Israelische Kampfjets tarnen sich als Amerikaner

Einige ASR-Leser haben mich gefragt, warum es Israel neulich geschafft hat, Syrien aus der Luft anzugreifen, ohne auf Widerstand der syrischen Luftabwehr zu stossen. Dabei wurden iranische und syrische Soldaten getötet und Waffenlager und Militärinstallationen zerstört. Sie meinen, als Pilot habe ich darauf eine Antwort.

Ich bin der Sache nachgegangen und habe den Grund erfahren. Die israelischen Kampfjets tarnen sich seit neuestem als amerikanische Maschinen, deshalb werden sie nicht angegriffen, weil die syrische Luftabwehr, aber auch die russische, US-Jets unbehelligt lassen, um einen Konflikt mit den USA zu vermeiden.

Einer der Wege wie die Vereinigten Staaten und Russland es geschafft haben zu verhindern, sich gegenseitig die Kampfflieger abzuschiessen, was ja zum III. Weltkrieg führen würde, ist, sie beobachten die Transponder-Signale, welche die Jets im syrischen Luftraum aussenden.

Man muss sich das vorstellen, russische und amerikanische Kampfflieger begegnen sich andauernd, auf dem Weg die jeweiligen „Stellvertreter“ am Boden zu bombardieren. Die Amerikaner greifen die Stellungen der syrischen Armee und seiner Helfer an, wie die Hezbollah zum Beispiel, und die Russen bombardieren die von den USA unterstützen radikal-islamischen Terroristen.

Ein Transponder ist ein Gerät, dass einen vierstelligen Code aussendet, der auf den Radarschirmen sichtbar ist. Funktioniert wie ein Kennzeichen und so werden Flugzeuge generell in der Luftraumüberwachung identifiziert. So können die Piloten der US-Maschinen den Code 1234 im Transponder einstellen und die Russen 4321, oder was immer.

Dem Personal der Raketenabwehrbatterien wird dadurch signalisiert, diese Maschinen nicht abschiessen, bzw. der Code wird in den Computer der Raketensteuerung als „Freund“ eingegeben. Alle anderen Flugzeuge, die nicht diesen Code aussenden, werden als „Feind“ betrachtet und angegriffen. Das trifft auf israelische Maschinen zu.

Syrien hat ja bereits mehrere Kampfflieger der IDF deswegen abgeschossen, wie neulich wieder geschehen. Denn die syrische Luftabwehr, obwohl nicht gerade die modernste, ist effektiv und kann schnell fliegende Maschinen und Raketen abschiessen.

Jetzt hat sich aber die Situation komplett geändert, denn vergangene Woche haben israelische F-15 erfolgreich syrische Ziele bombardiert, ohne konfrontiert und abgeschossen zu werden. Wie haben sie das geschafft? Sind sie plötzlich unsichtbar für das syrische Radar geworden?

Nein, die haben einen Trick angewendet, den Israel schon immer benutzt hat. Ich denke dabei an den Angriff auf die USS-Liberty, wo israelische Kampfflieger so getan haben, als wären sie von der ägyptischen Luftwaffe, damit Amerika getäuscht wird und Ägypten angreift. Eine typische False Flag.

Wie lautet das Motto des israelischen Geheimdienstes Mossad? „Durch Täuschung sollst Du Krieg führen„. Das gilt aber für alle kriegerischen Handlungen des jüdischen Staates, einschliesslich die Welt immer zu täuschen, man wäre ein armes und wehrloses Opfer, dabei ist man ein verbrecherischer Täter, der sogar ein riesiges geheimes Atomwaffenarsenal besitzt.

Aber die Israelis haben nicht nur die amerikanischen Transponder-Signale gefälscht oder nachgemacht, sondern sie sind auch eine ganz andere Route nach Syrien geflogen. Statt vom Süden aus Israel oder vom Westen über den Libanon anzugreifen, wie sie es bisher gemacht haben, sind sie über Jordanien und Irak aus dem Ost gekommen.

