Rune Isa

Abkühlen mal ANDERS?

l

ok, Gott, manche militärische Menschen haben hier eine Technik aufgebaut, die jetzt jedes Wetter machen können, meist wird das nur zu unserem Schaden genutzt.

Die Natur ist mir untertan, aber dazu muß ich ERSTMAL was anordnen:

Ich nehme, Gott (du lebendiger Schöpfer), meinen Tag aus deiner Hand!
So wie du ihn erschaffen hast: Natur-Wetter, Natur-Harmonie, Natur-Gesundheit.
Ich nehme meinen Tages-Segen aus deiner Hand und empfange deinen Segen voll und ganz. Ich lehne Schadens-Technik zu 100% ab, ich lehne Schadens-Frequenzen zu 100% ab, ich weise entschieden alles Schädliche zurück, auch diese Nano-Metalle und diese Gifte und diese Zerstörungs-Pläne mancher Gruppen.
Ich bitte Dich, himmlischer Vater um Bereinigung dieser Hitze samt allen Menschlichen Verursachern und da du allmächtig bist, bitte ich dich, daß dein Tag, deine Natur und deine Gesundheit wieder vollkommen hergestellt werden!
Ich will nur Gutes, und Gedeihen und Gelingen und Wohlergehen für alle Menschen und für die Natur, so wie es in deinem Plan ist und wie du es für diesen Tag aussendest!

Die Natur, die uns untersteht,  soll wissen, daß die Mehrheit der Menschen in Harmonie mit Gott ihr Wetter und alle Lebensbedingungen wollen und miterschaffen. Die Natur soll unsere Stimmen hören, damit sie weiß, was die Mehrheit will. Möge alles Schädliche zu Staub zerfallen und defekten und bereinigt werden. Mögen die Menschen ihre Absichten und ihre Stimmen und ihr Wirken einsetzen, zu unser aller Gedeihen. Und so sei es.

Alles kaputtmachen kann der militärisch-dunkel-orientierte Mensch, und wer macht endlich die Wüste grün?

Wasser als Geschäftsmodell und die besten Technologien und Erfindungen vorenthalten, das muß sofort enden!

j

Wetter machen, Gedanken senden …

Nano-Metall-Techno-Staub ist ein geeignetes Mittel, von Stimmungen bis zum Wetter (hochdrehen) läßt sich die Sache super aussteuern …

DesktopDesktop-1

Smart Dust (Partikel, die in Chemtrails versprüht wurden) verwandelt den Planeten in ein Spionage Tracking-Universum.

Einige haben vielleicht von Smart Dust gehört.

Nanopartikel, die als Sensornetzwerke für eine Reihe von Sicherheits- und Umweltanwendungen eingesetzt werden können. Jetzt wird jedoch buchstäblich Smart Dust für das Gehirn als nächster Schritt zur Einrichtung einer Schnittstelle zwischen Gehirn und Computer vorgeschlagen.

Das System wird offiziell als „neuronaler Staub“ bezeichnet und überwacht „das Gehirn von innen“. Die Erfinder versuchen, die Hürde zu überwinden, wie man Sensoren am besten implantiert, die über den gesamten Lebensverlauf erhalten bleiben können. Forscher von Berkeley Engineering glauben, einen neuen Weg gefunden zu haben, um dies zu erreichen:

    In diesem Artikel werden die grundlegenden Kompromisse beim Systemdesign sowie die endgültigen Größen-, Leistungs- und Bandbreitenskalierungsgrenzen neuronaler Aufzeichnungssysteme untersucht.

Ein Netzwerk winziger implantierbarer Sensoren könnte wie ein MRT im Gehirn funktionieren, das Daten über nahe gelegene Neuronen aufzeichnet und diese wieder aus dem Gehirn überträgt. Die intelligenten Staubpartikel würden alle einen extrem kleinen CMOS-Sensor enthalten, der in der Lage ist, die elektrische Aktivität in nahe gelegenen Neuronen zu messen. Die Forscher stellen sich ein piezoelektrisches Material für den CMOS vor, das elektrische Signale aus Ultraschallwellen erzeugen kann. Der Prozess würde auch umgekehrt ablaufen, sodass der Staub Daten über hochfrequente Schallwellen zurückstrahlen kann. Der neuronale Staub würde auch mit Polymer beschichtet sein. (Quelle)

Die Investition in die Neurowissenschaften hat über Obamas BRAIN-Projekt eine Mittelbindung von 100 Millionen US-Dollar erhalten, während Europa 1,3 Milliarden US-Dollar für den Bau einer Supercomputer-Replik des Gehirns in einer ähnlich umfassenden und detaillierten Art und Weise bereitgestellt hat, wie das Human Genome Project die DNA kartiert.

Gleichzeitig wird im Rahmen des Strategieplans der National Nanotechnology Initiative 2011 langfristig massiv in Nanotechnologieanwendungen investiert. Dieses 60-seitige Dokument enthält eine Zukunftsprojektion zum „Verstehen und Kontrollieren von Sachverhalten“ für das Management aller Aspekte des menschlichen Lebens innerhalb der Überwachungsmatrix für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit. 25 US-Bundesbehörden sind beteiligt.

Das Konzept von Smart Dust wurde auf die folgenden Arten angewendet und / oder vorgeschlagen, um nur einige zu nennen:

Nanosensoren für den Einsatz in der Landwirtschaft, die Pflanzen und Umweltbedingungen messen.
Bombenschnüffelnde Pflanzen, die verdrahtete DNA zum Nachweis von Sprengstoffen und biologischen Agenzien verwenden.
„Smart Dust“ -Motive, die drahtlos Daten zu Temperatur, Licht und Bewegung übertragen (dies kann auch in Währungen zum Verfolgen von Bargeld verwendet werden). (…)

Heiße Atmospähre verhütet Regen

 

Die Wetter-Projekte kosten viel Geld und sind rein militärisch.

j

Die Wetter – Tools sind überall im Lande gut verteilt,
sie funktionieren!

l

Wie macht der kleine Bürger sein Wetter?
Wie verändern wir die Frequenzen?
Was löst die Nano-Metall-Staube auf?

(Gebet, Essig, Regen-Methoden nach Wilhelm Reich funktionieren, aber nur, bei ANWENDUNG!)

Ein Australier hat neulich mehrere Antennen mit dem Bulldozer plattgefahren, das wars ihm wert!

Her mit Euren Handys und Laptops. Und schaltet das Internet ab, ihr Klimaretter!

