Versprechen gehalten: Trump erlaubt ab sofort Marihuana und andere alternative, nicht abschließend getestete Heilmittel für Todkranke

Im Januar hat Trump in seiner Rede zur Lage der Nation den Menschen ein Versprechen gegeben, das da lautet:

„Menschen, die unheilbar krank sind, sollten nicht von Land zu Land gehen müssen, um eine Heilung zu suchen. Ich möchte ihnen hier zu Hause eine Chance geben. Es ist Zeit für den Kongress, diesen wunderbaren, unglaublichen Amerikanern das Recht zu geben, es zu versuchen.“

Dieses neue föderale Gesetz heißt „Right to Try“, das Recht, es zu versuchen. Es sieht vor, dass Patienten, die unheilbar krank sind, auch Medikamente bekommen dürfen, bei denen die Studien noch nicht abgeschlossen sind. Voraussetzung ist, dass sie das wollen und ihr Arzt es befürwortet. Diese Patienten haben jetzt das Recht, experimentelle Behandlungen auszuprobieren, Behandlungen, die noch nicht von der Regierung genehmigt wurden.

Es bedeutet auch, dass die Pharma keine alternativen Behandlungen mehr ausschließen kann, so lange es Studien dazu gibt. Medizinisches Marihuana gehört dazu. Es darf jetzt legal in allen 50 Bundesstaaten verwendet werden, obwohl die Studien dazu noch nicht abgeschlossen sind, denn es ist Bundesgesetz.

Im Klartext sind jetzt alle medizinischen Anwendungen möglich. Es ist nicht nötig, dass ihre Wirksamkeit nachgewiesen worden ist.

Nachdem das Repräsentantenhaus Ende Mai dafür gestimmt hat, konnte Präsident Trump das Gesetz nun unterzeichnen.

Mit dabei war ein kleiner 8jähriger Junge aus Indianapolis, Jordan McLinn, bei dem eine Form der terminalen Muskeldystrophie diagnostiziert worden war. Seine Lebenserwartung beträgt maximal 27 Jahre, wovon er die letzen im Rollstuhl verbringen würde, wenn bis dahin nichts gefunden wird, was den Krankheitsverlauf stoppt. Jordan wurde inzwischen in ein klinisches Programm in Chicago aufgenommen, wo er wöchentlich Infusionen erhält.

Trump ist mit dieser Unterzeichnung der Pharma-Industrie bereits zum dritten Mal in den Rücken gefallen. Nachdem er im Januar den Impfgegnern einen Weg geöffnet hat, die Pflichtimpfung zu verweigern, wenn sie die mit ihrem Glauben nicht vereinbaren konnten, hatte er vor kurzem dafür gesorgt hat, dass die horrenden Preise für Medikamente sinken. Nun kam jetzt der nächste Schlag. Denn gerade alternative Heilmittel, zu denen insbesondere auch Pflanzen gehören, sind oftmals wesentlich günstiger als die Gifte, die die Pharmaindustrie anzubieten hat.

https://tagesereignis.de/2018/06/politik/studie-oxford-universitaet-geimpfte-kinder-sind-ansteckend-und-nicht-geimpfte-kinder-haben-ein-besseres-immunsystem/3973/embed/#?secret=hinLLiGCbg

Das von Justizminister Sessions hartnäckig verfolgte Marihuana scheint in vielen Fällen geradezu Wunder zu wirken. Wollen wir hoffen, dass die Verordnungen leichter ausgestellt werden, als bei uns, wo viele Kranke immer noch darauf warten, dass die Kassen ihnen diese Heilpflanze genehmigen.

 

Quelle: https://tagesereignis.de/2018/06/politik/versprechen-gehalten-trump-erlaubt-ab-sofort-marihuana-und-andere-alternative-nicht-abschliessend-getestete-heilmittel-fuer-todkranke/3939/

Tod durch gestrecktes Cannabis …

LEBENSGEFAHR FUER KIFFER!!! bitte teilen.

dreckiges Weed!

Viele Leipziger sind betroffen, aber ganz Deutschland wird gerade damit ueberflutet. Es gibt schon lange Meldungen ueber Streckmittel im Gras, aber aktuell haben wir den Hoechststand erreicht und die Streckstoffe werden immer gefaehrlicher.

ICh habe COPD (Chronische, obstruktive Lungenerkrankung) Diagnostiziert… und quaele mich sehr oft damit rum… Die Bronchien verengen sich, haben einen Dauer-Entzuendungszustand (abhaengig vom Komsumverhalten) und schliesslich vernarben sie, was ihnen die Faehigkeit nimmt sich wieder auszudehnen zu koennen. Man atmet, aber die Luft laesst sich nur schwer ausatmen, aehnlich wie bei Asthma, nur ist es ein Dauerzustand und nicht anfallartig. Zusaetzlich nehmen die Lungenblaesschen weniger Sauerstoff auf, so dass man staendig das Gefuehl hat nicht durchatmen zu koennen, nicht genug Sauerstoff aufzunehmen, der Gasaustausch wird blockiert und die Lungenblaesschen platzen, dass ist ebenfalls nicht rueckgaengig zu machen. Dass macht nicht nur Panik, sondern mindert auch extrem die Leistung… Rauchen spielt da auch eine Rolle, aber hier geht es um einen tausenfachen und ubabsehbaren Schaden. Flaechendeckendene Vergiftung der Kiffer mit Brix indiziertem Gras.

Brix toetet, das is kein Quatsch, ich werde jaemmerlich ersticken, die Frage ist nur das WANN!

Brix und Brix Plus bestehen aus Fluessigplastik, Zucker und Hormonen. Die Hormone dienen lediglich der Legitimation, diesen Stoff als Duenger verkaufen zu koennen. Die Pflanzen werden im Wachstum damit eingesprueht und nach der Ernte nochmal ueber Stunden eingetaucht bis sie sich vollgesogen haben.

Das hier is kein Spass und keine Verschwoerungstheorie, wir werden vergiftet.

Die grosse Masse des in Europa erhaeltlichen Grases ist mit Brix gestreckt, ihr koennt es nicht reinigen, die Blueten saugen sich mit dem Stoff voll. Ihr habt ALLE schon Brix geraucht wenn ihr regelmaessig kifft, ausser ihr raucht Eigenanbau oder wisst bis hin zum Produzenten wie es hergestellt wurde! Es wurden auch einige Tests in einigen hollaendischen Coffee-Shops gemacht wo ebenfalls Brix und aehnliche Streckmittel gefunden, deshalb ist das auch keine sichere Quelle. Meisst weiss nur der Zuechter selbst, darueber bescheid.
Schafft den Dreck zurueck, ihr verreckt jaemmerlich daran, das ist nur eine Frage der Zeit.
Reklamiert, wenn’s moeglich ist aber fickt eure Dealer nicht, die ahnen oft garnichts.

Hier wurde der Asche-Test gemacht mit 0,1 Gramm purem Weed. Asche von Weed ist fuer gewoehlich grau und staubig, sie schmiert nicht, bildet keinen Film, laesst sich weg pusten und ist leicht abzuaschen.
Bei verbrixten Gras allerdings ist sie hart, klirrt teilweise sogar beim abaschen auf einer harten Unterlage, ist schwarz statt grau und wenn ihr sie verreibt bildet sich eine art schwarzes Granulat.
Wenn ihr ein paar Minuten weiter reibt, entwickelt sie sich zu einer oelig-schmierigen Paste! Siehe Bild, ich hab nur eine Minute gerieben, das wird noch viel schwaerzer und schmieriger. Hier seht ihr noch Teile des Granulates am Finger, das ist bei Asche unmoeglich.

Es fuellt eure Bronchien mit Fluessigplastik und der Zucker karamellisiert eure Lunge und sorgt dafuer, dass ihr es nicht abhusten koennt. Wenn ihr viel kifft, muesst ihr oft Husten und wenn ihr Auswurf habt, enthaelt er schwarze Partikel, bei Tabak sind sie bei Starkrauchern eher braun.
Manchmal funkelt das Gras beim rauchen wie Shishakohle, riecht nicht so gut und wenn ihr darauf kaut, habt ihr einen leicht bitteren Geschmack.
Es sieht oft wenig aus, wiegt aber viel, ist ziemlich kompakt und fest.
Oft sieht es ungewoehnlich gut aus, mit schoen vielen, weissen Strichomen (die weissen Haaerchen), knallt aber nicht so gut wie es nach dem Aussehen zu beurteilen tun muesste. Das ist nur der Zucker und das Plastik. Wenn man mit einer Lupe schaut, erkennt man dann oft, dass die vermeintlichen Strichome ziemlich durcheinander angeordnet sind. Echte Strichome sehen eher wie ein Wald aus und alle stehen in die gleiche Richtung.

Schafft den Dreck zurueck, ihr verreckt jaemmerlich daran, das ist nur eine Frage der Zeit.
Reklamiert, wenn’s moeglich ist aber fickt eure Dealer nicht, die meissten wissen nichts davon.

Da Brix langsam auffaellt, gibt es einen neuen „Duenger“ der nennt sich PK14/15, verhaelt sich etwas anders und faellt nicht so auf. Es ist im Gegensatz zu Brixgras auch eher fluffig, erhaelt sogar bei Trocknung diesen Zustand. PK14/15 ist ein Handelsueblicher Duenger, welcher gern zum strecken verwendet wird, indem manche Haendler die Pflanzenteile fuer viele Stunden eintauchen.

„Liebe“ Polizei,
Falls ihr mich fuer ausserordentlich interessant haltet, ich deale nicht, besitze kein Cannabis und aufgrund der aktuellen Umstaende kiffe ich auch nicht. Ich warne lediglich die Menschen vorm kiffen.

EDIT: Die anderen Beispiele die nichts mit dem vergifteten Gras zu tun haben, habe ich jetzt geloescht. Wer sie gelesen hat oder sich dafuer interessiert, hier steht alles in den Kommentaren, da aber jeder, der diesen Beitrag teilt, die Kommentare nicht auch teilen kann und die Debatten unendlich lang von vorn losgehen wuerden, habe ich den Beitrag jetzt editiert.

Nachtrag zum Brix:

Bitte teilen, es ist ein schleichender und wirklich qualvoller Tod wenn ihr von diesem Dreck chronisch krank werdet! Bei mir ist nicht mehr viel rueckgaengig zu machen, aber vielleicht bei euch…
geht zum Lungenspezialisten, vielleicht sind eure Schaeden noch nicht irreversibel.

Ich kann nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dass offen zu lassen. Viele wissen von Brix und diversen Streckstoffen, legen aber auf den Verzicht nicht unbedingt Wert darauf, wenn’s nichts anderes gibt. Das liegt daran, dass die Gefahren von solchen Chemikalien extrem unterschaetzt werden.

Teilt den Beitrag und warnt eure Freunde.

Nachtrag:
COPD „Chronische obstruktive Lungenerkrankung“ bis 2020 auf Platz 3 der Weltweit haeufigsten Todesursachen
(Quelle:WHO – „World Healing Organisation“ Weltgesundheitsorganisation)

Weitere Infos:

Brix (hanfverband.de) http://hanfverband.de/…/streckmittel-in-marihuana-wie-man-s…

PK13/14 (hanfverband.de)
http://hanfverband.de/…/streckmittel-in-marihuana-wie-man-s…

Legalisierung (huffingtonpost.de)
http://www.huffingtonpost.de/…/cannabis-legalisierung-deuts…

Neues aus der Medizin (welt.de)
http://www.welt.de/…/Marihuana-zerstoert-Krebszellen-bei-Ma…

gelesen bei Facebook

Dank an Ronny