Sonderermittler packt aus: „Meine Vorgesetzten zwingen mich, das Parlament zu belügen“

In Berlin und Düsseldorf setzte die Politik zwei parlamentarische Untersuchungsausschüsse ein, um die Hintergründe und „Sicherheits-Pannen“ zum Amri-Komplex zu ermitteln – so lautet jedenfalls die offizielle Version für die Bevölkerung.

Dementsprechend wurden in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere Sonderermittler vor die Untersuchungsausschüsse des Düsseldorfer Landtages und des Deutschen Bundestages geladen, um dort durch Abgeordnete befragt zu werden. Tatsächlich, so bezeugten involvierte Sonderermittler gegenüber dem Autor im gerade erschienenen Enthüllungsbuch „Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Staatsanschlag vom Breitscheidplatz wissen“ seien diese Ausschüsse nur ein „vorgeschobenes Kasperletheater“, denn in Wahrheit hätten die Behördenleitungen sie angewiesen zu lügen.

In der Öffentlichkeit treten die eigentlichen Verantwortlichen für die 12 Toten und 70 Verletzten vom Breitscheidplatz als große Aufklärer auf – vorneweg die Regierungschefin Angela Merkel (CDU), und das, obwohl in ihrem Kanzleramt, angeführt vom damaligen Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), alle Fäden des Amri-CIA-Skandals zusammenlaufen. Denn in den Abteilungen 1 – Innen- und Rechtspolitik – und 6 – Bundesnachrichtendienst, Koordinierung der Nachrichtendienste des Bundes – laufen alle Sicherheitsstränge dieses Landes zusammen, werden von hier aus kontrolliert und nach politischen Vorgaben umgesetzt.

Das Kanzleramt selbst verfügt über 600 Bedienstete und einem Haushaltsvolumen von knapp 3 Milliarden Euro, denn Angela Merkel hat ihren Etat um 500 Millionen Euro aufstocken lassen, 2016 betrug dieser noch 2,41 Milliarden Euro.

Die bisherigen Behauptungen der Bundesregierung, dass der BND und das BfV im Amri-Komplex keine eigene operative Rolle gespielt hätten, werden in diesem Buch mehrfach als Lüge entlarvt. Einer offiziellen Stellungnahme zu dieser aufgeflogenen Geheimdienst-Lüge, geschweige denn einem Eingeständnis, hat sich die Merkel-Administration jedoch bis heute verweigert. Und auch bei den Hauptstadtjournalisten ist wenig Engagement zu erkennen, diese Lügen und ihre Motive dahinter aufzuklären und die Bürger des Landes über die wahren Hintergründe im Fall Amri zu informieren.

Durch die Recherchen zu diesem Buch sowie Gesprächen mit beteiligten Sonderermittlern wird immer deutlicher, dass bei der CIA-Geheimoperation zur Abschöpfung von Anis Amris IS-Hintermännern und IS-Netzwerken von Anfang an auch der BND sowie das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) beteiligt waren, und deutsche Geheimdienste zeitgleich auch entsprechende eigene Maßnahmen durchführten. Wie wir wissen, verfügte Amri in der Berliner Dienststelle des deutschen Inlandsgeheimdienstes BfV sogar über eine eigene Sachbearbeiterin, Agentin F., die in der Abwehrabteilung des Geheimdienstes saß (siehe Kapitel 4, S. 87), und der BfV-Chef Hans-Georg Maaßen wurde überführt, ein im Januar 2016 erstelltes „Behördenzeugnis“ über Anis Amri persönlich unterzeichnet zu haben. Doch diesen öffentlich gewordenen Erkenntnissen zum Trotz bleibt die Bundesregierung dabei, dass deutsche Geheimdienste keine eigenen operativen Aktionen gegen den IS-„Lockvogel“ Anis Amri durchgeführt hätten.

Wegen der laufenden Abschöpfungsaktion wurde Anis Amri weder wegen seiner zahlreichen Straftaten (Drogenhandel, 14-facher Asylbetrug, Körperverletzung), noch wegen seiner konkreten Tatvorbereitungen oder seiner IS-Mitgliedschaft angeklagt, festgenommen oder abgeschoben, sondern vorsätzlich durch die Politik auf freiem Fuß belassen.

