Mordkomplott gegen Deutschland

Regierung und Altparteien, haben den Deutschen den Vernichtungskrieg erklärt. Deutschland soll islamisiert und zu einem islamischen Gottesstaat umgebaut werden. Alle gegenteiligen Behauptungen des politischen Establishments entsprechen weder dem was sie tun, noch den sichtbaren Entwicklungen. Nun will Katarina Barley ausgemachte Kopfabschneider als Familiennachzug getarnt nach Deutschland hereinholen. Das ist mit einem Mordkomplott vergleichbar.

Dazu sieht ein neuer Gesetzentwurf unter Federführung von Katarina Barley vor, sogenannten „Gefährdern“ entgegen jeder Vernunft, den Familiennachzug zu gestatten, wenn sie sich gegenüber den zuständigen Behörden offenbaren, um glaubhaft von ihren sicherheitsgefährdenden Aktivitäten Abstand zu nehmen. Barley beabsichtigt damit unter anderem, zusätzliche Kontingente für den Volksaustausch zu generieren.

Nun kann niemand mit Sicherheit festlegen, wie viele radikale Moslems, angehörige von Terrormilizen und geübte Kopfabschneider das Land bereits über die Migrationsströme und der offenen Grenzen erreicht haben. Man weiß nur, es müssen zig Tausende sein, die unerkannt im Untergrund leben, oder als schutzsuchende Asylanten getarnt, in der Nachbarschaft wohnen, bis sie landesweit zum Einsatz kommen, um den Islam durchzusetzen.

Was man aber mit Sicherheit sagen kann ist, nachdem der Großteil dieser gigantischen islamischen Eroberungsarmee ihre Einheiten bereits über ganz Deutschland verteilt in Stellung brachte, dürfen in Bälde weitere potenzielle Mörder und islamistische Kriegsverbrecher mit Segen der Bundesregierung, offiziell aus „humanitären Gründen“ als Familiennachzug einreisen, nachdem sie ihre Frauen und Kinder vorher schon als Ankerpersonen eingeschleust haben.

Hierbei handelt es sich mit Abstand um den perfidesten Mordplan aller Zeiten, der jemals von einer Macht-Elite erdacht und eingefädelt wurde.

Wurden einst von den Initiatoren der Französischen Revolution Psychopathen sowie abartige Gewalttäter aus Englands Gefängnissen und Irrenanstalten nach Frankreich importiert, um sie mit Polizeikompetenzen ausgestattet, gegen die Bürger einzusetzen, so importiert der Merkel-Staat seit Jahren Kriminelle, Psychopathen, radikale Moslems und potenzielle Kopfabschneider aus arabische Länder und Afrika, um das Deutsche Volk ermorden zu lassen, oder hat jemand eine plausible Erklärung dafür, wie man dazu kommt, sogenannten Gefährdern entgegen jeder Vernunft, hinter dem Deckmantel der Humanität, die Einreise als Familiennachzug erlauben zu wollen, anstatt alles nur erdenkliche zu unternehmen, diese Leute samt ihren Weibern davon abzuhalten, in dieses Land einzudringen?

Seit Jahren stapeln sich die Leichen derer, die von islamischen Invasoren getötet wurden. Die Anzahl derjenigen, die von ihnen beraubt, vergewaltigt oder zum Krüppel geprügelt und getreten wurden, ist längst nicht mehr nachvollziehbar.

Dieses absurde wie perfide Mordkomplott gegen alle Deutschen, nun weitere potenzielle Mörder und islamische Extremisten als Familiennachzug getarnt hereinzuholen, wurde von der scheinbar schwachsinnigen, oder ideologisch verblendeten und überbezahlten SPD-Justizministerin „Katarina Barley“ geschmiedet und am 08. Mai durch das Kabinett gepeitscht. Was man hier verharmlosend als geläuterte „Gefährder“ verkaufen will, sind lupenreine Extremisten, Terroristen und islamische Hardliner, die sicherlich nicht nach Deutschland kommen, um für den islamischen Frieden oder Toleranz zu beten.

Niemand kann glaubhaft erklären, wie überzeugend es ist, wenn vormals als „Gefährder“ eingestufte Personen versichern, sich angeblich deradikalisiert zu haben, um ihre Einreisegenehmigung zu erschleichen. So viel Kreide kann kein Wolf fressen, um über seine wahre Natur hinwegzutäuschen. Somit wird also der sprichwörtliche Wolf hereingeholt, der sich nicht einmal besonders bemühen muss, um Einlass zu finden, bis er eines Tages ein Blutbad von nie gekanntem Ausmaß im Schafstall Deutschland verursacht.