Her mit euren Handys und Laptops, ihr Klimaretter (Bild: Screenshot)

Als alter und erfahrener Umweltaktivist hat Sven Wendorf nun endlich einmal die Gelegenheit genutzt, an einer „Fridays for Future“-Demo teilzunehmen. Neben ganz klaren Vorschlägen an Habecks Fußtruppe, wie ganz ganz schnell das Klima gerettet werden kann, fragt Wendorf: „Gibt es eigentlich auch Börsenspekulantendemos mit dem Titel „Fridays for Futures“?“ und stellt fest: „Da gibt’s Marketingpotential!“ 

Aber zurück nach Hamburg, wo ich mir zur Aufgabe gesetzt hatte, ein paar jungen und leichtgläubigen Kindern ihre Elektrogeräte abzuschwatzen – abgesehen von der nun ja allseits bekannten problematischen Batterieherstellung, verbrauchen die Dinger ja kontinuierlich Strom, der immer noch zu großen Teilen aus Kohle gewonnen wird. Gegen Kohle hüpfen und dann damit das Handy aufladen? Geht gar nicht. Allerdings stand ich mit dieser Meinung überraschenderweise relativ allein: Am Ende der Veranstaltung hatte ich immer noch nur ein (in Zahlen: 1) Handy – mein eigenes. Traurig!

Selbstverständlich haben die „Fridays for Future“-Organisatoren wie jeder gute Geiselnehmer mehrere Forderungen, so auch ich: Neben der mit Ungeduld herbeigesehnten CO2-Steuer verlangte ich ein Autoverbot, Flugverbot und die sofortige und ersatzlose Abschaltung des Internets. Seltsamerweise stieß der letzte Punkt auf die größte Ablehnung, vielleicht aber auch doch verständlich: die Gören zahlen weder Steuern noch fahren sie Auto, Flugzeuge kann man notfalls gegen solarbetriebene Zeppeline tauschen, aber das Internet ist eine tägliche Unterhaltungsquelle, ohne die Habecks Kindersoldaten gezwungen wären, mal ein Buch zu lesen – geht gar nicht! Dabei bringt doch das schönste Fahr-, Flug- und Schiffsverbot nichts, wenn man dann im braunkohlebetriebenen Internet irgendwelchen Quatschkram bestellt, der von weiß Gott woher mit genau diesen Transportmethoden angeliefert werden muß, nicht selten um die halbe Welt. Gerade erst (im Internet) gehört: Deutschland ist Vizebestellweltmeister. Glückwunsch! Wobei ich zugeben muß, daß mir die Argumentation für die Stärkung des lokalen Einzelhandels und einheimischer Erzeugnisse sehr leicht fiel.

Apropos: Erinnert sich jemand an diese fragwürdigen Aktionen von Lidl oder anderen „Discountern“, bei denen sie Regale von allen ausländischen Waren befreit hatten und dann Fotos verbreiteten: „So leer wäre es im Supermarkt, wenn wir die Grenzen schließen würden“? Darauf sollten wir die kleinen Aktivisten mal ansetzen – was da für ein CO2-Fußabdruck hinterlassen wird! Da lässt sich viel mit Inlandswaren verbessern; es gibt vielleicht mal Mitte Dezember keine frischen Erdbeeren, aber das ist dann halt so. Aus den Rackern lassen sich unter Umständen noch vorbildliche Antiglobalisierungs-Grenzsoldaten machen!
Es gab jedenfalls viele – teils recht hitzige – Debatten über mein Angebot der Handy-Entsorgung und der Internetverbotsforderung, die größtenteils mit dem Argument gekontert wurden, das wäre doch zuviel des Guten; schließlich macht das eigene Handy doch nur so einen winzigen Teil des Problems aus, das würde das Klima nicht beeinflussen.

Woraufhin ich regelmäßig beim Gesprächspartner AfD-Gedankengut diagnostizierte: Wir sagen ja schon länger, daß Deutschland mit seinem minimalen Beitrag zum weltweiten CO2-Ausstoß so gut wie gar nicht ins Gewicht fällt. Rechte Argumente also! Teils verdutzte, dann nachdenkliche Gesichter – schade, daß ich keine Mitgliedsanträge dabeihatte.

Relativ häufig wurde ich beschuldigt, selbst ein Handy zu haben, was ich auch gar nicht leugnete – das Prinzip des „Tu, was ich sage, nicht, was ich tue“ mußte ich den Blagen erst vermitteln (aufgrund der letzten PISA-Studie verzichtete ich auf den schönen Spruch „quod licet Iovi, non licet bovi“ – wozu habe ich mir eigentlich damals mit Asterix-Heften das kleine Latinum angelesen?). Als zukünftiger EU-Kommissar unter (oder gar persönlicher Referent von) Generalsekretär des Zentralkomitees Habeck bin ich natürlich von solchen Maßnahmen ausgenommen, was auf wenig Verständnis stieß. Da ist bis zur Machtergreifung von den Grünen noch einiges an Arbeit an der Basis nachzuholen! Bislang sorgten die aufgeführten Beispiele von Grünen als Vielfliegern, allen voran der deutsche Greta-Verschnitt Luisa Neubauer (im Netz mittlerweile liebevoll als „Langstreckenluisa“ bekannt), für Kopfschütteln unter den zukünftigen Fußsoldaten.

Ein paarmal schöpften aufgeweckte Lausbuben Verdacht und mutmaßten „Sie wollen uns doch bestimmt verarschen, oder?“ – Nein, mein junger Padawan, nicht so sehr wie die Grünen und die übrigen FFF-involvierten Organisationen!

Aber darauf müßt ihr alleine kommen, und bei vielen bin ich guten Mutes: die ziehen ihre eigenen Schlüsse und sind skeptisch. Überraschend häufig kamen Kinder auf die Überbevölkerung und die Bevölkerungsexplosion in Afrika als Problem zu sprechen, was ich so gar nicht erwartet hatte. Insofern kann man dann doch als Fazit konstatieren: Es ist noch nicht Hopfen und Malz verloren an dieser Jugend! Ein sehr interessanter Tag, wenn auch mobilfunktechnisch wenig ertragreich. Aber noch ist nicht aller Tage Abend, Hamburg ist voll von Grünen-Wählern, und (in schönster Schwarzenegger-Imitation): ich komme wieder.

Sven Wendorf ist Vorstandsmitglied im AfD-Kreisverband Segeberg und veröffentlichte den Text hier.

Zensur, Abschuß möglich?

Wieso alles so geschieht, wie es geschieht, wissen 100% die Auftraggeber und Bezahlenden und die Ausführenden.

http://www.gamesbasis.com/moorhuhn.html

beliebt Moorhuhn Abschießen
(Tiere mit Menschen-Charakter?)

h

ö.png

l

Gesunder Menschenverstand, Heimat-Liebe und Lebens-Verteidigung und freier Wille ist jetzt einzusortieren unter: RECHTS,
mit Nah-Zieh Etikett, BITTE! 

i

Was tatsächlich die 2019 Definition für Nah-Zieh ist, auch international bestens bekannt, kann man leicht hier nachlernen:

Wer sich wirklich qualifiziert für die Qualifikation Nah-Zieh ist somit klar, und wir befinden uns auch im 5ten Reich, weil man glaubt es kaum, seit 1939 sind einige nicht ganz unerhebliche Jahre ins Land gezogen, und – das glaubt nun JEDER – ein Nah-Zieh kommt selten allein und schläft kaum! Er ist leistungs-süchtig und leistungs-willig und hat auch sonst alle Eigenschaften, um jeden Tag für seine liebe Gruppe zu nutzen, eine nette Gruppe, die Geld in Hülle und Fülle hat und selbstverständlich alles über mindcontrol als Verursacher im Alltag umsetzt.

k.png

Wer medientechnisch das Label Nah-Zieh aufgeklebt bekommt, ist bitte bein den Medien selber nachzufragen, die müßen dann wohl auch an die Artikel-Auftrag-Geber rangehen, weil eine korrekte Definition wird nicht eingehalten und es handelt sich um hundsgrottenschlechte und 100% falsche Nutzung dieses Wortes, das somit zu einem Mistkübel-Wort-Container wurde! Jeder, zu Recht diese Bezeichnung Tragende, weil auch inhalts-echte innerliche Einstellung vorliegt, sowie aktuell gültige Gruppenzugehörigkeit nachweisbar ist, würde nur müde die Augenbraue hochziehen, weil zwischen Fiktion und Wahrheit liegen Welten!