Die deutsche Medienlandschaft stellt jedoch auch in dieser skandalösen Angelegenheit wieder einmal ihre große Regierungskonformität unter Beweis. Denn anstatt flächendeckend über die Lügen zu berichten, derer, wie die Faktenauswertung des Autors zeigt, die Bundesregierung im Amri-Komplex mehrfach überführt worden ist, verbreitete sie millionenhaft Textbausteine aus dem Kanzleramtsstatement nach der Tat, fast jede Zeitung des Landes druckte sie ab. In diesem „Pressestatement von Bundeskanzlerin Merkel zur ‚mutmaßlichen‘ Tat am Breitscheidplatz“ heißt es:

Noch wissen wir vieles über diese Tat nicht mit der nötigen Gewissheit. Aber wir müssen nach jetzigem Stand von einer vorsätzlichen Tat ausgehen. Ich weiß, dass es für uns alle besonders schwer zu ertragen wäre, wenn sich bestätigen würde, dass ein Mensch diese Tat begangen hat, der in Deutschland um Schutz und Asyl gebeten hat. Dies wäre besonders widerwärtig gegenüber den vielen, vielen Deutschen, die tagtäglich in der Flüchtlingshilfe engagiert sind, und gegenüber den vielen Menschen, die unseren Schutz tatsächlich brauchen und die sich um Integration in unser Land bemühen.

Während auf den Intensivstationen Berlins Opfer um ihr Leben kämpfen, notoperiert und von Maschinen am Leben gehalten werden, und Angehörige den gewaltsamen Tod von 12 Menschen betrauern, hat die Bundeskanzlerin keine anderen Sorgen, als starrsinnig ihre Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen zu verteidigen. Auch das Wort „islamistisch“ fällt in Bezug auf die Tatmotive in diesem Regierungsstatement nirgendwo. Und das Versprechen, welches sie den Angehörigen der Opfer und der geschockten Nation gibt, lässt einen angesichts der inzwischen bekannt gewordenen Hintergründe und der direkten Verstrickungen des Kanzleramtes nichts anderes als fassungslos zurück. Merkel verspricht den 82 Millionen Bürgern dieses Landes: „… diese unselige Tat aufzuklären. Sie wird aufgeklärt werden – in jedem Detail.“

„Der Druck ist noch größer als unter den Roten“

Diese Hintergründe sind mittlerweile auch den beteiligten Sonderermittlern bekannt, und in vielen Dienststellen brodelt es. Polizisten sind entsetzt darüber, wie ihre Arbeit auf Anordnung führender Politiker von vorgesetzten Dienststellen sabotiert wurde und sie überdies auch noch öffentlich als inkompetent und überfordert dargestellt wurden. Doch jetzt geraten die verantwortlichen Politiker unter Zugzwang, denn genau diese Ermittler werden nun der Reihe nach vor die Untersuchungsausschüsse geladen, und ihr Wissen birgt die Gefahr, den größten politischen Skandal der vergangenen 70 Jahre zu enthüllen. Und genau das müsste auch passieren, wenn Deutschland eine funktionierende Demokratie wäre und nicht durch Altparteien wie CDU/CSU und SPD in allen Bereichen geknebelt würde.

Enthüllungsuch mit Sprengkraft aus dem Rottenburger KOPP Verlag.

Anfangs hofften die Ermittler in NRW, dass mit der Abwahl von Rot-Grün im Jahre 2017 endlich „die ganzen Schweinereien von Jäger ans Tageslicht kämen“, wie ein hochrangiger Polizist erzählte, denn, wie im Buch beschrieben ist der ehemalige NRW-Innenminister Ralf Jäger von der SPD tief in den Amri-Skandal verstrickt. Selbst wenn vor der Amtsübergabe kartonweise Akten geschreddert wurden, wovon die Ermittler ausgehen, wussten und wissen eine Vielzahl von Beamten beim LKA Düsseldorf und dem dortigen Innenministerium über die Verstrickungen der CIA mit den deutschen Geheimdiensten im Amri-Komplex Bescheid. In den beteiligten Dienststellen hoffte man darauf, dass aufgrund der „politischen Konkurrenz“ zwischen CDU und SPD die Machenschaften des SPD-Mannes Jäger nun von der Laschet-Regierung nicht weiter gedeckt werden würden. Doch da hatten sich die Ermittler getäuscht, wie sie dem Autor bei einem der zahlreichen Recherchegespräche zum Buch „Anis Amri und die Bundesregierung“ verbittert mitteilten: „Jetzt ist der Druck noch größer als unter den Roten.“

Denn obwohl sich CDU und SPD in NRW einen erbitterten Wahlkampf geliefert haben, sind CDU- wie SPD-Minister in Berlin gemeinsam für die Causa Amri verantwortlich. Und im Zentrum dieser Verantwortlichkeit stehen Kanzleramtsminister Peter Altmaier und Angela Merkel. Wie rigoros der politische Apparat agiert, wenn es darum geht, seine Kanzlerin, Minister und Behördenleiter zu schützen, sollten die Ermittler am eigenen Leib erfahren; die Briefe mit der sogenannten „Aussagegenehmigung“ wurden ihnen vom Innenministerium NRW, nun von der CDU geführt, über die zuständigen Polizeipräsidien zugestellt.

