Immer mehr „geflüchtete Ärzte“ zugelassen, bereits erste Todesfälle in Deutschland

Mehr als 3.700 „geflüchtete Ärzte“ dürfen in Deutschland bereits arbeiten – nun herrscht Angst vor mangelnder Qalifikation.                  Foto: Fotos GOVBA / flickr (CC BY 2.0)

Mit der unkontrollierten Einwanderung kam auch eine ganze Flut an Menschen, die in Deutschland beruflich Fuß fassen und dort hochqualifizierten Berufen nach gehen wollen. Obwohl es den „Migranten aus Drittländern“, also Einwanderern aus Nicht-EU-Staaten, wie sie die deutsche Bundesregierung etwa verharmlosend nennt, meist an jeglichen Zertifikaten und Bildungsstandards mangelt, werden sie oftmals ohne ausreichende Überprüfung als Ärzte eingestellt. Nun geht die Angst vor „Pfuschern“ um. Zu Recht, wie tragische Beispiele bereits zeigten.

Ärztekammerpräsident: „Untragbare Zustände“

Gibt sich ein Migrant als Arzt aus, der in seinem Heimatland oftmals lediglich gegen Bezahlung und ohne akademische Laufbahn eine ärztliche Approbation erworben hat, darf er in Deutschland nach Prüfung der sprachlichen Eignung und Durchsicht seiner Zeugnisse auch als solcher arbeiten. Eine fachliche Überprüfung ist zwar vorgesehen, durch einen großen Ärztemangel gerade in strukturschwachen Regionen fällt diese aber oftmals zu Unrecht positiv aus, wie sowohl Ärztekammer als auch praktizierende Mediziner beklagen.

Obwohl noch kurz vor Weihnachten die Jubelmeldung verlautbart wurde, dass allein in Hessen 16 „geflohene“ Ärzte ihre Zulassung erhalten hätten, rudert der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, nun zurück und bezeichnet die Zustände als „überhaupt nicht mehr tragbar“. Die Ärztekammer wolle nun, reichlich spät, ausschließen, „dass Menschen als Arzt tätig werden, die sich in ihren Heimatländern Zertifikate gekauft haben, ohne jemals die Universität besucht zu haben“ und zumindest eine Überprüfung wie nach dem 10. Fachsemester ansetzen.

Bereits Todesfälle durch Pfuscher

In welchem Ausmaß sich die deutsche Bevölkerung Sorgen mache muss, zeigen auch die Zahlen der bisher zugelassenen Ärzte aus Drittländern. Mehr als 3.700 dürfen derzeit praktizieren und haben dabei sogar schon Todesfälle zu verantworten. Die fachlichen Mängel einer „Gynäkologin“ aus Libyen führten in einem Krankenhaus in Westfalen-Lippe etwa zum Tod eines Neugeborenen. Nach Angaben der Neuen Westfälischen Zeitung wurde die Frau zwar wegen fahrlässiger Tötung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, arbeitet nun aber an einem anderen Krankenhaus weiter.

Bei einem weiteren Todesfall wurde ein Mann alkoholisiert nach einem Sturz ins Krankenhaus gebracht, dort in die Psychiatrie eingewiesen. Er starb schließlich an unentdeckten Gehirnblutungen. Sowohl der Notarzt als auch der diensthabende Arzt der Psychiatrie seien Ärzte „mit ausländischen Studienabschlüssen und fraglich ausreichenden Sprachkenntnissen“, so die Kammer.

 

Quelle: https://www.unzensuriert.at/content/0026287-Immer-mehr-gefluechtete-Aerzte-zugelassen-bereits-erste-Todesfaelle-Deutschland

Advertisements

Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu

Dr. Mark Geier     Bild: BolenReport

Jahrelang hat der amerikanische Arzt Dr. Mark Geier gegen das große Geschäft des Impfens gekämpft. Als ihm seine eigenen Erfahrungen in seiner Arztpraxis zeigten, dass sowohl die Versprechungen über die Effektivität des Impfens äußerst fragwürdig erschienen als auch viele Kinder Schäden durch Impfstoffe erlitten hatten, begann er selbst nachzuforschen.

Während mehreren Jahren der Forschung sammelte er sehr viele Beweise für die Unwirksamkeit des Impfens als auch für die Verstümmelung und Tötung von Kindern durch die hochgiftigen Zusatzstoffe wie Quecksilber und Aluminium, die als sogenannte „Präservierungsstoffe“ allen Impfstoffen beigemischt sind.

Dr. Geier wurde auch eingeladen seine Forschungen und Ergebnisse vor den Vereinten Nationen zu präsentieren. Daraufhin versprachen die pharmazeutischen Hersteller Quecksilber aus den Impfstoffrezepten zu entfernen: Ein Versprechen, das bis heute noch nicht erfüllt worden ist. Außerdem hat Dr. Geier auch, dazu ist er verpflichtet, Eltern vom Impfen abgeraten.

Jeder Bundesstaat der USA hat ein eigenes „Medical Board“. Diese funktionieren ähnlich wie die deutsche Ärztekammer und überwachen berufliche Standards. Aber anders als in Deutschland sind Mitglieder dieser Medical Boards hauptsächlich Bürokraten mit wenig bis gar keinen medizinischen Kenntnissen. Unter anderem entscheiden diese Medical Boards wer medizinisch tätig sein darf und wer nicht.