Alfred arbeitet unermüdlich und nimmt seine ultra-starke Laser-Taschenlampe, um den Menschheits-Schatten Stück für Stück auszuleuchten. Licht ist wirksam!

kontroverse und vollkommen System-untaugliche Menschen, die jedem Interessenten abfordern:
selber lernen, selber prüfen, selber denken!

k.png

John ist ein Mann, der täglich dazu lernt. Er war leider vom Anbegin seines aktuellen Lebens unter heftigstem Mindcontrol und kennt den Schatten von der schmerzhaften Seite. Er zeigt diverse Lern-Inhalte auf, die zum tagestauglichen Klarsehen führen.

Selbstverständlich befand yt, daß John unter ZENSUR muß und vom aktuellen System kann er garantiert NICHTS erwarten.

 

m.png

Miles erlebt fast täglich sein BLAUES-System-Schickanen-WUNDER und sein yt ist sogar NOCH aufrufbar. Auf seinem Kanal kann man ALLES über die Machenschaften von 2019 der Nah-Ziehs lernen und bekommt ein abgerundetes Profil, dass als Grundlage zum Weiterlernen tauglich ist.

Somit kann jeder die Lern-Lücken zwischen 3tem und 5ten Reich schließen?

 

 

 

 

 

gilet jaune

Macron&Team erhöhen Gebühren,
seine Angebote wurden alle abgelehnt. Manche verbreiten, daß die GELBE Bewegung gescheitert sei, dies kann man in der Realität ANDERS beobachten.

Korrektes Bade-Saison 2019 OUTfit!

  Kostenlose Maut den ganzen Sommer

Wenn die Medien in einer Lügen-Phantasie schwimmen

j.png

Natürlich gibt es in DE auch (k)einen Gelb-Vesten Einsatz?

WER LEBEN WILL: FRIEDLICHE REVOLUTION = FRIEDLICHER WANDEL! #GelbeWesten AUF NACH BERLIN Regierungsviertel Reichstag dem Parlament der Deutschen:
Samstag: 06. Juli 2019 – großes #Gelbwesten Vereinigungstreffen im Regierungsviertel der BRD Reichstag – Kanzleramt ab 11 Uhr
VEREINIGUNG ALLER KRÄFTE! SOLIDARISIERT EUCH & KOMMT AUS DEN STUBEN ZUR MACHTZENTRALE! Es gibt keine Mausklickrevolution! WENN DIR DEINE ZUKUNFT AM HERZEN LIEGT: EINFACH MIT DEN IRREN SCHLUSS MACHEN = AUF NACH BERLIN! Deutschlandweite Gilets Jaunes Gelbwesten Mobilisierung! ALLE auf zum PARLAMENT DER DEUTSCHEN – dem Reichstag nach Berlin (zur Zeit Machtzentrale der BRiD

Fremdverwaltung!) am 06. Juli 2019 um 11 Uhr! Zeigt Euren Willen zur Befreiung GG139- GG146 aus der Sklavenkolonie! ALLES ANDERE IST SINNLOS! AUF GEHT’S!
SOLIDARISIERT EUCH! Wer aufgewacht ist; Jeder Euro hilft! Bankverbindung auf Startseite https://staatenlos.info/ oder Link für einfaches Überweisen: https://www.paypal.me/heimatisteinpar…
oder ALTERNATIV Bankverbindung auf der Startseite oben rechts der Webseite http://www.staatenlos.info nutzen.


URSACHEN-LÖSUNG aller Probleme:
Die Deutschen werden nur über das sog. BEFREIUNGSGESETZ Artikel139 Grundgesetz für die BRD – Umsetzung Potsdamer Abkommen von 1945 in Verbindung mit Artikel 146 GG aus der DEUTSCH-land- Sklavenkolonie (Bundesrepublik – Deutschland – Treuhandverwaltung) befreit.
Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen (Art. 116 – 146)
Art. 139
Die zur „Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus“ erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.
Grundgesetz XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen (Art. 116 – 146) (…)

Marode, erschöpft, fanatisiert: die Merkel-Republik

Deutschland auf dem Weg in Richtung Abgrund

Aufmarsch in Aachen: „Burn Capitalism Not Coal“.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es war zu erwarten: In Aachen hat am Freitag der faktische Zusammenschluss der sogenannten „Fridays for Future“-Bewegung mit linken und linksextremen Gruppierungen stattgefunden. Und es war die FFF-Ortsgruppe Köln, die ein Transparent mit der aufschlussreichen Parole „Burn Capitalism Not Coal“ beim Aufmarsch zeigte. Es geht also, auch das war zu erwarten, nicht ums Klima und nicht um die Umwelt, sondern um einen Systemwechsel in Diktatur, Armut und Gewalt. Spätestens jetzt wäre es die Aufgabe, ja Pflicht der derzeit verantwortlichen Politiker, insbesondere der Bundeskanzlerin und des Bundespräsidenten, sowie zumindest der Berliner Regierungsparteien, eine klare Botschaft in Richtung FFF und Co. zu geben: Stopp!

Aber das gesamte politische Machtkartell ist nicht nur innen- wie außenpolitisch völlig orientierungslos – es ist derzeit auch ausschließlich damit beschäftigt, unter williger Assistenz der gesinnungskonformen Medien eine „braune RAF“ zu konstruieren, vor der sich die deutschen Wähler so fürchten sollen, dass sie endlich wieder die paralysierte CDU und sogar die dreiviertel tote SPD wiederbeleben mögen. Nun muss man sich sicherlich nicht um den Kapitalismus sorgen, der für den Wohlstand sorgt, dessen die verhätschelten FFF-Demonstranten angeblich überdrüssig sind, der jedoch für die Ansprüche von Kevin-Alexander und Sophie-Charlotte so unverzichtbar ist wie ihr geliebtes Smartphone und die obligatorische Fernreise nach dem Abitur.