Also so wie die amerikanischen Jets nach Syrien fliegen.

Die syrische und russische Luftabwehr ist aber im Westen des Landes stationiert und schaut nach Norden, Westen und Süden. Das östliche Gebiet Syriens wird fast gar nicht abgedeckt und man erwartet eh nur irakische und amerikanische Maschinen aus dieser Richtung. Diese Blösse haben die Israelis genutzt, um unbehelligt nach Syrien einzudringen.

Abgeworfen haben die israelischen Kampfjets 125 Kilo GBU-39/B Bomben, GPS-gesteuerte Gleitbomben, die eine maximal Reichweite von 90 Kilometer haben, wenn sie aus grosser Höhe losgelassen werden. Eine F-15 kann zwischen vier und zehn davon tragen.

Das heisst, die Maschine mussten ziemlich tief in den syrischen Luftraum aus dem Osten eindringen, um im Westen Ziele bombardieren zu können, was sie der syrischen Luftabwehr lange ausgesetzt hat.

Aber nichts ist passiert, denn die syrische und russische Luftabwehr glaubte, es waren amerikanische Maschinen, weil sie sich so identifiziert haben und auch die übliche Route für amerikanische Maschinen geflogen sind. Deshalb wurde keine einzige Luftabwehrrakete auf die israelischen F-15 abgefeuert.

Das ist die Antwort auf die Frage meiner Leser, warum es Israel neulich geschafft hat, Syrien aus der Luft anzugreifen, ohne auf Widerstand der syrischen Luftabwehr zu stossen.

Das grosse Problem für uns alle ist aber jetzt, dieser Trick funktioniert nur einmal, nicht mehr in der Zukunft. Russland und Syrien werden ab sofort nicht mehr dieser Erkennung über den Transponder-Code glauben, um einen Abschuss einer amerikanischen Maschine zu vermeiden.

Jetzt wo die IDF so tut, als wie wenn sie die US-Luftwaffe wäre, werden die Russen und Syrer entweder israelische Maschinen, die als Amerikaner sich tarnen, weiter reinfliegen lassen, oder sie werden alles abschiessen, auch Maschinen der USA.

Und wenn das passiert, dann sind die Chancen für eine direkte Konfrontation zwischen Russland und USA sehr gross, bzw. der III. Weltkrieg könnte damit ausgelöst werden. Deshalb sage ich, es wäre ein Problem für uns alle. Ihr könnt euch dann bei den Israelis dafür „bedanken!!!“

Aber nicht nur bei denen, sondern Washington hat diesen Trick zugelassen und hat die israelischen Maschinen in der Luft betankt, als sie den langen Weg über Jordanien und Irak nach Syrien geflogen sind.

Der Angriff wurde eindeutig mit den USA abgestimmt, nur wenige Stunden nachdem US-Aussenminister Mike Pompeo Jerusalem verlassen hatte – wo er laut Haaretz Netanjahu „mit kriegerischen Reden über den Iran begeistert“ hatte.

Am selben Tag, so die Times of Israel, „fand auch ein Telefonat zwischen Netanjahu und Trump statt„, während Israels Kriegsminister Avigdor Liberman seinen US-Kollegen James Mattis in Washington traf.

Ausserdem benutzen die USA die Maschinen der IDF als Stellvertreter, um Ziele in Syrien zu bombardieren, die es direkt nicht kann und will. Ein sehr gefährliches Spiel. Die Kriegshetzer meinen, Russland und Syrien werden weiter alle als Amerikaner sich ausgebende Maschinen nicht angreifen.

Damit können die Zionisten alles was sie meinen zu Iran oder Hisbollah in Syrien gehört bombardieren, so wie gerade geschehen.

