenzen geschlossen werden – mit Grenzschließung sind aber nicht nur die Grenzen Deutschlands gemeint, sondern Europas! Das Schengenabkommen muß umgehend vollständig außer Kraft gesetzt werden. Abschiebungen müssen im großen Stile stattfinden!

Patrioten, denkt doch selbst mal darüber nach, wie sich die meisten der bisher in Deutschland und Europa lebenden Muslime sich in der heißen Krisenphase verhalten werden. Es ist nicht schwer, sich dies auszudenken. Das heißt, daß wir im bevorstehenden Kriegs- und Bürgerkriegs-Szenario allein in Deutschland mit ca. 10 Millionen religiös fanatisierten Kämpfern auf Seiten des IS zu rechnen haben!

Erst wenn man um die wahren Fakten und Hintergründe weiß, wird einem bewußt, daß die Opferzahlen des Dritten Weltkriegs, welche […] auf über 300 Millionen plus der größte Teil der in Europa anwesenden Muslime, realistisch sind – so unvorstellbar dies auch für die meisten Menschen zur Zeit auch noch erscheinen mag.

Das Gefährliche an dem oben verlinkten Artikel der von Judenfreunden gestalteten Netzseite pi-news.net ist, daß er leichtfertig die Aufmerksamkeit auf 2017 lenkt, wobei doch nun erst einmal 2016 als das große Krisenjahr im Fokus behalten werden muß. Ob aber das Jahr 2016 tatsächlich das Jahr der heißen Phase des Dritten Weltkriegs sein wird, dafür wird ein deutliches Indiz sein, ob es dem IS in den nächsten Monaten gelingt, in Saudiarabien und den Golfstaaten die Macht zu ergreifen – es ist jedenfalls sehr realistisch.

Bemerkung: Das was hier als mögliches Szenario aufgezeigt ist, ist nicht undenkbar. Trotz allem Pessimismus sollte man die Rolle Rußlands in Nahost nicht unterschätzen, oder gar außen vorlassen. Rußland ist auf dem besten Wege, dem IS(IS) herbe Niederlagen zu bescheren. Damit greift Rußland nicht nur in die Politik des IS ein, sondern auch in die der Staaten, welche den IS finanzieren und mit Waffen versorgen. Das heißt, Rußland hat einen Stellvertreterkrieg gegen Israel, USA, Saudi Arabien, aber auch gegen die Interessensphäre der EU begonnen.

Persönlich halte ich nicht viel, von Angstmacherei – jedoch sind diese Betrachtungen und das Aufzeigen von möglichen Szenarien ein wichtiger Bestandteil der Aufklärung. Wir müssen im klaren sein, daß wir uns durch die massive Zuwanderung von Muslimen in allerhöchster Gefahr befinden. Auch wenn die Szenarien alle nicht so eintreffen sollten, wird die Forderung der Muslime sein, eine Parallelgesellschaft in Deutschland und in Europa zum Tragen zu bringen. Kultur, Wissensstand, Intelligenz und auch das Zusammenleben untereinander ist im hohen Maße gefährdet! Eine Weiterentwicklung der Völker steht ebenso auf dem Spiel. Und den Gutmenschen sei gesagt, das hat nichts mit den lieben, netten und gastfreundlichen Muslimen zu tun, sondern es geht hier ums propagierte Wesen des Islam. Wer den Islam als “Menschenfreundlich” bezeichnet, der hat sich keine einzige Sekunde mit dieser Religion beschäftigt! Man kann auch nicht jeden Moslem als Halsabschneider bezeichnen, das ist abartiger Blödsinn! Ein normaler Moslem denkt und handelt oft so, wie wir es tun. Es geht jedoch um das Artfremde! Um das Gewaltpotential was im Islam steckt – der Islam ist despotisch!!! Egal wie lieb und nett jemand ist. Auch sind die Charakteren und Mentalitäten grundverschieden. Und die Auffassung von Lebensstilen! Es ist daher an unsere Pflicht, nicht nur uns selbst, vor allem unseren Kindern und Enkelkinder gegenüber, dieser artfremden Einwanderung durch Illegale Einhalt zu gebieten!