Der Kapitalismus hat bekanntlich schon ganz andere Prüfungen überstanden als die fanatisierten FFF-Kinderkreuzzüge und die neue deutsche Klimareligion aus der Konkursmasse der Amtskirchen. Die offizielle deutsche Politik hingegen ist in einem solch katastrophalen Zustand, dass deswegen beunruhigte Zeitgenossen keineswegs glühende Patrioten, sondern einfach nur um ihre soziale Existenz besorgte Bürger sein müssen. Denn es gehört keine besondere Analysefähigkeit dazu, um all die Warnzeichen zu erkennen.

Da ist die Regierung: Merkel ist sichtlich ausgelaugt, doch sie zittert vor einem Ruhestand, der eine Abrechnung mit ihrem Grenz-Putsch von 2015 samt Folgen zu werden droht; Steinmeier genießt sein Amt, aber keine Autorität; Maas ist der peinlichste Außenminister in der BRD-Geschichte, doch ein unermüdlicher Antifa-Einpeitscher; für Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier hätte es in besseren Zeiten noch nicht mal zum parlamentarischen Staatssekretär gereicht. Über das restliche Personal sei höflich geschwiegen. Als politische Hoffnungsträger des Machtkartells gelten eine Partei, die Deutschland umvolken, kastrieren, ausplündern und dann abschaffen will; ihr Kanzlerkandidat in spe ist ein politischer Schwadroneur, erfolgloser Schriftsteller und Schmalspur-Philosoph, der in seinem nordländlichen Idyll kein Vaterland und keine Nation kennen will.

Die einstmals so großen Amtskirchen liegen im Glaubenskoma, sind allerdings immer hellwach, wenn der ihren boomenden sozialindustriellen Geschäftszweig nährende Strom von Sozialasylanten zu stocken droht. Der Kulturbetrieb kuschelt sich mit gewaltigen Subventionen willig im Bett der Mächtigen, stets bereit zum tapferen Kampf gegen das Gespenst der rechten Machtergreifung. Die Geschwätzwissenschaften an den Universitäten sind so links wie unfruchtbar; die Naturwissenschaften dort verhalten sich still und ducken vor der Übermacht der Ideologen weg.

Das Niveau der öffentlichen Schulen geht unaufhaltsam abwärts, die besserbetuchten Eltern, gerne Grünwähler, lassen ihren Nachwuchs auf private Bildungsinstitute flüchten. Dort ist der Kontakt mit den Früchten der Umvolkung bislang noch erträglich, übrigens ebenso wie auf den FFF-Kundgebungen. Handwerk und Kleinbetriebe stöhnen unter dem fehlenden Niveau und Ausbildungswillen derer, für die es nicht zum Massenabitur gereicht hat.

In Wirtschaft und Industrie muss zwar viel von Ethik, Nachhaltigkeit und Verantwortung geheuchelt werden, um dem Zeitgeist Genüge zu tun. Doch immerhin läuft die Produktion in der Arbeitsfabrik der EU weiter recht ungestört. Da viele deutsche Manager grün wählende Frauen sowie FFF-verrückte Kinder haben, gibt es allerdings auch in den Chefetagen steigende Zahlen der akut von schlechtem Gewissen und Quotenfrauen bedrängten Firmenlenker.

Was aber ist mit dem deutschen Volk – den vielen Millionen „Somewheres“? Seien wir ehrlich: Ein nicht geringer Teil will derzeit unter keinen Umständen irgendwelche Warnzeichen oder Abwärtstendenzen erkennen; ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Teil ist auf die eine oder andere Weise so wohlstandsverwahrlost, dass es schon schwerster Erschütterungen bedürfte, um wenigstens bei einigen davon positive Wirkung zu erzielen.

Viele sind eingelullt, eingeschüchtert von der einseitigen Medienpropaganda. Und selbstverständlich sind all jene, die noch im Arbeitsprozess sind, das Haus oder Wohneigentum abbezahlen müssen, steigende Mieten aufbringen sollen, Kinder haben und sich noch um die alten Eltern kümmern, kräftezehrenden Verpflichtungen ausgesetzt, die wenig Zeit lassen für aktives Eintreten gegen den deutschen Niedergang. Immerhin wählen einige Millionen die AfD, immerhin gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Widerstand gegen die Zumutungen der „bunten Republik“, der auch auf der Straße stattfindet.

Die AfD ist im Osten relativ stark. Umso schwächer wirkt sie im Westen des Landes. All die Wahlerfolge der Vergangenheit können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Partei nicht kampagnenfähig ist und im Westen jede öffentliche Aktion ängstlich zu meiden scheint. Doch nur parlamentarisch, darüber sollte es keinen Zweifel geben, lässt sich die deutsche Misere nicht positiv wenden.

Die rechte Opposition in Deutschland muss in dieser Situation eine gemeinsame Minimalplattform formulieren, die zumindest Tausende für gezielte Straßenproteste mobilisieren kann. Wenn noch nicht einmal das möglich sein sollte, dann wird der neue deutsche Sonderweg noch mehr Tempo Richtung Abgrund aufnehmen.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

 

Quelle: http://www.pi-news.net/2019/06/marode-erschoepft-fanatisiert-die-merkel-republik/

Lübcke Mord: Welche Rolle spielt der Verfassungsschutz?

Niemals zuvor in der deutschen Mediengeschichte wurde ein Mann so schamlos vorverurteilt wie der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten. Statt den Ungereimtheiten in diesem Fall nachzugehen trommelt die Presse tollwütig zur Hatz gegen „Rechts“.

 

von Christian Hiß

Es gibt kein Geständnis. Es gibt keine Tatwaffe. Es gibt nur eine DNS-Spur und jede Menge Ungereimtheiten. Eine DNS-Spur beweist nichts. Sie kann manipuliert sein. Doch der poltisch-mediale Komplex hat das Urteil schon gefällt, bevor überhaupt ein Richter die Akte in der Hand hielt.

Das ist einmalig in Deutschland. Mediales Urteil ohne Richter. Das erinnert an finstere Zeiten. Auch was dann folgte: Sippenhaft für alle, die nicht auf Merkel-Linie sind. Sippenhaft für eine Tat, deren Umstände bis heute völlig ungeklärt sind.

Nach dem Mord an Lübcke landete ein CDU-Hinterbänkler einen medialen Coup. Die AfD sei mitschuldig; ihren Frontleuten gehören die Grundrechte entzogen. Die Presse orchestriert die „Gefahr von rechts“. Der festgenommene Stephan E. ist von der Mehrheit der Journaille vom Tatverdächtigen zum Täter erklärt worden.

Gleichzeitig teilte der hessische Verfassungsschutz mit, die Akte Stephan E. sei für die Ermittler gesperrt. Was ist faul in der causa Lübcke-Mord, wer ist wo und wie verwickelt? Der Versuch einer Zusammenfassung verschiedener Theorien.

Nach der „Welt“ sei er seit Jugend rechtsextrem, nach der „Bild“ zuletzt völlig unauffällig.

Gleichzeitig teilte der hessische Verfassungsschutz mit, die Akte Stephan E. sei für die Ermittler gesperrt.