Den größten Teil dieses Jahrhunderts hat das pharmazeutische Kartell sich sehr angestrengt diese Medical Boards zu unterwandern. Hierdurch hat das Kartell versucht Wissen über die Ineffektivität der pharmazeutischen Medizin und insbesondere des Impfens zu unterdrücken. Ärzten (und Krankenschwestern), die die Wahrheit aussprachen, wurde mit Approbationsentzug, welche deren Einkommen bis zu 100% gesenkt hätte, bedroht. Dies hat viele zum Schwiegen gebracht, aber Dr. Geier nicht! Ihm wurde seine Approbation entzogen, weil er Eltern vom Impfen abgeraten hat. Das Medical Board des Bundesstaats Maryland, wo Dr. Geier praktizierte, hat sich geweigert Dr. Geiers Verteidigung gegen die Vorwürfe anzuhören und ihm seine Approbation entzogen. Dies hat ihn aber NICHT zum Schweigen gebracht, sondern seine Arbeit die Gefahren von Impfstoffen an die Öffentlichkeit zu bringen intensiviert.

Dr. Geier hat dann das Maryland Medical Board wegen derer unzulässigen Aktionen verklagt. Am 29. Januar 2018 hat der Richter Ronald B. Rubin am Montgomery County (Maryland) Circuit Court (ähnlich wie das deutsche Landgericht) beschlossen, dass das Maryland Medical Board als öffentliches Organ als auch die Angestellten persönlich mit illegaler Absicht gehandelt haben um den Ruf, Beruf und Lebensstandard grundlos zu schädigen. Am 5. Februar hat der Richter die Einzelheiten des Falls für die Öffentlichkeit freigegeben. Der Richter hat Dr. Geier, seiner (bereits verstorbenen) Frau und deren Sohn insgesamt $2.500.000 Entschädigung zugesprochen.

Das interessanteste an diesem Urteil ist, dass die Entschädigung nicht allein aus dem öffentlichen Portemonnaie zu zahlen ist, sondern die Medical Board Mitglieder müssen jeweils bis zu $200.000 aus eigener Tasche beisteuern!

Würde dieses Prinzip in Deutschland angewandt, so würde jeder Bürokrat und jeder Angestellte von Organisationen wie beispielsweise des Robert Koch Institutes, der unwahre Informationen übers Impfen herausgibt, persönlich dafür haften.

Quellen:

Bolen Report: http://bolenreport.com/court-awards-2-5-million-vaccine-critic-dr-mark-geier

State of Maryland, Montgomery County Circuit Court:http://casesearch.courts.state.md.us/casesearch/inquiryDetail.jis?caseId=371761V&loc=68&detailLoc=MCCI

Washington Post: https://www.washingtonpost.com/local/md-politics/regulators-who-targeted-anti-vaccine-doctor-may-pay-millions-for-humiliating-him/2018/02/03/b63ea6dc-faf8-11e7-ad8c-ecbb62019393_story.html?utm_term=.24cbf6001e2a

Karma Singh: www.karmasingh.eu

Sat An – SATAN – AN AST

Heute ein Beitrag von Monique Tremuth, welchen sie bei FB veröffentlichte und der nähere Erläuterungen bezüglich der Numerologie eröffnet.

hier die ungekürzte Originalfassung:

Sat An
Christ ist Satan An Ast -menschen
Teufel -gegner der An Ast
An Ast =Satan =die staaten makro und bestehend als konzentrat von 2 menschen , die macht und der 13 dienen An Ast Makro also der verduenntheit der Staaten in Form des Systems
Denn An Ast Mikro hat selbst noch einen inneren Kreis umgeben von 10 juenger und sie bilden beide die 12
Saturn =6.planet des sonnensystems
Saturn = Satan (von den illuminaten angebetet)
Hexagon 6 zacken 666(61966)
Sowie das allsehende Auge udjat ,horus ,ra
Saturn 6.tag der woche
6.chakra des menschlichen energiesystems ist die 3.brille (zwirbeldruese-anhangdruese)
6,3 mal wiederholen 666
3.auge chakra =6.sinn (intuition)
Einziger planet mit ring
Ringtraeger Ring des saturn
Mittelalter ring um den kopf (engel) zum runden kreis rasiert
Die ausgewaehlten Eliten , Erhoehte, Elohim
El-o-him (ihm) JHWH hashem ,eigenname im tanach
Ang-els Boten
El-iten
Anbetung des mondes(isis)
Anbetung der sonne (ra)
Saturn (elohim)
Daher ist – Ra-El
06/07/67 6 tage krieg
Dom Aussenwaende 60 (6×10)m breit
Und 36 (6×6) meter hoch
Saturn =luzifer
Sechster planet mit symbol 6-zackigem Stern
Kohlenstoff basierende lebensformen :
6protonen, 6 neutronen, 6elektronen
666
Sat-ur-nus =goettliche weisheit (NUS)
Das heilige feuer UR
Staat des Seins =SAT
Sat-ya-yuga goldene zeitalter und saturnus war gott von Sein und Zeit
Einige religionen wurden geschaffen , um die Menschen auf dem falschen Weg von der wahren Religion abzulenken….
Wenn die Philosophie ihr grau in grau malt , dann ist eine gestalt des lebens alt geworden und mit grau in grau laesst sie sich nicht verjuengen ,sondern nur erkennen ,die eule der minerva beginnt erst mit der einbrechenden daemmerung ihren flug
Butterfly ,monarch mind controll
Ouroboros
Minerva ,schwester des merlien
Die Freimaurer betreiben Okultismus, Magie, Hermetik, Mystik usw.
Die Bildung von Quersummen ist ein Bestandteil der Zahlenmagie.
Die 3, 5 und 7 sind heilige Zahlen der Freimaurer.
Wichtige Ereignisse werden von den Freimaurern in Tagen mit der Quersumme 5 festgelegt !
Die 23 – 32 – 14 – 41 sind die Vorsummen der 5.
Hier eine Auflistung wichtiger Ereignisse mit Quersumme 5 :
US Unabhängigkeitserklärung
4.7.1776 = 32 = 5
Vereidigung George Washington (Freimaurer) 1. US Präsident
30.4.1789 = 32 = 5
Erkärung Bürgerrechte Frankreich
26.8.1789 = 41 = 5
US-Bürgerkrieg
Beginn 12.4.1861 = 23 = 5
Ende 23.6.1865 = 31 = 4
1. Weltkrieg
Beginn 28.7.1914 = 32 = 5
Ende 11.11.1918 = 23 = 5
2. Weltkrieg
Beginn Europa 1.9.1939 = 32 = 5
Ende Europa 8.5.1945 = 32 = 5
Krimkonferenz neue Weltordnung
11.2.1945 = 23 = 5
BRD zu Vereinte Nationen
6.6.1973 = 32 = 5
AIDS erkannt
1.12.1981 = 23 = 5
BRD Wiedervereinigung
3.10.1990 = 23 = 5
Anschläge WTC
1. am 26.2.1993 = 32 = 5
2. am 11.9.2001 = 14 = 5
Auch die Geburts- und Todestage von wichtigen Personen sind auf die Quersumme 5 festgelegt :
Simon Bolivar
24.7.1783 = 32 = 5
17.12.1830 = 23 = 5
Nathan Mayer Rothschild
8.11.1840 = 23 = 5
31.3.1915 = 23 = 5
Samuel Prescott Bush
4.10.1863 = 23 = 5
+8.2.1948 = 32 = 5
John D. Rockefeller II
29.1.1874 = 32 = 5
+11.5.1960 = 23 = 5
Rudolf v. Sebottendorf
9.11.1875 = 32 = 5
+8.5.1945 = 32 = 5
Mao Zedong
26.12.1893 = 32 = 5
+9.9.1976 = 41 = 5
usw.
Die 5 ist die Energiezentrale in Zahlenquadrat.
123
456
789
Sie ist auch die Spitze der Pyramide in der Draufsicht.