Der Artikel der Times of Israel kam zu dem Schluss: „All dies ähnelt eher einer koordinierten israelisch-amerikanischen Operation zur Begrenzung der iranischen Militäraktionen in Syrien – und vermittelt gleichzeitig die Botschaft an Moskau, dass Russlands grünes Licht für den militärischen Aufbau Irans in Syrien nicht akzeptabel ist für Jerusalem und Washington.

Mit anderen Worten, der Krieg gegen den Iran hat begonnen. Er brodelt schon seit einiger Zeit.

Dazu kommt noch, dass Netanjahu mit seiner total verlogenen Präsentation über eine iranisches Atomwaffenprogramm, ständig gegen den Iran hetzt und versucht, Amerika in einen Krieg gegen den Iran zu locken … und die Saudis auch.

Die Chancen für einen Krieg zwischen Israel und Iran, USA und Iran, Saudi Arabien und Iran, sind sehr gross. Möglicherweise wird die Zeit der Fussballweltmeisterschaft dafür benutzt, wenn Putin mehr oder weniger die Hände gebunden sind und er als Gastgeber damit beschäftigt ist.

Der israelische Luftangriff auf die westsyrische Stadt Hama tötete zwei Dutzend iranische Soldaten und zielte auf Waffen, die vor kurzem aus dem Iran geliefert worden waren, sagten drei US-Beamte und ist das jüngste Zeichen, dass Israel und der Iran sich dem offenen Krieg nähern.

Ich bekomme immer mehr das bedrohliche Gefühl, dass das westliche private Zentralbank-Kartell verzweifelt nach mehr Territorium sucht, um es ausplündern zu können. Wie ein Vampir, das zu lange kein Blut getrunken hat und nach einem Opfer giert, um weiter als Halbtoter existieren zu können.

Wenn ich das denke, habe ich das Gefühl, der Krieg ist gewiss. Ich kann nur hoffen, dass Russland genug Feuerkraft vor Ort hat, um dies zu verhindern.

Israel hat die Transponder-Codes der USA benutzt, um sich für den letzten Angriff nach Syrien zu schleichen. Die Zionisten versuchen offenbar, eine Situation zu schaffen, in der ein US-Jet versehentlich abgeschossen wird.

Bis jetzt haben die Russen es vermieden, auf amerikanische Jets zu schiessen, um den 3. Weltkrieg zu vermeiden. Aber Israel scheint die Aufgabe und den Wunsch zu haben, den 3. Weltkrieg zu verursachen.

Hier eine sehr gute Ansprache des iranischen Aussenminister über das Atomabkommen, dass das von den Zionisten gesteuerte Trumpeltier nicht einhalten und sogar ganz stornieren will:

Seit wann halten die Vereinigten Satane von Amerika überhaupt mal einen Vertrag ein? Noch nie passiert!!!

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat der Welt in einem Interview mit dem BBC-Radio eine erschreckende Botschaft übermittelt: Das Risiko, dass der „Dritte Weltkrieg“ im Nahen Osten ausbricht, verschärft sich in einem alarmierenden Tempo.

Wie ich oben geschrieben habe, sind die Parteien in dem Konflikt, den Guterres sich vorstellt, die USA, Israel und Saudi Arabien auf der einen Seite, unterstützt von einigen ihrer Verbündeten in Westeuropa, und China, Russland und Iran auf der anderen Seite.

Was noch schlimmer ist, warnte Guterres, dass der Zusammenbruch des Atomabkommens der Auslöser für einen militärischen Konflikt sein könnte, der in die nächste globale Konfrontation mündet.

Wenn das Abkommen nicht eingehalten wird, wird die Welt wahrscheinlich ins Chaos abrutschen, sagte er.