Anstatt im Interesse der öffentlichen Sicherheit dafür zu sorgen, dass Gefährder, Islam-Extremisten und potenzielle Kopfabschneider schnellstmöglich das Land verlassen, oder bestenfalls gar nicht erst hereinkommen, will die Bundesregierung aus „humanitären Gründen“ potenziellen Kopfabschneidern eine dauerhafte Ansiedlung in unserem Land durch den Nachzug ihrer Familien ermöglichen.

Doch Innenminister Seehofer beschwichtigt: Der Gesetzentwurf sei „absolut verantwortlich“ und am Ende entscheide ohnehin er selbst über die Anträge. Vor wenigen Tagen fand er es ebenso  „verantwortlich“ und angemessen, im Rahmen des Resettlements, den Volksaustausch und die Islamisierung in Deutschland mit 10.200 zusätzlichen Syrern, Afghanen, Irakern und Pakistanern, beschleunigend voranzutreiben.

Na dann kann man ja ungemein beruhigt sein!

Deshalb Deutsche Männer: Bewaffnet euch zum Schutz von Frauen und Kindern mit allem was zur Verteidigung taugt, denn eure bevorstehende Ermordung durch islamische Invasoren die hereingeholt werden ist beabsichtigt! Aber falls jetzt jemand nachdenklich werden sollte: Das sind alles nur Verschwörungstheorien, Fake-News, sowie Hatespeech und Satire.

Gott mit uns.

 

Quelle: http://brd-schwindel.ru/mordkomplott-gegen-deutschland/

Deutschlands stiller Tod

Leise und still schafft sich Deutschland selbst ab.

Wir erleben zum ersten Mal in der Geschichte eine noch nie dagewesene Selbstzerstörung eines Landes.

Anstatt mit Bomben, Pistolen oder Messern wird Deutschland einfach „weggezüchtet“.

 

Quelle: https://youtube.com/HYPERIONLEBT

Satans Tochter – Die Frau, die dem deutschen Volk den Rest geben will

Ein Beitrag bereits aus dem Jahr 2012, jedoch aktueller denn je.
Satans Tochter – Die Frau, die dem deutschen Volk den Rest geben will


Ein Geheimbund hat das Geld- und Finanzrecht in der BRD übernommen

Wir haben immer wieder in allen Einzelheiten dargestellt, dass die EU nur für die “heimliche Weltregierung” (Park Avenue/USrael) geschaffen wurde, damit diese einen ganzen Kontinent auf einmal ausrauben kann.

Was aber kaum ein Goj-Gehirn zu begreifen vermag, ist die Tatsache, dass uns Kanzlerin Angela Merkel und ihr Knecht im Rollstuhl an eine Bande menschfeindlicher Geldhyänen verkauft haben, die für die kommenden deutschen Generationen nur noch Tod und Elend bereitstellen werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel führt einen erbarmungslosen Finanzkrieg gegen das deutsche Volk. Ihre Amme muss die Lüge und ihre Wiege der Hass gewesen sein, anders lassen sich ihre Taten nicht erklären.

Glauben Sie bitte nicht, dass diese Darstellung übertrieben ist.

Die BRD hat über die sogenannten Rettungsschirme für Euro und Banken im Geheimen schon jetzt mit dreistelligen Trillionensummen garantiert – so Peter Gauweiler von der CSU (wir berichteten). Bei diesen unvorstellbaren Zahlengrößen sollte man meinen, dass es genug sei, dass keine neuen Tributgarantien mehr nötig wären. Dem ist nicht so, weil auch die Gier grenzenlos ist.

Zudem will die Park Avenue (CFR) den Universums-Betrug nach internationalem Völkerrecht für jeden Teilbereich ihres Tribut-Betrugs anerkannt wissen und aus New York heraus den eigenen hoheitlichen Zugriff auf die BRD-Staatsfinanzen garantiert haben.

Wie das geschehen soll?

Diese endgültige Vernichtungsregelung für das deutsche Volk will Frau Merkel (“Satans Tochter”, wie sie in den Geheimgesellschaften gerne genannt wird) über den neuen ESM-Vertrag (Vertrag zum Europäischen Stabilitätsmechanismus) unumkehrbar machen.