Herzlichen Dank Monique für Deine Arbeit.

Quelle: Facebook

 

 

Grenzwissenschaftskongress Salzburg

Hervorgehoben

Grenzwissenschaftskongress Salzburg

März 2 um 12:00 – März 4 um 21:30

Dies mal gibt es ein großes Treffen mit internationalen Rednern in Salzburg! Bitte auch das 3-Tagesangebot beachten!

Freitag, der 2. März

Einlaß ab 10 Uhr

Beginn: 11 Uhr und Ende gegen 23 Uhr

11:00 Uhr: Holger Greiner – Der Mann mit den heilenden Händen mit seiner energetischen Chriopraktik :  Flyer universal

11:20 Uhr: Aurena Agathe Fohler – Ich bin Seherin, Heilerin, Medium und arbeite als Ganzheitlicher Intuitiver Coach.

In meinem Workshop am Sonntagvormittag löse ich Fremdenergien mit dir gemeinsam auf, gebe dir Erklärungen und Hinweise, wie Du Dir selbst helfen kannst.

http://aurena-agathe.com/?lang=de_ch

12:15 Uhr: Prof. N.N. aus Rußland – Russische Informationsmedizin

ca. 13:15 Uhr: Mittagspause

14:30 Uhr: Walter Eisentraut aus Deutschland- Die Freisetzung der Macht und Kraft des Unterbewusstseins, die Re- Aktivierung der Selbstheilungskräfte, die Wiederherstellung des Zugangs zum tiefsten inneren Persönlichkeitskern (Matrix) mit der „kreativen Kinesiologie“ und den alpha-Komplexen. Heilung durch (Selbst)Vergebung, Selbstannahme, Selbstermächtigung, durch Integration der abgespaltenen Schattenanteile, der Übernahme der Selbstverantwortung für das eigene Leben sowie durch Erkenntnis und Bewusstseinsprozesse auf allen Ebenen des Seins.

ca. 15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr: Bernd Frank Schellhammer aus Deutschland – Agnihodra – wir und unsere Erde brauchen es!
Mit Agnihotra ist eine Reinigung der Atmosphäre, des Bodens und des Wassers möglich. Es hilft, das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen. Es unterstützt die Gesundheit bei Mensch, Tier und
Pflanze. Es harmonisiert Körper, Seele und Geist. Es fördert das eigene innere geistige Wachstum. Die Lebensenergie (Prana bzw. Chi) wird verstärkt und kann wieder harmonisch fließen.

ca. 17:30 Uhr Pause

18:00 Uhr Annemarie Geisreiter aus Österreich – Geistiges Heilen als Chance für chronisch kranke Kinder?

ca. 19:00 Uhr Abendessen

20:15 Uhr: Frank Jacob aus Kanada – Packing for Mars
Vorstellung seines Films

20:45 Uhr: Richard Wili aus der Schweiz – Heilung mit Runen 

ca. 22:45 Uhr Klangschalenmeditation mit Annemarie Geisreiter – Zum Ausklang des Tages mit wohltuender Entspannung für die Nacht

Energieausgleich: 39,50€ oder entsprechend Edelmetall (Gold und Silber)

Walter Eisentraut, Holger Greiner, Agathe, Annemarie Geisreiter, Robert Ernsting, Richard Wili und Reiner Feistle bieten nebenher und in den Pausen ihre alternativen Behandlungen an!

Samstag, der 3. März

Einlaß ab 10 Uhr

Beginn: 11 Uhr Ende gegen 23 Uhr

11:00 Uhr: Einstimmung in den Tag mit einer Klangschalenmeditation von Annemarie Geisreiter

11:15 Uhr: Dr. Sam Osmanagic, Ph.D. aus Bosnien-Herzigowina – Neuste Forschungsergebnisse zu den Pyramiden und Tunneln in Bosnien
(Dr. Sam Osmanagic wird den Vortrag in Englisch halten und wird zusätzlich ins Deutsche übersetzt)

Official web site: www.samosmanagich.com

13:30 Uhr: Mittagessen (Jeder ist Selbstzahler)

15:00 Uhr: Dr. Sam Osmanagic, Ph.D. – Energien in den Tunneln
(Dr. Sam Osmanagic wird den Vortrag in Englisch halten und wird zusätzlich ins Deutsche übersetzt)