Quelle: Alles Schall und Rauch: Israelische Kampfjets tarnen sich als Amerikaner http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/05/israelische-kampfjets-tarnet-sich-als.html#ixzz5Er5otdy6

+++ Rechtsanwalt stellt Strafanzeige gegen Merkel, von der Leyen und Bundesregierung +++

Der Rechtsanwalt Wilfried Schmitz hat Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Merkel sowie ihre Regierungsmitglieder bei der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe erhoben. Die Anzeige richtet sich gegen die Entscheidung der Bundesregierung, 2015 für einen Einsatz der Bundeswehr in Syrien gestimmt zu haben. Der Rechtsanwalt sieht zudem die Pflichtverletzung der Bundesregierung, nichts getan zu haben, um den völkerrechtswidrigen Krieg in Syrien zu verhindern und sich im Gegenteil aktiv am Krieg beteiligt zu haben.

In dem Strafantrag heißt es, er richte sich gegen „alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der deutschen Bundeswehr und aller sonstigen deutschen Behörden, die sich an der Umsetzung des Beschlusses zum Kriegseinsatz vom 4.12.2015 mitgewirkt haben. Insbesondere besteht der Tatverdacht der verfassungsfeindlichen Einwirkung auf Bundeswehr und öffentliche Sicherheitsorgane“. Weiter wirft Schmitz der Bundesregierung die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat, die Aufnahme von Beziehungen schwerer staatsgefährdenden Gewalttaten sowie Beteiligung an Kapitalverbrechen vor.

Die Strafanzeige richtet Schmitz ebenfalls gegen alle Staatsanwälte der Generalbundesanwaltschaft, die bislang keine Ermittlungen gegen Tatverdächtige aufgenommen haben, trotz zahlreicher Anzeigen aus der Bevölkerung. Nach Ansicht des Rechtsanwaltes haben sich die Generalstaatsanwälte ebenso wegen Unterlassung und Rechtsbeugung strafbar gemacht.

Schmitz bezieht sich in seiner Anzeige auf §80 StGB, Art. 80GG, der den Tatbestand eines Angriffskrieges beschreibt, den die Bundesregierung nach seiner Auffassung 2015 klar begangen hat. Pikanterweise hatte Bundeskanzlerin Merkel sowie ihre Regierung genau diesen Artikel im Dezember 2016 einfach abgeschafft. Da §80 aber bis Ende 2016 in Kraft war, dürfte die Anzeige, die sich auf 2015 bezieht, noch Rechtsgültigkeit besitzen. So schreibt Schmitz, die mit den Strafanzeigen angezeigten 10Straftaten sind somit nicht verjährt. Die Generalbundesanwaltschaft muss die Ermittlungen also noch aufnehmen.

https://ipfs.io/ipfs/QmbJQCmbMRFKibYfq5Kfp8wG3TVAJStJHnxye5VC5miv27/26.2.18%20Fax.an.Generalbundesanwalt.pdf

Angesichts der Tatsache, dass die Bundesregierung den Paragrafen schlicht aus dem Grundgesetz gestrichen hat, ist es wenig verwunderlich, dass Verteidigungsministerin von der Leyen jetzt massivere und große Bundeswehreinsätze im Irak und in Afghanistan plant. Mit der Abschaffung des Artikels hat die Bundesregierung aber den rechtlichen Raum für militärische Interventionen und etwaige Angriffskriege geschaffen.

Der gestrichene Paragraf 80 StGB lautete:

Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

Watergate Redaktion 7.3.2018

Quelle: http://www.watergate.tv/2018/03/07/rechtsanwalt-stellt-strafanzeige-gegen-merkel-von-der-leyen-und-bundesregierung/

Folgen der Invasion: Vertreibung aus Deutschland

Invasoren erobern land

Von Herbert Gassen

Europa steht vor einer Invasion ungeheuren Ausmaßes: Ungezählte Millionen Afrikaner drängen nach Europa, nach Deutschland. Die Folge: Wir stehen vor der Vertreibung aus unserem Land!