Es wird im Rahmen eines völkerrechtlich bindenden Vertrags festgelegt, dass die “Park Avenue” jede gewünschte Summe aus dem BRD-Finanzhaushalt abpumpen und den Deutschen zudem nach Belieben jede neue Billionen-Schuldenlast aufladen darf. Die Lobby hat damit den Status von 1945 wieder offiziell hergestellt (die Kanzlerakte ist ohnehin noch in Kraft), als der “Alliierte-Kontrollrat” im vernichteten Deutschland regierte. [1]:

“Wenn der ESM-Rettungsschirm installiert ist, darf er über den Gouverneursrat Zugriff auf die deutschen Staatsfinanzen nehmen. Er steht außerhalb demokratischer Kontrolle.” [2] Was damals die Bomben und Ausrottungswaffen besorgten, lassen heute die Finanzhyänen durch ihre Diener wie Merkel und Schäuble besorgen. Bomben können obendrein noch folgen.

Was Merkel und ihre Vasallen im Endstadium des Finanzkrieges über die Deutschen bringen, geschieht alles im Geheimen.

Weder Schäuble noch seine Chefin werden darüber informiert, wenn die Park Avenue über ihre “Gouverneure” Billionen aus dem BRD-Finanzministerium abpumpen lässt: “Der ESM-Fonds kennt keine Veröffentlichungspflichten wie etwa bei der Europäischen Zentralbank (EZB), er kann daher in Geheimrunden Entscheidungen treffen.” [3]

Zur Täuschung der Deutschen wird erklärt, es handele sich um einen “Rettungsschirm” von 800 Milliarden Euro (Artikel 8). Obwohl alleine diese Summer für die Deutschen tödlich wäre, wird verschwiegen, dass der im Geheimen operierende ESM-”Gouverneursrat” jede gewünschte Summe abziehen darf oder jede zusätzliche Schuldensumme den Deutschen aufbrummen kann.

“Das Kapital des ESM kann jederzeit und soll periodisch erhöht werden können (Artikel 10). Damit steigt auch die deutsche Haftung regelmäßig. Sollte schnell mehr Kapital von Nöten sein, um etwa Staatsanleihen eines Euro-Risikostaates zu kaufen, kann der Gouverneursrat mit einfacher Mehrheit, also gegen die Stimme Deutschlands, das nichteingezahlte Aktienkapital von vielen hundert Milliarden Euro jederzeit innerhalb von sieben Tagen ‘unwiderruflich und uneingeschränkt’ (Artikel 9) anfordern. Können andere Euro-Staaten nicht zahlen, wird auch Deutschland teilweise deren Anteil der Zuzahlung übernehmen müssen.” [4]

Der ESM-Fonds wird also von einer geheimen Gruppe geleitet, die keinerlei demokratische Legitimation bzw. irgendwelche Lizenzen besitzt. Bestenfalls werden ein paar Handlanger als Aushängeschilder in der Öffentlichkeit genannt werden.

Diese Gruppe von Hintergrundmächtigen steht über allen Euro-Regierungen, und sie steht selbstverständlich über dem Gesetz.

Von vornherein ist diesem Vernichtungs-Geheimbund auf Betreiben von Merkel und Schäuble für jedes auch noch so große Verbrechen Immunität nach internationalem Völkerrecht garantiert worden.

“Das ESM-Staatsfinanzinstitut braucht weder eine Banklizenz noch unterliegt es irgendeiner Jurisdiktion. Totale Immunität wird für alle Finanzminister im Gouverneursrat, Direktoren und Mitarbeiter garantiert. Keine Staatsanwaltschaft in der EU ist berechtigt, Räumlichkeiten zu durchsuchen oder Anklage gegen Einzelpersonen zu erheben. Damit ist ein deutscher Bundespräsident sichtlich schlechter gestellt. Damit steht der ESM außerhalb demokratischer Kontrollen und abendländischer Grundprinzipien.” [5]

Für die Lenker der westlichen Gojim-Welt ist damit die seit Tausenden von Jahren angestrebte Weltherrschaft, der große Traum des Universums, weitestgehend in Erfüllung gegangen. Zum ersten Mal seit Beginn ihres menschenfeindlichen Programms dürfen sie eigenmächtig die Finanzkassen eines ganzen Kontinents verwalten und leerpumpen.

USrael drückte das ESM-Instrument, also die Lobby-Hoheit über die BRD-Finanzkassen, durch:

“Viele Euro-Länder sowie die EU-Kommission, die USA und große Schwellenländer wie Brasilien und China plädieren dafür, den künftigen dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM weitaus üppiger auszustatten.” [6] Dass hier auch andere Länder genannt werden, dient lediglich der Täuschung des deutschen Opfers, das glauben soll, das sei alles von der ganzen Welt gewollt. Natürlich haben China und Brasilien keinerlei Vorteil und Interesse daran, dass die BRD-Finanzkasse von einem Geheimbund aus Übersee leergepumpt werden.