E. soll zudem in einer von einem Verfassungsschutz-Spitzel selbst (!) aufgebauten rechtsextremen Vereinigung aktiv gewesen sein. Was ist faul in der causa Lübcke-Mord, wer ist wo und wie verwickelt? Der Versuch einer Zusammenfassung verschiedener Theorien.

Nach dem vorläufigen Stand der Ermittlungen, wie er der Presse mitgeteilt ist, wissen wir:

1./2. Juni: Walter Lübcke und seine Frau passen auf den 1jährigen Enkel auf. Lübckes Sohn besucht – wie 1.000 andere – eine Kirmes auf dem Nachbargrundstück.

bis 23.30 Uhr: Lübcke hat Nachbarn zufolge bis 23 Uhr Besuch; von der Terrasse zieht Gelächter herüber. Der Gast verabschiedet sich und Lübckes Frau geht zu Bett. Lübcke verweilt auf der Terrasse und raucht. Um 23.30 Uhr wird er von einem Mädchen aus dem Dorf gesehen – vermutlich letztmals lebend.

Zwischen 23.30 Uhr und 0.30 Uhr: Was dann passiert, ist ungewiss. Sicher ist nur, in den folgenden 60 Minuten wurde das Leben von Regierungspräsident Walter Lübcke gewaltsam beendet.

0.30 Uhr: Lübckes Sohn findet ihn schwerst verletzt auf der Terrasse. Er ruft einen befreundeten Rettungssanitäter zur Hilfe. Dieser wird später ins Visier der Ermittler geraten, da er den Tatort veränderte. Der Sanitäter verwischt Blutspuren.

2.35 Uhr: Walter Lübcke wird in der Klinik Wolfenhagen für tot erklärt. Das LKA übernimmt die Ermittlungen.

Sanitäter veränderte Tatort: festgenommen, wieder freigelassen

4. – 8. Juni: Laut Staatsanwaltschaft wurde Lübcke aus nächster Nähe mit einer kleinkalibrigen Waffe, vermutlich einer Pistole oder einem Revolver, getötet. Es wird von „Hinrichtung“ gesprochen. Dem Regierungspräsidenten wurde in den Hinterkopf geschossen. Die Ermittler richten eine mittlerweile 50köpfige Sonderkommission ein.

Am 8. Juni stürmt ein Sondereinsatzkommando eine Nordseefähre. An Bord: Der Sanitäter, der am Tattag Blutspuren verwischte. Die Ermittler fürchten, er hätte die Tatwaffe und wolle diese in der See beseitigen. Der Sanitäter und dessen Eltern werden festgenommen, sein Wohnhaus durchsucht. Später wird der Sanitäter wieder freigelassen. Es bestünden keinerlei Anhaltspunkte für eine Tatbeteiligung.

Dringend tatverdächtig: Wer ist Stephan E.?

Am 16. Juni nehmen Spezialkräfte der Polizei den 45-jährigen Stephan E. fest. Dessen DNS sei am Tatort gefunden worden. Er kommt in Untersuchungshaft.

Medienberichten zufolge ist E. wegen ausländerfeindlicher Taten mehrfach vorbestraft. Er soll bereits als 15jähriger versucht haben, ein von Türken bewohntes Mehrparteienhaus niederzubrennen („WELT“). Ähnliche Straftaten bis hin zu einem gescheiterten Rohrbombenanschlag folgten.

Die „Bild“ dagegen weiß zu berichten: Stephan E. führte zuletzt ein völlig unauffälliges Leben. Einfamilienhaus. Akkurat kurzer und grüner Rasen. Angestellt, von Kollegen geschätzt. Einen Iraner zum besten Freund.

Verfassungsschutz-Spitzel: Wurde E. von seiner Vergangenheit eingeholt?

Was ist also passiert, dass Stephan E. nun im Zentrum der Ermittlungen steht – er selbst schweigt. Wurde Stephan E. von seiner Vergangenheit eingeholt? E., der unzweifelhaft eine langjährige, rechtsextreme Vergangenheit hat, soll Mitglied bei „Combat 18“, dem „bewaffneten Arm von Blood and Honor“(„BH“), gewesen sein.

Die verbotene Neonazi-Organisation „Blood and Honor“ soll von einem V-Mann, einem Spitzel des Bundesamtes für Verfassungsschutz selbst mitaufgebaut worden sein. Wie „Report Mainz“ 2017 berichtete, wurde der Deutschland-Chef von „Blood and Honor“ vermutlich vom Berliner LKA an das Bundesamt für Verfassungsschutz vermittelt, rekrutiert und seither von der Behörde geschützt.

Verfassungsschutz, „Blood and Honor“, NSU: Hat ein V-Mann Lübcke getötet?

„Blood and Honor“ zählte zu den engsten Unterstützern des NSU-Trios, dessen siebenjährige Mordserie (2000-2007) und spätere gerichtliche Aufarbeitung heftige Vorwürfe gegen die Ermittler, insbesondere den Verfassungsschutz auslöste. Sieben Jahre Morde und sieben Jahre Staatsversagen – vielleicht sogar staatliche Beihilfe zu den Morden.

Über E.: „Das war immer nur ein Mitläufer“ – ein Bauernopfer?

In Stephan E. Stammkneipe in Kassel heißt es: „Wir haben noch einige Gäste, die den Stephan von früher kennen. Die sagen alle: Der war das nicht, zumindest nicht allein.“ Und: „Aufs Gymnasium hätte der nicht gehen können. Das war immer nur ein Mitläufer.“ („HNA“, „Bild“) Zur Mitläufer-Einschätzung passt – sollte E. überhaupt mit dem Mordfall Lübcke zu tun haben –, dass Zeugen nach einem „Schussgeräusch“ zwei Fahrzeuge gesehen haben wollen, die sich schnell vom Tatort entfernten. Die Ermittler gehen deshalb auch von Mittätern aus.

Die NSU-Affäre im Hinterkopf vermuten mittlerweile einige Stimmen im Internet eine Beteiligung des Verfassungsschutzes. E. als Bauernopfer eines Geheimdienstkomplotts?

Anhänger dieser Theorie fürchten auch eine „Selbstmordung“ von E., da über die Medien bereits verbreitet wurde, dass bei dem Inhaftierten Suizidgefahr bestehe. Die Frage die auch dann noch bleibt ist jedoch, warum musste der Regierungspräsident sterben? Lübcke unterstanden weder die hessische Landespolizei noch der Verfassungsschutz, beide unterstehen dem Innenministerium in Wiesbaden.

Weitere Theorien: Mafiamord, gewaltbereite Umweltschützer, privates Drama

Andere Stimmen im Internet gehen davon aus, Lübcke sei von der kalabrischen Mafia „hingerichtet“ worden. Deutschland steht bei der EU in der Kritik, der europäische Geldwäsche-Salon des organisierten Verbrechens zu sein, aber Lübcke ging in seinem Regierungsbezirk energisch gegen solche Machenschaften und besonders gegen die ’Ndrangheta vor.