Fakt ist, daß die Regierungen weder in den Hauptstädten der Mitgliedsländer noch in Brüssel hierauf Reaktionen zeigen. Eine Aussage aus dem Innenministerium der Bundesrepublik stellt Verträge mit Libyen in Aussicht. Wer von den Zuständen dieses nordafrikanischen Landes gehört hat, weiß, daß es dort keine vertrauenswürdige vertragsfähige Regierung gibt. Man wird möglicherweise an irgendjemand Unsummen zahlen, ohne mit einem Erfolg rechnen zu können. Es wird zweifellos eine der Schleuserbanden sein, die die Europäer betrügen wie es Erdogan tut. Flüchtlinge gegen Visumfreiheit.

Die erste Flüchtlingswelle hat einmal gezeigt, daß die deutsche Regierung unter ihrer Kanzlerin nicht fähig oder nicht bereit ist, die Grenzen Deutschlands und Europas zu sichern. Ca. 2 Millionen Menschen aus fremden Kulturen, Rassen und Religionen sind unkontrolliert in unsere Länder eingedrungen. Weder die Mitgliedstaaten noch die EU selbst verfügen über ausreichend Sicherheitskräfte an Polizei und Militär, die die Staatsgewalt hätten durchsetzen können. Die Auswirkungen auf die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und ihre Staatsbürger sind nicht auszudenken. Es kostet zweistellige Milliardenbeträge und ca. 10 Jahre Zeit, um eine einsatzfähige Bundeswehr wieder aufzubauen.

Bereits jetzt gibt es in vielen deutschen Städten große Bereiche, die den Charakter ausländischer Territorien haben. Dort herrschen fremde Rechtsprechung, Sprache und Lebensbedingungen. Menschen islamischer Religionszugehörigkeit haben ein anderes Verhältnis zur Erhaltung ihrer Art als die Deutschen. Hier ist eine Ehe gleichzeitig mit 4 Frauen möglich (Nach den Scheidungsformalitäten können es im Umlaufverfahren erheblich mehr sein). Zum Islam bekennen sich in Deutschland etwa 5 % der Bevölkerung, was etwa 4 Millionen Menschen entspricht (Stand: 2012).

In der Bundesrepublik lebt eine kaum noch mit Statistiken der Einwohnermeldeämter erfaßbare Zahl Ausländer. Die Überfremdung gegenüber dem Nachwuchsverhalten der Deutschen übertrifft das Anwachsen in einer Exponentialfunktion. In wenigen Jahren leben die Deutschen in einer Minderheit und werden sich fremden Lebensgewohnheiten anpassen müssen. Die Jahrtausende alte Kultur Europas ist der Vernichtung preisgegeben.

Das ist der Lohn des politischen Establishments, spätestens seit der Wiedervereinigung auf diesen Zustand hingearbeitet zu haben. Ein erster Versuch, den Mächten der Zerstörung Einhalt zu gebieten, kam von Helmut Kohl: Ein schwacher, nicht realisierter Wunsch nach einer geistig-moralischen Wende.

Die Aktivitäten der linken 68er Anhänger waren dominierend. Ihre Ideologie des Neuen Menschen, des lebensunwerten Deutschlands und den Freiheiten von Familie und Nation gewannen die Oberhand über Tradition und natürliche Existenzberechtigung.

Verfügen sie doch dank ihrer Infiltration in die höchsten Etagen der deutschen Staatsadministration über genügend Einfluß, ihre deutschfeindlichen Ziele durchzusetzen. Die eigene Nationalhymne wollen sie nicht mehr singen, stattdessen brüllen sie, ‚Deutschland verrecke‘. Ein besseres Angebot können sie denen nicht machen, die unser Land übernehmen wollen. Mit dem von der Regierungschefin auch finanziell getragenen Kampf gegen rechts kann ihre Aktionsjugend als Autonome jeglichem aufkeimenden Patriotismus mit brutaler Gewalt begegnen.

Es war ausgerechnet Minister Schäuble, der die Plutokratie als den Feind der amerikanischen, somit auch der europäischen Demokratien erkannt und genannt hatte.