Noch ist nicht alles verloren! Die heutige Bunzelregierung muß abtreten. Das Fortführen dieser Politik ist nicht mehr zu dulden! Grenzen müssen geschlossen werden und die Leute, welche illegal über die deutsche Grenze gekommen sind, müssen ausgewiesen werden. Die finanziellen Leistungen an die Illegalen muß umgehend eingestellt werden. Wenn jemand Asyl beantragen möchte, soll auf dem offiziellen Weg hier her kommen, seinen Paß vorlegen und Beweise, das er verfolgt wird. Nur dann kann darüber nachgedacht werden, ob ein Asyl angebracht ist oder nicht. Ein Asyl kann und darf auch nur auf Zeit erfolgen!

Was heißt das? Es müssen Millionen Menschen ausgewiesen werden, die keine Beweise vorlegen können, das sie verfolgt werden! Auch jene, die bereits ins Arbeitsleben integriert sind! Geschütz ist die deutsche Familie oder Deutsche, die mit einem Ausländer verheiratet sind! Geschützt sind Ausländer, die mindestens 5 vollwertige Arbeitsplätze geschaffen haben, oder mehr als 250.000 Euro investiert haben. Geschützt sind jene Ausländer, die mit Deutschen verheiratet waren und ein Bleiberecht nach 3 Jahren hier erworben haben. Das, was ich in diesem Absatz beschreibe, ist das derzeitig gültige Ausländerrecht! Interessant, nicht wahr? 

Wir brauchen Zusammenhalt an allen Fronten! Diese Merkel-Regierung vertritt kein deutsches Volk! Wir brauchen eine neue Regierung! Schnell! Am besten eine Übergangsregierung, weil erst nach dem ersten Schritt, der zweite überlegt werden muß. Wir haben so viele Chancen! Nutzen müssen wir sie nur!

Quelle des dunklen Textes: Kulturkampf.info

Die knallharte Wahrheit – Interview mit Dr. Andreas von Bülow

. Unfassbar welches Wissen Dr. Andreas von Bülow (SPD) im Gespräch mit Michael Vogt preisgibt. 9/11 war ein Inside Job, Israel direkt oder indirekt an 9/11 beteiligt, deutsche Presse von der CIA finanziert, USA sind der Drahtzieher von über 50 Putschen weltweit, Sauerland-Bomber war durch den deutschen Geheimdienst „betreutes Bomben“. Das sind nur einige von zahlreichen Vorwürfen, die Dr. von Bülow erhebt und immense politische Sprengkraft besitzen. Andreas von Bülow gehörte viele Jahre der Parlamentarischen Kontrollkommission der Nachrichtendienste an und war unter Bundeskanzler Helmut Schmidt von 1980 bis 1982 Bundesminister für Forschung und Technologie. In dieser Funktion lernte er Denkweise und Praktiken von Geheimdiensten kennen, die Außenstehenden verschlossen sind. Seine Einblicke und Erfahrungen sind frappierend und beängstigend, vor allem aber eines: erhellend. Von Bülow belegt, dass die US-Politik und die amerikanischen Geheimdienste seit jeher vor keiner Tat zurückschrecken, um ihre Interessen durchzusetzen. Erschreckende Glaubwürdigkeit erlangen die Aussagen von Dr. Andreas von Bülow wenn man berücksichtigt, dass er einst selbst, nämlich im April 1978, an der berühmt, berüchtigten Bilderberg-Konferenz teilnahm.

Bei seinen Recherchen stieß er auf ein „erschreckendes Gemälde der systematischen operativen Verschränkung geheimdienstlicher, also staatlicher Operationen mit der organisierten Kriminalität, dem Drogenhandel und dem Terrorismus“. Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften.

Auf Grundlage der Geschehnisse der letzten Jahrzehnte und insbesondere des 11. September 2001 stellen sich Fragen nach der Geopolitik der USA, einer Weltmacht ohne Gegenspieler. Wer bestimmt die Marschroute, wo bleiben die Informationen einer „freien“ Presse, das demokratische Volk, die Opposition? Wie kann es sein, daß die Welt von einem in den nächsten Krieg gelogen wird, False Flag Operationen vorausgehen, Fakten erfunden, Sachverhalte gefälscht werden und nahezu gleichgeschaltete Medien all das kritiklos übernehmen und als Wahrheit präsentieren — auf dem Rücken der Betroffenen und dem Leid der zu „Schurkenstaaten“ erklärten Völker?

hier das gesamte Interview:

Terror von Paris: Putin ruft zum „Kampf gegen den Teufel“ auf

Russlands Präsident Wladimir Putin ruft die Weltgemeinschaft auf, sich im „Kampf gegen den Teufel“ zu vereinen. Es gehe um den Schutz der menschlichen Zivilisation.