17:00 Uhr: Pause

17:30 Uhr: Dr. Sam Osmanagic, Ph.D.  Fragen zu seinen Themen aus dem Publikum
(Die Fragen können in Deutsch gestellt werden und dann werden von Dr. Sam Osmanagich beantwortet)

Unterstützt durch Gerald Gumpert

19:15 Uhr: Abendessen (Jeder ist Selbstzahler)

21:00 Uhr: Gabriele-Kathlen Kowalski aus Deutschland – Die Gedanken MATRIX – Befreiung aus der Manipulation – Transformation durch BewusstWerdung.

ca. 22:30 Uhr Klangschalenmeditation mit Annemarie Geisreiter – Zum Ausklang des Tages mit wohltuender Entspannung für die Nacht

Energieausgleich: 59,50€ oder entsprechend Edelmetall (Gold und Silber)
(Hinweis: Der Energieausgleich enthält bereits einen Spendenbetrag für die Foundation in Bosnien. Sie dürfen auch mehr Spenden.)

Walter Eisentraut, Holger Greiner, Agathe, Annemarie Geisreiter, Robert Ernsting, Richard Wili und Reiner Feistle bieten nebenher und in den Pausen ihre alternativen Behandlungen an!

Sonntag, der 4. März

Einlaß ab 10 Uhr

Beginn: 10:40 Uhr Ende gegen 19:00 Uhr

10:40 Uhr: Einstimmung in den Tag mit einer Klangschalenmeditation von Annemarie Geisreiter

11:oo Uhr: Tonia Madenford aus den Vereinigten Staaten und Frank Jacob aus Kanada – Uralte Zivilisationen auf dem Mond und Mars – Eine astro-archeologische Erkundung
(Frank Jacob wird den Vortrag in Deutsch halten, Tonia Madenford in Englisch. Dieser Teil wird zusätzlich ins Deutsche übersetzt)

12:35 Uhr: Kurze Pause

Vortrag über Pyramiden, der Vortragende wird noch bekannt gegeben

 

14:15 Uhr: Mittagessen (Jeder ist Selbstzahler)

Das Thema des kommenden Vortrages wird noch aktualisiert

17:30 Uhr: Pause

18:00 Uhr Podiumsdiskussion mit allen Referenten – Er wird versucht alle Fragen aus dem Publikum zu beantworten.

ca. 19:15 Uhr: Klangschalenmeditation mit Annemarie Geisreiter  – Zum Ausklang des Kongresses mit wohltuender Entspannung für die Heimreise

im Anschluss Abendessen (Jeder ist Selbstzahler)

Energieausgleich: 49,-€ oder entsprechend Edelmetall (Gold und Silber)(Hinweis: Der Energieausgleich enthält bereits einen Spendenbetrag für die Foundation in Bosnien. Sie dürfen auch mehr Spenden.)

Walter Eisentraut, Holger Greiner, Agathe, Annemarie Geisreiter, Robert Ernsting, Richard Wili und Reiner Feistle bieten nebenher und in den Pausen ihre alternativen Behandlungen an!

Angebot: Wer sich im Voraus das Ticket für alle drei Tage holt, bekommt eine Behandlung unserer geistigen Heiler mit dazu!
Gesamtpreis beträgt 140 Euro

*

Der Inhaber des Hotels Kaiserhof freut sich darauf, Euch zu bewirten. Es wird ein Buffet gestellt, sowie Vegetarisches angeboten, incl. Salate, Suppe und alles was das Herz begehrt, (jeder ist Selbstzahler).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Anmeldung nur berücksichtigt wird, wenn nachfolgende *Daten gesendet werden: *Betreff: Grenzwisschaftskongress Salzburg –  *Vorname, *Familienname, *Adresse, *Telefon, alternativ:

Mobilnummer*, Email *

Anmeldung auch telefonisch möglich:

Telefon Deutschland: 0049 160 175 2576

Telefon Österreich: 0043 664 834 8024 (nicht erreichbar von 14. Jänner bis 15. Februar)

Plätze für Wohnmobile sind in der nahen Umgebung vorhanden.

.

Herzliche Grüße, wir alle freuen uns sehr auf euch,

Anmeldung unter: 

anmeldunghmt@mail.de

(Adresse kopieren und bei „Empfänger“ in die Email einfügen)

Private geschlossene Veranstaltung. Änderungen vorbehalten.

120 Dezibel – die richtige Antwort auf #metoo

 

Frauen wehrt Euch! #120 Dezibel gegen importierte Gewalt (Foto:120db.info)

Anfang dieser Woche tauchte ein Video auf, das sich an Frauen in Deutschland und Österreich richtet. „120 Dezibel“ heißt es. Der Name bezeichnet die Lautstärke eines handelsüblichen Taschenalarms, den es seit kurzem auch in den Regalen der Drogerieketten zwischen Intimhygiene und Schminke zu kaufen gibt. Dass das kein Zufall ist, ebenso wie die neben der Kassa placierten Pfeffersprays, ist den Frauen, die die Kampagne #120db ins Leben gerufen haben, nur allzu bewusst.

„Mein Name ist Mia, mein Name ist Maria, mein Name ist Ebba“: So beginnt das Video mit dem Titel „Frauen wehrt Euch!“, das derzeit tausendfach in den sozialen Netzwerken aufgerufen und geteilt wird. Die Namen werden von verschiedenen Frauen mehrfach wiederholt und sollen stellvertretend für Frauen stehen, die von importierter Gewalt betroffen sind. „Ich wurde in Kandel erstochen“, sagt eine Protagonistin, „ich wurde in Malmö vergewaltigt“. Die Namen der ermordeten und vergewaltigen Frauen sind die Namen wirklicher Opfer von „Schutzsuchenden“. Indem die Frauen die Namen aufzählen, machen sie deutlich: jede Frau kann die nächste sein.