Und der Inhalt dieser „Aussagegenehmigung“ war unmissverständlich formuliert. Unter anderem stand dort, dass die Ermittler „keine Auskünfte über Gefährdereinschätzungen geben dürften.“ Außerdem war es ihnen untersagt, über „polizeiliche Maßnahmen und Vorgehen Auskunft zu erteilen, wodurch Rückschlüsse auf zukünftige polizeiliche Maßnahmen möglich wären.“

Wie die Amri-Ermittler diesen Maulkorb-Erlass empfanden, vertrauten sie dem Autor an:

„Halt die Fresse! Sag gar nichts!“

Tatsächlich schwebt über den Ermittlern wie ein Damoklesschwert der Paragraf 353b des Strafgesetzbuches (StGB): Geheimnisverrat. In dem Paragrafen „Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht“ werden Polizisten mit einer Gefängnisstrafe bedroht, wenn sie die Öffentlichkeit über Skandale und Lügen in ihren Behörden informieren. Die Strafandrohung für eine solch wahrheitsgerechte Aussage von Polizisten liegt bei bis zu fünf Jahren Haft. Wenn ein Sonderermittler dem parlamentarischen Ausschuss über den Fall Amri also die Wahrheit berichtet, führt der erteilte Maulkorb in der „Aussagegenehmigung“ zu einer Strafanzeige und Verurteilung bis hin zur Gefängnisstrafe und gleichzeitig der Eröffnung eines Disziplinarverfahrens – mit dem Ziel der Entlassung und der Aberkennung bisher erworbener Pensionsansprüche.

Dass angesichts solcher Konsequenzen niemand der Betroffenen auszupacken wagt, ist verständlich. Umso mehr möchte ich mich an dieser Stelle für den Mut jener Ermittler bedanken, die mir ihr Wissen dennoch mitgeteilt haben, um so zu helfen, dass Lügenkonstrukt der Regierungspolitiker zum Einsturz zu bringen. Jeder von ihnen nimmt ein erhebliches persönliches Risiko in Kauf.

Untersuchungsausschüsse reine Farce

Angesichts dieser Umstände geben sich Sonderermittler keinerlei Illusionen mehr hin. „Die Bestrebungen sind eindeutig, die gesamten Hintergründe sollen vertuscht werden“, so ein Ermittler gegenüber dem Autor. Ein weiterer Ermittler bezeichnete die parlamentarischen Untersuchungsausschüsse als „ein vorgeschobenes Kasperletheater“, ein „Ablenkungsmanöver der Regierung“, um die Bevölkerung einzulullen und von den Machenschaften der Politik und ihren Behörden abzulenken. Es sei „offensichtlich, dass der gesamte Bereich niemals aufgeklärt werden soll“. Ihre Wut über dieses unwürdige und skandalöse „Schauspiel für die Öffentlichkeit“ ist einer der Gründe, aus denen die Ermittler dem Autor Informationen über die Hintergründe des Amri-Skandals lieferten.


Bestellinformation:

» Stefan Schubert: Anis Amri und die Bundesregierung, 19,99 €, hier bestellen!

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

gefunden bei: https://www.journalistenwatch.com/2019/01/05/terrorermittler-meine-vorgesetzten/

Brandenburg bekommt arabischsprachige Anti-Terroreinheit

Am 1. November 2016 erhält der brandenburgische Staatsschutz eine neue Anti-Terroreinheit. Die Ausrüstung der Spezialisten für den Anti-Terrorkampf passt in einen Rollkoffer (Screenshot: rbb AKTUELL)
Am 1. November 2016 erhält der brandenburgische Staatsschutz eine neue Anti-Terroreinheit. Die Ausrüstung der Spezialisten für den Anti-Terrorkampf passt in einen Rollkoffer (Screenshot: rbb AKTUELL)