Es ist das ewige Zion-Programm das hier abläuft, bis eben die Deutschen endgültig kaputt gemacht, getötet sind. Allem Anschein entspricht das auch Merkels Herzenswunsch. Merkel lässt damit den Totgeglaubten alten Hass gegen alles Germanische erneut aufleben und stellt sich auch noch mit Eifer in den Dienst dieses satanischen Bestrebens.

Ernest Renan, einer der führenden Geister Frankreichs in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts beschrieb erschrocken in einem offenen Brief aus dem Jahre 1870 den Hass in Frankreich, initiiert von den Freimaurerlogen, gegen alles Deutsche: “Ein einziges Ziel, eine einzige Triebfeder für das Leben: Vertilgungskampf gegen die germanische Rasse.” [7]

Dieser geschürte Hass auf alles Deutsche wird heutzutage von den obersten BRD-Gerichten im Auftrag der Politik erneut gefördert. Im Rahmen der tödlichen Tribut-Zahlungen (ESM) verlangte der jüdische Präsident Frankreichs für den Anfang eine Billion Euro von der BRD, ganz in der Tradition von 1870: “Frankreich hatte zuletzt eine tatsächliche Erhöhung des Schirms auf eine Billion Euro gefordert.” [8]

Ganz in diesem Sinne durfte die aus Übersee geförderte Dekadenz-Pankergruppe “Slime” (Schleim) grölend in ihrem Hassgebrüll fordern: “Deutschland muss sterben, damit wir leben können.” Das Bundesverfassungsgericht erkannte auf Kunst und förderte somit die Mordparole gegen alles Deutsche. [9] Dieser Massenmord-Aufruf scheint Merkel und Konsorten jetzt als Leitlinie bei der Installation des ESM-Raubkonstruktes zu dienen.

Die Funktion des ESM basiert auf dem Geschäftsprinzip eines sogenannten Hedgefonds. Ein Instrument also, das die Berechtigung besitzt, das Geld der arbeitenden Massen in der BRD zu nehmen und es angeblich irgendwo zu “investieren”. “In seiner Qualität wird der ESM-Fonds zu einer kruden Mischung zwischen hochspekulativen Hedgefonds … Die Gouverneure und Direktoren genießen völlige Freiheit, das eingezahlte Kapital jenseits jeder Rechtsaufsicht zu reinvestieren,” so Artikel 3. [10]

“Investiert” wird dann logischerweise in “Investments” aus dem “Hause Wall-Street”.

Das Wort “Investment” ist die täuschende Umschreibung dafür, dass in eine Wette “investiert” wird. Eine Wette mit der Wall-Street, die man sich als ein gigantisches Hütchenspiel vorstellen muss. Es kann immer nur die Wall-Street gewinnen. So wie die Banken immer planmäßig ihre Wetten gegenüber der Wall-Street verloren haben (in die sie von Merkel und Schäuble hineingeprügelt wurden) und dann immer wieder “gerettet” werden mussten, da alles Geld, selbst der künftigen Generationen, schon jetzt weggeflogen war (in den letzten Monaten über eine Billion Euro für die Bankenrettung).

Nach diesem Prinzip wird künftig der ESM “investieren”, und natürlich “verlieren”.

Am Hütchenspieler-Trick verdeutlicht sähe das so aus: Der Depp am Straßenrand gibt dem Hütchenspieler seine Brieftasche mit der Bitte, er solle soviel Geld für Wetten herauszunehmen wie er möchte. Darüber hinaus unterschreibt der Depp dem Hütchenspieler einen Vertrag, der es dem Hütchenspiel-Betrüger gestattet, zu seinen Gunsten unbegrenzte Kredite auf den Deppen aufzunehmen. Und das bis in alle Ewigkeit. In der BRD-Wirklichkeit sieht das so aus:

“Die ESM-Gouverneure können Aktien weltweit kaufen, Immobilien etwa in New York und Tokio, oder sich Goldbestände zulegen – physisch oder durch Warentermingeschäfte. Keine Finanzaufsicht wird für den ESM-Fonds verantwortlich sein.” [11]

Wolfgang Schäuble, der als Finanzminister im ESM-Zeitalter den Drahtziehern als Minister-Dekoration dient, aber nichts mehr zu sagen hat, gab zu, dass die Summen nach oben unbegrenzt sind. Soviel hat er mittlerweile offenbar mitbekommen.