#120db ist das wahre #metoo

„Importierte Gewalt“ bedeutet, dass die Zahl der körperlichen Straftaten im Bereich der Sexualdelikte seit 2015 eklatant gestiegen ist, davon ein erklecklicher Anteil Sexualdelikte. Verbale Staftaten, vulgo „Anmachsprüche“ und herabwürdigende Bemerkungen gegenüber Frauen sowie Grapscherei waren der Hauptgegenstand der weltweiten linken #metoo-Kampagne: Frauen berichteten, wann sie in ihrem Leben bereits von Männern belästigt worden sind. Alle möglichen mehr oder minder bekannten Männer gerieten in den Strudel der Anschuldigungen.

Frauen sind gezwungen, sich zu schützen

Seit der Flutung Europas mit Migranten aus islamischen Ländern und aus Afrika geht es nicht länger um „Belästigung“, wobei auch diese zu einer permanenten Last für einheimische Frauen geworden ist ist. Renaud Camus prägte dafür das Wort „nocence“, das sind all die kleinen Unannehmlichkeiten, deretwegen Frauen lieber die Straßenseite wechseln, Plätze meiden, Veranstaltungen fernbleiben und ungern allein unterwegs sind und schon im Vorhinein Sicherheitsmaßnahmen treffen. Auf Twitter empfahl eine der #120db-Aktivistinnen sarkastisch „Gesundheitstipps für Frauen“:

Gesundheitstipps für Frauen im Winter 2018:
•Kopftuch tragen
•wenig Fußwege absolvieren
•Wälder,Parks & verkehrberuhigte Zonen scheuen
•nicht joggen
•unnötige Aufenthalte in der Öffentlichkeit meiden
•viel drinnen bleiben
•Fenster nur anklappen

Wie reagieren die linken Medien auf die Kampagne?

Auf der Seite tagesschau.de erschien am Tag nach Bekanntwerden des Videos „Frauen wehrt euch“ eine Aufdeckergeschichte, die außer den eigenen Vorurteilen nichts zutage förderte. Man warf dort den Initiatorinnen zweierlei vor: erstens, zu behaupten, die Gewalt gegen Frauen gehe nur von Flüchtlingen aus und dies wäre „Stimmungsmache“. Zweitens, dass ihre Kritik von rechts, genauer gesagt aus der Identitären Bewegung, komme.

Flüchtlinge“ als Täter durch Statistikspielchen in Schutz nehmen

Erstens: Auf ein spezifisches Problem aufmerksam zu machen bedeutet nicht, andere Probleme zu leugnen. Wer gegen Pelzhandel auf die Straße geht, verharmlost nicht den Hunger in Afrika, und black lives mattermachte auf die Situation der Schwarzen in den USA aufmerksam, weder die Situation der Polizisten noch die der Weißen sind deswegen unproblematisch.

Die Zeitung Wienerin ist naiv genug zu schreiben, der Anteil der straffälligen Asylwerber sei gesunken, obwohl die Zahl der Verbrechen natürlich eklatant gestiegen ist:

Von 23 Prozent in 2013 sank er auf 18 Prozent in 2016. Nominell sind die Straftaten durch AsylwerberInnen zwar um 54 Prozent gestiegen, es sind aber weitaus mehr Menschen nach Österreich gekommen.

Wenn eine horrend große Gruppe einwandert, bei der sich eine bestimmte Kennzahl leicht ändert, bleibt die Zahl deswegen trotzdem horrend groß. Dazu kommt: Die importierte Gewalt ist im Gegensatz zu schon immer bestehender einheimischer Gewalt von Männern gegenüber Frauen vor allem eines: absolut vermeidbar, indem man sie nämlich einfach nicht importiert.

Die Tagesschau.de-Seite untermauert ihre Behauptung von der gesunkenen aktuellen Gewalt gegen Frauen im Jahr 2018 mit einer 14 Jahre alten Statistik aus dem Jahr 2004. Vor dem Eintritt eines großen historischen Ereignisses sehen die Zahlen immer wesentlich anders aus. Dies ist mehr als „Stimmungsmache“ (die sie ja selber der Kampagne #120db vorwerfen), nämlich bewusste Täuschung. Gutes Beispiel: Grauenhafte Verbrechen gegen Frauen wie die Zerstückelung einer 18-Jährigen (unzensuriert berichtete) in Italien vor drei Tagen werden von deutschen und österreichischen Medien weitgehend totgeschwiegen.

Die Wirklichkeit ist so lange rechts, wie sie von links ignoriert wird

Zweiter Vorwurf: Die im Video auftretenden jungen Frauen sind mehrheitlich in der Identitären Bewegung (IB) aktiv, und Martin Sellner, Co-Leiter der IB Wien, habe den Videokanal eingerichtet. Das bedarf keiner großartigen Recherche und ist außerdem kein Geheimnis. Die Aktivistinnen hatten diese Idee, fanden einen Namen, der Zeitpunkt war offenkundig richtig (nach wenigen Stunden kam das Video in die Trends), und Sellner weiß technisch Bescheid, wie man Videos macht.

Ist eine Aktion deshalb schlechter, weil die Initiatoren bekannt sind? Der Punkt ist doch der: Sie machen auf ein objektives Problem aufmerksam, das von den Mainstream.Medien verschwiegen, heruntergespielt oder gar miterzeugt wird. Man muss kein Identitären-Freund oder „rechts“ sein, um zu sehen, dass Frauen in unserem Land nicht mehr sicher sind. Man muss nur in der Lage sein, diesem Missstand einen Ausdruck zu geben, und das sind die jungen Frauen, die in dem Video Gesicht zeigen.

Ignorieren von Migrantengewalt hat auch politische Folgen

Und so lange die politisch Verantwortlichen nicht sehen, dass die Hälfte ihrer Wähler, nämlich die Frauen, immer öfter selber sexuelle Migrantengewalt erleben und sich immer besser darüber selber informieren, vertrauen ihnen ihre Wähler immer weniger.