Somit haben wir es mit zwei Fronten gegen die Existenz unseres Vaterlandes zu tun: Die internen Feinde Deutschlands und ihre ausländischen Alliierten.

Sollten die Afrikaner hier Fuß fassen, ist die Entscheidung nach der ersten Invasionswelle endgültig gefallen!

Die als ‚Mächtigste Frau der Welt‘ bezeichnete Kanzlerin der Bundesrepublik wird mit einem ganz besonderen Ruf in die Geschichtsbücher (deutsche wird es nicht mehr geben) eingehen. Mitten im Frieden hat sie von globalen Kräften getragen nicht nur ihr eigenes Land, ihr Volk, sondern den gesamten Kontinent dem Untergang zugeführt. Ihre Ausbildung in ihrer Jugend hat sie befähigt, die gesamte politische, staatstragende Potenz sukzessive auszuschalten.

Sie wird dastehen als eine protestantische (!?) Pfarrerstochter, die das christliche Abendland ohne Waffen, ohne einen Schuß abgegeben zu haben, liquidiert hat. Sie hat die von den Deutschen im Osten in 1989 errungene Hoffnung auf Frieden in Angst um unsere Heimat, unser Leben gewandelt.

Es gibt noch Kräfte in der Bundesrepublik, die diese Entwicklung klar und eindeutig erkannt haben. Leider bündeln sie sich nicht zu einer Macht des Widerstandes.

Die größte Oppositionspartei, die AfD, wird von einem Vorstand geführt, der sich der Sprache und der Gewohnheiten des Establishments anpaßt und somit den an der Basis bestehen-den politischen Willen konterkariert. Es steht die Vermutung im Raum, daß er sich seiner Aufgabe überhaupt nicht bewußt ist, weil er den tatsächlichen Gegner unterschätzt oder gar überhaupt nicht erkannt hat.

Dann regen sich innerhalb der CDU/CSU Grüppchen, die den tödlichen Kurs ihrer Vorsitzenden zu ahnen scheinen, aber dank ihrer Bildung in den 68er Kategorien nicht zu energischem, wirkungsvollen Widerstand fähig und bereit sind. Trotz ihres Widerspruches bleiben sie in der Spur ihrer Vorsitzenden und sind gegen ihren Willen ihre Erfüllungsgehilfen.

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, um uns mit aller und letzter Kraft des Selbsterhaltungswillens in dem Boden unseres Landes, unseres Europas festzukrallen.

Deutsche, Europäer, stehen wir vor der Vertreibung aus dem eigenen Land?

Der Brexit könnte ein Zeichen zum Aufbruch sein. Aber sind wir allein noch stark genug?

Wird es die Sonne des Ostens sein, die noch rechtzeitig aufgeht und uns hilft, uns zu retten?

Original und Kommentare unter:
https://conservo.wordpress.com/2016/07/13/folgen-der-invasion-vertreibung-aus-deutschland/

Fund-Quelle : http://brd-schwindel.org/folgen-der-invasion-vertreibung-aus-deutschland/

—————————–

EIGENER KOMMENTAR :

Was iCH mich frage : WER schreibt ihnen diese Schilder, Plakate etc.? Keiner kann deutsch und doch stehen dort in fehlerfreiem Deutsch die Sätze. Oft auch in englisch und arabisch…arabisch in Afrika??? In Marokko, Tunesien und Algerien – ja – doch in Schwarzafrika werden Suaeli, Swaabi, Swami, Hutu, Zulu, Zuaele oder Africaans gesprochen…und noch viele andere Dialekte.
Tunesien, Marokko und auch Algerien sind keine Kriegsgebiete – nur Wirtschaftskonkursländer KRIEGSFLÜCHTLINGE????!

