Was ist der BUND, die BRD ? – und sich daraus ergebende Rechtslage für Deutsche Staatsangehörige

Gehlken Ronald

 

Ich mache Gebrauch von meinem ZITATRECHT sowie meinem RECHT AUF FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG!

Teil 4 16.09.2018

Verstehe die Bundesrepublik Deutschland, dann verstehst du das System.

So, nun noch einmal zusammengefasst,

Der Bund / Die Bundesrepublik sind ein rein privatrechtliches US- Unternehmen, das von der UNO und dem Department of the Treasury eine Lizenz zur Verwaltung der juristischen Personen erhalten hat.
Dadurch ist der Bund / Die Bundesrepublik gegenüber der IRS = US- Steuerbehörde auch Bilanzierungs- und Steuerpflichtig.
Dem Bund / Der Bundesrepublik ist es strengstens untersagt, von den Deutschen Bürgern irgendwelche Steuern oder Abgaben zu verlangen.
Als reiner, privater Lizenznehmer verfügt der Bund weder über die hoheitlichen Rechte eines Staates noch über die Befugnisse eines Staates.

Da das Grundgesetz nichts anderes als ein zur Täuschung des Volkes erweiterter Versicherungsvertrag ist, konnten darin auch keinerlei Steuerrechte und sonstige staatliche Berechtigungen mit aufgenommen werden.

Wenn man die Begrifflichkeiten = Wahl der Worte und Satzbildungen durchschaut hat, kommt man ganz schnell dahinter, dass alles nur auf Betrug basieren kann.

Der Bund / Die Bundesrepublik kann deshalb auch seinen Subunternehmen, die sich hier als
Finanzämter, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte usw. usw. ausgeben, keinerlei staatshoheitliche Rechte verleihen.
Ein privates Unternehmen, dass nur über eine Verwaltungslizenz von jur. Personen – also frei erfundenen Personen, euer Schatten, euer Spiegelbild vielleicht, verfügt kann mit der Vergabe einer Unter- Lizenz also auch keine höheren Rechte verleihen als wie sie selbst besitzt.

Tritt also bei euch einmal die Firma POLIZEI auf, immer zu Dritt zur Einschüchterung, hart, selbstbewusst, bewaffnet und drohend, habt ihr es mit reinen Privatleuten zu tun, die über gar nichts verfügen, die euch auf kriminellste Art und Weise bedrohen.
Bei denen steht zwar immer nur POLIZEI überall drauf, stellt euch aber mal vor, da stünde
ALDIs private POLIZEI, – mit nichts anderem habt ihr es zu tun!
Es sind einfach nur Verbrecher die euch für ein kriminelles System kleinhalten, damit andere private Subunternehmer z. B. die Firma Finanzamt euch schamlos ausplündern kann.

Die Geschäftsführer dieser fast unendlich vielen kleinen Unternehmen wissen natürlich bestens Bescheid, jedes Unternehmen ist ein einzelnes Unternehmen mit einem eigenen Geschäftsführer.

Auch solltet ihr Wissen, das die Bundesrepublik Deutschland schon mit dem 17.07.1990 aufgelöst und beendet wurde.
Offiziell wurde die BRD am 03.10.1990 von Hans Genscher abgemeldet und aufgelöst!
Genscher, das ist der Arbeitslose Politiker, der seit dem 18.07.90 schon kein „Amt“ mehr hatte.

Auch diese angeblichen Behörden wedeln gerne mit ihren Stempeln herum, Bundesland Niedersachsen, Hessen, Hamburg, Sachsen usw.

Das Dumme ist nur, diese Bundesländer gibt es schon lange nicht mehr,
Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 24. April 1991 – BvR 1341/90 rückwirkend zum
23. 09. 1990 wurden die Bundesländer aufgelöst.
Deshalb kann es auch keine Landesregierungen mehr geben, die ihre angeblichen Rechte von einem angeblichen Rundfunk- Staatsvertrag ableiten wollen.

Die Bundesländer wurden erst am 14 Oktober 1990 durch die Firma Bund / Bundesrepublik
neu gegründet.

Das ist in etwa so wie Aldi Nord und Aldi Süd, da haben sich 2 privatrechtliche Unternehmen das deutsche Gebiet untereinander aufgeteilt um sich nicht gegenseitig Konkurrenz machen zu müssen.