  Opfer des Anschlags auf der Bataclan Konzerthalle werden nach der Geisel-Befreiung evakuiert. (Foto: dpa)

Opfer des Anschlags auf der Bataclan Konzerthalle werden nach der Geisel-Befreiung evakuiert. (Foto: dpa)

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach den Anschlägen von Paris die internationale Gemeinschaft zum gemeinsamen „Kampf gegen den Teufel“ aufgerufen. „Diese Tragödie ist ein erneuter Beweis für die Barbarei des Terrorismus, der eine Herausforderung für die menschliche Zivilisation ist“, hieß es in einem am Samstag vom Kreml veröffentlichten Beileidstelegramm Putins an den französischen Präsidenten François Hollande. „Die internationale Gemeinschaft muss sich zu einem effektiven Kampf gegen den Teufel vereinen.“ Putin bot Frankreich Unterstützung bei den Ermittlungen an.

Bei koordinierten Anschlägen in Paris waren in der Nacht zum Samstag mindestens 128 Menschen getötet und rund 180 weitere verletzt worden.

Frankreichs Präsident Hollande hat den Ausnahmezustand über das gesamte Land verhängt und die Grenzen geschlossen.

Die Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) hat die Verantwortung für die Anschläge übernommen und in einem Video zu weiteren Anschlägen aufgerufen.

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/14/terror-von-paris-putin-ruft-zum-kampf-gegen-den-teufel-auf/

Anmerkungen von mir:

Nun ist der von den USA und Europa bezahlte und ausgebildete Terror
nach Europa gekommen, gewarnt haben viele von uns.
Die „Wilkommenskultur“ von Merkel und Co. hat nun das erreicht was sie wollen.

Unkontrollierte Einreise von Terroristen mit syrichen Pässen ( meist gefälscht ), die Waffen haben sie entweder schon mitgebracht oder werden von den USA gleich mit geliefert.

Sieht man sich die Daten des gestrigen Terroranschlages einmal genauer an, kommt nicht nur mir der Gedanke das es ein inszeniertes Theater ist wie 9/11.

Komischerweise weiß Google bereits 2 Tage vorher das es Tote in der Nähe des Stade de France gibt:

Paris-Terror

Gruß an die aufgewachten „Gutmenschen“

 

UN-Angaben: Russland ermöglichte über einer Million Syrern Rückkehr

Russischer Jagdbomber SU-34 Suchoi. (Bild: youtube)

Russischer Jagdbomber SU-34 Suchoi. (Bild: youtube)

Unter Berufung auf UN-Organisationen verkündete Russlands Vize-Außenminister Alexej Meschkow die Rückkehr von mehr als einer Million syrischer Flüchtlinge in ihre Häuser. Dies sei das Resultat des russischen Luftkriegs.

Von Marco Maier

Wie die russische Agentur Sputnik berichtet, konnten infolge des syrischen Luftkriegs gegen den „Islamischen Staat“ und der al-Nusra-Front bereits über eine Million Syrer nach Hause zurückkehren. „Nach Beginn der russischen Operation sind mehr als eine Million Menschen laut Schätzungen von UN-Strukturen in ihre Häuser in Syrien zurückgekehrt“, sagte Vize-Außenminister Alexej Meschkow.

In dem seit dem Jahr 2011 andauernden Konflikt, der bislang über eine Viertelmillion Todesopfer forderte, mussten mehrere Millionen Menschen ihre Häuser verlassen. Viele davon flüchteten ins Ausland, wo sie vor den Kampfhandlungen und den blutigen Repressionen der Terrororganisationen sicher sind. Den Regierungstruppen stehen nicht nur vom Westen unterstützte bewaffnete Regierungsgegner, sondern auch diverse Terrorgruppen wie die Al-Nusra-Front oder der „Islamische Staat“ gegenüber. Der letztere konnte in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens erobern.