Über die Anfangssumme des sogenannten Rettungsschirmes sagte er: “Da können sie zehn Billionen reinsetzen – wenn sie die Probleme nicht lösen, nützt das gar nichts.” [12] Schäuble glaubt in seinem beschränkten Goj-Horizont, die Fälligkeiten der Wettsummen könnten verhindert werden, wenn die Regierungshaushalte keine Defizite mehr produzierten. Man hat ihm eingeredet, das sei der Kernpunkt der über 5000 Seiten umfassenden Wettverträge (CDS).

Das ist natürlich dummes Zeug.

Es gibt Tausende anderer Kriterien, die die Wetten immer fällig werden lassen. Die Frage ist doch, warum diese BRD-Typen solche gigantischen Betrügereien offiziell per Gesetz fördern und anerkennen, anstatt die Hütchenspieler der Wall-Street bei Einreise in die BRD verhaften zu lassen. Zudem kann man einen Staatshaushalt nicht sanieren, indem man die Wirtschaft durch horrende “Sparmaßnahmen” abwürgt und das Steueraufkommen erdrosselt.

Das ist genauso, als würde ein Spediteur Motoren und Getriebe seiner Lastwagen ausbauen, um durch Gewichtsreduzierung Treibstoff zu sparen, aber gleichzeitig mehr Lasten zur Erzielung eines höheren Einkommens befördern möchte.

Dieses Beispiel in die Wirklichkeit übersetzt sieht so aus: Merkel und Schäuble wollen den kleinen und großen Besitz der Deutschen konfiszieren, um ihn den “Wall-Street-Hütchenspielern” als Abschlagszahlungen für die Wetten zu übereignen. Die Renten- und Krankenversicherungskassen sind ja bereits zur Alimentierung der Bereicherer geplündert worden. Deshalb wurde die Volkszählung durchgeführt, denn Merkel und Konsorten wollen wissen, wo sie was und wie viel wegnehmen können.

Bislang mussten Wall-Street und Park Avenue immer umständlich warten, bis die Regierungen sogenannte Rettungspakete beschlossen hatten, bis ihre Betrugswetten bezahlt wurden. Mit dem ESM-Instrument ist dieser Umstand abgeschafft worden. Jetzt darf also eine Geheimgesellschaft direkt die Finanzkassen der Euro-Länder leeren, insbesondere die Finanzkassen der BRD, also das Geld aller Deutschen – auch das der kommenden 1000 Generationen in Form eines ewigen Schuldtitels.

Damit ist das große Ziel der Weltregierung de facto erreicht worden. “Die Tochter Satans”, deren Amme die Lüge gewesen sein muss, sagte als BRD-Kanzlerin am 24. März 2011 vor dem Bundestag ohne rot zu werden: “Ich sage ganz klar: Mit der christlich-liberalen Koalition wird es keine Vergemeinschaftung von Schulden geben. Die wird es nicht geben.”

Zur Verdeutlichung: Die Summen der angeblichen EU-Schulden können niemals als reale Geldsummen in Umlauf kommen, denn dann würde das Finanzsystem unter einer unvorstellbaren Hyperinflation zusammenbrechen. Was die Menschenfeinde der “geheimen Weltregierung” (ARD, Bittorf, 1975) wollen, sind reale Zinszahlungen auf diese Luft-Betrugs-Summen, und das für immer und ewig.

Aber diese realen Zinszahlungen alleine werden so galaktisch-gigantisch groß sein, dass die Deutschen daran im wahrsten Sinne des Wortes sterben werden – “Deutschland muss sterben”. Ein unvorstellbar grausamer Krieg, den Merkel und Konsorten gegen das eigene Volk führen.

Die Summen für die sogenannten Rettungsschirme für Banken und Euro-Staaten sind alle jenseits der Geldwertdeckung angesiedelt. Der Wert aller erarbeiteten Werte und Dienstleistungen in der Welt beträgt jährlich knapp 60 Billionen Dollar. Für mehr Geld im Umlauf gibt es also keine Werte, die man dafür kaufen könnte. Aber laut Peter Gauweiler sind nur in einem Monat des Jahres 2010 in der Wall-Street über 900 Billionen Dollar an Wetten (von der BRD garantiert), also 15 Mal mehr als alle Werte der Welt ausmachen, aufgelaufen.

Ein wichtiges Instrument zur Verwirklichung dieses großen Plans ist die sogenannte EZB.