Nichts anderes bedeutet die Neuaufstellung und Aufteilung der Bundesländer vom 14. Oktober 1990.
Natürlich werden die alten, bekannten Stempel verwendet, damit der Betrug nicht auffällt.

Früher stand dort aber noch der Name der Stadt, in dem die angebliche Behörde ihr Unwesen trieb
mit auf dem Stempel.
Ich erinnere mich noch gut, Finanzamt Stade stand drauf, heute nur noch Finanzamt.
Sie wissen also alle Bescheid über ihre kriminellen Machenschaften, trotzdem machen sie für ihren Judaslohn und die Hoffnung auf ihre fetten Pensionen weiter.

Aber auch die Wiedervereinigung am 03.10.1990 war ein Fake, Politiker die schon seit dem 18.07.1990 arbeitslos waren haben die schon aufgelösten Konstrukte DDR und BRD dann zu einem einzigen „Staat“ zusammengeführt.
Nun, es war eher eine Verschmelzung zweier Firmen zu einer großen Firma.
Aber auch das passierte erst am 14 Oktober 90 und nicht am 03 Oktober.

Auch konnte die DDR nicht dem Grundgesetz am 03 Oktober beitreten weil dies schon am 17.07.90
gelöscht wurde.

Ebenso sind die Pariser 2 + 4 Verträge rechtsungültig, es gab ja nun 4 Besatzungsmächte,
USA – Frankreich – England = West und dann Russland = Ost.
Der Vertreter Russlands, Schewadnaze hat die Pariser 2 + 4 Verträge nie unterschrieben, weil Russland getäuscht wurde.

Was ist da passiert?
Ganz offensichtlich glaubte Russland wirklich daran, das, dass deutsche Reich (Kaiserreich) und das deutsche Volk endlich seine Freiheit wieder bekommt.

Als Zeichen der Freundschaft Russlands gegenüber dem deutschen Volk bot Michail Gorbatschow
Deutschland sofort einen russischen Friedensvertrag an.
Die einzige Bedingung war, Deutschland müsse mindestens 50 Jahre Frieden mit Russland halten!

Helmut Kohl oder besser Henoch Kohn wie der jüdisch zionistische Hoch- Freimaurer wirklich heißt,
lehnte diesen Friedensvertrag mit den Worten ab, – Friedensverträge sind nicht geplant. ! –

Russland hatte zuvor schon die Räumung der von Polen besetzten Ost- Gebiete in Auftrag gegeben, die Polen waren bereits am Räumen um die gesamten deutschen Gebiete pünktlich
zum 03. Oktober 90 übergeben zu können!

Henoch Kohn lehnte die Übernahme der Ost- Gebiete jedoch ab, er sagte zu den Polen, die Gebiete schenk ich euch!
Iss doch schon ganz schön dreist, was sich ein arbeitsloser Politiker (seit 18.07.90) doch so rausnimmt.
Hinzu kommt, mit seinem Israelischen Pass und Nicht- Deutscher Abstammung hätte dieser „Mensch“ hier niemals Politik betreiben dürfen.
1992 bekam er dann für seinen Hochverrat am deutschen Volk von seiner Hoch- Freimaurer- Loge
B´nai B´rith in Israel den höchsten Orden, den Josephs- Orden verliehen.

Die DEUTSCH träumten aber weiter vor sich hin!
Was hat Kohn / Kohl getan, er hat verhindert dass der Art. 146 GG Deutschland als Ganzes, zum Tragen kommt und die Deutschen sich eine neue Verfassung geben können und frei wären.

Ohne die Deutschen zu fragen wurden wir 2000/2001 einfach so in die EU verschoben.
Von einer Firma, die lediglich juristische Personen verwalten darf.

2005 kam die Ziehtochter von Helmut Kohl dann an die Macht.
Ebenfalls jüdisch- zionistisches Mitglied des Hoch- Freimaurer- Ordens B´nai B´rith.
Angeblich in Hamburg geboren, nach einigen ehrlichen Quellen aber in New York geboren als
Aniola Kaczmierczak, durch mehrere Namenänderungen Anjela Khasner, Angela Kahsner,
Angela Merkel.

Mit ihrem Israelischen Pass stolziert sie auch in Israel, in der Knesset herum und freut sich, dort in ihrer Muttersprache (Hebräisch) eine Rede halten zu dürfen.