Russlands Luftwaffe, die seit dem 30. September auf Bitten der syrischen Regierung Stellungen des IS und anderer Terrorgruppen angreift, unterstützt so die Rückeroberung großer Territorien durch die syrische Armee. Inzwischen erhalten die russischen Stellen auch von anderen Rebellengruppen Informationen über IS-Stellungen, so dass die Effektivität gesteigert werden kann. Diese Kooperation gilt als wichtiger Meilenstein bei den anstehenden Friedensverhandlungen zwischen der gemäßigten Opposition und der syrischen Regierung, die von Moskau aktiv unterstützt wird.

 

Quelle: http://www.contra-magazin.com/2015/11/un-angaben-russland-ermoeglichte-ueber-einer-million-syrern-rueckkehr/

Anmerkungen von mir:

Komisch ist es das wenn die Amerikaner einen entsprechenden „Friedenseinsatz“ planen und durchführen die Kollateralschäden ins Unermessliche gehen und die Zivilbevölkerung weitgehend dezimiert wird.
Alles nur um einen vom Volk frei gewählten „Diktator“, der nicht in die amerikanische Linie passt stürzen zu wollen ( siehe Lybien, Irak … )

Putin ruft alle BRD-Russen nach Rußland zurück

Wer jetzt noch keine Vorbereitungen getroffen hat,dem ist nicht mehr zu helfen.

Fuck the EU

Aus einer E-Mail, die diesen Blog heute erreichte:

„Ich möchte dir noch darüber berichten, was wir gestern aus nächster Quelle erfahren haben. Du kannst das gerne weiterleiten an wen du willst.

Wir haben gestern von einem uns bekannten Russen erfahren, dass alle in Deutschland lebenden Russen einen Aufruf von Putin bekommen haben nach Russland zurückzukehren.
Außerdemverspricht er jedem Einzelnen einen Arbeitsplatz bereitzustellen.

Diese Aussage bestätigt meine Intuition, als die unter uns lebenden Russen vor 1,5 Monaten und alle die uns sonst so begegnet sind, ob als Paketträger undundund einfach plötzlich weg sind.

Du weißt wieviele Russen es in D gibt? Und du weißt was das bedeutet, wenn sie alle aufgerufen sind zurückzukehren!?“

Es dürfte also bald losgehen mit den ersten Atomschlägen, auf NATO-Seite natürlich nur mit den für den Menschen völlig harmlosen humanitären Atombomben; man vergleiche sie mit humanitärer DU-Munition, die die NATO-Ver­brecher fast überall einsetzen.

Unser Dank geht einmal…

Ursprünglichen Post anzeigen 376 weitere Wörter

Hurra der Islam gehört zu Deutschland – Moslems feiern Ashura

Nichts für schwache Nerven, Kinder bitte fernhalten, sowie Jugendliche unter 18 Jahren bitte NICHT anschauen lassen!!!! (Jugendschutzgesetz!)

An den heutigen  dei Vollmondtagen feiern sie ihr Ashura-Fest . Ich wünsche dann schon mal allen Islambefürwortern, Willkommensschreiern, Gutmenschen und Ja-Schreiern hier in Deutschland viel Spaß und Vergnügen, wenn EURE Kinder dann so mißhandelt werden! Wie krank müssen Menschen im Kopf und in der Seele sein, die ihre eigenen Kinder, so kleine wertvolle Seelen,  so abartig mißhandeln und sich noch darüber freuen?! Oh ja…die Kinder sehen so begeistert darüber aus, wie sie gequält werden, die Bilder sprechen wirklich für sich!

NEIN, der Islam gehört NICHT zu DEUTSCHLAND – denn wir DEUTSCHEN schützen unsere Kinder genau vor solchen Wesen wie diesen !!!!!!!!!!!!

 

 

Eltern misshandeln ihre Kinder und sind stolz drauf.

image

image

Ashura-Fest: Die Selbst-Geißelung der Schiiten
Ashura ist eines der höchsten Feste der schiitischen Muslime. Bei Prozessionen geißeln sich schiitische Männer mit Ketten, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen.
Getrauert wird um den Imam Hussein, ein Enkel des Religionsstifters Mohammed. Er wurde der Tradition zufolge im Jahr 680 gemeinsam mit 72 Gefolgsleuten in einer Schlacht bei Kerbela im heutigen Irak getötet.