WARUM lassen wir uns diese Dinge gefallen? WO sind unsere PATRIOTEN? WANN begreift das deutsche Volk endlich, daß es miteinander dagegen aufstehen muß? WANN wird es dem deutschen Volk endlich bewußt, daß es belogen und betrogen wurde von den alliierten Besatzern und seinen immer noch hündisch ergeben hinterstehenden Bediensteten, den Zionvasallen der Bundes-Republik in Deutschland – dem vereinten WIRTSCHAFTSGEBIET?!

Ein glorreicher Sieg gegen den Terror!

sieg-terror-kronenzeitung

von Notwende

Was für eine verquirlte Mäusescheisse!
Die Presstituierten halten uns nicht für dumm – nein, sie sind ganz offensichtlich von unserer Debilität überzeugt. Anders lässt sich die Schlagzeile oben nicht erklären.

„Erfolgreiche Fußball-EM war auch ein Sieg gegen den Terror“

Erfolgreich?
Woran misst sich das?
An den Besucherzahlen?
An den Einschaltquoten?
Daran, dass es einen Gewinner gibt?

Was hat eine Fußball-EM mit einem „Sieg gegen den Terror“ zu tun?
Ebensogut könnte Michelin behaupten: „Neuer Sommerreifen verhindert Erröten“
Oder Danone bewirbt sein neues Joghurt mit der Aussage, dass seitdem der Borkenkäfer-Befall in Oberbayern deutlich geringer ausgefallen sei.

Sieg?
Gilt es bereits als ein „Sieg“, wenn ein Terror-Angriff ausbleibt?

„Gegen den Terror…“
Was zählt als „Terror“?
Vielleicht schon eine falsche Aussage, wie vor Jahren von einem israelischen Minister unsinuiert, der tatsächlich von „verbalem Terror“ sprach. „Terror“ ist so leicht zu fassen wie eine nasse Seife, so leicht festzunageln wie ein Pudding an der Wand.

„Terror“ ist ein Vehikel der Mächtigen, ein Etikett, das man Einzelnen oder Gruppierungen aufklebt, sobald es opportun erscheint.
Der „Krieg gegen den Terror“ ist nicht zu gewinnen, weil der Feind nicht festzulegen ist und es kein Kriegsziel gibt.

Wann ist denn dieser Krieg gewonnen?
Sobald sich alle ganz fest lieb haben?
Es ist absurd.

Wie kann man gegen einen Begriff Krieg führen?
Anstatt „Krieg gegen den Terror“ könnte man ebensogut den „Kampf gegen die Höhenangst“ ausrufen, wobei letzteres eher zum Erfolg führen könnte als dieser dämliche „Krieg“, der nur ein Vorwand ist, um Menschen außerhalb eines gesetzlichen Rahmens zu töten, zu foltern, zu drangsalieren, zu diffamieren oder mundtot zu machen.

Kleines Beispiel:
Stell dir vor, du liebst deine Heimat und bist auch bereit, sie zu verteidigen.
Eines Tages tritt der Ernstfall ein:
Eine Armee überfällt dein Land, macht jeden Widerstand nieder, tötet viele Unschuldige und versucht, seine Regierungsform deinem Land aufzuzwingen.
Du entschließt dich, gemeinsam mit vielen weiteren Patrioten, zum bewaffneten Widerstand, woraufhin du von der Besatzungsmacht als Terrorist bezeichnet wirst, den es natürlich zu „neutralisieren“ gilt.

Würdest auch du dich als Terrorist bezeichnen?
Na?
Natürlich nicht.
Du wärest ein Patriot, ein Freiheits- oder ein Widerstandskämpfer – aber sicher kein Terrorist!

Und was machen die USA und ihre feinen „Verbündeten“?
Sie bekämpfen „Terroristen“ in Afghanistan, Lybien oder dem Irak.
Sie führen den „Kampf gegen den Terror“ in ihren eigenen Staaten, indem sie im Namen der „Sicherheit“ Bürgerrechte beschneiden und das Volk bespitzeln und kontrollieren, wo immer es ihnen möglich ist.

Willkommen in der Realität!
Willkommen in der Demokratie.