Vor einem US- Ausschuss vor einigen Wochen wurde sie als Zeugin befragt, zu Anfang wurde ihr die Frage gestellt, ist es richtig, das ihr Name Angela Kahsner lautet, – Frau „Merkel“ antwortete mit JA.
Seltsam, seltsam diese Frau Merkel-Kahsner oder wie sie sonst heißt!

Nun, wäre dies ein wirklicher deutscher Staat, Frau „Merkel“ hätte mit ihrer Abstammung niemals
ein politisches Amt bekleiden dürfen.

Das gleiche lief in den USA mit Obama ab, geboren in Kenia, behauptet wurde Hawaii.
Auch der hätte niemals US- Präsident werden dürfen.

Nun die erste „Amtshandlung“ – wo sie doch nur Geschäftsführerin einer Nicht- Regierungs- Organisation ist, war, das Besatzungsstatut über das Deutsche Reich um weitere 49 Jahre zu verlängern. – Das heißt, bis 2054. –

Im Juni 2006 urteilte dann der Internationale Staats- Gerichts- Hof (IGH) in Den Haag über die
Feststellungsklage von Mustafa Selim Sürmeli aus Stade, (Gerichtshof der Menschen) – ist die Bundesrepublik Deutschland ein Staat oder nicht, wie folgt:

Die Bundesrepublik Deutschland ist als Staat nicht existent.
Die Bundesrepublik Deutschland verfügt über kein Staatsgebiet.
Die Bundesrepublik Deutschland verfügt über kein Staatsvolk.

Ein anderes Urteil war auch gar nicht möglich, die Bundesrepublik Deutschland wurde am 03.10.1990
aufgelöst und beendet, sie existiert nicht mehr!
Genscher hat am 03.10 die BRD aus der UNO – Mitgliedsliste gestrichen und dafür den neuen Besatzer des deutschen Reiches, – Deutschland / Germany – eingetragen.

Man muss sich nur einmal die UNO- Mitgliedsliste ansehen, es sind alles nur Firmen die dort verzeichnet sind, auch die UNO ist nur eine Firma, ebenso wie die EU.
Alles nur privatrechtlich / Handelsrechtlich!

Wie funktioniert sowas eigentlich?
Nun, kriminelle, korrupte Politiker gründen heimlich ein Wirtschaftsunternehmen und besetzen das Land, für das sie arbeiten.
Dem Volk wird weiterhin ein Staatswesen vorgespielt, es geht aber nur noch um Ausbeutung und das Füllen der eigenen Taschen.
Da durch die Besetzung die Verfassungen außer Kraft gesetzt werden, gibt es auch keine Gesetzesgrundlage, mit der man gegen diese Verbrecher vorgehen könnte.
Sie beherrschen die Medien, die Ausführende Gewalt, (POLIZEI) das Militär und auch sonstige
Behörden.
Das Problem dabei ist, alles ist Privatrecht und Kommerz, (Handelsrecht) keiner von diesen Verbrechern ist irgendeinem Gesetz oder einer Verfassung unterworfen, sie können machen was sie wollen.
Das Recht findet nur noch in ihrem Sinne Anwendung, auch Gerichte, POLIZEI, Finanzämter usw. sind nur noch Wirtschaftsunternehmen.
Die Politiker können sich schamlos die Taschen füllen.
Die ehemaligen Staatsbanken werden von den Jüdisch- zionistischen Bänkstern geführt und kontrolliert.
Wie Rothschild schon vor sehr langer Zeit sagte, gib mir die Macht und Kontrolle über das
Geld- System eines Staates und mir ist es völlig egal, wer dort regiert.

Dieses Urteil rief dann die Amerikaner auf den Plan!
Da der Bund / die Bundesrepublik schon von Anfang an gegen die Versicherungsbestimmungen
des Grundgesetzes verstoßen hat, liefen die Amis nunmehr Gefahr, in die volle Haftung für alles Schäden genommen zu werden, die durch – den Bund – wirtschaftlich angerichtet wurden.

Die kriminelle Firma – Bund / Bundesrepublik – hat schwere Vertragsbrüche mit der Versicherung begangen, für welche die Alliierten haften müssen.
Nun, da die Alliierten schon lange vor der Verkündung des Urteils wussten, was / wie geurteilt wird, habe sie schon mal unverzüglich, noch vor Verkündung des Urteils reagiert.