So lange es täglich neue „Einzelfälle“ gibt, so lange wird der Kreis der Frauen größer, die fordern: Frauen, wehrt Euch! Auf der Seite http://www.120db.info/ kann man sich in den Newsletter eintragen und die Kampagne mittragen.

Quelle: https://www.unzensuriert.de/content/0026175-120-Dezibel-die-richtige-Antwort-auf-metoo07

 

Schockierend: Vollständige Liste der Grippe-Impfstoff-Zutaten – Karzinogene, Neurotoxine und mehr ..

Grippe Saison ist gut im Gange, bringen mit ihm die Entscheidung, ob oder nicht die medizinisch empfohlene Grippeimpfung haben.

Es gibt eine Kampagne, die Menschen drängt, vor allem Kinder und ältere Menschen, um diesen Schuss zu haben, aber was ist eigentlich darin?

Die mit dem Jab versehene Broschüre enthält keine vollständige Liste der Zutaten oder Nebenwirkungen. Das Blatt, das den Patienten gegeben wird, zitiert die Kopfschmerzen als die schlimmste Nebenwirkung, aber in der 4 Auszugsblätter gibt es einige andere Nebenwirkungen, die lebensbedrohlich sind.

Was ist genau in Grippeimpfstoffen?

 

Formaldehyd:

In den Labors als Konservierungsmittel verwendet, wurden die Langzeitwirkungen nicht vollständig untersucht. Ein Studium der Beerdigungsindustrie Arbeiter fanden eine Verbindung zwischen Formaldehyd und myeloischen Lukämie.

 

Octylphenolethoxylat (Triton X-100):

Von Firmen für „Benetzung, Waschmittel, überlegene harte Oberfläche, Metallreinigung und ausgezeichnete Emulgierung“ in Farben, Beschichtungen, Ölfeldchemikalien, Textilien und industriellen Reinigern. Studien haben gezeigt, dass es für das Fortpflanzungssystem schädlich sein kann.

 

Thimerosal

Enthält Quecksilber und ist ein Neurotoxin; Es kann Nervenschäden verursachen, und FDA kennt zahlreiche Fälle von Quecksilbervergiftung durch Thimerosal verursacht.

Weitere Inhaltsstoffe in Fluzone sind: Natriumphosphat-gepufferte isotonische Natriumchloridlösung und Gelatine
Andere Grippe-Aufnahmen werden aus verschiedenen potentiell toxischen Inhaltsstoffen hergestellt:

 

Monobasisches Natriumphosphat (MSP):

Bekannt, um akute Phosphat-Nephropathie und dauerhafte Beeinträchtigung der Nierenfunktionen zu verursachen. Es hat auch Krampfanfälle und Herzrhythmusstörungen ausgelöst.

 

Zweibasisches Natriumphosphat und monobasisches Kaliumphosphat:

Phosphate werden oft in Lebensmitteln als Konservierungsmittel, Säuerungsmittel und Emulgatoren eingesetzt. Wurde mit Herz-Kreislauf-Problemen verknüpft.

 

Kaliumchlorid:

Bekannt, um Verdauungsprobleme und Erbrechen zu verursachen, aber in schweren Fällen kann es zu schweren allergischen Reaktionen, Brustschmerzen, unregelmäßigen Herzschlag, Verwirrung und Lähmung führen.

 

Calciumchlorid:

Kann zu Herz-Kreislauf-Problemen führen.

 

Natrium-Taurodeoxycholat:
Haben sich mit der Förderung des Tumorwachstums, vor allem in Pankreas, Dickdarm und Hals, Studien zeigen.

 

Neomycinsulfat:

In seltenen Fällen wurde mit Schläfrigkeit, Verlust des Gehörs, Atembeschwerden, Hautausschlag und Schwäche verbunden.

 

Polymyxin B:

Ist ein Antibiotikum, dessen Nebenwirkungen neurotoxische und nephrotoxische Reaktionen sind: steigende Blutspiegel, Schwindel, Apnoe, Fieber und Kopfschmerzen.

 

Quecksilber:

Ein schweres Metall, das für die Vergiftung verantwortlich ist, und Schäden an vielen Organen, die zu schweren Erkrankungen führen, darunter auch Schlafstörungen und neurologische Störungen.

 

Beta-Propiolacton

Ein Karzinogen und ein mögliches Toxin für Leber, Haut, Atemwege und Magen-Darm-Trakt.

Für die vollständige Liste der Impfstoffe und ihre Zutaten besuchen Sie bitte diese Seite.
(Organisch & gesund)

http://alternativenewsnetwork.net

 

Wir wurden alle belogen! EU-Papier beweist: Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“

Immer Richtung Deutschland (Foto: Durch Janossy Gergely/Shutterstock)

Der Autor Matthias Matussek hat brisante Dokumente entdeckt, die belegen, dass wir alle von Anfang an von den Politikern und Medien belogen wurden. Es ging nie um Hilfe für Kriegsflüchtinge, es geht um knallharte Neuansiedlung in Europa. Die EU-Strategen wollen so den rückläufigen Bevölkerungszahlen durch Überalterung und sinkende Geburtenraten entgegen wirken. Deswegen begrüßen sie jeden einzelnen so genannten Flüchtling plus Familiennachzug, den das hilft ihnen, ihre Pläne zu verwirklichen.

Matussek fasst diesen ungeheuren Skandal mit folgenden Worten zusammen:

1.) Jeder Lesekundige kann auf der Original-Website der UNO, also definitiv keine fake-news, über
http://www.un.org/…/po…/publications/migration/migration.htm
nachlesen, dass es selbstverständlich das UN-Thesenpapier „replacement migration“ (Ersatzmigration) gibt, welches keineswegs von zeitlich begrenzten Schutzsuchenden spricht.