Das Fest wird am zehnten Tag des Monats Muharram gefeiert, daher der Name: Ashura ist von dem Wort “zehnter” abgeleitet.
In der Schlacht ging es um die rechtmäßige Nachfolge Mohammeds in der Führung der islamischen Gemeinschaft. Der Streit darüber führte zur Spaltung der Muslime in Schiiten und Sunniten. Der Festtag erinnert damit immer auch an diesen Konflikt.

Die Schiiten sind die zweitgrößte Gruppierung des Islams – hinter den Sunniten.
Der in Kerbela getötete Hussein, sein Bruder Abbas und ihre Gruppe wurden als Schia oder Schiiten bezeichnet, weil sie Husseins Vater und Mohammeds Schwiegersohn Imam Ali als rechtmäßigen Nachfolger verehrten und damit die Autorität des in Damaskus ansässigen Kalifen Jasid bestritten.
(e.K.: Diese Gruppierung ist genauso brandgefährlich wie die Salfisten und einige andere Radikalmuslimischen Gruppen!)

Ashura wird besonders in den Gebieten begangen, in denen große schiitische Gemeinschaften leben, so im Irak, Iran sowie im Libanon und in Syrien, Afghanistan, Pakistan, Saudi-Arabien, Bahrain und Aserbaidschan.
(e.K.: Und genau diese Leuten kommen hier zu tausenden täglich rein – als sogenannte “Flüchtlinge” – sie sind keine !)

Auch die Sunniten begehen den Trauertag, für sie ist er aber nicht so wichtig wie für die Schiiten.
Da sich der islamische Kalender nach den Mondphasen richtet, fällt das Fest wie Ramadan auf verschiedene Jahreszeiten.
Vor fünf Jahren haben irakische Rebellen mit Selbstmordattentaten und anderen Angriffen auf Aschura-Prozessionen in Kerbela und Bagdad 171 Menschen getötet.
Selbstgeißelungen während der schiitischen Passionsfeiern

image

image

Das Schlagen auf ihre Brust und auf ihre Wangen, ihre Schultern mit Ketten zu malträtieren und ihre Köpfe mit Schwertern zu ritzen um das Blut fließen zu lassen — das sind alles Neueinführungen (arabisch: bid’a), die nicht auf dem Islam beruhen, .. von der Dschahiliyya übernommen, .. das meiste davon ist Augendienerei (Dschahiliyya, die Zeit der Unwissenheit, das ist die Zeit, in der die Überlieferung der Propheten nicht mehr vollständig erhalten war, und sich viele Fehler eingeschlichen hatten, so wie in der Zeit direkt vor dem Islam; Riyya, Augendienerei, das Angeberei vor Menschen nur um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und nicht für Allah allein).

image

 

 

Quelle : https://diegermanin.wordpress.com/2015/10/24/hurra-der-islam-gehoert-zu-deutschland-moslems-feiern-ashura/

Gruß an die Menschen, die IHRE Kinder davor schützen !
Kräutermume

——————————————————————————————————————————————

EIGENER KOMMENTAR(e.K.):
“Sehen sie nicht glücklich, zufrieden und hübsch aus, diese Kinder? ! Übergossen mit ihrem eigenen Blut, verletzt, mißhandelt und ihre Seele für immer davon gezeichnet ???!!!!
Wie krank sind die Menschen, die soetwas für Deutschland fordern und befürworten???? !!!!!!!
Wie krank sind unsere Politiker, die solche Menschen zu Tausenden( Millionen) ins Land holen????!!!!
Wie fanatisch muß man sein, um seine eigenen Kinder so zu quälen und sich darüber noch freuen können und diese schweren Mißhandlungen dann noch zu feiern????!!!!!!!

WERDET ENDLICH WACH – WENN NICHT FÜR EUCH, DANN WENIGSTENS FÜR EURE KINDER!!!!
Kräutermume

 

Herzlichen Dank an die Kräutermume für dem eingestellten Artikel

Zur Erinnerung

 

„Ich will keine Vorschläge hören, wie wir die Wirtschaft und die Kriegsmaschinerie außer Gefecht setzen können, sondern ich will deutsche Flüchtlinge auf ihrer Flucht aus Breslau braten“ Zitat Churchill

Es wird Zeit die Geschichte zu erzählen wie sie wirklich war und ist.