Original und Kommentare unter:
https://notwende.com/2016/07/13/ein-glorreicher-sieg-gegen-den-terror/

Danke an Kräutermume

 

Von der Leyen: Störende Briten endlich weg, Weg frei für deutsche Führungsmacht

Die Bundesregierung hat heute ihr neues Weißbuch zur Sicherheitspolitik vorgestellt, welches die deutsche Verteidigungspolitik und die Zukunft der Bundeswehr umreißt. Auf der anschließenden Pressekonferenz zeigt sich Verteidigungsministerin Ursula von Leyen geradezu erleichtert über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU, da das Königreich eine gemeinsame europäische Sicherheitspolitik künftig nicht mehr blockieren kann. RT fragt: Wer soll als nächstes die EU verlassen, damit von der Leyen ungestört eine EU-Armee aufbauen kann?

 

Gefunden bei : http://brd-schwindel.org/von-der-leyen-stoerende-briten-endlich-weg-weg-frei-fuer-deutsche-fuehrungsmacht/

Danke an Kräutermume

Obama will Islamischen Staat (IS) gegen Putin aufrüsten

Obama schützt freie Religionsausübung gegen den russischen Aggressor
Obama schützt freie Religionsausübung gegen den russischen Aggressor

Mit wachsender Sorge beobachten die USA den russischen Truppenaufmarsch in Syrien. Laut US-Außenministerium sei dies nicht hilfreich, da auf diese Weise Syrien allein durch die Russen destabilisiert werden würde und es zu einer Eskalation der Lage kommen könne.

Ferner sei es für die USA wichtig das Völkerrecht zu schützen, welches die Lieferung von Waffen in ein Bürgerkriegsgebiet klar untersage. Daran sollten sich die Russen endlich halten. Auch sei es wichtig dabei die Grenzen souveräner Staaten, wie etwa des Islamischen Staates nicht zu missachten. Assad führt seit Jahren einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen dieses Land, weil er die freie Religionsausübung der Menschen dort einfach nicht tolerieren will. Die USA seien bereit den Islamischen Staat und dessen territoriale Integrität sowohl vor einer syrischen als auch vor einer russischen Aggression zu schützen. Nötigenfalls auch mit völkerrechtlich unbedenklichen Waffenlieferungen. “Es ist nichts ungewöhnliches dabei, wenn wir an Partnerländer, die von einem äußeren Aggressor bedroht werden, nicht letale Waffen, wie Zervikalmesser liefern, damit das Land sich gegen diesen Aggressor selbst verteidigen kann.” ließ ein Sprecher des US-Außenamtes mitteilen. “Vor allem, wenn es sich um Länder handelt, mit denen wir seit Jahren freundschaftliche Beziehungen unterhalten und gemeinsame Werte teilen, wie etwa die Freiheit der Religionsausübung.”

“Wie Sie wissen, ist die territoriale Unversehrtheit souveräner Staaten ein westlicher Wert, den es zu verteidigen gilt.” betonte auch Präsident Obama vor der internationalen Presse. “Auch werden wir ungerechtfertigte Volksabstimmungen, welcher Art auch immer mit demokratischen Mitteln zu verhindern wissen.

Hintergrund der klaren Ansagen gegen Russland waren zahlreiche Berichte zur Vorbereitung einer russischen Invasion in die friedlichen Länder der Levante.

Hauptproblem: Das einzige Zugeständnis, was Assad an die westliche Wertegemeinschaft machte, sei die Bereitschaft zu vorgezogenen Neuwahlen. “Das ist nicht ausreichend! Diese Form der Demokratie bringe uns keinen Schritt weiter. Wir verlangen den unverzüglichen Rücktritt von Assad. Nur dann können wir sicherstellen, dass die Wahlen auch das korrekte Ergebnis bringen”

 

 Anmerkung von mir:   Seit wann kümmert sich eine US – Regierung um Völkerrecht???