2.) Ferner kann jeder Lesekundige auf der Original-Website der Europäischen Kommission, also ebenso definitiv keine fake-news, über
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm
nachlesen, was der EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos sagte und ebenso keineswegs von vermeintlich zeitlich begrenzter Schutzgewährung, sondern unverhohlen von somit dauerhaften Neuansiedlungszusagen spricht:
……“Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, SCHRITTWEISE unsere gemeinsamen NEUANSIEDLUNGSZUSAGEN zu ERHÖHEN.“……

3.) Aufgrund obiger nachweislich verifizierbarer Original-Quellen der UNO und der Europäischem Kommission ist belegt, dass wir derzeit -mehrheitlich- keine Völkerwanderungen von größtenteils angeblich „zeitlich befristet Schutzsuchenden“, sondern mehrheitlich eher gezielt dauerhafte EU-„Neuandsiedlungen“ als indirekte Umsetzung des UNO-Thesenpapiers „replcaement migration“ (Ersatzmigration) erleben.

4.) Diese öffentlich verifizierbaren Fakten werden uns seitens der -vermeintlich- mehrheitlich qualitätsorientiert arbeitenden Traditions-Verlage und der öffentlich-rechtlichen Sender seit längerem überwiegend vorenthalten, trotz höchstrichterlich geschützter Meinungsbildungsfreiheit und deren Grundvoraussetzung eines mehrheitlich qualitätsorientierten Journalismus.

Das Dokument:

Europäische Kommission – Pressemitteilung

Verbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahmen vor

Brüssel, 13. Juli 2016

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen.

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen. Der Vorschlag ist Teil der von der Kommission geplanten Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und der in der Europäischen Migrationsagenda dargelegten langfristigen Strategie für eine bessere Steuerung der Migration. Zudem wird er zur Umsetzung des neuen ergebnisorientierten Partnerschaftsrahmens für die Zusammenarbeit mit wichtigen Herkunfts- und Transitländern beitragen, den die Kommission am 7. Juni vorgestellt hat.

Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Kommission, erklärte: „Wir müssen unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Gewährleistung eines internationalen Schutzes weiter verstärken und dazu insbesondere Flüchtlingen eine sichere und geordnete Neuansiedlung in Europa ermöglichen. Die bisherigen Ad-hoc-Lösungen haben zwar gewisse Ergebnisse gebracht, aber dank der heute vorgeschlagenen neuen Verfahren wird es uns möglich sein, bereits in einem frühen Stadium mit den Mitgliedstaaten zusammenzuarbeiten, um die Anstrengungen der Mitgliedstaaten zu bündeln und zu verstärken und insgesamt effizienter vorzugehen. Wie viele Menschen alljährlich neu angesiedelt werden, entscheiden weiterhin die Mitgliedstaaten selbst. Sie können künftig finanzielle Unterstützung aus dem EU-Haushalt erhalten, um ihre Entscheidungen in die Praxis umzusetzen. Somit kann die EU künftig auf effiziente Weise ihrer gemeinsamen Pflicht zur Solidarität mit Nicht-EU-Ländern nachkommen und diese dabei unterstützen, mit der Vielzahl von Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten, fertig zu werden.”

Der EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, erklärte dazu: „Der heutige Vorschlag ist ein bedeutender Schritt bei unseren Bemühungen, schutzbedürftigen Menschen legale und sichere Wege in die EU und Schutz anzubieten. Er ist ein wesentliches Element des größeren Ziels, dafür zu sorgen, dass Schutzbedürftige Schutz erhalten, die Anreize für irreguläre Migration zu verringern und Migranten vor Ausbeutung durch Schleusernetze und vor gefährlichen Reisen nach Europa zu schützen. Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, schrittweise unsere gemeinsamen Neuansiedlungszusagen zu erhöhen. In ihrem Bemühen, irreguläre Migrationswege zu schließen, schafft die EU auf diese Weise echte legale Migrationskanäle.”

Durch den heute vorgelegten Vorschlag soll ein dauerhafter Rahmen mit einem einheitlichen Verfahren für die Neuansiedlung innerhalb der EU geschaffen werden. Wie viele Menschen alljährlich neu angesiedelt werden, entscheiden weiterhin die Mitgliedstaaten selbst, aber durch die Koordinierung der nationalen Anstrengungen und durch ein gemeinsames Vorgehen wird die EU als Ganzes mehr bewirken können. Der künftige Neuansiedlungsrahmen soll durch jährliche EU-Neuansiedlungspläne umgesetzt werden, die vom Rat auf Vorschlag der Kommission angenommen und durch gezielte, von der Kommission angenommene EU-Neuansiedlungsprogramme in die Praxis umgesetzt werden. In den jährlichen EU-Neuansiedlungsplänen sollen die allgemeinen geografischen Prioritäten, auf deren Grundlage die Neuansiedlungen erfolgen sollen, sowie die Gesamtzahl der im folgenden Jahr im jährlichen Neuansiedlungsplan auf Basis der Mitwirkung und der Beiträge der Mitgliedstaaten und assoziierten Schengen-Länder neu anzusiedelnden Personen festgelegt werden.

Im EU-Neuansiedlungsrahmen sollen ferner die Kriterien festgelegt werden, die bei der Bestimmung der Gebiete oder Drittstaaten, aus denen die Neuansiedlung erfolgen soll, berücksichtigt werden sollen, unter anderem die Zahl der Personen, die internationalen Schutz benötigen, in bestimmten Drittstaaten, die allgemeinen Beziehungen der EU zu Drittstaaten sowie deren wirksame Zusammenarbeit im Bereich Asyl und Migration einschließlich der Weiterentwicklung ihres Asylsystems und der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der irregulären Migration sowie in den Bereichen Rückübernahme, Rückkehr und Rückführung.