Das 1. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im Geschäftsbereich des
Bundes- Justizministeriums vom 19. April 2006 – BGBl. I, S. 866 wurde am 24 April 2006 mit Ausgabe des Bundesgesetzblattes Nr. 18 – 2006 bekanntgegeben worden und trat am 25 April 2006 in Kraft.
Aufgehoben wurden das Bürgerliche Gesetzbuch, (BGB) das Strafgesetzbuch, (StGB)
das Gerichts- Verfassungsgesetz, (GVG) die Zivil- Prozess- Ordnung, (ZPO) die Straf- Prozess- Ordnung, (StPO) Familiengerichtsbarkeit, (FamFG) usw.

Mit dem 2. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht wurden am 23 November 2007
– BGBl. I, S. 2614 Nr. 59 – wurden dann die Abgaben- Ordnung 1977, (AO 77) das Umsatzsteuergesetz, (UstG) das Einkommensteuergesetz, (EStG) die Finanzgerichts- Ordnung, (FGO) das Ordnungswidrigkeiten Gesetz, (OWiG) und weitere mit Rechtskraft vom 30 November 2007
aufgehoben und gelöscht.

Es wurde aber auch noch der Artikel 3 mit dem 2. Bereinigungsgesetz erlassen, (2.BMJBBG k.a.Abk.)
Aufhebung des Gesetzes über Ermächtigungen zum Erlass von Rechtsverordnungen.

Was bedeutet der Artikel 3?
Der Bund, die Bundesrepublik ist auch durch ein Heiko Maaslos nicht befugt, jemals wieder irgendwelche Gesetze oder Verordnungen zu erlassen.

Mit dem 3. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht wurden mit Rechtskraft vom 01 Dezember
2010 sämtliche anderen in Anwendung befindlichen Gesetze aufgehoben.

Die offizielle Version lautet,
Alle diese einfachen Gesetze greifen in zitierpflichtige Freiheitsgrundrechte gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 1 GG ein.
Wenn einfache Gesetze in zitierpflichtige Freiheitsgrundrechte eingreifen, dann müssen diese einfachen Gesetze gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 2 GG das jeweilige einzuschränkende Freiheitsgrundrecht namentlich unter Angabe des Artikels im Gesetz nennen.
Wobei unabhängig vom Zitiergebot nunmehr beim GVG und der ZPO auch noch die Vorschaltgesetze gestrichen wurden.

Das heißt, bis auf das Schiedsgericht in der Arbeitsgerichtsbarkeit (AHK-Befehl NR. 35), sind somit völkerrechtlich seit dem 30. November 2007 alle Gerichte in der Bundesrepublik Deutschland (Treuhandverwaltung der Alliierten) aufgehoben.

Dies bedeutet nunmehr nach der Lehre wie es der Rechtsprofessor und Rechtsphilosoph Hans Kelsen zur Nichtigkeit auf den Punkt gebracht hat es gibt faktisch keine Gerichte mehr.
Aber sie sind ja noch vorhanden.
Klar sind sie vorhanden aber als reine “Firmengerichte” nach dem Seehandelsrecht (Admirality Law) . Das bedeutet völkerrechtlich gesehen, sobald ein Vertrag geschlossen wird , gibt es eine Entscheidung. Man betritt mit dem Gerichtssaal ein ” – symbolisch gesprochen – Handelsschiff” außerhalb der 12 Meilen Zone.
Der Richter oder die Richterin ist der “Kapitän” und der weis was Recht ist.
Admirality Law (Seehandelsrecht) ist dem Völkerrecht nachgeordnet. D.h. Sobald man einen “Contract” also einen Handelsvertrag eingegangen ist, ist man dem Richter (“Kapitän”) unterworfen und nur der weis was Recht ist.
Die sogenannten Rechtsanwälte arbeiten diesem Richter oder der Gerichtskammer nach Seehandelsrecht in einem geordneten Verfahren zu.
Der Betroffene der den “Contract” (Vertrag) akzeptiert, als Kläger, Beklagter oder Angeklagter, ordnet sich damit nach dem Seehandelsrecht dem Gericht nach Admirality Law unter.
Nach dem Seehandelsrecht liegt eine Akzeptanz dann vor wenn beide “Partner” sich im “Willen” einig sind.
Das kann auch mündlich geschehen.
Sobald sie sich also im “Gerichtssaal (Handelsschiff) setzen akzeptieren sie dieses.
Auch dürfen sie eine Verhandlung nicht eröffnen lassen, weil dann die Willensübereinstimmung zum Ausdruck kommt und der “Contract” als geschlossen gilt, völkerrechtlich gesehen.

Alle diese Aufhebungen wurden in den verzeichneten Gesetzblättern öffentlich bekannt gegeben und im deutschen Bundestag rückwirkend aufgehoben und gelöscht!
Rückwirkend mindestens bis 1990, eher jedoch bis 1956 weil die BRD / Bund usw. noch niemals, zu keiner Zeit irgendein hoheitliches Recht hatte irgendwelche Gesetze zu vollziehen, zu erlassen oder in irgendeiner Form Steuern von den deutschen Kriegsgefangenen zu fordern.

Tatsächlich aber geht es allein nur darum, die Alliierten mussten mit einer riesigen Klagewelle auf Schadensersatz rechnen, von der sie alle völlig ruiniert worden wären, weil die Versicherung aufgrund des Vertragsbruches durch den – Bund – und deren Politiker, die nichts anderes als die Angestellten der Alliierten sind, nicht eingesprungen und eine Haftungsregulierung verweigert hätte.

Die Bedeutung der Bereinigungsgesetze ist aber ganz enorm, dadurch wird der richtige Trick der
Alliierten und den Politikern der Firma – Der Bund – / – Bundesrepublik – erst richtig klar!

Der Bund / die Bundesrepublik sind US- Firmen mit UNO / Department of the Treasury- Lizenz
zur Verwaltung der jur. Personen.

Die vielen tausende kleinen Firmen hier sind hier gemeldete GmbHs.
Das hier, ist das Deutsche Reich, das seit dem Putsch 1919 besetzt gehalten wird und handlungsunfähig ist.
Alle diese kleinen privatkriminellen Subunternehmen haben ihre GmbHs bei einem privaten
Subunternehmer mit der Bezeichnung – Amtsgericht – völlig rechtsungültig angemeldet.
Wurden dann auch in ein rechtlich ungültiges Handelsregister eingetragen und hoffen darauf, dass, sollte die Blase platzen, sie maximal mit 25.500,- € Grundkapital haften müssen und alle so ziemlich ungeschoren davonkommen.

Von diesem schönen Gedanken dürfen sich die kriminellen verabschieden, nach Abzug aller rechtsungültigen Verträge und Eintragungen bleiben nur noch private, kriminelle, bandenmäßig organisierte Verbrecherbanden übrig, die Kriegsgefangene terrorisieren und plündern.

Die Lizenz läuft auf die Verwaltung juristischer Personen, die unendlich vielen Milliarden die an den Bund überwiesen werden, werden als Schenkungen verbucht.
Die Bundesrepublik nimmt lediglich ihre Verwaltungsaufgaben wahr und kümmert sich um die Versorgung der Kriegsgefangenen mit den Einnahmen aus den Zöllen.
Die geschenkten Steuer- Billionen verschwinden in die eigene Tasche und in die Taschen der Alliierten.
Auf die kleinen Subunternehmer wartet dann der Strick wegen Hochverrat am eigenen Volk.

Aufgrund dieser Umstände urteilte dann auch der IGH am 03.02.2012, die Bundesrepublik Deutschland ist der Rechtsnachfolger des 3. Reiches Adolf Hitler.

Am 25.07.2012 Urteilte das Bundes- Verfassungsgericht (BVerfGE) das Wahlgesetz ist seit 1956
ungültig, seit 1956 war noch keine legitime Regierung am Werk, alle erlassenen Gesetze und Verordnungen sind dadurch null und nichtig.

Na klar, den Voll- Idioten von Subunternehmern wurde doch die Wahrheit gesagt, sie haben aber immer lustig weiter geplündert und terrorisiert.

Bei Ärger mit den „Behörden“ (Subunternehmen) solltet ihr lediglich auf das GG hinweisen, es macht wenig Sinn sich dort mit Gesetzestexten herumzuschlagen, die ohnehin nicht rechtskräftig angewendet werden können.

Verweist auf das BVerfGE, – Bundesrecht bricht Landesrecht und macht dem Gesindel klar, dass sie Gesetze und Verordnungen zur Anwendung bringen, die durch Beschluss des Bundestags aufgehoben, null und nichtig sind und ihnen verboten wurden.

Notfalls droht mit Strafanzeige, (die nichts bringt) aber ihr auch nur das Aktenzeichen für die Anzeige bei der IRS = US- Steuerbehörde benötigt.
Mit dem Formular der IRS 3949 A könnt ihr den Verdacht des Steuerbetruges für alle Geldforderungen anzeigen, mit dem Formular 14039 könnt ihr den Identitätsdiebstahl der jur. Person anzeigen.
Die Formulare könnt ihr im Netz bei der IRS runterladen, die verstehen dort auch die deutsche Sprache.

Im Übrigen wurde die BRD mit dem 12. Juli 2018 aufgelöst, die gibt es nicht mehr.
Eigentlich schon seit dem 09. April 2018, an dem Tag war das 5 jährige Konkursverfahren der
USA INC. abgeschlossen.
Wenn also irgend so ein Möchtegern- Beamter euch gegenüber behauptet, er wäre von der
Bundesrepublik Deutschland beamtet worden, dann dürft ihr ihn gern auslachen.
Beamtet von einer Firma die Pleite ist und die es nicht mehr gibt.

Zum Schluss noch etwas zu den Begrifflichkeiten,

Gerichtliche Schreiben werden immer nur von Justizangestellten unterschrieben, wenn überhaupt steht der Name des Richters / Richterin höchstens gedruckt auf dem Urteil.

Dort steht dann zum Beispiel, – Richter am Amtsgericht oder Richter beim Amtsgericht.

Wenn mich ein Kumpel anruft und sagt, wollen wir uns heute Treffen, am Amtsgericht oder beim Amtsgericht, ist er dann dort Richter?
Nein, sicherlich nicht, ein Richter des Amtsgerichts ist dort Richter.

Ebenso sieht es mit dem Beamtenstatus aus, dort steht dann beamtet wie ein Beamter.
Klar, nur wie ein Beamter, nicht als Beamter.

So werden die ganz dummen hier verarscht.

Also, wir sind nicht in der EU, kein Gericht, keine POLIZEI oder sonst etwas hat hier hoheitliche Rechte, diese Frau Merkel ist nichts anderes als eine Betrügerin, die dem DEUTSCH eine Kanzlerin vorgaukelt.

Mir geht noch so viel durch den Kopf, das wesentliche habe ich jetzt hoffentlich zu Papier gebracht.

Nur noch kurz zu den Wahlen,
wer diese 4 Teile nun verstanden hat, sollte von ganz allein darauf kommen, dass ihr euch mit den Wahlen nur selbst schadet.
Es kommt gar nicht darauf an, wen oder was ihr wählt, der Gewinner steht schon von vornherein fest.
Dem kriminellen Gesindel kommt es nur auf eure Stimme an, ihr wählt nämlich keine Partei, die gibt es nur als Firmeneintrag auf einem Stück Papier, das ganze Politiker- Gesindel einschl. der A f D sind bei der Firma Deutschland / Germany, dem Besatzer des deutschen Reiches angestellt.

Die Bundesrepublik Deutschland war bis 1990 der Rechtsnachfolger des 3. Reiches Adolf Hitler und Besatzer des deutschen Reiches.
Es war schon längst geplant, diese Firma an die Wand zu fahren.
Billionen von Schulden wurden mit 25.500,- € Grundkapital bezahlt.

Deshalb wurde aus der Bundesrepublik Deutschland dann Deutschland / Germany gemacht, ebenfalls mit einem Grund- Kapital von 25.500,- €, das die Rechtsnachfolge / Identität des 3. Reiches übernommen hat und weiter führt.

Neuer Name, alt bekanntes Spiel mit den alten bekannten Schauspielern.

Der Besatzer muss eine Wahlbeteiligung von über 50% erreichen um seine Besatzung
aufrecht erhalten zu können.
Wie gesagt, ihr wählt weder eine Partei noch irgendwelche Politiker, ihr bekennt euch mit eurer Stimme jedes Mal zum 3.Reich so dass die Ent- Nazifizierung als gescheitert anzusehen ist und die Alliierten, erneut die Berechtigung erhalten Deutschland / Germany und dadurch das Kaiserreich besetzt halten zu können.

Um die nötigen Stimmen / Wähler zu bekommen, werden dann Firmen wie die A f D gegründet.
Was erzählen die euch denn schon großartig, im Grunde genommen nur das, was jeder mit ein klein wenig Recherche selbst erfahren kann.

Hat die AfD jemals erzählt, dass sie auch nur eine nicht rechtsfähige Firma ist, dass der Bund nur jur. Personen verwalten darf.
Natürlich nicht.

Wenn ihr das hier alles (1-4) verstanden habt, wird euch auch klar werden, dass es in der Firma Bundesrepublik nur Linientreues Gesindel gibt.
Ein echter Reformer hätte gar keine Chance dort überhaupt an die Tür zu klopfen.
Warum machen sie das, weil es auch nur kriminelle sind, die auf großes Geld aus sind!

Mit dem großen Geld meine ich nicht die lächerlichen Diäten, das ist eher Trinkgeld, da werden die geschenkten Steuer- Milliarden großzügig verteilt, im ersten Jahr sind es schon alles Millionäre.
Sonst würde sich niemand an diesem üblen Spiel mit solcher Hingabe beteiligen.
Die sind nicht dumm aber gierig!!!

Mal schaun, als nächstes werde ich wohl Argumentationshilfen schreiben, etwas über verbotene Gesetze wie Beugehaft usw.

Die nächsten 2 Wochen aber nicht, muss hier viel aufarbeiten, was ich für diese 4 Teile liegenlassen musste.

Keine Sorge, mir wird schon nicht langweilig.

 

 

Quelle: Facebook

Aufschrei einer Polizistin

Aufschrei einer Polizistin

Der offene Brief einer deutschen Polizistin sorgt für Beifall bei den Kollegen und Entsetzen bei den Nutznießern der Immigrationsindustrie. Huffington Post berichtet. Hier ist der offene Brief von Tania Kambouri im Wortlaut:

Wie sieht die Zukunft in Deutschland aus, wenn straffällige Migranten sich (weiterhin) weigern, die Regeln in ihrem Gast- beziehungsweise Heimatland zu akzeptieren? Ich arbeite im Streifendienst in Bochum. Als Griechin in Deutschland geboren und aufgewachsen, ging ich nach dem Abitur zur Polizei. Mittlerweile habe ich zehn Dienstjahre hinter mich gebracht. Ich möchte mir auf diesem Weg Luft machen, Klartext reden und meine Erfahrungen mitteilen. Dabei rede ich von den straffälligen Migranten und nicht von den vielen an deren, welche, wie ich, Deutschland als Heimatland sehen und an der Gesellschaft positiv teilhaben.

Wie die meisten Ruhrgebietsstädte weist auch Bochum einen hohen Anteil an Migranten, insbesondere in der Innenstadt, auf. Meine Kollegen und ich werden täglich
mit straffälligen Migranten, darunter größtenteils Muslimen (Türken, Araber, Libanesen usw.) konfrontiert, welche nicht den geringsten Respekt vor der Polizei haben. Dabei fängt die Respektlosigkeit bereits im Kindesalter an.

 

Man wird täglich auf der Straße beleidigt, wenn man zum Beispiel Präsenz zeigt. Im Einsatz ist ein Gespräch in einem ruhigen Tonfall oft unmöglich. Insbesondere habe ich als weibliche Migrantin mit den meisten Migranten mehr Probleme als meine deutschen Kollegen. Die ausländischen Bürger sehen mich meistens als eine von ihnen und somit als Verräterin an. Entweder sie würdigen mich nicht eines Blickes oder sprechen mich in ihrer Sprache an, um in der Regel einen Sympathiebonus zu gewinnen. Und täglich wird mir mehrfach die Frage gestellt: Sind sie Türkin? Es spielt keine Rolle, welche Nationalität ich als Polizeibeamter/in habe. Der respektvolle und korrekte Umgang mit dem Bürger zählt. Sonst nichts.

Für mich ist es schwierig, da ich tagtäglich diese Machtkämpfe führen muss und nicht selten dabei laut werde, um mir Respekt zu verschaffen. Erst wenn diese Kämpfe ausgefochten werden und man respektloses Verhalten unterbindet, kann man das (noch relativ gute) Ansehen und den Ruf der Polizei erhalten.
Ich kenne nicht wenige Kollegen, die für diese Machtspielchen keine Kraft mehr haben, da sie an jeder Straßenecke stattfinden. Den Stress, den ich im Einsatz mit straffälligen Migranten habe, nehme ich nicht selten mit nach Hause. Auf Dauer kann so was nur zu einer körperlichen und/oder seelischen Erkrankung des Organismus führen.