Ebenfalls vermutet wird, dass der Regierungspräsident, der als Förderer Erneuerbarer Energien galt, von gewaltbereiten Umweltschützern ermordet wurde. Lübcke soll mit von der Industrie bezahlten „Gefälligkeitsgutachten“ Windkraftanlagen gefördert haben und auch deren Aufbau im geschützten Reinhardswald unterstützt haben – sehr zum Unmut von Umwelt- und Vogelschützern.

Ganz anders dagegen die Vermutung: Lübcke kannte seinen Mörder, ein privates Drama. Es ist immer noch unklar, was zwischen 23.30 und 0.30 Uhr passierte. Doch da niemand von einem Kampf oder (Hilfe-)Schreien zu berichten wusste und der Todesschuss aus kurzer Distanz erfolgte, ist nicht auszuschließen, dass Walter Lübcke seinen Mörder kannte und völlig arglos gewesen ist.

Quelle: https://www.mmnews.de/politik/126148-mord-luebcke-welche-rolle-spielt-der-verfassungsschutz

Müde? Leber?

Einführungs-Video Klick

Wann hatte Deine Leber eigentlich ihren letzten „Ölwechsel“?

Finde bei den kostenlosen Leber-Detox-Tagen von 22. bis 25. Juni 2019 heraus, wie Du die Kraft der Leberreinigung für Deine Gesundheit nutzen kannst.

Auf Dich warten 3 Kursvideos + 1 Online-LIVE-Vortrag mit der Ärztin Dr. Lulit Wunder und dem Diätologen Mabon Wunder (den beiden Autoren der Wunderleicht® Leberreinigung).

Sichere Dir jetzt Deinen Platz bei diesem einmaligen Online-LIVE-Event

Jetzt kostenlos anmelden

extrem WICHTIG!

Wer jetzt gut in den Sommer reingekommen ist, muß gleich wachsam bleiben, weil:

Handy-Killer Sommer
Mit diesen Tricks retten Sie Ihr Smartphone vor dem Hitzetod

Telekommunikation - Vom Strand ins Netz - Der Urlaub mit Smartphone und Internet

Nach den regenreichen letzten Wochen soll es zum Wochenende noch einmal hochsommerlich heiß werden. In der Hitze ächzen nicht nur Mensch und Tier: Auch technische Geräte leiden unter hochsommerlichen Temperaturen. So schützen Sie sich vor den Gefahren.

Während es sich der Mensch in der Sommerzeit gerne im Schatten gemütlich macht, werden Smartphones und Tablets nur allzu oft in überhitzten Autos oder auf sonnigen Fensterbänken liegen gelassen. Überhitzung kann jedoch nicht nur bei Menschen, sondern auch bei technischen Geräten zum Kollaps führen. Besonders empfindlich sind die Akkus von Smartphones und Tablets.

Wird das Gerät zu heiß, sinkt die Leistung. Im schlimmsten Fall segnet die Batterie vorzeitig das Zeitliche. Zusätzlich droht dem Display ein Hitzekoller. Setzt man ein Smartphone längere Zeit der Sonne aus, nehmen die Flüssigkeitskristalle des Bildschirms Schaden. (…)

Umständliche Idee

schlechte Idee!

machbare Idee

Lernen bewahrt vor Schaden!

wer das WICHTIGSTE im Griff hat, kann gleich weiterplanen:

Schwimmen gehen mit Kleinkind? Immer GEMEINSAM!

h

Rauchen ohne Aschenbecker? Geht gar nicht, Kipper müssen als hochbrisant behandelt werden!

Niemals!

kein Hunde-Tages-Platz vorhanden? Das Auto ist kein Ersatz für die Hunde-Aufbewahrung!

Grundsätzlich technisch
(nicht zum Lachen!)

 

ur-alte Pläne, viele Handlanger 1930-39

Aus altbewährter Notwendigkeit, alles PRIMITIV zu halten, nennt man Gruppen-Arbeit, Jahrhunderte lang vorbereitete Pläne, landesweite Bruderschafts-Mannschaften, Adels-Kreise, sowie viele Fachleute in einer bestimmten Phase, hier beispielsweise 1930-39, einfach nur: HITLER

Das gefällt den Menschen derart, daß sie somit ihr 1. Bedürfnis nach greifbarer-sichtbarer-hörbarer Führung endlich wieder voll ausleben können und sie filtern fortan jedes nervende Detail einfach AUS.

v

HITLER ist dann DER Wort-Container, wo wirklich alles reinpaßt, vor allem nicht Passendes kann man getrost dort reinsortieren.

Daß „Hitler&Co“ mit geistigen Mächten im Bunde wirkten, weiß ein Jeder, aber daß es Gnome gewesen sein sollen?

Botschaften STEIN
Eintauchen in die Spirituellen Nazi Wirklichkeiten

von Steven Otto Guth (eBuch)

(…) Als er sah, dass seine Schüler aufmerksam waren, fuhr Alfred fort: „Die größte Gruppe waren die praktisch landlosen Bauern – das natürliche Ergebnis der Teilung Deutschlands in 300 Fürstentümer, die die Bauern unterbezahlt haben, um ihre Ländereien zu bewirtschaften … das Zeug, aus dem seit jeher Revolutionen hervorgingen Als Chemikalien und Maschinen die Arbeit ersetzten, wurde es für die Bauern immer schlimmer. „

„Wie viele Menschen waren zu der Zeit in Deutschland?“

„Die Bevölkerung, die Sie meinen? Es war dicht, ungefähr so ​​wie jetzt, aber ohne die Illegalen; ungefähr 60 Millionen. Die wichtige politische Tatsache war, dass ungefähr die Hälfte in Dörfern lebte und an die ländliche Wirtschaft gebunden war.“

„War Deutschland eine Demokratie?“ fragte Kathrine vom Rücksitz aus „Ich dachte, es wäre eine Diktatur wie China unter Mao.“

„Ja, es war eine echte Demokratie. Nachdem Hitler an die Macht gekommen war, verwandelte er Deutschland in eine Diktatur, indem er mit den Gesetzen spielte. Er gab sich die Macht des Führers.“

Es gab eine kurze Pause, während Steven das Auto durch eine andere Altstadt mit ihren historischen Gebäuden und Kopfsteinpflasterstraßen fuhr.

„Land für die Landlosen war eine beliebte Idee. Sie wurde auf zwei Arten ausgedrückt. Eine als ‚Lebensraum‘ im Osten; eine Idee, die es seit dem späten 19. Jahrhundert gab. Hitler griff sie auf und schrieb sie einfach in seine Parteipolitik ein.

„Das habe ich nicht bemerkt.“

Ebenso wichtig war die Landreform – die Aufteilung der großen Fürstengüter in kleine landwirtschaftliche Familienbetriebe, die nach Steiners spirituellen Vorstellungen organisch wirkten. “

„Sie meinen, biodynamische Landwirtschaft?“

„Ja.“

Kathrine löste ihren Sicherheitsgurt und zog sich nach vorne. „Warum wurde das alles aus den Geschichtsbüchern gestrichen?“

„Komplexität. Als Geschichtslehrer weiß ich, dass es besser ist, eine einfache Tatsache anzugeben (auch wenn sie nur zur Hälfte zutrifft), als den Marsch der Geschichte durch eine Million Köpfe zu erklären. Wirklich gab es zwei mächtige politische Fraktionen. … Einer, die Millionen von Armen auf dem Land und zwei, die Millionen von Armen in der Stadt. Der Kommunismus appellierte in den Städten. Auf dem Land war es „Blut und Boden“, das die Hoffnungen und die Meinung der Deutschen erregte.