Mit dem neuen EU-Neuansiedlungsrahmen werden zudem gemeinsame Standardverfahren für die Auswahl und Behandlung von Neuansiedlungskandidaten festgelegt. Der Neuansiedlungsrahmen enthält auch die gemeinsamen Zulassungskriterien für die Neuansiedlung in der EU im Rahmen der gezielten Neuansiedlungsprogramme der EU, die einheitlich festgelegten möglichen Gründe für den Ausschluss von Kandidaten und das Neuansiedlungsverfahren (ordentliches Verfahren oder Eilverfahren), das angewandt werden könnte.

Zur Unterstützung der Neuansiedlungsbemühungen der Mitgliedstaaten im Rahmen der gezielten EU-Programme stellt die Kommission für jede neu angesiedelte Person 10 000 EUR aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. Die Mittel werden aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) zugewiesen. Neuansiedlungen, die nicht durch den Neuansiedlungsrahmen der Union abgedeckt sind, werden nicht aus dem Unionshaushalt finanziert.

Gemäß den Protokollen zu den Verträgen können sich das Vereinigte Königreich und Irland an der Umsetzung der vorgeschlagenen Verordnung beteiligen, falls sie dies wünschen. Dänemark beteiligt sich nicht an der Annahme dieser Verordnung und ist weder durch sie gebunden noch zu ihrer Anwendung verpflichtet.

Hintergrund

Am 13. Mai 2015 schlug die Europäische Kommission mit der Europäischen Migrationsagenda eine umfassende Strategie vor. Diese Agenda bildet die Grundlage für die fortlaufende Arbeit der Kommission zur Bewältigung der unmittelbaren und langfristigen Herausforderungen einer wirksamen und umfassenden Steuerung der Migrationsströme. Ferner wurde in der Migrationsagenda dargelegt, warum ein gemeinsames Vorgehen erforderlich ist, um schutzbedürftigen Vertriebenen Schutz durch Neuansiedlung zu gewähren.

Am 8. Juni 2015 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Empfehlung für eine europäische Neuansiedlungsregelung. In den anschließenden Schlussfolgerungen der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten vom 20. Juli 2015 wurde beschlossen, durch multilaterale und nationale Regelungen 22 504 Personen, die eindeutig internationalen Schutz benötigen, neu anzusiedeln.

Am 15. Dezember 2015 veröffentlichte die Kommission eine Empfehlung für eine Regelung betreffend die Türkei über die freiwillige Aufnahme aus humanitären Gründen. Gemäß der Erklärung EU-Türkei vom 18. März 2016 wird eine Regelung über die freiwillige Aufnahme aus humanitären Gründen in Kraft treten, sobald die irregulären Grenzübertritte zwischen der Türkei und der EU enden oder zumindest ihre Zahl erheblich und nachhaltig zurückgegangen ist.

Am 6. April 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Mitteilung, mit der eine Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und die Einrichtung eines strukturierten Systems für die Neuansiedlung angestoßen wurden, mit dem die Politik der Union im Bereich der Neuansiedlung ausgestaltet wird und das einen gemeinsamen Ansatz für sichere und legale Wege in die EU für Personen, die internationalen Schutz benötigen, bietet.

Im Anschluss an diese Mitteilung legte die Kommission am 4. Mai 2016 ein erstes Reformpaket vor. Dieses Paket enthielt Vorschläge für die Schaffung eines nachhaltigen und gerechten Dublin-Systems, für eine Stärkung des Eurodac-Systems und für die Schaffung einer echten Asylagentur der Europäischen Union.

Die Kommission erstattet regelmäßig über die bei den Neuansiedlungen erzielten Fortschritte Bericht. Der erste Bericht über die Umsiedlungs- und Neuansiedlungsmaßnahmen wurde am 16. März angenommen. Der zweite, der dritte und der vierte Bericht wurden am 12. April18. Maiund 15. Juni angenommen. Der fünfte Bericht über die Umsiedlungs- und Neuansiedlungsmaßnahmen wurde heute angenommen.

Weitere Informationen

Häufig gestellte Fragen: Schaffung eines EU-Neuansiedlungsrahmens:

Verordnung über die Schaffung eines Neuansiedlungsrahmens der Union und zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 516/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates

Pressemitteilung: Vollendung der Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems: eine effiziente, faire und humane Asylpolitik

Häufig gestellte Fragen: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET – Asylverfahren: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET – Qualifikation: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET – Aufnahmebedingungen: Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems

FACTSHEET – Das Gemeinsame Europäische Asylsystem

Pressemitteilung: Umsiedlung und Neuansiedlung: Positiver Trend setzt sich fort, aber mehr Anstrengungen benötigt

Pressemitteilung: Kommission stellt neuen Migrationspartnerschaftsrahmen vor: Zusammenarbeit mit Drittländern verstärken, um Migration besser zu steuern

Pressemitteilung: Eine faire und nachhaltige gemeinsame Asylpolitik verwirklichen

Pressemitteilung: Erneuerung des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und Schaffung sicherer und legaler Wege nach Europa: EU-Kommission stellt Reformoptionen vor

Schlussfolgerungen des Rates zur Neuansiedlung von 20 000 Personen, die internationalen Schutz benötigen

Pressemitteilung: Vereinbarung mit der Türkei über die freiwillige Aufnahme syrischer Flüchtlinge aus humanitären Gründen

Empfehlung der Kommission für eine Regelung über die freiwillige humanitäre Aufnahme syrischer Flüchtlinge aus der Türkei

Erklärung EU-Türkei vom 18. März 2016

Vorschlag für einen Beschluss des Rates zur Änderung des Beschlusses (EU) 2015/1601 des Rates vom 22. September 2015 zur Einführung von vorläufigen Maßnahmen im Bereich des internationalen Schutzes zugunsten von Italien und Griechenland

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/01/27/wir-wurden-alle-belogen-eu-papier-beweist-es-ging-nie-um-fluechtlinge-sondern-um-eine-geplante-neuansiedlung/