Ein Beispiel: Vor kurzem fuhr ich mit einer Kollegin zu einem Hilfeersuchen. Anrufer war ein Türke. Als er uns zwei Frauen sah, wurde er laut und sprach mich in einem unfassbar unangebrachten Ton an, ich sollte gefälligst herkommen. Daraufhin entgegnete ich, ich könnte auch wieder fahren und er sagte, ich sollte dies tun. Ich meldete das Verhalten des Bürgers der Leitstelle. Zeitgleich rief dieser dort an und wünschte nur männliche Polizisten. Die Leitstelle hielt mit uns Rücksprache und wir waren uns einig, dass wir erneut hinfahren würden. Bei gleichem Verhalten des Bürgers wäre für uns der Einsatz erledigt gewesen. So kam es dann auch. Der Bürger sah uns und schrie uns patzig an. Somit Einsatzende. Richtig so.

Meine deutschen Freunde und Kollegen äußern oft, dass sie sich in ihrem eigenen Land nicht mehr wohlfühlen. Das kann ich bestätigen, da ich als Migrantin mich aufgrund der Überzahl ausländischer Straftäter in vielen Stadtteilen auch nicht mehr wohlfühle. Meine deutschen Kollegen scheuen sich, ihre Meinung über die straffälligen Ausländer zu äußern, da sofort die alte Leier mit den Nazis anfängt. Aufgrund der schrecklichen Kriegsverbrechen ist das Land vorbelastet. Das ist jedoch kein Grund, den straffälligen Ausländern hier in Deutschland alle Freiheiten zu lassen.

Man muss vorwärts schauen. Die gegenwärtige deutsche Bevölkerung kann genauso wenig etwas für die Ermordung durch die Nationalsozialisten im zweiten Weltkrieg, wie ich etwas für die Krise in Griechenland kann. Die Polizei wird immer hilfloser. Einzelne Beamte können Grenzen setzen, aber ohne Rückhalt der Politik oder Gerichte werden diese mehr und mehr fallen. Die Geschehnisse, die Kollegen oder Medien berichten (zum Beispiel: Streifenwagenbesatzung fährt langsam und wird durch Migranten in Berlin verprügelt), sind unfassbar. Es kann nicht sein, dass wir als Polizeibeamte kaum mehr Rechte haben und fürchten müssen, bei jeder rechtmäßigen(!) Maßnahme, bei der wir uns gegenüber straffälligen Migranten durchsetzen müssen – sei es auch mit körperlicher Gewalt – sanktioniert zu werden. Es kann nicht sein, dass solche Menschen, die das Grundgesetz nicht achten und eine (illegale) Parallelgesellschaft – die in jeder Hinsicht autark ist – geschaffen haben, hier tun und lassen können, was sie wollen, weil sie nicht auf den deutschen Staat angewiesen sind. Wo sind wir mittlerweile gelandet? Ist es schon so weit gekommen, dass die deutsche Polizei beziehungsweise der Staat sich (negativ) anpassen muss und wir unsere demokratischen Vorstellungen in gewissen Lebens-/Einsatzsituationen einschränken oder aufgeben müssen.

Ein Freund von mir war in Australien im Urlaub. Dort lernte er die Devise: „love it or leave it“ kennen. Mit anderen Worten, wenn‘s dir nicht gefällt: auf Nimmerwiedersehen. Meiner Meinung nach kann man dem nur Einhalt gebieten, indem ernsthafte Sanktionen erfolgen (zum Beispiel angemessene Geldstrafe, Kürzung oder Streichung sämtlicher Hilfen durch den Staat, Gefängnis). Eine „sanfte Linie“ bringt nach meiner Erfahrung nichts. Wenn die oben genannten Sanktionen nicht ausreichend sind, bleibt nur noch die Ausweisung. Denn in die Herkunftsländer möchte kaum einer zurück, da dort die Lebensbedingungen oft mangelhaft und nicht mit der hiesigen staatlichen Unterstützung zu vergleichen sind.

 

Tania Kambouri, per E-Mail

 

gefunden bei: http://quotenqueen.wordpress.com/2014/04/05/aufschrei-einer-polizistin/