Dieses Institut wird von Herrn Mario Draghi geführt, der sozusagen aus dem Goldman-Sachs-Vorstand für diese Aufgabe abgestellt wurde. Bereits 2010 hatte die EZB mehr als 14 Billionen Euro an Garantien übernommen. [13] Und Herr Draghi, zur Freude von Goldman-Sachs und der Wall-Street, flutete gleich nach seinem Amtsantritt die Banken mit weiteren Billionen, damit die Ihre Wettverpflichtungen nach Übersee abliefern können. Wie gesagt, diesen Summen stehen keine Werte gegenüber.

Die EZB besitzt zum Beispiel ein Eigenkapital von lediglich 82 Milliarden Euro. Somit hat die EZB jetzt schon 170 Mal mehr garantiert, als sie an Eigenkapital besitzt. Die Totengräberin der Deutschen schwafelte davon, dass diese Inflationssummen ja wieder aus dem Kreislauf gezogen würden. Eine erneute Lüge von Merkel, denn ihr Wesen ist die Lüge ist. Diese Summen sind weg, als Garantien nach Übersee gegangen.

Der bekannte Finanz-Investor Marc Faber sagte zu Merkels Lüge: “Die Zentralbanken rund um den Globus werden ihre Bilanzsummen nie – und ich wiederhole: nie – wieder schrumpfen. Für eine Zentralbank, die sich auf diesen Weg begeben hat, gibt es kein zurück.” [14]

Um dem “deutschen Idioten” (Lippmans Charakterisierung der Deutschen) das für ihn gedachte Sklaventum mit den sattsam bekannten Lügen schmackhaft zu machen, beten alle immer wieder die Schwindellitanei herunter, die Deutschen würden von der Tribut-EU doch nur profitieren. So sagte zum Beispiel Peer Steinbrück, ehemals Tribut-Minister unter Merkel: “Wir müssen den Menschen erklären, dass Deutschland politisch, ökonomisch und gesellschaftlich von der weiteren Integration Europas profitiert.” [15]

Die Wirklichkeit sieht natürlich anders aus. Professor Renate Ohr von der Universität Göttingen räumt mit der Lüge, die Deutschen würden von der EU profitieren, auf: “Dass Deutschland der Hauptprofiteur des Euro sei, ist eine Aussage, die von der Politik seit langem gerne verbreitet wird. Das ist aber schlicht falsch. Und wenn wir großes Pech haben, wird Deutschland sogar zum Hauptverlierer des Euro.

Wenn wir aber durchschauen, wie viel Handel betreiben wir mit den Euro-Partnern und mit Nicht-Euro-Partnern, dann sehen wir, seit es den Euro gibt, dass der Handel mit Euro-Partnern weniger stark gewachsen ist, als der Handel mit Nicht-Euro-Partnern. D. h., der Euro ist anscheinend gar nicht relevant für die Entwicklung des Handels.” [16]

Tatsache ist, seit der Einführung des Euro stieg der deutsche Export im Schnitt um 5 Prozent jährlich in die Euro-Zone. Weltweit ist der Export im gleichen Zeitraum aber um 6,5 Prozent jährlich gewachsen. Die Bedeutung des Euro-Raumes für den deutschen Export nimmt also zunehmend ab, während der Export in Länder außerhalb der Eurozone zunimmt. Seit der Euro-Einführung liegt Deutschlands Wirtschaftswachstum im Euro-Raum auf Platz 13. Hinter Griechenland und Spanien. Dazu Professor Renate Ohr: “Das heißt: Wir haben von der Euro-Einführung eben nicht profitiert!” [17]

Mehr noch, für den Export in andere EU-Länder bezahlen die Deutschen ihre Lieferungen auch noch selbst, nämlich über die Bundesbank als sogenannte Target2 Kredite: “Steuerzahlerbund warnt vor ‘finanzieller Atombombe’. Bundesbank-Präsident Weidmann täusche die Bürger, die Export-Erfolge würden mit dem Geld der Steuerzahler finanziert. …

Das funktioniert so: Ein griechisches oder portugiesisches Unternehmen bestellt Waren in Deutschland, und die Bundesbank muss dafür sorgen, dass der deutsche Lieferant sein Geld bekommt.” [18] Bislang sind offiziell über 500 Milliarden Euro aufgelaufen. Also für Warenlieferungen in die EU, die wir selbst bezahlen müssen….

UMVOLKUNG: JETZT GEHT´S DEN ERSTEN DEUTSCHEN AN DIE WOHNUNG

Der Volksaustausch schreitet voran und die Anstrengung deutsche Bürger zu Gunsten angeblicher Flüchtlinge zu verdrängen, geht dieser Tage in eine weitere Instanz.

Die Städte und Kommunen sind eifrig darum bemüht, Wohnraum für die willkommen geheißenen Familien-Clans aus islamische Kulturkreise zu öffnen. Dies geht natürlich nur zu Lasten der ungeliebten Altbürger, die man so unkompliziert wie möglich loswerden, oder am besten unter den Boden bringen will, vor allem wenn sie alleinstehende Rentner, Hartz 4 oder Grundsicherungs-und Sozialleistungsempfänger sind.

Derzeit erhalten je nach Stadt, Kommune oder Bundesland, Rentner die mit Grundsicherung aufstocken, Hartz 4 und Sozialleistungsempfänger Post von ihrer Sozialbehörde in Verbindung mit einem auszufüllenden Fragebogen zur Ermittlung der Angemessenheit der Mieten im Landkreis im Rahmen des SGB II bzw. SGB XII. Erfragt werden u.a. Daten über die Größe der Wohnfläche, Baujahr des Hauses oder Lage der Wohngegend.

Doch Achtung:

Hier steht die Absicht dahinter, deutsche Hartz 4, Sozialleistungsempfänger oder Armutsrentner systematisch herauszufiltern, ob deren bisherige Wohnungen eventuell als zu groß, zu teuer oder aus sonstige Gründe als unangemessen einstufbar sind, um sie gezielt aus ihren Wohnungen zu verdrängen, weil auf Vermieter wartet ein fürstliches, staatliches Sponsoring wartet, wenn sie an Flüchtlinge vermieten wollen. Das ist vor allem für städtische Wohnungsunternehmen attraktiv.

Wer also in letzter Zeit eine ungewöhnlich hohe Mieterhöhung erhielt, muss damit rechnen, in Bälde eventuell umquartiert oder obdachlos zu werden, sollte er aufstockender Rentner, Hartz 4 oder Bezieher anderer Sozialleistungen sein.

Nach einem vorsorglich eigens dafür neu erlassenen Hartz 4 Urteil vom vergangenen November, muss nicht jede Miete übernommen werden, wenn sie als zu hoch eingestuft, oder die Wohnung nicht den Richtlinien der Angemessenheit entspricht.

Demnach sollen sich Jobcenter und Sozialämter an den Mieten für vergleichbare Wohnungen „im unteren Preissegment“ am Wohnort des Leistungsempfängers orientieren.

Dabei gibt es regionale Unterschiede:

Für den Landkreis Tübingen in Baden-Württemberg etwa gelten nach Vorgabe des Jobcenters 45 Quadratmeter für eine Person und 360 Euro Miete im Monat als angemessen. In der Stadt Tübingen selbst sind es 415 Euro. Für jede weitere Person kommen 15 Quadratmeter und im Landkreis 80 Euro Miete hinzu, in der Stadt 90 Euro. Dazu kommen Betriebs- und Heizkosten.

In einem konkreten Fall verlor eine Hartz 4 Empfängerin ihre 77 Quadratmeter Wohnung, nachdem das zuständige Jobcenter die Miete und die Heizkosten seit 2008 nur noch teilweise übernahm. Sie konnte die fehlende Differenz nicht aufbringen und scheiterte mit einer Klage. Vermutlich belegt inzwischen ein ausländischer Familienclan ihre einstige Wohnung.

In einem anderen aktuellen Fall übernahm das Jobcenter nur 285 Euro von der Miete eines Mannes, obwohl die Wohnung aber 314 Euro kostete. Somit musste der Mann jeden Monat die Differenz von dem Geld abknapsen, das eigentlich für seine sonstige Lebenshaltung gedacht war. Inzwischen sitzt er vielleicht am sozialen Abgrund oder in einem Pennerwohnheim.

Bei alleinstehende Mieter einer Sozialwohnung mit Wohnberechtigungsschein, darf die Wohnung eine maximale Größe von 50 Quadratmeter nicht überschreiten. Für zwei Personen-Haushalte gelten 60 Quadratmeter als angemessen.  Jeder weiteren Person sind 15 zusätzliche Quadratmeter eingeräumt.

Derzeit sind in Deutschland fast 900.000 Menschen ohne eigene Wohnung.

Das Ganze zielt offensichtlich darauf ab, Rentner im Idealfall in Alters-bzw. Pflegeheime zu nötigen und Hartz 4 wie sonstige Sozialleistungsempfänger in Problembezirke oder soziale Brennpunktviertel zu ghettoisieren, weil dort die Mietpreise am billigsten sind. Doch die Frage nach Angemessenheit der Wohnkosten ist nur vorgeschoben.

Oder ist es etwa angemessen, das für syrische „Flüchtlingsclans“ in Burgwedel bei Hannover ein funkelnagelneues Doppelhaus in bester Wohnlage für fast eine halbe Million Euro errichtet wird, das zudem noch fälschlicherweise als „sozialer Wohnungsbau“ ausgewiesen, den Steuerzahler etwa 1.300 Euro Kaltmiete pro 110 Quadratmeter Wohneinheit, für jeden dort Residenz nehmenden Flüchtlingsclan kosten wird?

Die Kritik darüber kümmert den Bürgermeister Axel Düker (SPD) von Burgwedel jedenfalls nicht. Er hält sie kaltschnäuzig für teilweise fürchterliches Gerede und übelsten Trash.

Doch dem linken, Auto-rassistischen Trend folgend „Flüchtlinge zuerst“ entstanden jüngst auch in Rheinbach auf Beschluss des Stadtrates zwei schmucke Mehrfamilienhäuser mit 24 modern ausgestatteten Wohneinheiten in einer jeweiligen Größe von 55 Quadratmeter. Wie der Rheinbacher Stadtrat betont, sind die formidablen Wohnungen vornehmlich für Flüchtlinge bestimmt, die aber, sollte der Bedarf nachlassen, an sozial benachteiligte mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden könnten.

Das heißt wohl nichts anderes als, wenn die neuen Wohnungen von den Flüchtlingen runter gerammelt wurden, bevor sie ihre neuen vom Staat versprochenen Eigenheime erhalten, dann sind sie für das Deutsche Pack noch allemal gut genug.

Während die Behörden derzeit die Angemessenheit der Wohnungen sozial schwacher Deutscher berechnen, beziehen islamische Familienclans eine komplette Siedlung in Hamburg und schmucke formidable, eigens für sie gebaute Mehrfamilienhäuser mit Balkonien in Willich, die sie unabhängig von Mietpreis oder Größe, vollkommen frei von Sorge über die Kosten, nebst Sozialhilfe und üppigem Kindergeld unbegrenzt für sich beanspruchen können, während Deutsche zunehmend hintenan stehen, denn wer als sozial schwacher Deutscher dringend eine Wohnung sucht, könnte Pech haben, vor allem wenn er in Stuttgart wohnt, denn auch hier gilt: Flüchtlinge zuerst.

Demnach stehen dort aktuell 4223 Bewerber für eine Sozialwohnung auf der Warteliste.

Dabei gibt es eine Besonderheit: Wer eine Sozialwohnung beziehen möchte, muss zuerst in einer Vormerkdatei gemeldet sein. Um überhaupt in die Warteliste aufgenommen zu werden, muss man zudem mindestens drei Jahre in der Landeshauptstadt gemeldet sein. Doch für Flüchtlinge gelten all diese Regeln natürlich nicht. Sie wurden von der Wartezeit befreit. Wer dagegen als Einheimischer dringend eine Sozialwohnung sucht und kein Flüchtling ist, wird diskriminiert und landet falls er nicht mehr weiter weiß, gegebenenfalls im Pennerwohnheim, sollte dort überhaupt noch ein Platz frei sein.

In ganz Deutschland werden zur Zeit großzügige Häuser und Wohnungen für Neubürger gebaut.

Während im vergangenen Jahr einem schwerbehindertem Mann in Kevelaer als er 3 Wochen im Krankenhaus lag, ohne sein Wissen von der Stadt die Wohnung gekapert wurde, um sie an „Flüchtlinge“ zu übergeben. Es gab sogar ein Video über diesen skandalösen Fall, das mittlerweile zensiert ist, um die ungeheuerlichen Vorgänge zu vertuschen.

Wie sich also deutlich abzeichnet, beschleunigt sich die Vernichtungsmaschinerie gegen Deutsche unaufhaltsam. Jetzt, nachdem das Deutsche Volk erneut betrogen wurde, indem sich ein neues antideutsches Merkel-Regime formiert, wie es von weiten Teilen der Bevölkerung nicht gewollt war, wird man sich auf einiges gefasst machen müssen, weil wenn eines sicher ist: Nachschub an Neubürger und Familienclans, die alle ungeduldig auf ihre versprochenen Wohnungen und Häuser pochen, wird es ohne Ende geben. Gott mit uns.

 

Quelle: krisenfrei.com