Arabischsprachige Mitarbeiter und eine zeitgemäße Ausrüstung, die in einen Rollkoffer passt: Kalaschnikow-schußsichere Weste, Nachtsichtgerät und schwerer Helm. Dazu eine Maschinenpistole. Brandenburg bekommt nun eine Anti-Terror-Einheit. Das neue Dezernat soll unter anderem islamistischen Terror aufklären und bekämpfen. Es ist eine Konsequenz aus den IS-Attentaten von Paris. Wie Berlin Journal berichtete, sind ein Dutzend IS-Terroristen mit Rakka-Pässen aus der syrischen Fälscherwerkstatt des IS in Deutschland unterwegs, wie sie die Attentäter in Paris benutzten. Sie leben nun mit falscher Identität unter uns. Mario Heinemann vom Polizeipräsidium Potsdam sagte Nina Bednarz von Brandenburg Aktuell: „Wir wissen: Terroristen agieren auch mit langen Waffen. Mit Kalaschnikows. Deshalb haben wir etwas entgegengesetzt. Das ist die MP5. Wir haben die Munition getauscht. Wir haben jetzt nicht mehr Mann-Stopp-Munition, sondern Hartkernmunition.“ Also Munition, die durch Schutzwesten durchschlägt.

Rückblick: In Eisenhüttenstadt nahm die Polizei im August 2016 zwei Männer fest, die im Verdacht stehen, einen Anschlag auf das Stadtfest geplant zu haben. In Giesdorf in Märkisch-Oderbruch wurde im Juni 2016 ein Syrer verhaftet, weil er einen Anschlag auf das Düsseldorfer Zentrum geplant haben soll. Terroristen, die einst beim sogenannten IS aktiv waren, sollen laut Polzei unter anderem in Brandenburg sein. Die Behörden stufen etwa ein Dutzend von ihnen als Gefährder ein. Brandenburg hat insbesondere ein Problem mit tschetschenischen Islamisten, wie Berlin Journal berichtete.

Zur besseren Abwehr stockt die Polizei die Anzahl der Spezialeinsatzkräfte nicht nur auf 60 auf. Hans-Jürgen Mörke, Polizeipräsident des Landes Brandenburg aus der Kaiser-Friedrichstraße 143 in Potsdam (rund 8.000 Bedienstete): „Der zweite Bereich ist der, dass wir zum 1. November 2016 ein Dezernat in der Abteilung Staatsschutz des Landeskriminalamtes bilden, das sich ausschließlich mit der Aufklärung und Bekämpfung des islamistischen Terrors beschäftigt. Wir nehmen Informationen aus der Bevölkerung auf. Wir recherchieren im Internet. Wir bearbeiten Ermittlungsverfahren. Also der gesamte Strauß der Maßnahmen, der sich sowohl aus dem Polizeigesetz, wie aber auch aus der Strafprozessordnung ergiebt.“

Illusionen macht sich die Polizei aber nicht. Auch eine bessere Ausrüstung und mehr Anti-Terrorspezialisten garantieren keine hundertprozentige Sicherheit vor einem möglichen Terroranschlag

 

Quelle: https://www.berlinjournal.biz/brandenburg-bekommt-arabischsprachige-anti-terroreinheit/

Wer tötet HEILER, und warum? – Rätselhafter Tod von Holisten

Mysteriöse Tode von Heilern

2015 kam es in Amerika zu einer Vielzahl von mysteriösen Todesfällen im Bereich der alternativen Heiler. Umstände, die Fragen aufwerfen. Seltsame Tode, eigenartige Unfälle

und plötzliches, spurloses Verschwinden von ganzheitlichen Ärzten (Holisten) innerhalb von sehr kurzen Zeiträumen sorgten für große Aufregung. Bis heute sind einige dieser Fälle ungelöst bzw. existieren große Zweifel an der von den Behörden bescheinigten offiziellen Todesursache. Auch in Deutschland kam es zu einem bizarren Vorfall. Würde man detektivisch vorgehen, stellt sich zuerst die Frage des Motivs… wer profitiert vom Tod dieser Heiler?

Dr. Jeffrey Bradstreet – Krebsforscher & Holist

Im Juni 2015 wurde ein angesehener Arzt aus Florida, Dr. Jeffrey Bradstreet, vermisst und später mit dem Gesicht nach unten in einem Fluss in North Carolina aufgefunden. Ein Einschussloch war in seiner Brust.

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 16.17.17Warum sollte jemand einen Schuss beauftragen, auf einen großzügigen Familienvater, der nur versuchte Gutes zu tun? Der Tod ist immer noch ein Mysterium. Die Behörden erklärten seinen Tod sofort als Selbstmord, obwohl seine Familie etwas anderes sagt.

Betrachten wir die Hintergrundgeschichte:

Dr. Bradstreet’s eigener Sohn erlitt einen Gehirnschaden im Alter von 12 Monaten nach einer MMR-Impfstoff-Injektion. Seine berufliche Erfahrung brachte den Arzt dazu eine Verbindung zwischen dem Impfstoff und Autismus zu untersuchen. Dazu stützte er sich auf zwei Gebiete der medizinischen Untersuchung.

Zunächst stellte er Forschungen an, die die These unterstützten, dass bestimmte Impfstoffe Autismus auslösen könnten. Er führte dazu zwei Studien vor dem Kongress durch. Als zweites arbeitete er mit einer neuen Gemeinschaft in der Schweiz zusammen, die seine Arbeit bekräftigte, und seine Forschung verhärtete, dass auch Krebs und anderen Krankheiten Folgen sein können. Mit Impfstoff-Umsätzen über $ 25 Milliarden und Krebsmedikamenten von über 100 Mrd. US $ riskiert die pharmazeutische Industrie riesige Gewinne, wenn Forschungen, wie die von Bradstreet, sich weiterhin als positiv herausstellen und ein breites Publikum erreichen. In der Tat könnte dies buchstäblich das Ende zahlreicher Großkonzerne sein.

Nur drei Tage vor seinem Tod, wurde Bradstreet’s Forschungseinrichtung von Agenten der US-Regierung gestürmt,  um seine Forschung herunter zu fahren und seiner Behandlung von Patienten Einhalt zu gebieten. Dieser Fall könnte ein Motiv aufzeigen, um pharmazeutische Dominanz zu schützen und natürliche Heilmittel zu unterdrücken.

Die Filmdokumentation Emotion zeigt, dass wir durch die Auflösung emotionaler Blockaden den Prozess der Erkrankung vorbeugen und Gesundheit zu einem dauerhaften Zustand machen könnten. Gewinner des Golden Award auf dem World Film Festival 2014. Auf DVD jetzt in unserem Shop oder du schaust dir den Film hier online an.

 

Aber ein Einzelfall bedeutet nicht, dass es sich um eine große Verschwörung handelt, um ganzheitliche Ärzte (holistische Heiler) zu beseitigen. Vielleicht war er depressiv, hatte jemanden betrogen oder sich mit den falschen Leuten eingelassen…

Dr. Nicholas J. Gonzalez – Krebsforscher & Holist

Nun gibt es jedoch noch weitere solcher rätselhaften Fälle in kürzester Zeit. Der ganzheitlichen Arzt, Dr. Nicholas J. Gonzalez, der die Schauspielerin Suzanne Sommers bei der Überwindung ihrer Krebserkrankung unterstützte, starb unerwartet nur einen Monat später. Gonzalez war bei bester Gesundheit und sein plötzlicher Zusammenbruch wurde offiziell als „Herz bedingt“ eingestuft, aber eine nachfolgende Autopsie ergab keine Beweise dafür.

Dr. Gonzalez konzentrierte sich hauptsächlich auf ganzheitliche Alternativen zur Strahlung, sowie zum Offenlegen der Gefahren und der zerstörerischen Geschichte der mehr als 100 Chemotherapeutika. Aufschlussreich dabei ist, dass diese mit giftigen Nervengas entwickelt wurden. Hier ist ein Interview, das  kurz vor seinem Tod gefilmt wurde, wo Dr. Gonzales die Bedeutung einer Behandlung betont, an die die Patienten wirklich glauben.

Die tragische Realität ist, dass bisher mindestens dreizehn ganzheitliche Ärzte tot aufgefunden wurden oder als vermisst gelten – in nur wenigen Monaten. Hier eine Chronologie der jüngsten verdächtigen Ärzte-Todesfälle, die die Autorin, Journalistin & leidenschaftliche Aktivistin für die Kunst der Heilung Erin Elizabeth recherchiert hat:

1) 19. Juni 2015 – Dr. Bradstreet und drei weitere Ärzte

… früher in Florida, danach in Georgia praktizierend, wurde mit einer Schusswunde in der Brust in einem Fluss gefunden. Die Zuständigen der Kleinstadt bescheinigten den Tod fast sofort als Selbstmord, obwohl viele ihre Zweifel haben. Erin Elizabeth führte ein exklusives Interview mit der Familie Bradstreet, die für die Familie die einzige vertrauensvolle Journalist war, mit der sie sich trauten über den schrecklichen Vorfall zu sprechen.

Erin Elizabeth / Quelle: HealthNutNews

Erin Elizabeth / Quelle: HealthNutNews

Am selben Tag in Mexiko, 19. Juni 2015, wurden drei Ärzte als vermisst gemeldet, die in die Landeshauptstadt reisten, um einige Unterlagen zu übergeben. Die Behörden sagten, sie fanden die Leichen, aber die Familien sagten aus, dass die Körper der Leichen überhaupt nicht wie ihre Familienmitglieder aussehen und fordern mehr Beweise und Tests.

2) 21. Juni 2015 -Vater Tag, Florida East Coast: Zwei Chiropraktiker

… wurden tot aufgefunden. Dr. Baron Holt und Dr. Bruce Hedendal, beide Väter. Dr. Hedendal erhielt einen Doktortitel in Bereich Ernährung an der Harvard Universität. Beide waren vermutlich gesund und wurden als sehr fit beschrieben. Es gibt für beide Ärzte noch keine aufgeführte Todesursache in den dazu auffindbaren Artikeln. Einige Menschen aus dem Umfeld von Dr. Hedendal kontaktierten Erin Elizabeth und gestanden ihr, dass sie von seinem Tod überrascht und es noch schockierend finden. Die Familie und liebe Freunde von Dr. Hedendal haben den Medien gegenüber geäußert, dass sie misstrauisch über seinen Tod sind, Zweifel hegen und Antworten wollen. Interessanterweise wohnte Dr. Holt (33) in North Carolina, in dem Staat, wo Dr. Bradstreet’s Körper (der erste Arzt, den man fand) zwei Tage zuvor entdeckt wurde. Dr. Bradstreet lebte in Georgia zu der Zeit seines Todes, davor im benachbarten Bundesstaat Florida.

3) 29. Juni 2015 – Die geliebte ganzheitliche Ärztin Theresa Sievers

… wurde in ihrem Haus ermordet. Ihr Kollege sagt, sie wurde bekannt als die „Mutter Teresa von South Florida.“ Ihr Mann und ihre Kinder waren in Connecticut bei einem Familientreffen, als sie ermordet wurde. Die Behörden untersuchten den Fall zwei Wochen lang „rund um die Uhr“ mit dem Ergebnis, dass sie gezielt getötet wurde. Ihre Ermordung war nicht zufällig, noch war es ein Einbruch. Zwei Männer wurden festgenommen im Zusammenhang mit dem Tod von Sievers. Einer von ihnen nannte sich auf Facebook „Hammer“. Dr. Sievers wurde angeblich mit einem Hammer getötet. Der andere war ein aus Kindertagen stammender Freund des Ehemann`s von Sievers, der kurz davor nach Florida ausgeliefert wurde. Sein Anwalt teilte mit, dass es Beweise gibt, die zeigen, dass dieser nicht in diesen Vorfall verwickelt sei.

Noch am selben Tag, 29. Juni, Jeffrey Whiteside – ein Lungenfacharzt – verschwand einfach, so als ob er „einfach weggegangen“ wäre. Dr. Whiteside, für seine erfolgreiche Behandlung von Lungenkrebs bekannt, verschwand in Door County/Wisconsin während eines Urlaubs mit der Familie. Er war zu Fuß unterwegs. Zahlreiche Berichte beschreiben diesen Vorfall als „mysteriös,“ da er keine Spur hinterließ. Die Suche mit Bluthunden, Drohnen und Hubschrauber verlief ergebnislos.

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 21.52.06

4) 3. Juli 2015 – Patrick Fitzpatrick

…der Arzt wird als vermisst gemeldet. Er war auf Reisen von North Dakota in das benachbarte Montana, was er oft tat, als sein Sohn noch dort lebte. Sein Truck mit Anhänger wurden an der Straßenseite gefunden. Die Suche wurde ausgeweitet, doch die Behörden sagen, es ist, als ob er spurlos verschwunden sei. Er ist ca. 1,80 groß und wird als irisch aussehend beschrieben mit einem Spitzbart.

5) 10. Juli 2015 – Lisa Riley

.. 34-jährige Osteopathin wurde in ihrem Haus mit einer Schusswunde in ihrem Kopf gefunden. Ihr Mann, der sie gefunden und den Notruf wählte, steht unter Hauptverdacht. Zuvor wurde er für versuchten Mordes an seiner Ex, Mrs. König, angeklagt. Die Anklage wurde schließlich fallengelassen. Beweise zeigten, dass Rückstände der Pistole auf der Hand von Mrs. König und nicht bei Mr. Riley gefunden wurden. Riley`s Geschichte bestätigt das, aber König`s tat dies angeblich nicht, und sie änderte ihre Aussage wieder. Mr. Riley steht seit dem Tod seiner Frau, Lisa Riley, unter Anklage.

6) 19. Juli 2015 – Dr. Ron Schwartz

Genau einen Monat nachdem der erste Arzt, Jeff Bradstreet, tot mit einer Schusswunde in der Brust aufgefunden wurde, entdeckte man Dr. Ron Schwartz ermordet in seinem Haus an der Ostküste Floridas. Er wurde erschossen. Es ist nicht klar, ob er ganzheitlich wirkte, aber er wurde dafür lizenziert und lebte zwischen Florida und Georgia. Er war ein Gynäkologe, der in einem gemeindefreien Gebiet Jupiter/Florida auf ein paar Morgen Land lebte. Es gibt Berichte darüber, dass er nebenbei mit einem organische Rasen-Service handelte.

7) 21. Juli 2015 – Dr. Nicholas Gonzalez

… ganzheitlicher Mediziner, der plötzlich stirbt. Am selben Tag wurde ein weiterer ganzheitlicher Arzt tot aufgefunden. Bei beiden wurde Herzinfarkt als Ursache bekannt gegeben, obwohl ihre eigenen Freunde und Familien öffentlich sagen, dass sie das nicht glauben. Journalistin Erin Elizabeth traf Dr. Gonzalez und seine erstaunliche Frau, und ihr Mann hatte beide schon mehrmals interviewt. Seine offizielle Website besagt, dass, während man zunächst von einem Herzinfarkt ausging, seine Autopsie dies nicht unterstützt und gezeigt hat, dass es keine Anzeichen einer Herzattacke gibt. Die Familie wartet auf weitere Tests. Dr. Gonzalez war bei bester Gesundheit, so dass sein Tod ziemlich unerwartet kam. Es wird berichtet, dass er zum Zeitpunkt seines Todes allein war. In mehrere Interviews, einschließlich dem letzten, bevor er starb, gab er bekannt, dass er begründeten Verdacht habe die Big Pharma wolle, dass er von einem Bus getroffen würde oder plötzlich sterben könnte.

8) 21. Juli 2015 – Dr. Abdul Karim

… ein ausgesprochen beliebter und ganzheitlicher (biologischer) Zahnarzt, 41 Jahre alt, liegt tot neben der Straße – von einem Passanten gefunden. Er hatte sich für einen Halbmarathon vorbereitet und trainierte angeblich in dieser Nacht. Seine alten Bundesbrüder (Freunde fürs Leben), Freunde von vielen Jahren, und Patienten, sagten, dass das nicht möglich sei. Er war in perfekter Form und ernährte sich sehr gesund. Mainstream-Nachrichten publizierten einen „schweren Herzinfarkt“, aber viele, die ihn kannten, meldeten ihren aufrichtigen Zweifel an.

9)  23. Juli 2015 – Dr. Jeffrey Whiteside

… gaben die Behörden bekannt, dass sie den Körper von Dr. Jeffrey Whiteside, den zuvor für mehr als 3 Wochen vermissten Lungenfacharzt, gefunden haben. Chief Deputy Pat McCarty sagte bei der Pressekonferenz am Donnerstag, dass eine Kaliber 22 Pistole am Tatort sicher gestellt wurde. Die Ermittler glauben, dass der Körper „einige Zeit“ dort lag.

10) 12. August 2015 – Osteopathin Mary Bovier

… wird tot in ihrem Haus in Pennsylvania gefunden – erschlagen. Ihr Lebensgefährte, der ebenfalls ein Osteopath ist, wurden verhört und frei gelassen. Zu diesem Zeitpunkt gab es keine Verhaftungen und es gibt keine Verdächtigen.

11) 18. August 2015 

Jeffrey Whiteside`s Tod wird offiziell als Selbstmord ausgeschlossen. Aber die lokale Presse nennt die Untersuchung ein „Durcheinander“. Viele sind schockiert wie lange es dauerte bis Details bekannt wurden und unzählige Menschen drücken ihren Zweifel aus. Auch die lokalen Behörden wurden von der lokalen Presse gefragt, ob sie von den Fällen zuvor gehört hätten. Sie gaben zu, dass sie Kenntnisse dazu hatten, aber nicht von den FBI-Agenten (Bundesbehörde) zu den Vorfällen kontaktiert bzw. informiert wurden.


12) 7. September 2015 

Überbrachte Journalistin Erin Elizabeth die Nachricht an die Gemeinschaft für Gesundheit (Health Community) von 29 ganzheitlichen Ärzten (auch in der deutschen Presse als Homöopathen/ND/ Psychiater bezeichnet), die in Deutschland durch eine Überdosis von halluzinogenen Drogen vergiftet aufgefunden wurden. Was wirklich passierte, ist noch nicht geklärt. Die meisten stimmen darüber ein, dass es eine starke Überdosierung war und die deutschen Mainstream-Nachrichten berichteten, dass sich  einige in „lebensbedrohlichen Situationen“ befanden, als Dutzende von Krankenwagen und ein Hubschraubern zu dieser chaotischen Szene kamen. Die gute Nachricht daran ist, dass alle überlebten und angeblich vollständig genesen sind (obwohl einige zu ihrer eigenen Sicherheit für einige Zeit in Gewahrsam genommen wurden).

13) 16. September 2015 – Mitch Gaynor

… Bestseller-Autor und ganzheitlicher Arzt Mitch Gaynor wurde tot vor seinem Landhaus aufgefunden; etwa eine Stunde von Manhattan entfernt, wo er praktizierte. Dr. Gaynor hatte gerade eine überarbeitete Kopie seines Buches, an die Redaktion von HealthNutNews gesendet, wo Erin Elizabeth Gründerin dessen ist. Sein Tod wurde schnell als  Selbstmord vom örtlichen Sheriff deklariert. Die New York Times schrieb an Erin Elizabeth um weitere Details zu erfragen. Obwohl sie viele der Hintergrund-Informationen und Geschichten erst für die Öffentlichkeit aufgebrochen hatte, nannte die New York Times sie nicht als Quelle, obwohl der Guardian von Großbritannien und andere Mainstream-Quellen dies für einige Zeit taten.

14) Sonntag 11. Oktober 2015 – Dr. Marie Paas

… wird tot aufgefunden – angeblich Selbstmord. Sie war sehr bekannt für ihre Tier-Anwaltschaft. Menschen auf ihrer Facebook-Seite schienen geschockt und ungläubig über ihren Tod. Im Gegensatz zu den drei anderen angeblichen Selbstmorden zu diesem Zeitpunkt, ist der Ort unbekannt, wo Dr. Paas gefunden wurde. Auch die Details ihres angeblichen Selbstmordes. Viele scheinen besorgt um ihre Haustiere, die, wie sie sagen, sie sehr liebte.

15) 29. Oktober 2015 – Jerome E. Block

… Arzt sprang von den Central Park West Apartments in den Tod. Die Behörden sagen, Block sprang aus dem 20. Stock des Komplexes gegen 9.30 Uhr. (Details und ein Video ist hier zu finden)

16) im Jahr 2015

… unfallbedingte Todesfälle, meist ganzheitliche Ärzte. 

Dabei auch die berühmte ganzheitliche ABC News Ärztin, die angeblich ausrutschte, fiel und ihren Kopf aufschlug bei einem Urlaub auf Hawaii. Ihr Körper soll aufs Meer hinaus getrieben sein. Es häufen sich auch die Unfalltoten von ganzheitlichen Ärzten in New York. 

17)  Erin Elizabeth bezog in ihren Ausführungen keine PhD’s (Doktoren der Philosophie) in die Serie mit ein (es sei denn, sie waren auch ein MD, DO oder DC). Jedoch wurden auch 2 kanadische PhD’s getötet. Einer wurde erstochen in einer sicheren Gegend gefunden, wie seine Freunde sagen. Eine andere (Canadian PhD), eine Frau und Mutter von zwei Kindern, wurde erstochen in einem flachen Grab gefunden. Die Umstände beider Todesfälle sind seltsam, vor allem der letztere.

Trotz Morddrohungen wird Erin Elisabeth auch weiterhin dran bleiben, wie sie auf ihrer Seite HealthNutNews bekannt gibt. 2016 wird sie auf verschiedenen Veranstaltungen zu diesem Thema sprechen, wo eine Gruppe von mehreren tausend Ärzten anwesend sein wird. 

Sie möchte mit ihren Berichten nicht, dass andere Ärzte in Angst leben. Auch wenn sie weiß, dass viele in ihrer Praxis Leibwächter aufgrund dieser Vorfälle eingestellt haben. Sie verstehe, dass es notwendig ist, sich sicher zu fühlen, aber hofft, dass entsprechende Gruppe der ganzheitlichen Medizin mutig genug ist die Fackel weiter zu tragen und ihr großes Werk zu tun, in Erinnerung an diejenigen, die 2015 ihr Leben ließen.

Denn Angst ist ein gern genutztes Mittel der Verwirrung und Manipulation. Wache Augen und ein offenes Bewusstsein lassen uns erkennen.

Weitere Beiträge zum Thema „Heilen“ findest du hier bei uns auf der HORIZONWORLD.

Quellen:

http://www.healthnutnews.com

http://www.thrivemovement.com

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das „Zünglein an der Waage“.

 

 

Quelle: http://www.horizonworld.de/wer-toetet-heiler-und-warum-raetselhafter-tod-von-holisten/