„Was bedeutet“ Blut und Boden „wirklich?“

k

„Lassen Sie mich versuchen, es zu erklären. Für verschiedene Fraktionen bedeutete es verschiedene Dinge. Für die deutsche Jugend bedeutete es die Möglichkeit, einen Bauernhof für sich selbst zu errichten; abgeschnitten von den Fürstengütern oder im bald zu erobernden Osten. Für den Mystiker bedeutete es die Vermischung von menschlicher psychischer Energie mit den Devas (um Ihr Wort zu verwenden) der Landschaft. Es war ein nützlicher politischer Slogan, Politiker spielten dazu. Sogar der deutsche Bundeskanzler – das Staatsoberhaupt – machte sich zum Führer der Gesellschaft für die Förderung von Biodynamische Landwirtschaft ‚1930. “

„Auch dies wird zu komplex.“

„Ich denke, das ist es. Ich werde versuchen, es zu vereinfachen. Ich werde mich von der Theorie der Geschichte, die von Menschen gemacht wird, zur Theorie des Großen Mannes der Geschichte entfernen.“

„Sie meinen, Hitler hat die Geschichte geschrieben.“

„Nicht wirklich. Hitler benutzte die Geschichte. Er hat es nicht geschafft – nicht aus meiner Sicht. Aber genug über Hitler; ich möchte Ihnen von Walther Dare erzählen. In englischen Geschichtsbüchern gibt es wenig über ihn. Warum? Er sogar.“ Er überlebte den Krieg, die Nürnberger Prozesse und eine kurze Haftzeit. Die moderne deutsche und die EU-Agrarpolitik bauen auf seinen Ideen auf. Wie viele andere glaubte Dare wirklich an Steiners biologisch-dynamisches Agrarsystem. “

„Wer hat es noch getan?“

„Viele, zwei Namen, die Sie erkennen werden, sind Rudolf Hess und der Mann, auf den wir uns in den nächsten Tagen konzentrieren werden; Heinrich Himmler.“

„Himmler!“

„Ja, sehr, er glaubte an Organics, Biodynamics und Sie wussten, dass er Vegetarier war, genau wie Hitler?“ (…)

Lesen :  passend zum Bild

Minimaler Einblick – alles OK in DE?

ca. 46.336 Deutsche wurden 2018 Opfer krimineller Migranten
(tatsächliche Zahlen gibt es für die Öffentlichkeit nicht)

Vergleichsweise ein Kriegsgebiet:

l

l

KLICK
Unter den insgesamt 101.956 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich (ca.) 46.336 Deutsche.

Als im April 2019 die neue Polizeiliche Kriminalstatistik aus Deutschland für das Jahr 2018 veröffentlicht wurde, ließ sich die Politik für das mutmaßliche Sinken der Kriminalität feiern. Das aktuelle BKA-Lagebild zeigt jetzt aber sehr eindeutig auf, wie es wirklich steht, und die Zahlen sind wahrhaft erschreckend: Unter den insgesamt 101.956 Opfern von Straftaten mit Tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 46.336 Deutsche.

Die Medien des Mainstreams stellten im April die Behauptung auf, die Gewalt gegen Ausländer, wie auch die Verfolgung jüdischer Mitbürger, habe dramatisch zugenommen, während die Kriminalität generell gesunken wäre. Doch alle diese Aussagen sehen Beobachter nun als „gewaltige statistische Lügen“ enttarnt. Belegt werde das durch das nunmehr veröffentlichte Lagebild zur Zuwanderungskriminalität des Bundeskriminalamtes.

Nach den dort veröffentlichten Zahlen stieg die Anzahl der Morde an Deutschen durch die Gruppe der Zuwanderer gegenüber 2017 um beängstigende 105 Prozent an. Die durch Ausländer verübten Vergewaltigungen kletterten auf den Rekordwert von 13.377 Fälle und schwere und schwerste Körperverletzungen gegen Deutsche stiegen auf die horrende Anzahl von 55.359. Ebenso entlarvt das neu BKA-Lagebild die Behauptung der angeblich zunehmenden Gewalt von Deutschen gegen Ausländer als dreiste Unwahrheit.

Gewalt von Deutschen gegen Ausländer selten

Denn tatsächlich waren an den 47.042 Angriffen auf Ausländer lediglich 8.455 Passdeutsche beteiligt. Der Großteil aller Angriffe auf Fremde erfolgte also durch andere Migranten, nicht durch Deutsche. Ähnlich manipulierend sind auch Behauptungen, wonach die vermeintlich gestiegene Verfolgung jüdischer Mitbürger durch Deutsche geschehen würde. Denn die Polizei ordnete Straftaten gegen in Deutschland lebende israelische Bürger und jüdische Religionsangehörige, die sie nicht aufklären konnten, ganz einfach der deutschen Tätergruppe zu. Auch wenn es hierfür nicht einmal Hinweise gab.

Blick in die Gefängnisse

Bezeichnend für das Lügengebäude um die wahre Ausländerkriminalität in Deutschland sind auch die Belegungszahlen der Haftanstalten. Denn seit 2015 stieg der Anteil von Ausländern im deutschen Strafvollzug allein in Hamburg auf heute 61 Prozent aller Inhaftierten. In Berlin auf 51 Prozent, in Baden-Württemberg auf 48, in Bayern 45 und Hessen 44 Prozent. Und in diesen Zahlen ist der große Anteil der einsitzenden Ausländer, die die deutsche Staatsbürgerschaft erlangten, noch gar nicht erfasst.

(Artikel übernommen von WOCHENBLICK.AT)

Mehr als 70.000 Tote im Bürgerkrieg von Jemen: ACLED (19. Apr. 19)

Laut einer Datenbank, in der Gewalt im Jemen verfolgt wird, wurden allein in den letzten fünf Monaten in 2019 mehr als 10.000 Menschen getötet.

The UN said last month 100 civilians were either killed or wounded every week in Yemen in 2018, with children accounting for a fifth of all casualties [File: Mohammed Hamoud/Anadolu]
Die Vereinten Nationen sagten, im vergangenen Monat seien im Jemen 2018 jede Woche 100 Zivilisten getötet oder verwundet worden, wobei ein Fünftel aller Opfer auf Kinder entfiel [Akte: Mohammed Hamoud / Anadolu]

Laut einer Datenbank, die Gewalt im Land aufspürt, sind seit Januar 2016 mehr als 70.000 Menschen im Bürgerkrieg ums Leben gekommen.

