Reichsbürger?

reichsbuerger

Die Diskussion nimmt jetzt richtig fahrt auf und ich finde es SPITZE, denn als Betriebswirt weiß ich, es gibt keine schlechte Werbung und es ist jetzt eine klassische Zwickmühle.

Aus der Nummer kommt der ILLEGALE Bundestag nicht mehr raus.
Ja liebe Leser, dieses Gremium ist durchsetzt von LÜGNERN und BETRÜGERN, die immer noch ILLEGALE GESETZE aus der NS-Diktatur anwenden und die Menschen hier im Land auspressen wie eine Zitrone. Und da es immer mehr bemerken, will man durch diese Flüchtlingsströme ein Chaos herbeiführen, damit die Verbrecher unentdeckt bleiben.
Aber daraus wird nichts. :)

Diese FASCHISTEN im Bundestag und in der ReGIERung versuchen durch faschistische Organisationen wie die Amadeo Antonio Stiftung die Menschen zu verwirren, denn ihr Geschäftsmodell funktioniert nur durch Desinformation. Um da einen Gegenpol zu bilden, in dem du lieber Leser dir selbst eine Meinung bilden sollst, empfehle ich dir die sehr gute Ausarbeitung von Werner May, einem lieben Menschen und Widerstandskämpfer der ersten Stunde gegen diese VERBRECHER.

Hier sein Video:

Die Reichsbürger.
https://www.youtube.com/watch?v=yGOYgQTqAIU

Und hier die PDF zum nachlesen:
http://www.widerstand-ist-recht.de/aktion/reichsdeutsche.pdf

Und natürlich verweise ich noch auf mein Video „Deutschland steht Kopf, überall Demonstrationen.“
https://www.youtube.com/watch?v=hBnYskcJjUo

Viele wissen ja jetzt um die Problematik und fragen sich wie sehen nun die Lösungen aus? Dazu habe ich hier einige Vorschläge für euch um dieses Land jederzeit stabil halten zu können.

Verschiedene Lösungsansätze u.a. auch bzgl. des Geldsystems
werden nachfolgend vorgestelllt, welches im wesentlichen für das ganze Übel in der Welt verantwortlich ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr selber auch mögliche Lösungsansätze erarbeiten und diese im Freundes-/Bekanntenkreis diskutieren würdet um uns als Gemeinschaft auch in dieser Frage weiter voran zu bringen.
Wir sind seit März 2014 Jahr mit vielen lieben und netten Menschen auf den Mahnwachen in Deutschland aktiv. Es haben sich neue Freundschaften gebildet und man lernt sich immer besser kennen.
Die Menschen werden politischer und informieren sich und erfahren und verstehen die Zusammenhänge auch im Bezug auf das Geldsystem immer besser.

Aus dieser Bewegung heraus kann sich dann evtl. auch eine
neue „Nationalversammlung“ herausbilden, mit MENSCHEN unseres
Vertrauens und nicht irgendeines PARTEIBUCHES.
Guckt mal wie unsere Vorväter das mal angefangen haben, da habe ich ja auch mein Titelbild mit der eigentlich richtigen Fahne her.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Fest

Und danach können wir uns gerne auf ein gerechteres Geldsystem einigen, damit es nicht mehr zu solchen Machtkonzentrationen kommen kann.
Gib dem Menschen Macht und er wird zum Schwein, da ist leider viel
wahres dran.

Mit dem bestehenden Geldsystem werden wir niemals Frieden und
Gerechtigkleit dauerhaft unter den Völkern in der Welt installieren können.
Herr Prof. Bontrup erklärt ihnen hier direkt zu Anfang warum es nicht
klappen kann.
Prof. Dr. Bontrup über Merkel und Konsorten
https://www.youtube.com/watch?v=YJzk0oyR_kw

Wie könnten jetzt Lösungen aus der Finanzkrise aussehen?
Lösung z.B. durch Regional Währungen
http://www.planetwissen.de/…/wirtschaft_und_…/Geld/links.jsp

Das Geld bleibt im Dorf – Alternativen zur Bank
http://vimeo.com/70288313

Erfolgreiche Regionalwährungsanbieter im Land sind z.B.:
Der Chiemgauer
http://www.chiemgauer.info/startseite/?no_cache=1

Die Deilbachblüte
http://www.deilbachblueten.de/

Liste einiger Regionalgeldanbieter
http://www.regio-geld.eu/html/liste-der-regionalgelder.html

Andere Lösungen sind z.B. :
Michael Tellinger – UBUNTU Eine Welt ohne Geld
https://www.youtube.com/watch?v=2j8fu6XVIzA

Ein Plan B ala http://www.wissensmanufaktur.net/plan-b

Ein neues System ala Prof. Franz Hörmann
http://www.youtube.com/watch?v=6tK91Lq7cSg

oder das Vollgeldsystem der http://www.monetative.de

Das Wunder von Wörgl
http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6rgl…

Das Wunder von Wörgl Freigeld 1930 – 1932 Österreich Der Geist des Geldes
http://www.youtube.com/watch?v=xIZHCgyL4t0
oder, oder, oder Hauptsache gerechter.

Lösungen durch Unabhängigkkeit und Nachhaltigkeit:
Liebe MITMENSCHEN lasst euch nicht länger VERARSCHEN von diesen VERBRECHERN. Organisiert euch über die Gemeinden neu, diese Dinge hier kann jeder in seiner Gemeinde anregen in Deutschland, ganz Europa und schließlich in der ganzen Welt. Es braucht nur Menschen die wirklich WOLLEN.

Kommunale Intelligenz mit Gerald Hüther
https://www.youtube.com/watch?v=ZYO2x_RyRUg

Gärten für alle – In Andernacher Gärten dürfen sich Bürger bedienen
https://www.youtube.com/watch?v=3C4cLxwMBOk&feature=youtu.be

Permakultur- Der Krameterhof von Sepp Holzer
https://www.youtube.com/watch?v=TWweaQOL-iA

Das WIR – Gefühl muss NEU entstehen, jeder trägt Verantwortung für den Anderen. :)

Friedenslösung für Deutschland:
Die Gemeinde contra NWO
https://www.youtube.com/watch?v=37HXAbykAOY

Die Macht der Bürgermeister-Friedensverträge
https://www.youtube.com/watch?v=WwrKXYxJ7cg

Und wenn noch etwas fehlt, dann bauen/erdenken wir etwas NEUES, wir sind das Land der Dichter und Denker. :)

Wer diesen Beitrag teilen möchte, einfach auf das Bild klicken dann erscheint der Teilen-Link.

Danke dafür euer

Franz

Ein sehr aufschlußreicher Kommentar, der den Ist-Zustand sehr schön beschreibt. AUFKLÄRUNG ist schön und schafft BEWUSSTSEIN!

P.S.: Und vor allem zerrt es die LÜGNER in die Öffentlichkeit. Wie sagte Joseph Pulitzer, der Namensgeber des Pulitzer-Preises noch?

“Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.”
Joseph Pulitzer

Quelle : Franz-Josef Ferme

Der Biophilia-Effekt – Heilung aus dem Wald

Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft. Sie erforscht das heilende Band zwischen Mensch und Natur, das einen viel stärkeren Effekt auf uns hat, als wir bisher dachten. So kommunizieren Pflanzen mit unserem Immunsystem, ohne dass es uns bewusst wird, und stärken dabei unsere Widerstandskräfte. Bäume sondern unsichtbare Substanzen ab, die gegen Krebs wirken. Der Anblick unterschiedlicher Landschaften trägt zur Heilung unterschiedlicher Krankheiten bei, und wenn ein Spaziergang im Grünen die Stimmung aufhellt, hat das auch einen Grund. Clemens G. Arvay zeigt diesen Biophilia-Effekt nicht nur, er sagt auch, wie wir ihn mit Übungen besonders gut für uns nützen können. Im Wald, oder auch im eigenen Garten.

„Ihr Immunsystem kommuniziert nicht nur mit anderen Organen und Systemen ihres Körpers und mit ihrem Gehirn, sondern auch mit der Außenwelt.“ (Clemens G. Arvay)

Welche Rolle ein Wald dabei spielen kann, erklärt der Dipl.-Ing. Clemens G. Arvay. Sein aktuelles Buch „Der Biophilia Effekt“ ist seit April in der 4. Auflage erschienen. Clemens Arvay ist ständiger Gast in Radio- und TV-Talksendungen.  Dieses Buch sollte jeder Bürger lesen, der sich um den Fortbestand unserer lebensspendenden Natur Gedanken macht.

Dipl.-Ing. Clemens G. Arvay, 1980 in Graz geboren, Biologe und Buchautor, studierte Landschaftsökologie und angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter auch mehrerer Bestseller. Arvay beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Natur, wobei er die gesundheitsfördernden Effekte des Kontakts mit Pflanzen, Tieren und Landschaften in den Mittelpunkt rückt. Ökologisch produzierte Lebensmittel sowie die Kritik an der Wirtschaftsweise großer Lebensmittelkonzerne stellen einen zweiten Themenkomplex des Autors dar.

„Betrachten wir den Wald für ein paar Augenblicke etwas anders als gewöhnlich. Betrachten wir ihn als einen großen, hoch komplexen Lebensraum, in dem tausende und abertausende Lebewesen miteinander kommunizieren. Die Kronen der Bäume sind dann Sendestationen, die Pflanzenbotschaften in die Luft hinaus fun­ken. Die Blätter der Sträucher, Büsche, Ranken und Kräuter senden Pflanzenvokabeln aus, die von anderen Pflanzen und von Tieren aufgenommen werden.

Im Erdreich geben Wurzeln Stoffe ab, die ebenfalls Botschaften enthalten und sie geben klickende Laute von sich, die das menschliche Ohr nicht hören kann. Die Pflanzen nehmen diese Laute als unterirdische physikalische Schwingungen wahr. Der Wald, so wie jeder andere natürliche Lebensraum, ist ein Ort der regen Unterhaltungen, der dichten Kommunikation.“ (Clemens G. Arvay)

Hier kannst du gern einen kurzen Film ansehen zu Clemens G. Arvay’s „Der Biophilia-Effekt“:

Der Begriff Biophilie (altgriech. bios „Leben“ und philia „Liebe“) wurde erstmalig von Erich Fromm (1900 – 1980) in seinem Buch „Die Seele des Menschen“ (1964) erwähnt.

„Der Biophilia Effekt“ – Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft.

„Überall schwirren Moleküle umher, die Information enthalten und andere Lebewesen entschlüsseln sie. Darunter befinden sind die unzähligen Terpene, die Pflanzenvokabeln, die ich bereits beschrieben habe. Stellen Sie sich nun vor, sie betreten mit ihrem achtsamen, aufmerksamen und ebenfalls ständig kommunizierenden Immunsystem diesen Wald, einen Hot-Spot der Kommunikation.

Ihr Immunsystem kommuniziert nicht nur mit anderen Organen und Systemen ihres Körpers und mit ihrem Gehirn, sondern auch mit der Außenwelt. Es ist ein Sinnesorgan, das dazu gemacht ist, Information wahrzunehmen, die Sie selbst nicht bewusst wahrnehmen können. Eine der Aufgaben Ihres Immunsystems ist es, Reize aus der Außenwelt einzuschätzen, zu erkennen und darauf zu reagieren. Das können Viren und Bakterien sowie alle möglichen Substanzen sein. Das Immunsystem ist also die unsichtbare Antenne Ihres Körpers, mit der Sie den Wald betreten…

Aus der Neuro-Immunologie wissen wir, dass auch unser Immunsystem ein kommunikationsfähiges Sinnessystem darstellt. Es ist wie eine organische Antenne, welche die Pflanzenfunksprüche im Wald auffängt. Unser Immunsystem reagiert darauf sogar auf ähnliche Weise wie die Pflanzen selbst. Kommen wir mit den gasförmigen Terpenen in Kontakt, steigen nachweislich die Anzahl und die Aktivität der natürlichen Killerzellen. Das sind Immunzellen, die Viren aus dem Körper entfernen sowie potenzielle Krebszellen töten. Auch Tumore werden von den Killerzellen bekämpft.

Schon ein ausgedehnter Waldspaziergang vermehrt die Killerzellen um etwa 50 Prozent und macht sie aktiver. Zwei Tage in einem Wald führen sogar zu einer fast 70-prozentigen Steigerung. Das haben Waldmediziner einer medizinischen Universität in Tokyo herausgefunden. In Japan ist die Waldmedizin bereits durch das staatliche Gesundheitswesen anerkannt. Auch die drei wichtigsten Anti-Krebs-Proteine, mit denen unser Immunsystem Krebszellen vergiftet, werden durch Waldluft gestärkt. Aber das ist noch nicht alles: Die Terpene in der Waldluft führen dazu, dass die Nebennierenrinde mehr von dem Herzschutzhormon DHEA produziert, das uns vor der koronaren Herzkrankheit und vor Gefäßverkalkung schützt. Bei Diabetes-Patienten ist sogar eine Senkung des Blutzuckerspiegels nachweisbar, um ein paar Beispiele aus der Waldmedizin zu nennen“. (Clemens G. Arvay)

Die Erde ist ein lebendiges System. Und ein hochintelligentes. Es reagiert auf jede Veränderung, aber zu langsam. Wir Menschen verändern die Gegebenheiten zu schnell, ähnlich wie ein Tumor das tut. Also kann die Natur sich nicht anpassen und sich nur bedingt wehren.

Eigentlich gehörte unsere Spezies zu diesem System, hat sich aber zu einer Art Krebs verändert. Das liegt daran, dass wir das System bekämpfen, um selber bis in das Unendliche zu expandieren. So töten wir den Körper, der uns am Leben hält. Krebs.
Unsere Sicht der Dinge ist immer so partiell. Wir sind nur schwer dazu in der Lage, ein Ganzes zu sehen. Aber der Wald ist tatsächlich ein Lehrmeister und Heiler. Geh hinaus – lass es einfach zu – streiche über Pflanzen – schalte ab. Man kann es spüren. Und es ist heilsam.
„Selten habe ich beim Lesen so viel gestaunt, gelernt und Freude empfunden wie bei diesem wundervollen Buch.“ (Dr. Ruediger Dahlke, Arzt und Autor)
„Clemens G. Arvay bringt uns modernen, zivilisationsgeschädigten Menschen die Kraft der Natur wieder nahe – in erfrischender Sprache und unter Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse.“  (Dr. Wolf-Dieter Storl, Ethnologe und Autor)
„Ich bin von der verständlichen Darstellung der großen Zusammenhänge der Natur in diesem Buch tief beeindruckt. So wird Wissenschaft erfahrbar.“ (Dr. Thomas Haase, Rektor der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien)
Morgen kommt der zweite Teil : „Erstaunliches – Bäume und Pflanzen haben Empfindungen und kommunizieren miteinander!“
 
 
 Gruß an die die Gefühle noch empfangen und geben können

Danke an Kräutermume