Die Zahl, die am Donnerstag vom Armed Conflict and Location Event Data Project (ACLED) veröffentlicht wurde, umfasste 10.000 Menschen, die allein in den letzten fünf Monaten getötet wurden. (…)

Gaza Streifen 2018

Lybien

heiliger Alkohol

Im Ausland wird an DE massivst kritisiert, daß alle Schwerverbrecher straffrei, kurz nach Verbrechen, wieder in der Straße landen, vor allem die Kategorie „Eingeschleuste“.

Wie kommt’s? 

Sie haben den GEIST in sich, reingetrunken, aufgetankt, nachgekippt und sich angesoffen?

l

Mit und durch und UNTER Alkohol verübte Verbrechen sind eben in einer anderen Kategorie
unserer heiligen Straf-Verordnung und somit
GEIST-reich und gehören auch zu einem anderen
Geist-REICH und nicht wirklich unter die komplett geist-orientierten Uniformierten aller Sorten, die brav unter


einen gesonderten GEIST dienen!

Erkläre dies bitte jemand unseren lieben internationalen ausländischen Brüdern und Schwestern, die aktuell einen sehr schlechten Eindruck von uns bekommen,
wenn das nicht bald in die Kategorie:
Schimpf-Schande-Schuld-Scham
für die
nächsten 1000 Jahre einsortiert werden wird?

 

 

Kein Straßenverkauf von Akohol!
Alkohol-Kontrollen bei den Fußgängern
Alkohol-Trink-Verbote auf allen öffentlichen Plätzen


Alkohol & Messer-Kontrollen überall!
Rettet Leben, rettet die Zivilisation, rettet Euch!

In vielen Ländern ist es verboten, auf der Straße und öffentlichen Plätzen zu trinken, diese Verbote entstanden aus sehr guten Gründen.

h

Wenn Alkohol-Konsum und Alkohol-Level unter Strafe stehen, haben wir vielleicht keine Messer, Tritt, Schlag-Vorfälle mehr, die vielen den letzten Atem rauben?

Haben wir in DE ein gesellschaftliches Problem, das nun auf uns selber zurückfällt? Ist die Heiligsprechung des Alltags-Saufens nicht mehr aufrecht zu halten? 

Wenn die Flasche lebendig ist …

Wenn der Rest vom Leben nicht mehr reicht …

Geier fliegen über Persien

Mach ALLES, was die Amis sagen, sonst ….

Die ewigen allgegenwärtigen Aufputscher und False Flag
(FF Gehorsamen), haben samt Medien was zusammengebastelt, was den Sündenbock perfekt gemacht haben soll!

Kommt die Aufdeckung schnell genug?

Brüder sollen gegen Brüder antreten, wer in einer Uniform steckt hat immer das Recht im Rücken (und sein Lebens-ENDE vor der Nase).

Die Öl-Geier brauchen endlich ihr Geld. Es wird über Öl-Blut-Teppiche gesprochen!

k

Frieden ist mehr als ein Wort, diese Dame hungert dafür!

Wenn eine Macht-Demo uns allen das Leben kostet!

öffentlich: Folter

Vergleichsweise getestet bei anderen Versuchskaninchen, entstehen genau die

Phänomene, die bei A.M. zu erkennen waren. Sie ist hart im Nehmen!

Der Körper lügt nicht, aber wer seinen Körper im Griff hat, ist auch eine Trainingsache.

Angeblich wird wild rumexperimentiert an der Bevölkerung, nicht nur über Masten (G4/G5 & divers) und sonstigen Technologien, nein auch x-beliebige Ziele kriegen ihr Fett ab.

Der Hersteller gibt die Schutz-Bekleidungs-Empfehlungen raus, A.M. bräuchte demnach eine bessere Ausrüstung?

Active Denial System 5G Strahlenwaffe

Hier ist eine InfomarkeHier ist eine Infomarke über nicht tödliche Millimeterwellen- ADS- Waffen, die Ihnen von Ihrem Steuerdollar zur Verfügung gestellt wurden. Es wurden Bedenken geäußert, ob das neue 5G- Funknetz, das gerade eingeführt wird, in ein ADS- Netz integriert werden könnte. Wir werden eine kleine naturwissenschaftliche Lektion durchführen und die Strahlung von ADS- Waffen, Mikrowellenherden , WiFi , Handys und SmartMeters vergleichen , um zu versuchen, dem auf den Grund zu gehen.

Der Wellenlängendifferenz zwischen 38 GHz der Telekom und 95 GHz des Militärs ist nicht so groß, da all dies im 1-Millimeter-Frequenzband liegt. Was eine Waffe von einem Zellturm unterscheidet, hat mit Mikrowellendichte oder -leistung zu tun.

Das hier vorgestellte Active Denial System ( ADS ) feuert einen fokussierten, freien Elektronen-Maser-Strahl mit 95-GHz-Wellen auf ein Ziel ab, was einer Wellenlänge von 3,2 mm entspricht. Der Strahl wird von einem Gyrotron erzeugt, einer linearen Vakuumröhre, die durch stimulierte Zyklotronresonanz von Elektronen, die sich durch ein starkes Magnetfeld bewegen, hochfrequente elektromagnetische Strahlung erzeugt. (…)

Tot-Schick, um-werf-ENDE Zeiten haben wir!

Sichtbar oder unsichtbar, so manche „Unpäßlichkeit“ kann technische Ursachen haben!

korrekte Schutzkleidung, Hersteller, Machart

Tatsächlich ist General James Amos, der Kommandant des US Marine Corps, der sogenannte „Exekutivagent“, der das dienstleistungsfähige Non-Lethal Weapons Program des Pentagon leitet. „Ich setze mich weiterhin dafür ein, dass die Führung des Verteidigungsministeriums über den Stand der Technik informiert ist, der der gemeinsamen Truppe zur Verfügung steht, und bin optimistisch, welche Rolle Systeme wie ADS spielen und wie sie in künftigen Einsätzen eingesetzt werden können. Sagte Amos.

Das ist ADS wie im Active Denial System, einer von Raytheon gebauten Versuchswaffe, die Millimeterwellen verwendet – in der Nähe der Mikrowellen, mit denen Sie Ihren gefrorenen Burrito zerstören -, um die Oberfläche der Haut des Ziels zu zappen und so starke Schmerzen zu erzeugen, ohne sich tatsächlich zu verletzen. (…)

 

Leben in Wärme

Feuer vertreiben Nano-Metall-Aerosole (Chemtrails), und zwar sehr effektiv!

Astronomischer Sommeranfang – Sonnenwende

Next event: Jun 21, 2019

Erfahren Sie himmlisch Spannendes über den längsten Tag des Jahres

Der längste Tag des Jahres 2019 ist bei uns der 21. Juni und die Sonnenwende findet statt. Auf der Nordhalbkugel der Erde markiert die Sonnenwende im Juni den Sommeranfang nach astronomischer Definition. Den Tag der Sommersonnenwende betrachten seit je manche Menschen als mystischen Tag und begehen ihn mit weltlichen oder religiösen Feierlichkeiten.

Alle zusammen :-)

%d Bloggern gefällt das: